Lähmungserscheinungen und keiner weiß warum

21.11.09 09:59 #1
Neues Thema erstellen
Lähmungserscheinungen und keiner weiß warum

BunnyDog ist offline
Beiträge: 1.291
Seit: 05.08.08
Deine Symptome könnten auch auf eine Borreliose weisen.

Wochen, Monate oder sogar Jahre später, selten auch ohne das Warnsymptom der anfänglichen Wanderröte, geht die Erkrankung bei etwa 10–20 % der Infizierten in das Stadium der Nervenborreliose (Neuroborreliose) über. Diese äußert sich in vielfältigen Beschwerden, z. B. hartnäckigen Nervenschmerzen, Gesichtslähmungen, Störungen der Tastempfindung oder Sehproblemen. Daneben können eine Herzmuskelentzündung und Gelenkentzündungen auftreten, bevorzugt an Knie- und Fußgelenken (Lyme-Arthritis). Viele Patienten leiden außerdem unter starkem Erschöpfungsgefühl und einer ständigen Müdigkeit.
Quelle: Borreliose - GESUNDHEIT HEUTE

Lähmungserscheinungen und keiner weiß warum

Glutenlady ist offline
Themenstarter Beiträge: 83
Seit: 20.11.09
Zitat von BunnyDog Beitrag anzeigen
Deine Symptome könnten auch auf eine Borreliose weisen.



Quelle: Borreliose - GESUNDHEIT HEUTE
eine Borreliose ist aus zu schließen .. habe die Tests erst vorheriges Monat vom Neurodock durchführen lassen . Ebenso wurde die HWS und die Brustwirbelsäule und der Kopf im MRT durchleuchtet ..
Nun mir ist hier ein Beitrag von Rudi Ratlos entfallen ,sorry .. dazu möchte ich noch Antworten .. Ja ich hatte ein HWS Trauma .. mein Ex verprügelte 2006 mich so dass ich mehr Tod als Lebendig ins Krankenhaus kam , kurze Zeit hatte ich ein Knubbel auf der rechten Hand der operativ entfernt wurde , mein rechtes Kiefergelenk und zwei Halswirbeln wurden erst nach 2 Jahren eingeränkt und ein Nerv in der Linken Hand (von der Elle zum Ringfinger) wurde freigelegt.

Lähmungserscheinungen und keiner weiß warum

Glutenlady ist offline
Themenstarter Beiträge: 83
Seit: 20.11.09
manno man der schock saß tief .. der Zahndock hat 3 Füllungen entfernt und zwar da wo der Stromfluss am höchsten war .. da waren doch tatsächlich zwei Amalganfüllungen übereinander gestapelt nun habe ich auch schon mit der Ausleitung begonnen .. 3x täglich Tropfen .. schmeckt scheußlich .. aber Oma sagte .. Medizin muss nitt schmecken sondern helfen .. ich hoffe sie hat recht
schönes Wochenende wünscht
die Glutenlady

Lähmungserscheinungen und keiner weiß warum

Glutenlady ist offline
Themenstarter Beiträge: 83
Seit: 20.11.09
So Amalgan ist aus dem Unterkiefer herraus , jetzt gibt es nur noch die Legierungen im Oberkiefer .
Was aber jetzt aufgetreten ist das die Symthome im Bezug auf Taubheit, nun in beiden Unterarmen , auch die wärme Empfindilgkeit in der linken Hand hat sich stark verändert und ich friere , hinzu kommt das ich öfters das gefühl habe pudding beine zu haben und mein linkes Auge macht probleme , mein Schielwinkel hat zugenommen ebenso habe ich schmerzen im Auge selber. Die Orthoptistin sagte dass ich ne Hornhaut verkrümmung habe die zunimmt . Sie schlägt vor bis im April zu warten und dann mich zur O.P zu schicken
nun was meint Ihr dazu ???
Gruß
Die Glutenlady

Lähmungserscheinungen und keiner weiß warum

Shelley ist offline
Beiträge: 10.454
Seit: 28.09.05
hallo glutenlady,

du nennst dich glutenlady: hast du zöliakie?

sorry, aber ich kann nicht alles lesen hier.
ich wollte dir nur sagen, weil du von lähmungserscheinungen schreibst:

meine ärztin sagte mir, dass jemand, der zöliakie hat, gluten aber trotzdem isst, durchaus so fest gelähmt werden kann, dass er im rollstuhl landet.

du schreibst zwar nicht von beinlähmungen, doch das mit lähmungen gilt nicht nur für beine.

machst du voll strenge glutenfreie diät, oder machst du auch ausnahmen?

nimmst du zu der glutenfreien diät noch l-glutamin?
das soll auch helfen.

liebe grüsse; shelley
__________________
IchDiskutierNichtMitIdioten.ErstZiehnSieMichAufIhrNiveauRab, DannSchlagen'sMichMitIhrerErfahrung.

