Wandernde Gelenkschmerzen, was könnte es sein?

06.11.09 15:10 #1
Neues Thema erstellen

pemo ist offline
Beiträge: 6
Seit: 06.11.09
Hallo,
ich bin etwas verzweifelt.
Mit Mitte 30 Jahre würde ich mich weiblich noch nicht für alt halten.
Die Beschwerden die mir jedoch jetzt immer wieder zusetzen verängstigen mich sehr.

Vor Monaten habe ich meinen rechten Arm vor lauter plötzlich aufgetretener Schmerzen nicht bewegen können, ich dachte ich hätte falsch gelegen. Der Orthopäde hat es geröngt und konnte nichts feststellen, hätte eine Entzündung sein können, sagte er. Die Schmerzen hielten ca. 2 Tage an.

Seit dem Sommer tritt es wiederholt auf, und nicht nur am Arm sondern auch die andere Körperhälfte, Hände , Oberschenkel, Beine etc.
Unabhängig vom Wetter (hatte ich sogar im Sommer..). Was ich wohl bemerkt habe, dass ich kalte Hände und Füsse neuerdings habe.
Neuerdings hatte ich es erstmalig am Knie,ich konnte vor Schmerzen kaum laufen geschweige den Autofahren, Treppen steigen etc. Die Schmerzen verschwinden von selbst nach ca. 2 Tagen und treten an anderer Stelle wieder auf. Nach dem Knie hatte ich es also darunter :0(
Die betroffenen Körperteile schwellen nicht an, man sieht es äußerlich nicht. Beim Knie hatte ich allerdings den Eindruck als ob Wassser im Spiel wäre.

Ich habe mich ein wenig umgehört, und es deutet anscheinend auf irgendwas rheumatisches hin.
Vielleicht sollte ich erwähnen, dass ich vor 2 Jahren ein großen Check-up habe machen lassen, aufgrund von ständiger Müdigkeit und Abgeschlagenheit die ich bis heute noch habe. Obwohl ich gut schlafe egal ob wenig oder sogar sehr viel, ich bin immer müde, den ganzen Tag lang. Neuerdings sind meine Augen nach dem Aufstehen etwas geschwollen.
Der Check up hat damals ergeben, dass ich etwas höhere cholesterinwerte hab, eine durchgemachte Hepatitis A, ein Gallenstein.
Vor ca. 10 Jahren kann ich mich erinnern, dass ich ein Gichtypisches Anzeichen hatte, und zwar einen dick geschwollenen Zeh, der sehr heiss und geschwollen war. Das hat sich jedoch seit damals nie wiedergeholt.

Ich weiss ich sollte wohl bald zum Arzt. Aber vorher wollte ich schon gut informiert sein, damit er mich nicht wieder nach Hause schickt, nach dem Motto kann schonmal vorkommen sie sind ja noch jung, oder es ist psychisch oder wer weiss was...

In meiner Familie hat mein Vater (altersbedingt) Arthrose und andere schreckliche Krankheiten, die aber erst im Alter aufgetreten sind.
Ich übe übrigens eine Bürotätigkeit aus.

Über hilfreiche Hinweise würde ich mich sehr freuen.

Herzlichen Dank
Sonja.

wandernde Gelenkschmerzen, was könnte es sein?

julisa ist offline
Beiträge: 1.798
Seit: 20.03.09
Bei wechselnden Gelenschmerzen denke ich als erstes an Borreliose.

Wurdest Du in der Zeit vor den Schmerzen mal wissentlich von einer Zecke gebissen?

(Viele bekommen das ja gar nicht mit, weil die Dinger an Stellen hängen, die man nicht so direkt sieht und dann halt irgendwann wieder abfallen.)

VG
julisa

wandernde Gelenkschmerzen, was könnte es sein?

pemo ist offline
Themenstarter Beiträge: 6
Seit: 06.11.09
Hallo julisa,
danke für die schnelle Antwort.Hatte ich auch gehört mit Borreliose. Aber wir wohnen in einem Gebiet der nicht als gefährdet gilt, und bin selbst kaum in Wäldern unterwegs.
Das einzige für dass ich sehr anfällig bin sind Flohbisse von Katzen und Hunden, die lieben mich :0( Und Mückenstiche die sich schon zweimal böse entzündet haben .0(

wandernde Gelenkschmerzen, was könnte es sein?

Sine ist offline
Beiträge: 3.368
Seit: 15.10.06
Hallo Pemo.
Bei wandernden, unklaren Gelenkschmerzen würde ich neben Borreliose auch an Hämochromatose ( Eisenspeicherkrankheit ) denken.
In deinem Alter jedoch vorwiegend in Verbindung mit Präparaten, welche die Menstruation deutlich abschwächen oder sogar unterbinden.
Lies dich doch bitte kurz in die betreffende Rubrik ein:
Hämochromatose
Liebe Grüsse, Sine

wandernde Gelenkschmerzen, was könnte es sein?

pemo ist offline
Themenstarter Beiträge: 6
Seit: 06.11.09
ich danke euch sehr, dass ihr so schnell antwortet! Werde mir deinen Hinweis auch sofort zu Gemüte führen... Danke!

wandernde Gelenkschmerzen, was könnte es sein?

pemo ist offline
Themenstarter Beiträge: 6
Seit: 06.11.09
Hallo Sine,
ou du kennst dich aus ...
Es deutet wirklich darauf hin, denn der Check up damals ergab auch erhöhte Leberwerte fällt mir jetzt grad ein. Eisen war glaub ich okay.
Ich hoffe es ist keine allzu schreckliche Krankheit.. Hattest du das denn auch jahrelange Müdigkeit bis es mit den Gelenkschmerzen losging?
Hast du noch ein Tipp auf was der Arzt genau prüfen soll, oder was dir persönlich gut getan hat?

wandernde Gelenkschmerzen, was könnte es sein?

