Ist es nur psychisch?

03.11.09 13:06 #1
Neues Thema erstellen
Ist es nur psychisch?

Dandy ist offline
Themenstarter Beiträge: 45
Seit: 22.10.09
Hallo Horaz,

Zitat von Horaz Beitrag anzeigen
mach mal folgendes Experiment:
Stell dir ein Leben ohne deine Familie vor. Ohne Deine Frau, ohne deine Kinder.
Mal es dir richtig aus, bildhaft. Was du dann alles tun würdest - oder könntest.
Fühlst du dann Erleichterung? Oder gar Leichtigkeit. Machte das Leben so richtig wieder Spaß? Oder wärst du traurig. Oder wäre es dir völlig gleichgültig.
Dann kannst du nämlich besser einschätzen, was du überhaupt wollen könntest.
das sind schöne Hinweise, aber da muß ich glaub ich sehr unterscheiden! Also: ich stelle mir ein Leben ohne meine Familie vor, in welchem Bewusstsein? Daß es sie vorher schon mal gab, oder daß es sie vorher nicht gab?

Wenn es sie vorher gab, und sie wären dann für mich nicht mehr greifbar? Das wäre eine Katastrophe für mich, denn ich liebe sie sehr!

Wenn es sie vorher nicht gab, dann würde ich ein ganz anderes Leben führen als ich es jetzt führe! Ob das besser wäre? Vielleicht! Wie ich mich dann fühlen würde? Kann ich mir leider nicht vorstellen!

Ich denke ich wäre sehr sehr traurig, müßte ich ohne meine Familie leben.

Viele Grüße
Andy

Ist es nur psychisch?

Dandy ist offline
Themenstarter Beiträge: 45
Seit: 22.10.09
Hallo Kabelsalat,

Zitat von Kabelsalat Beitrag anzeigen
Ich bin keine Fachperson und ich kann Dir keine Diagnose stellen, daher ist es sicher völlig vermessen, so eine Vermutung zu äussern. Ich dachte nur, im Rahmen der Möglichkeiten, klingt es für mich danach. Du sagst, Dich interessiert das nicht mehr, was für Dich früher sehr wichtig war und mir schien, Anfangs stand noch etwas davon, dass du Dich leer fühlst, vielleicht habe ich mir das eingebildet. Die Arbeit kannst Du nur noch knapp schaffen, während Du früher Feuer und Flamme dafür warst. Deshalb tippte ich auf Burn out, weil es so typisch dafür ist. Midlife Crisis kann man es auch nennen.

Burn out und Depression haben eigentlich gleiche Symptome, aber Burnout ist keine medizinische Diagnose. Burnout unterscheidet sich insofern von Depression, als es als Folge von beruflicher Anstrengung auftritt, als Folge von einem grossen Engagement. Man brennt für etwas und ist dann ausgebrannt, weil man seine Batterien zu wenig aufgefüllt hat, also zuwenig aufgetankt, quasi hat man mehr gegeben, als man hatte.

diese Beschreibung ist sehr sehr einleuchtend für mich! Danke! Und wenn ich es auf das berufliche beziehe, dann stimmt das. Meine Batterien sind leer, der Motor läuft noch, aber er darf nicht ausgehen dann kann ich ihn nicht mehr starten!

Im privaten Bereich fühle ich mich fast genauso. Ich fühle mich als hätte ich jahrelang mehr gegeben als ich durfte, als ich eigentlich konnte! Deshalb hab ich beide Seiten beschrieben, wobei mein Porblem, also das Problem das ich sehe, nur im privaten Bereich liegt.

Wenn nun in beiden Bereichen das gleiche Schema anwendbar ist, dann gibt es ganz einfach ein gleichartige doppelte Belastung für mich! Und dann ist mein Gefühl ganz einfach erklärt! Das hast Du nun besser hinbekommen als ich es von einem Therapeuten erwartet hätte! Danke schön dafür!


Zitat von Kabelsalat Beitrag anzeigen
So weit ich verstanden habe, kann zum Beispiel ein Eisenmangel eine Depression auslösen oder man kann eine Schilddrüsenerkrankung haben, die eine Depression auslöst. Dann behandelt man entweder beides oder nur die Grunderkrankung, da bin ich überfragt.

Hier ein Vortrag zum Thema
www.pukzh.ch/upload/u_2/u_2_1/Burnout%20und%20Depression_%C3%96ffentl.%20Vortrag %20PUK.pdf
Schon wieder der Hinweis auf meine Schilddrüse! Und ein Eisenmangel? Ich dachte der kommt nur bei den Frauen vor?

Gut, den Arzt hab ich als nächstes auf meiner Liste! Dank Euch!

Viele Grüße
Andy

Ist es nur psychisch?

