Lähmungserscheinungen und keiner weiß warum

21.11.09 09:59 #1
Neues Thema erstellen
Lähmungserscheinungen und keiner weiß warum

julisa ist offline
Beiträge: 1.798
Seit: 20.03.09
Zitat von Glutenlady Beitrag anzeigen
So Amalgan ist aus dem Unterkiefer herraus , jetzt gibt es nur noch die Legierungen im Oberkiefer .
Was aber jetzt aufgetreten ist das die Symthome im Bezug auf Taubheit, nun in beiden Unterarmen , auch die wärme Empfindilgkeit in der linken Hand hat sich stark verändert und ich friere , hinzu kommt das ich öfters das gefühl habe pudding beine zu haben und mein linkes Auge macht probleme , mein Schielwinkel hat zugenommen ebenso habe ich schmerzen im Auge selber.
Hallo Glutenlady,

für mich liest sich das so, dass Du durch das Entfernen der Amalgamfüllungen noch mal mit Quecksilber belastet wurdest und die Vergiftung sich nun noch akuter zeigt. Das Fass, das überläuft ...

Wurde mit Kofferdam gearbeitet und spezieller Absaugung?

Auch, dass Du auf so eine sanfte Ausleitung mit den Pekana Mitteln (Spagyrik) derart heftig reagierst, zeigt, dass Dein Körper wahrscheinlich wirklich stark vergiftet ist.

Hier jetzt den richtigen Schritt zu tun, ist nicht einfach. Da muß jeder seinen Weg finden. Manche entscheiden sich für DMPS Infusionen, andere für Chlorella, Bärlauch und Koriander etc.

Gut wäre es, wenn Du einen Arzt findest, der in diesem speziellen Gebiet fit ist (also kein normaler Mediziner). Zum Beispiel einen Umweltmediziner:
www.dbu-online.de/index.php?id=397

VG
julisa

Lähmungserscheinungen und keiner weiß warum

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Manche versuchen auch erst einmal, Leber und Nieren zu stärken mit entsprechenden Mitteln, bevor sie überhaupt mit einer Ausleitung anfangen...

Gruss,
Uta

Lähmungserscheinungen und keiner weiß warum

FrankM ist offline
Gesperrt
Beiträge: 143
Seit: 10.11.09
Hallo Glutenlady, meiner Meinung nach brauchst du unbedingt eine Parodontosebehandlung. Dabei wird das auslösende Entzündungspotential vollständig entfernt. Dazu musst du zu einem Zahnarzt gehen, der damit Erfahrung hat. Deine Zahnfleischtaschen müssen dann behandelt werden. Ich empfehle dir, keine Zahntaschentiefen größer als 2mm. Das musst du dort so vorgeben.

Nach erfolgreicher Behandlung sollten die Symptome ganz allmählich wieder zurückgehen. Du musst dann halbjährlich beim Zahnarzt dein Zahnfleisch auf Entzündungen überprüfen lassen und ggf. nachbehandeln lassen. Von Amalgan wechseln halte ich nichts. Von Entgiftung auch nicht. Das ist z.Z. so ein Trend, der dir nur Zeit und Geld kostet.

Lähmungserscheinungen und keiner weiß warum

Glutenlady ist offline
Themenstarter Beiträge: 83
Seit: 20.11.09
Zitat von FrankM Beitrag anzeigen
Hallo Glutenlady, meiner Meinung nach brauchst du unbedingt eine Parodontosebehandlung. Dabei wird das auslösende Entzündungspotential vollständig entfernt. Dazu musst du zu einem Zahnarzt gehen, der damit Erfahrung hat. Deine Zahnfleischtaschen müssen dann behandelt werden. Ich empfehle dir, keine Zahntaschentiefen größer als 2mm. Das musst du dort so vorgeben.

Nach erfolgreicher Behandlung sollten die Symptome ganz allmählich wieder zurückgehen. Du musst dann halbjährlich beim Zahnarzt dein Zahnfleisch auf Entzündungen überprüfen lassen und ggf. nachbehandeln lassen. Von Amalgan wechseln halte ich nichts. Von Entgiftung auch nicht. Das ist z.Z. so ein Trend, der dir nur Zeit und Geld kostet.
Danke .. Paradonthosebehandlungen hab ich regelmäßig alle 2-3 Jahre.. es hält aber nicht lange an .. bekomme ziemlich dicke und schmerzende Aphten na ja hab auch schon mit dem Arzt gesprochen. er kann nix tun ..ich hasse es mittlerweile
@julisa die Amalganentfernung fand mit Spezialsauger statt und hinter her durfte ich das entgiften über das Fußbad ausprobieren.
Das Wasser war sehr rostig , was aber so nix zu bedeuten haben sollte , meinte meine Hausärztin
schönen Abend

