Probleme mit Knochen die zu hart sind

02.11.09 19:04 #1
Neues Thema erstellen

Gsell ist offline
Beiträge: 2
Seit: 02.11.09
Hallo!
Ich habe ein Problem mit meinen Knochen. Ich bin 39 Jahre alt und seit ca. 4 Jahren merke ich, dass meine Knochen immer leichter brechen. Nun war die Vermutung, dass ich Osteoporose habe und ich habe meine Knochendichte ausmessen lassen.
Mit dem überaschenden Ergebnis: Meine Knochen haben nicht zu wenig Calcium eingelagert sondern zu viel!!! Dadurch verlieren sie ihre Elastizität und es reicht eine leichte Krafteinwirkung von Aussen (Fallen und mit der Hand den Sturz abfangen) damit meine Knochen brechen. Bei einem Bruch ist es kein glatter Bruch, sondern der Knochen bricht quer und längs oft splittert er auch etwas. Mein Orthopäde meinte so etwas hat er noch nie gesehen. Kann mit jemand einen Rat geben?


Probleme mit Knochen die zu hart sind

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Der Stoff, der für die Einlagerung von Calcium in die Knochen zuständig ist (unter anderen), ist das Calcitriol. Vielleicht stimmt da bei Dir etwas nicht?

Calcium - Übersicht

Ist denn bei Dir auch erhöhtes Calcium im Blut festgestellt worden?
Wie sehen Deine Schilddrüsenwerte aus?
Wie die Parathormon-Werte (Nebenschilddrüsen)?
Nimmst Du Calcium extra ein?

Grüsse,
Uta

Probleme mit Knochen die zu hart sind

Manno ist offline
Beiträge: 1.141
Seit: 09.09.08
Zitat von Gsell Beitrag anzeigen
Mit dem überaschenden Ergebnis: Meine Knochen haben nicht zu wenig Calcium eingelagert sondern zu viel!!! Dadurch verlieren sie ihre Elastizität und es reicht eine leichte Krafteinwirkung von Aussen (Fallen und mit der Hand den Sturz abfangen) damit meine Knochen brechen. Bei einem Bruch ist es kein glatter Bruch, sondern der Knochen bricht quer und längs oft splittert er auch etwas. Mein Orthopäde meinte so etwas hat er noch nie gesehen. ?
Von der Symptomatik her wird so eine Fluorose beschrieben. Fluor wird verabreicht, damit die Zähne hart werden, denn dann wird Fluor statt Calcium in die Zähne und Knochen eingelagert. Dumm ist nur, daß Fluor die Zähne oft etwas "zu hart" werden läßt. Normalerweise brechen bei "zu viel Fluor" zwar nur die Zähne ab (und nicht die Knochen), aber bei Kindern die zu viel Fluor abbekommen haben (Fluoridtabletten zur Zahnentwicklung, Fluoridzahnpasta, fluoriertes Salz) wurde das auch schon häufiger beschrieben.

Das wird Dir nun aber auch nicht weiterhelfen (es sei denn Du willst sicherheitshalber noch härtere Knochen und Zähne vermeiden). Insoweit wirst Du wohl erstmal den von Uta vorgeschlagenen Weg der Hormonbestimmung gehen müssen.

Probleme mit Knochen die zu hart sind

Gsell ist offline
Themenstarter Beiträge: 2
Seit: 02.11.09
Hallo Uta!
Mir wurde vor ca. 3 Wochen Blut abgenommen und auf alle normalen Stoffwechselparameter hin untersucht. Alles im grünen Bereich, keine abnormalen Werte. Gestern wurde mir nocheinmal Blut abgenommen und mein Arzt wollte noch andere Werte annalysieren. Welche weiß ich nicht.
Mal schauen was dabei raus kommt. Aber vorerst Danke
Viele Grüße
Erwin

Probleme mit Knochen die zu hart sind

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo Gsell,

könntest Du denn Deine Blutwerte mal hier einstellen? Vielleicht findet sich ja doch ein Anhaltspunkt?

Gruss,
Uta

Probleme mit Knochen die zu hart sind

Soleus ist offline
Beiträge: 316
Seit: 23.02.09
Hi Erwin,

das Schüßler-Salz Nr.1, Calcium Flouratum D12, könnte die Elastizität deiner Knochenstruktur wieder aufbauen. Hier gibt es preiswerte Schüßler-Salze: OMP-Apotheke
Zu dem Thema Knochenerkrankungen kannst du hier noch mehr erfahren: Schüsslersalze Anwendungsgebiete: Knochenerkrankungen

Gruß
Soleus


Optionen Suchen


Themenübersicht