Lähmungserscheinungen und keiner weiß warum

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo Glutenlady,

sind diese Amalgamfüllungen mit sämtlichen Schutzvorrichtungen entfernt worden?

Was genau nimmst Du da für Tropfen; was ist drin?
Trinkst Du viel gutes Wasser?
Unterstützt Du Deine Leber?

Welche Legierungen sind denn jetzt noch in Deinen Zähnen drin?

Gruss,
Uta

Lähmungserscheinungen und keiner weiß warum

Glutenlady ist offline
Themenstarter Beiträge: 83
Seit: 20.11.09
@shelley .. ja ich habe Zöliakie und das angeblich schon als 13 jährige doch da wohnte ich in einem anderen land und das Kind hatte keine namen , man sagte nur ich sollte mich von der heimischen Spezialität dem Maisbrei ernähren
und ich kann dich beruhigen , ich halte STRENGE gluten /weizenfreie DIÄT denn ich habe zusätzlich auch ne sehr starke Weizen Allergie. Zusätzliche Laktose, Fruktose, Konservierungsstoff und Histamin Intolleranz und zum Heuschnupfen kommen noch Tierhaar und sehr starke Hausstaub Allergien.
Aufgrund der Vielfältigkeit der Nahrungsmittel Allergien , auch in der Zusammenstellung bin ich Ernährungsberaterin geworden und gebe mein Wissen zwar im Moment nur an Kindern weiter.( bin im Hauptberuf Erzieherin und leite zwei Koch Ags an Grundschulen )
Medikamente nehme ich KEINE nur im strengsten Notfall, d.h im übertriebenen Sinne wenn ich den Kopf unter Ärmel trage.
Schmerzen halte ich bis zu einem Gewissen Punkt aus .. und dann greife ich Nur auf Tabletten die aus meiner Alten Heimat stammen zurück , die sind OHNE LACTOSE und haben weniger Nebenwirkungen und helfen Hammermäßig sofort.
Ich kann von mir schreiben bin eher ein Verfechter der "alten Heilmittel" und gehe oft nach Maria Treben muss aber auch hier aufpassen denn ich vertrage nicht alle Heilkräuter.
@uta ....nun die Tropfen die mich unterstützen sollen darf ich leider nicht , mein Immunsysthem reagierte heftigst drauf . Ich bekam Probleme mit der Mundschleimhaut.
Welche Legierungen ich noch im Oberkiefer habe .. weis ich nicht der Dock meint NUR Billige von der Kasse , ja und eine Fistel an der gekappten Wurzel des sogenannten "Nierenzahns" habe ich auch , doch da dürfen wir im Moment nicht dran der soll mit den " Neuen" Zähnen entfernt werden
Der Dock hat mir dann die Entgiftung über die Fußreflexzonen empfohlen , hab auch schon 1 Fußbad gehabt , seid diesem Zeitpunkt kribbelt es .. nun ja ..der Allergodock hat es abgetan mit einem sehr kaputten Immunsysthem , die Hausärztin stimmt dem zu und sagt ich würde immer bei Streß mit körperlichen Symthome reagieren , der Orthopäde schüttelt nur den Kopf und bittet mich NUR bei akkuten Schmerzen zu ihm zu kommen und der Neurologe meint Jetzt hilft nur noch ne Rückenmarkpunktion .
Apropo orthopädische Rehamaßnahmen die schossen ins gegenteil um , Muskelverhärtung und höllische Schmerzen einzige positive Erfolg war wärme aber auch das nur bis zu einem Punkt
Es wird so schnell alles auf die PSYCHE geschoben ich mag bald nimmer
wenn meine Mutter und mein Schatz mich nicht so dringend noch brauchen würden .. ich wüsste nicht was dann passieren würde
Danke dass ihr da seid

Lähmungserscheinungen und keiner weiß warum

Morja ist offline
Beiträge: 823
Seit: 27.10.09
Hallo Glutenlady

Ich bin hier sicher nicht der Fachmann -> nur zur Unterstützung der Psyche -> ist EFT immer mal nennenswert.

Für alte Hausmittel auch -> Medizin zum Aufmalen
findest Du hier http://www.symptome.ch/vbboard/buech...oeopathie.html

Herzlichst Morja
__________________
Verbringe die Zeit nicht mit der Suche nach einem Hindernis, vielleicht ist keines da. Franz Kafka

Lähmungserscheinungen und keiner weiß warum

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo Glutenlady,

neugierig wie ich bin, würde mich immer noch interessieren, was für Tröpfchen das waren, die Du jetzt nicht verträgst... Manchmal kann ja auch eine Unverträglichkeit etwas aussagen.