Dandy ist offline
Themenstarter Beiträge: 45
Seit: 22.10.09
Hallo Zitrone,

Zitat von Zitrone Beitrag anzeigen
Beginnender Burn out klingt fuer mich auch plausibel. Google mal nach Burn out und Depression. Dann merkst du, ob es in Frage kommt. So oder so aber ist eine Therapie der erste Schritt, bevor du deinen Koerper mit irgendwelchen Medikamenten belastest. Aerzte sind da manchmal schnell dabei (gerade bei vermuteter Depression). Dass du Redebeduerfnis hast merkt man an deinen Antworten und ich kann auch zwischen den Zeilen lesen . Ein Therapeut hilft dir beim Sortieren, gibt dir neue Anregungen, hilft dir aus GEdanken-Sackgassen etc. Ist immer sehr hilfreich und die meisten gehen aus einer Therapie sehr gestaerkt. Viele krempeln danach ihr Leben etwas um.
je mehr Antworten ich bekommen hab, auch Deine geht ja in diese Richtung, desto mehr glaube ich an den burn-out! Ich werd mich schleunigst damit beschäftigen, denn ich möchte nicht noch tiefer in diesem Strudel versinken!

Hab ich denn zwischen den Zeilen noch so viel anderes preisgegeben? Bin ich ein offenes Buch für Dich? Das macht mich nachdenklich.

Viele Dank für Deine netten Hinweise!

Viele Grüße
Andy

Ist es nur psychisch?

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo Andy,

es gibt ja auch Kuren für burn-out-Patienten. Vielleicht wäre es auch ein Gedanke, daß Du eine solche Kur machst, um dort Hilfen zu bekommen, die Du Dir alleine nicht schaffen kannst?

Hier ein Beispiel: www.naturamed.de/burnout/de/vitalclinic/spezialgebiete/burnout/

Gruss,
Uta

Ist es nur psychisch?
darleen
Hallo Andy



Diese Chance würde ich ohne weiteres bekommen und auch meiner Frau einräumen. Die Frage die sich dann jedoch stellt ist: wem nutzt es und in welcher Weise?
dir allein nutz dies, damit du mal reflektierst wie es ist ohne die Nähe deiner Lieben.......nun habe ich aber schon gelesen das du dann nicht gerade glücklich wärst...



Bildhauer fragte mich nach meinem besten Freund. Den gab es einmal, jetzt ist es nur noch mein Freund. Die Sache verlief so: Wir waren früher eine Clique von 6 Jungs und 4 Mädchen. Wir waren ziemlich oft zusammen, es war eine gute Truppe. Zwei der Jungs sind mit zwei der Mädchen zusammengekommen und haben geheiratet. Einer davon war ich, der andere war mein bester Freund. Meine Frau wollte gar nicht mich, sie wollte meinen besten Kumpel haben, aber der war etwas schneller und hat halt das andere Mädchen geheiratet.

das hört sich für mich nicht so schön an...könnte es nicht sein das du auch daran zu knabbern hast über der Erkenntnis?...das du dir als "Ersatz" vorkommst...bitte nicht falsch verstehen...

Daß meine Frau gar nicht mich wollte, sondern ihn, das hab ich erst vor ein paar Jahren erfahren als ich zufällig eine andere aus unserer damaligen Clique traf. Wir haben uns gut verstanden und kamen an einem langen Nachmittag von einem Thema zum anderen. Dabei hat sie mir die Augen geöffnet.
Überleg mal fing es vieleicht da an, zu diesem Zeitpunkt?

vielicht hat sich da deine Einstellung zu deiner Frau verändert?



Mein Freund und meine Frau verstehen sich super gut, für mich eine Spur zu gut, aber ich hab mir nie etwas dabei gedacht. Ob sie sich näher kommen als ich es erlauben würde, das weiß ich nicht! Ich will es auch gar nicht wissen!

Ich befürchte, wenn wir längere Zeit voneinander getrennt wären, dann könnte etwas passieren, was vielleicht schon überfällig ist.

du meinst sie würde sich Anderen zuwenden..?

du meinst...sie ist nur bei dir , wegen fehlernder Gelgenheit ihr eigenes Leben zu leben?

Ihr macht Euch doch auch die Mühe mir Eure Gedanken aufzuschreiben, da finde ich es notwendig zu antworten, das erfordert mein Höflichkeitsverständnis von mir!

Höfflichkeit ist mir sehr wichtig


Die Schilddrüsengeschichte werde ich weiterverfolgen, sie ist etwas komplex für mich

Danke für Deine Hinweise.
bitte...wäre ein Versuch wert ob dort was im Argen liegt...

liebe grüße darleen

Ist es nur psychisch?