Sine ist offline
Beiträge: 3.368
Seit: 15.10.06
Hallo Pemo.

Mit den Gelenkschmerzen plage ich mich seit bald 15 Jahren herum.
Müdigkeit... kann ich nicht genau einschätzen, wann das begonnen hat, das passierte schleichend.

Erhöhten Leberwerten sollte man auf jeden Fall auf den Grund gehen.
Dein Arzt sollte erstmal den Ferritinwert und die Transferrinsättigung bestimmen.
Probleme können bei Menschen mit genetischer Veranlagung schon auftreten, bevor die Ferritinwerte deutlich erhöht sind.

Geholfen hat mir die Aderlasstherapie und das Streichen von Zucker und Weissmehl aus dem Speiseplan. Auch Alkohol habe ich jahrelang gemieden.
Momentan mache ich Aquafit, um die Muskeln zu stärken und die Gelenke zu entlasten. Ich bin jedoch erst seit drei Wochen dabei, kann also noch nicht so viel dazu sagen bezüglich der Gelenkproblematik.

Hier der Wikiartikel zum Thema Hämochromatose:
Hämochromatose ? Symptome, Ursachen von Krankheiten - Forum, Hilfe, Tipps zu Gesundheit
Sprich mit deinem Arzt, versäume jedoch bitte nicht, auch anderen Hinweisen nachzugehen.

Liebe Grüsse, Sine

wandernde Gelenkschmerzen, was könnte es sein?

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
.Hatte ich auch gehört mit Borreliose. Aber wir wohnen in einem Gebiet der nicht als gefährdet gilt, und bin selbst kaum in Wäldern unterwegs.
So ganz ist das Thema "Borrelios" für mich damit nicht vom Tisch. Meinst Du mit "Risikogebiet" tatsächlich ein Borreliose-Risikogebiet oder eher eines für FSME - die andere von Zecken übertragene Erkrankung?

Wenn Du Hunde und Katzen hast, könntest Du Dir von denen Zecken gefangen haben.
Ich würde das bei einem Arzt, der sich mit Borreliose auskennt, auf jeden Fall ansprechen.
http://www.symptome.ch/vbboard/borre...insteiger.html

Gruss,
Uta

wandernde Gelenkschmerzen, was könnte es sein?

pemo ist offline
Themenstarter Beiträge: 6
Seit: 06.11.09
Hallo Sine,
ja klar, ich werde alles was in Frage kommen könnte mit dem Arzt besprechen. Ich bete schonmal dass es nicht eine von diesen von euch erwähnten Krankheiten ist. Nachdem ich näher geforscht habe, scheint schonmal die Hämochromatose eine ganz schlimme Krankheit zu sein, wenn man nicht zeitig mit der Behandlung anfängt..
Zu den Symptomen treffen einige zu, aber man muss halt versuchen sich nicht in irgendwas hineinzusteigern. Wenn ich z.B. lese dass die Haare vorzeitig ergrauen, oder dass man Pigmentstörungen haben könnte, und auch eine braune Haut , uff! könnte alles bei mir passen. Kann aber auch ganz normal erklärbar sein, Pigmentflecken bekommt man von der Sonne, graue Haare auch irgendwann, und braune Haut , vielleicht noch Restbräune aus dem letztem Urlaub...

Wie lange dauern die Gelenkschmerzen bei dir an? Nimmst du Medikamente dagegen?
Hast du das ständig, oder auch einige Zeit Ruhe?

Danke! Dir auch alles Gute im Kampf gegen diese Krankheit!

wandernde Gelenkschmerzen, was könnte es sein?

pemo ist offline
Themenstarter Beiträge: 6
Seit: 06.11.09
Hallo Uta,
ja du hast Recht, ich meinte FSME. Ich kann mich erinnern, wenn im TV davor gewarnt wird, dass die bestimmte Gebiete als gefährdet einstufen, deswegen erwähnte ich , dass ich nicht in diesem Gebiet wohne.

Habe zufällig im Krankenhaus einen Bekannten getroffen, der ganz übel zugerichtet war, er hatte Borreliose, auch er konnte sich nicht erklären woher..

Danke auch dir für die nützlichen Hinweise. Sobald ich eine ärztliche Diagnose habe werde ich Bescheid geben.

Ansonsten wenn jemand noch einen Hinweis hat- bitte her damit!

Unabhängig was es für eine Krankheit das jetzt ist, wie bekämpft ihr die Gelenkschmerzen?
Voltaren und Dolormin gegen Arthrose, Aspirin hat auf jeden Fall nicht geholfen..


Optionen Suchen


Themenübersicht