Lähmungserscheinungen und keiner weiß warum

samana ist offline
Beiträge: 47
Seit: 07.11.09
Hallo Glutenlady,,

bin noch ganz neu hier, Dein Fall hört sich in ein paar Punkten ähnlich wie meiner an. Bin auch schon mein ganzes Leben empfindlich, habe jetzt diverse Lebensmittelallergien bekommen in SS und hatte als Kind enormes Untergewicht /unerkannte Laktoseunverträglichkeit, ständig Durchfall...
Ausserdem habe ich noch diverse sehr schlimme Wirbelsäulenprobleme gehabt und mache gerade ne Amalgamvergiftung durch. Wie du beschäftige ich mich mit Ernährung, aber auch Kräuterheilung. Ich entgifte wegen SS nur ganz sanft mit Spirulina - keine Schulmedizin und kein Koriander. Eine HP hat mir Nosoden gemacht, ich hatte starke Mangelerscheinung, was jetzt halbwegs ausgeglichen ist. Ausserdem arbeite ich mit Essenzen, die Rostock-Essenzen (google) sind sehr stark, dort gibt es auch "Entgiftung". Man kann sie verdünnen, dann ist der Alkoholgehalt minimal. Das so meine Empfehlungen. Die HP empfahl mir Leberkräuter z.B. Mariendistel, was mir bis jetzt zu teuer war. Ausserdem ruhe ich viel, nehme Eisen (wegen SS), Magnesium und in Massen Brennesseltee. Wichtig für mich (vielleicht ist es bei Dir ähnlich?) sind viel Gemüsegerichte (ca. zwei pro Tag) und sehr wenig Getreide, egal ob VK, Dinkel oder Hirse...
Natürlich nur bio, keine Zusatzstoffe, klar. Übrigens steht Mais im Verdacht, eine B12-Resorptionsstörung hervorzurufen.
Ich mache meine schlechte Ernährungsgewohnheit über Jahre (zuviel Obst, Getreide und Dessert/Milchprodukte) aber auch in meiner Kindheit (viel Fertigkost, Tütensuppen, so gut wie KEIN Gemüse, war m. o w. magersüchtig) für meine jetzigen Probleme verantwortlich und natürlich die Amalgamvergiftung, da diese nach einer unsachgemässen Plombenentfernung zu massiven Problemen geführt hat (monatelange Verdauungsstörungen, Psyche, Aussehen), welche jetzt immerhin weg sind.

Ausserdem arbeite ich auch mit Geistheilung, das kann ich Dir empfehlen, denn Deine Geschichte ist mit so vielen (scheinbar unlösbaren) Problemen gesundheitlicher Natur typisch für eine Heilerin ♥. Ich werde regelmässig von einem befreundeten Heiler behandelt und das hilft immer.
Nina Dul und die Kraft der Magenta-Energie Vielleicht gefällt Dir diese Seite, ich werde diese Frau demnächst selbst einmal besuchen, denn sie ist mir empfohlen worden.

Liebe Grüsse und erfolgreiche Heilung wünsche ich Dir
samana

Geändert von samana (08.04.10 um 12:05 Uhr)

Lähmungserscheinungen und keiner weiß warum

Malve ist offline
Moderatorin
Beiträge: 22.471
Seit: 26.04.04

Lähmungserscheinungen und keiner weiß warum

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo Glutenlady,

einen Vitamin B-Mangel hast Du nicht?:
Gehirn und Nervenzellen*»*Langsam einsetzende Lähmungen*»*Vitamin-B12-Mangel - gesundheit.com

Gruss,
Uta

Lähmungserscheinungen und keiner weiß warum

Glutenlady ist offline
Themenstarter Beiträge: 83
Seit: 20.11.09
@samana ich kann dich beruhigen , als Kind hatte ich unmengen an frischem Gemüse, Obst , Milch/Milchprodukte von Schaf und Ziege sowie noch selbstgemahlenes Getreide und zwar in Bio Qualität gegessen , Zitrusfrüchte wurden extra aus der Stadt gebracht
ich bekam massig Vitamin D , Lebertran und manchmal auch Rizinusöl . Ich litt als Kind dauernd an Verstopfung und Tütenkram .. dat kannte man nitt da wo ich herkomme da ging man mit der Jahreszeit und mit der Natur . Ich habe viel von dem was ich von Oma gelernt gehabe noch drauf und gebe es auch in meinen Kursen an JUNGE Mütter gerne weiter
@uma .. mit Geistheiler habe ich KEINE Erfahrungen , jedoch mit der Alternativen Medizin sprich mit Heilkräutern ,, nach Maria Treben ist ja ne Landsmännin von mir gewesen
@uta der Vitamin B12 Mangel da könntest du recht haben werde den wert in diesem quartal nochmal überprüfen lassen
Danke
sagt die Glutenlady

Lähmungserscheinungen und keiner weiß warum

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo Glutenlady,

hier wird beschrieben, was bei der Bestimmung von B12 zu beachten ist:

http://www.labor-duesseldorf.de/13/20081020_vitb12.pdf

Gruss,
Uta

Lähmungserscheinungen und keiner weiß warum

FrankM ist offline
Gesperrt
Beiträge: 143
Seit: 10.11.09
Hallo Glutenlady, wenn die Parodontosebehandlung nicht mehr hilft, und du Aphten bekommst, dann musst du dir die Zähne ziehen lassen, die weh tun. Das musst du selbst herausfinden. Drücke mal mit einem Finger senkrecht auf jeden Zahn. Wenn dabei ein Schmerz entsteht, hat der Zahn Parodontose und muss behandelt werden. Drücke mal von der Seite auf Höhe des Zahnfleischrandes mit dem Fingernagel gegen jeden Zahn und reibe dabei. Wenn ein Schmerz entsteht, muss der Zahn mit einer Parodontosebehandlung behandelt werden. Wenn der Schmerz dann nicht mehr weggeht, muss der Zahn raus. Das musst du immer wieder prüfen. Das kann mehrere Zähne kosten. Das ist sicherlich unangenehm aber du musst abwägen, was dir lieber ist. Einen anderen Weg sehe ich nicht.


Optionen Suchen


Themenübersicht