Fast jeden Monat krank

08.11.09 11:11 #1
Neues Thema erstellen

komplexeamoebe ist offline
Beiträge: 2
Seit: 08.11.09
Hallo!

Ich bin seit längerer Zeit oft krank was mich sehr wundert. Ich war gerade ein Jahr in Estland und war das erste halbe jahr auch oft krank- dachte mir hat mit dem kälteren Klima und auch mit dem sozialen Klima zu tun (hatte nicht soviel freunde wie hier).
Nun bin ich seit 5 Monaten zurück in Wien und bin trotzdem öfters krank. Zuerst eine richtige Grippe gleich nach der Rückankunft was aber auch klar ist mit dem Streß des Ankommens und dem Klimaschock von 15 Grad in Estland und 35 in Wien.
Dann aber 2 Monate später- eine MagenDarmGrippe (vielleicht waren es auch Salmonellen) und im Anschluß, wohl ob der Schwächung, eine schwere Erkältung.
Jetzt, eineinhalb Monaten nach dem letzten Kranksein wieder eine Erkältung.

Ich muß dazu sagen das ich das Gefühl habe ich lebe ganz gesund, sowohl physisch als auch psychisch.
In Estland war ich auch bei einer tibetische Ärztin, die hart gemeint das (körperliche) Ankommen dauert ein halbes Jahr, also in Estland war ich das erste halbe Jahr öfter krank, vielleicht hier auch?

Grundsätzlich versuche ich Naturheilmittel von Ingwer bis Salbeitee zu nehmen und gehe eher ungern zum Arzt.
Wer hat einen guten Rat?
Bei mir ist es eher Schnupfen, kein Halsweh , kein Husten, dafür soviel Schleim in der Nase das ich fast nicht atmen kann, mit der derzeitigen Heizungsluft natürlich erschwert.

Fast jeden Monat krank

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo komplexeamoebe,

vielleicht hat ja die tibetische Ärztin Recht? Dann hast Du die schlimmste Umgewöhnungszeit ja so gut wie hinter Dir .

Wenn Deine Probleme jetzt vor allem in der Nase sitzen, wäre es vielleicht gut, wenn Du da gezielt etwas tun würdest, z.B. entsprechend diesem Link:
Alte Hausmittel: Schnupfen und Erkältung
Selbstbehandlung bei Husten, Schnupfen und Heiserkeit, Erste Hilfe und Hausmittel
www.altameda.de/cms/artikel/2511052355.html

Weißt Du, ob in Deinem Schlafzimmer oder Umfeld evtl. Materialien verwendet worden sind, die Dich zum Schniefen bringen? Oder ob es Schimmel gibt?

Gruss,
Uta

Fast jeden Monat krank

Nachtjäger ist offline
in memoriam
Beiträge: 2.178
Seit: 24.03.08
Hallo komplexeamoebe,

ständige Erkältungen oder Grippen deuten immer darauf hin,dass das Immunsystem nicht mehr gut funktioniert.Und da denkt man zunächst mal an

1.) Die grundlegende Belastung: A l l e r g i e n.Die können jahrelang "maskiert" bestehen und werden durch irgendeinen Auslöser akut (oft Virusinfekt).
2.) Zusätzliche,allergie-verstärkende Belastungen wie Schwermetalle (z.B. Amalgam,Blei),Pilze,Parasiten,Strahlenbelastung (Erdstrahlen,Elektrosmog),Impfbelastungen,gestörte Narben.

Nachtjäger

Fast jeden Monat krank

komplexeamoebe ist offline
Themenstarter Beiträge: 2
Seit: 08.11.09
hallo,

danke erstmal für die spannenden antworten.

also, ich denke nicht das es in meinem schlafzimmer materialien gibt die mich zum schniefen bringen, bzw hat sich meine wohnsituation seit 7 jahren nicht verändert und vor meinem auslandsaufenthalt war ich nicht so oft krank.
Schwermetalle ect, Impfbelastungen (da ich mich nicht impfen lasse) eher nicht.

Können sich Allergien also auf einmal äußern und das mit den klassischen Erkältungssymptomen?
Wie kann ich mein Immunsystem am besten durchchecken lassen, eine klassische Vorsorgeuntersuchung etwa?

Fast jeden Monat krank

Maria Daniela ist offline
Beiträge: 27
Seit: 30.06.09
Hallo,

Ich wuerde empfehlen, ueber einen laengeren Zeitraum Echinacea angustifolia
einzunehmen um das Immunsystem zu staerken.
Ausserdem als Schleimloeser Gelomyrtol kaps.
Habe mit beiden sehr gute Erfahrung gemacht.


