Weiß jemand Rat? Hals zugeschnürt

08.11.09 18:35 #1
Neues Thema erstellen

Knoedelking ist offline
Beiträge: 2
Seit: 20.10.09
Hallo an Alle!
Ich bin einfach mal so unverschämt und eröffne ein neues Thema, da ich mich mit Forenbedienungen nicht so auskenne. Ich hoffe es nimmt mir keiner Übel.

Ich fang einfach mal von vorne an. Vor ca. 5 Monaten bekam ich nach einem 2-Tage Party Wochenende Sonntags Abends wie aus heiterem Himmel das Gefühl das sich mir der Hals zuschnürt und ich keine Luft mehr bekomme bzw. nicht mehr schlucken kann. Zudem hatte ich Herzrasen. Bin dann Abends ins KH eingeliefert worden wo eine leichtes Vorhofflimmern festgestellt wurde, welches die Ärzte aber mit dem Alkoholkonsum der Vortage erklärten. War dann noch die Nacht zur Beobachtung dort und wurde am nächsten Tag ohne weitere Befunde entlassen.
So, seit diesem Tag allerdings geht es bei mir bergab. Es gesellten sich im Laufe der Zeit Schwindel, Kopfschmerzen, manchmal das Gefühl umzufallen, Rückenschmerzen, Nackenschmerzen, Kieferverspannung, Kribbeln in den Gliedmaßen, Magen-/DarmPobleme, teilweise Müdigkeit/Antriebslosigkeit zu der ganzen Geschichte hinzu. Herzrasen trat auch ab und zu wieder auf, aber ich glaube nur, da ich auf einige Reaktionen meines Körpers etwas panisch reagierte. Muss noch dazu sagen, dass ich Krankenhäuser bis dahin nur von Besuchen kannte.
Ich weiß auch nicht was der Auslöser gewesen sein könnte. Lediglich hatte ich ein/zwei Wochen ein Sturz auf das Steißbein, um welchen ich mich allerdings nicht weiter gekümmert habe, da keine langfristigen Schmerzen auftraten.

Hier mal Ärzte die ich bis dato aufgesucht habe:
Neurologe: Reaktionstest und EEG gemacht, o.B.
Kardiologe: Herzultraschall, Belastungs-EKG, o.B.
Orthopäde: Einrenken der HWS und BWS, Spritzen, Verordnung Physiotherapie, alles mit eher mäßigem bis gar keinem Erfolg, MRT der LWS, o.B.
Allgemein Mediziner: Langzeit EKG, Belastungs EKG, Bluttests, Akkupunktur (das einzige was gegen meinen Schwindel geholfen hat)
Zahnarzt: stellte leichte Kieferfehlstellung fest-> Kieferschiene seit 2 Monaten ohne große Entlastung der Kiefermuskulatur.
Gastroenteorologe: Magenspiegelung, o.B., Darmspiegelung steht noch aus.
Internist: Blut- und Urintest, o.B.
Habe auch schon Osteopathie versucht, die etwas geholfen hat meine Blockaden in der Bws zu lösen.
Mittlerweile hat mein Hausarzt mich an eine Psychotherapeuten überwiesen. Aber irgendwie glaub ich nicht das die ganze Geschichte psychischer Natur ist. Ist sie wahrscheinlich aufgrund der letzten Monate ohne schmerzfreie Tage geworden.

Würde nun gerne einfach wissen ob es hier Leute mit ähnlichem Weg gibt oder gar glückliche die es geschafft haben diesen ganzen Mist hinter sich zu lassen.
War immer ein lebenfreudiger Mensch, aber mittlerweile habe ich doch stark an Lebensqualität eingebüßt.
Schonmal sorry für den langen Text.

Mit freundlichen Grüssen


P.s.: Bin 27 Jahre alt und recht dürr gebaut, falls es wichtig sein sollte.


Weiß jemand Rat?

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo Knoedelking,

ich nehme an, daß bei der 2-Tage-Party auch Alkohol dabei war? Was habt Ihr hauptsächlich getrunken?

Es könnte sein, daß dieses Gefühl, daß der Hals zugeht und das Herzrasen könnten von einer Histaminintoleranz kommen, die Du entwickelt hast.
Hier kannst Du mehr darüber lesen: Histamin-Intoleranz ? Symptome, Ursachen von Krankheiten - Forum, Hilfe, Tipps zu Gesundheit

Grüsse,
Uta

Weiß jemand Rat?

Knoedelking ist offline
Themenstarter Beiträge: 2
Seit: 20.10.09
Hallo!
Danke für die schnelle Antwort. Werde mich mal genau in den Link einlesen.
Ja Alkohol wurde getrunken. Waren auch unter anderem Energy Mix Getränke dabei, wo mir die Ärzte schon sagten das die durchaus sehr auf die Pumpe gehen können.

Übrigens nur um nicht gaaaaanz so schlecht dazustehen, es waren keine 2 Tage am Stück die gefeiert wurden, sondern jeweils die Abende.

Gruss


Optionen Suchen


Themenübersicht