Hast DU denn eine Ahnung, wie das anfing mit der Zöliakie, den Allergien und den ganzen Unverträglichkeiten? Kannst Du da einen Auslöser wenigstens ahnen?
Warst Du Giften ausgesetzt, hast früh Amalgamfüllungen bekommen usw.?

Grüsse,
Uta

Lähmungserscheinungen und keiner weiß warum

Glutenlady ist offline
Themenstarter Beiträge: 83
Seit: 20.11.09
Zitat von Uta Beitrag anzeigen
Hallo Glutenlady,

neugierig wie ich bin, würde mich immer noch interessieren, was für Tröpfchen das waren, die Du jetzt nicht verträgst... Manchmal kann ja auch eine Unverträglichkeit etwas aussagen.

Hast DU denn eine Ahnung, wie das anfing mit der Zöliakie, den Allergien und den ganzen Unverträglichkeiten? Kannst Du da einen Auslöser wenigstens ahnen?
Warst Du Giften ausgesetzt, hast früh Amalgamfüllungen bekommen usw.?

Grüsse,
Uta
Hallo uta , deine Neugier kann gestillt werden
ich nahm 3x 15 Tropfen täglich Hechocur und 3x täglich 20 Tropfen Relix beides von PEKANA zu To-Ex und Itires kam es gar nicht da ich nach 4 Tagen eine geschwollene wie Feuer brennende Mundschleimhaut mit Atembeschwerden bekam .
Nun meine Zöli fing ungefähr im 9. Lebensjahr an , da wohnte und lebte ich in Rumänien Nach einer Hirnhaut Entzündung mit fast 3 Jahren war ich immer sehr empfindlich was Krankheiten betraf. Ich erinnere mich das ich immer Arztbesuch hatte und meine Oma pingelichst auf meine Ernährung achtete.
Ich war schon immer KLEINER und schwächer als gleichaltrige aus dem Dorf und ich bekam immer schnell Durchfall doch woher .. KEIN Arzt usste Rat. Man sagte immer mit dem eintreten der Pubertät wirds besser .. un ich war 15 war 147cm groß wog 21 kg und meine Monatsblutung trat sehr spät ein , dann mit fast 17 geheiratet und da fingen die Probleme , so kurz vor der Hochzeit richtig an ich konnte NUR Maisbrei , gekochter REIS mit Möhren essen und mein tages Getränk war Strohrum so konnte ich den DAUERDURCHFALL unter Kontrolle halten, ach ja die Ärzte wussten sich KEINEN RAT und der Befund der BLUTUNTERSUCHUNG war " Fehlendes Enzym im Darm" nur welches Enzym .. na ja das wusste KEIN ARZT.

dann kam die Auswanderung nach Deutschland und hier fing alles an , ich kam mit 37 kg in Nürnberg an und nach einem Jahr hatte 95kg und das weil ich mit natürliche Künstlichen Vitaminen vollgestopft wurde .
Dann Verdacht auf Blinddarm , es war aber eine Zyste am linken Eierstock zwei Jahre später wieder Verdacht auf Blinddarm der auch entfernt wurde denn er stand kurz vor dem Durchbruch Not Op. in einer Privatpraxis , der Arzt der mich damals operierte sagte aber dass ich ein generell sehr starke Entzündung im Darmbereich und hatte , danach fing der DAUERDURCHFALL von NEUEM an , Blähbauch usw. usf immer war es die Psyche Aussage O-Ton des Diensthabenden Chirurgen im Krankenhaus..Stellen se sich nicht so an so schlimm ist das nun auch wieder nicht SIE SIMULANTIN o.k es dauerte weitere 6 Monate bis ich endlich an einen AIP-ler bei meinem Allergologen geraten bin der mich dann , nach Absprache mit dem Arzt an die Uni Bonn verwiesen hat und siehe da , es wurde eine Biopsie gemacht und die DIAGNOSE Zöliakie bestätigt , zusätzlicher Allergie Test ergab auch eine WEIZENALLERGIE
so nun lebe ich seid 10 Jahren mit der Diagnose
ach ja ... was die Zähne betrifft seid meinem 12 Lebensjahr habe ich Amalgan in den Backenzähnen , bin mich glücklich schätzende 3 Weisheitszähne EX besitzerin ein 4.ter wird auch nicht auftauchen
ach ja und bevor ich es Vergesse Hepatitis A hatte ich auch und zwar 1989 im Dezember die dann 1990 im März homöopatisch behandelt wurde, da fand ne direkte Entgiftung über ein Hauptblutgefäß mit Hilfe von Aderlass statt
Ja noch Fragen nur zu
Die Glutenlady


Optionen Suchen


Themenübersicht