In diesem Sinne

Gruss Maria Daniela

Fast jeden Monat krank

Susi forte ist offline
Beiträge: 356
Seit: 17.10.09
Hallo komplexeamoebe !

Für deinen Schnupfen hätte ich eine Idee : du könntest dir in der Apotheke eine Nasenspüldusche holen (ich habe eine von Emsa) und das dazugehörige Nasenspülsalz.

Ich mache das seit Jahren und bin viel schneller wieder gesund.
Mein Problem war viele Jahre lang, dass der Schleim nicht ablaufen konnte aufgrund von Allergien. War alles chronisch angeschwollen.
Ich war auch ständig krank.
Außerdem habe ich die Ernährung umgestellt, seitdem sind die Allergien bei der letzten Testung fast weg gewesen.
Stress habe ich auch sehr reduziert.

Den Tipp mit der Nasenspüldusche habe ich übrigens von einer netten Kardiologin bekommen ...

Von Hyposensibilisierungen mittels Spritze rate ich ab.

Liebe Grüße und gute Besserung !

Susi

Fast jeden Monat krank

Nachtjäger ist offline
in memoriam
Beiträge: 2.178
Seit: 24.03.08
Hallo Susi,
nur mal eine Bemerkung zu Ihren Allergien,um einem falschen Vorurteil zu begegnen:
Die gehen durch Ernährungsumstellung allein nicht weg. Sie kommen nur nicht mehr,oder nicht mehr so stark zum tragen,wenn man das Allergen weglässt.Sie bleiben aber weiter latent bestehen.
Sie wirklich beseitigen,so dass auch Ernährungsfehler nichts negatives mehr bewirken,kann m.E. nach nur die Bioresonanz,und auch da nur ein gut ausgebildeter Therapeut mit einem leistungsfähigen Gerät.
Nachtjäger

Fast jeden Monat krank

Susi forte ist offline
Beiträge: 356
Seit: 17.10.09
Hallo Nachtjäger !

Die Bioresonanztherapie habe ich schon hinter mir. Leider erfolglos.
Die gehen durch Ernährungsumstellung allein nicht weg. Sie kommen nur nicht mehr,oder nicht mehr so stark zum tragen,wenn man das Allergen weglässt.Sie bleiben aber weiter latent bestehen.
Ich habe kein bestimmtes voher bekanntes Allergen weggelassen, es sind keine Nahrungsallergien bekannt gewesen bei mir. Die nennen sich ja auch "Pseudoallergien" , warum auch immer.

Ich habe eher den Verdacht, dass die Nahrungsmittelintoleranzen bei mir die anderen Allergien ausgelöst haben.

Ob die jetzt weg sind oder nicht, weiß ich nicht. Aber mir gehts gut.
Ich bin gar nicht mehr gegen Hausstaubmilben allergisch und ich hatte sonst enorme Probleme, dieses Jahr sogar das erste Mal Heuschnupfen ...

Als ich dann meine Ernährung umstellte, verschwand der Heuschnupfen gleich und der Pricktest, den ich unfreiwillig bald darauf machte ( Wollte eigentlich nur wissen, ob ich Insektenstichallergisch bin), sah das erste Mal sehr harmlos aus. Auch die Frühblüher waren nur noch minimal erkennbar.
Und das, wo man mich schon operiert hatte und zu diversen Kuren geschickt hatte ...

Wie funktioniert eigentlich Bioresonanz konkret ? Man hatte mich als Jugendliche dazu überredet ...

Lg, Susi

Fast jeden Monat krank

Nachtjäger ist offline
in memoriam
Beiträge: 2.178
Seit: 24.03.08
Hallo susi,
ich weiss nicht,wer bei Ihnen w i e die Bioresonanz gemacht hat.Da gibt es himmelweite Unterschiede in Behandlern und Geräten.
Sie können sich über meinen Weg der Bioresonanz über folgenden Link orientieren: Regumed präsentiert: BICOM Bioresonanz
Nachtjäger

Fast jeden Monat krank

Aaliyah ist offline
Beiträge: 163
Seit: 01.11.09
Hallo,
das hört sich an als müsstest du insgesamt ein wenig aufgepeppelt werden!
Wenn du keine Medikamente nehmen möchtest, dann rate ich dir zu einer Enzymtherapie. Bei Enzymen kann man nichts falsch machen, da sie selbstregulierend wirken.
Viele Heilpraktiker arbeiten mit Enzymen und die Behandlung wird seit über 70Jahren erfolgreich angewendet. Horvityl würd dir bestimmt gut helfen!
Liebe Grüße und gute Besserung!


Optionen Suchen


Themenübersicht