Dandy ist offline
Themenstarter Beiträge: 45
Seit: 22.10.09
Hallo darleen,

Zitat von darleen Beitrag anzeigen
das hört sich für mich nicht so schön an...könnte es nicht sein das du auch daran zu knabbern hast über der Erkenntnis?...das du dir als "Ersatz" vorkommst...bitte nicht falsch verstehen...

Überleg mal fing es vieleicht da an, zu diesem Zeitpunkt?

vielicht hat sich da deine Einstellung zu deiner Frau verändert?

du meinst sie würde sich Anderen zuwenden..?

du meinst...sie ist nur bei dir , wegen fehlernder Gelgenheit ihr eigenes Leben zu leben?
ich glaube nicht, daß sie sich anderen zuwenden würde, ich glaube daß sie nur auf die Gelegemheit wartet daß sie auf Dauer zu meinem Freund könnte. Aber da steht zuviel dagegen, denn er hat auch eine Familie und liebt seine Frau so wie ich meine, eigentlich.

Wenn man immer wieder und wieder an Kleinigkeiten feststellt, daß der andere den einen nicht so liebt wie der eine die andere, wann fängt man dann an zu resignieren? Nie? Spät? Bald? Bei mir waren es also 18 Jahre bis zu dem Punkt.

Meine Bekannte traf ich erst vor 2 Jahren. Das Treffen und die Informationen könnten das Tüpfelchen auf dem i gewesen sein, sie waren aber nicht der Auslöser.

Wenn ich über eine längere Zeit von meiner Familie getrennt wäre, dann vermute ich daß ich einen für mich überfälligen Schritt tun würde, dann wahrscheinlich in die falsche Richtung.

Und: ja, ich bin für meine Frau nur die zweitbeste Lösung gewesen, das habe ich niemals wahrhaben wollen.

Viele Grüße
Andy

Ist es nur psychisch?

Dandy ist offline
Themenstarter Beiträge: 45
Seit: 22.10.09
Hallo Manfred,

Zitat von Heiler1 Beitrag anzeigen
Es besteht ja doch die Möglichkeit der sogenannten-Midlife-Crisis.Lass das doch einfach mal abchecken.Ich denke das dir in dieser Richtung die PK nach Klinghardt weiter helfen kann.
Muss ja nicht immer mit dem schlimmsten gerechnet werden.
ich werde auch das bald angehen, denn ich will ja raus aus diesem tiefen Tal.

Viele Grüße
Andy

Ist es nur psychisch?

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo Andy,

und: ja, ich bin für meine Frau nur die zweitbeste Lösung gewesen, das habe ich niemals wahrhaben wollen.
Vielleicht war das damals so, vielleicht hast Du das damals auch nur so gesehen.
Es könnte aber sein, daß das längst nicht mehr stimmt, Du aber immer noch davon ausgehst, daß das heute noch so ist?
Darüber solltest Du dringend mit Deiner Frau sprechen.

Gruss,
Uta

Ist es nur psychisch?

Dandy ist offline
Themenstarter Beiträge: 45
Seit: 22.10.09
Hallo Ruedi,

Zitat von Ruedi Beitrag anzeigen
du hast es gemerkt, dass sich bei Dir Deine Seele gemeldet hat. Das ist schon der halbe Weg zu Deinem Glück, wie auch immer es kommen wird.
Aber um schlage Dir aus dem Kopf, dass die Seele etwas Logisches ist. Da rennst Du gegen eine Wand, welche Du und niemand auf dieser Welt verstehen kann. Lasse sie arbeiten in Dir drinnen und alles wird gut werden.
Das tönt für Dich als Logiker sicher komisch. Auch ich habe einen Beruf, welcher nur mit Logik zu tun hat. Aber das andere habe ich vor einigen Jahren gelernt, dass man es total ernst nehmen muss und dass es wichtiger ist als alles andere.
wenn das, was mich hier schreiben läßt meine Seele ist, dann hat sie sich bei mir gemeldet, das stimmt!

Ich guck mal was meine Seele noch mit mir vorhat!?

Viele Grüße
Andy

Ist es nur psychisch?

pita ist offline
Beiträge: 2.883
Seit: 08.04.07
Zitat von Uta Beitrag anzeigen
Darüber solltest Du dringend mit Deiner Frau sprechen.
Hallo Andy

Das denke ich auch, denn dieser Stachel scheint tief zu sitzen.

Dein Thread erinnert mich an diesen hier.
Auch wenn jede Geschichte individuell ist, könnte ich mir vorstellen, dass es dir etwas bringen kann, wenn du siehst, dass andere in ähnlichen Situationen stecken und wie sie versuchen, ihren Weg zu finden.

Liebe Grüsse
pita

Weiterlesen

Optionen Suchen


Themenübersicht