Nach dem Husten eigenartiger Geschmack im Mund

22.11.09 16:09 #1
Neues Thema erstellen

lokar ist offline
Beiträge: 2
Seit: 22.08.09
Hallo Zusammen

Ich habe folgendes Problem, ich habe vor 3 Wochen aufgehört mit Rauchen. Ich bin männlich 24 Jahre alt und habe 9 Jahre geraucht. Nun habe ich seit ca. 2 Wochen Husten allerdings nicht allzu stark aber immer mit Auswurf( manchmal gelb, braun und manchmal Grün). Beim Arzt war ich und der sagte mir das sei weil sich die Lunge vom Dreck befreit, ist wohl auch so da ich das schon mehreren Orten gehört habe. Doch jetzt seit ca. 3 Tagen habe ich immer nach dem Husten das Gefühl als habe ich Blut im Mund vom Geschmack her, allerdings kann ich oder besser gesagt muss ich kein Blut spucken. Nun wollte ich hier fragen ob da jemand weiss was das sein kann?
Nehme seit Montag ACC Eco 600 um den Schleim zu verflüssigen, ausserdem wurde vor 3 Monaten ein Schädel MRT gemacht und dort wurde eine chronische sinitus frontalis rechts festgstellt. Ob das damit wohl zusammen hängt?Während den 9 Jahren rauchen hatte ich nie solche Problme. Ich würde mich auf jede Antwort freuen
Gruss Michael

Geändert von lokar (22.11.09 um 16:35 Uhr)

Nach dem Husten eigenartiger Geschmack im Mund

dickie ist offline
Beiträge: 372
Seit: 30.09.09
Blut schmeckt metallisch, und wenn du Blut im Husten hast ( Blut im Husten wäre aber keine schöne Sache, rede nochmal mit dem Arzt drüber), dann solltest du das sehen.
Vielleicht hast du eine Halsinfektion. Bakterien machen auch einen seltsamen Geschmack. Jetzt rauchst du nicht mehr, und auf dem Schleim der sich löst, wachsen vielleicht Bakterien ( 9 Jahre rauchen machen eine ganze Schicht Gift, das dauert bis sich das löst). Falls du sonst keine gesundheitlichen Probleme hast und auch wegen der Sinusitis, kannst du vielleicht mal Gelomyrtol ausprobieren. Es wirkt schleimlösend und antibakteriell. Bei der Sinusitis würde ich drauf achten, ob dir Kälte oder Wärme guttut. Wenn dir Kälte besser tut, dann lege abends vor dem Schlafen gehen einen Eispack ( direkt aus der Tiefkühltruhe) für 10 Minuten auf die betroffene Stelle.
Die Schleimhäute schwellen unter der Kälte ab und dann kann wieder Sauerstoff hin. Ich habe chronische Nebenhöhlenentzündung wegen einer Knochenentzündung. Die Kälte vom Eispack wirkt in Verbindung mit ätherischen Lavendelöl wahre Wunder.
Auf jeden Fall viel trinken, zwei Liter Wasser mind. auf den Tag verteilt und zusätzlich noch Tee. Evtl. auch ein Multivitaminprodukt, auch wiederum je nachdem, wie deine Gesundheit sonst aussieht.


Optionen Suchen


Themenübersicht