Körperlich oder psychisch bedingt?

29.10.09 11:26 #1
Neues Thema erstellen
Körperlich oder psychisch bedingt?

Manno ist offline
Beiträge: 1.141
Seit: 09.09.08
Zitat von ChriB Beitrag anzeigen
Hallo, feandra,
Amalgam bzw. Quecksilber kann extreme Schüchternheit / soziale Phobie verursachen, wenn es schon von Kindheit oder Jugend an einwirkt.
ChriB
Nur mal so - rein zu meinem Selbstschutz. Es wäre schön, wenn Du das Thema Amalgamvergiftung nicht ins Lächerliche ziehen würdest und an jedem und allem das Amalgam schuld sein soll. Besonders dann nicht, wenn Du auf Personen antwortest, die kein Amalgam im Mund haben. Wie wäre es also wenn Du in Zukunft statt Quecksilber von Blei schreiben würdest ?

Früher gab's verbleites Benzin und viele Kinder an viel befahrenen Straßenkreuzungen litten schon unter einer Bleivergiftung. Die wurden dadurch stärker vergiftet als andere mit Amalgam. Und wie wäre es, wenn Du verbleite Wasserleitungen als Ursache unterstellst, denn die gibts selbst heute noch massenhaft in Ostdeutschland. (schon die alten Römer sind am Blei ihrer Wasserleitungen gestorben). Ich meine ja nur, denn Schwermetall ist Schwermetall und ob's nun Blei oder Quecksilber war, sollte für Deine Argumentation unerheblich sein.

Es ist nur so: Wenn bei jeder Gelegenheit gesagt wird: "Bestimmt ist das Amalgam daran schuld gewesen !" dann kann das irgendwann keiner mehr hören. Und wenn ich dann sage: "Ich hatte eine Amalgamvergiftung", dann verdrehen die Leute schon die Augen. Das finde ich dann nicht mehr so gut ...

Nichts für ungut, Gruß von Manno

Körperlich oder psychisch bedingt?

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Außer Blei gibt es noch andere Gifte, denen wir oft ausgesetzt sind, und die auch die Psyche verändern können, z.B. Holzschutzmittel, Formaldehyd, Permethrin und vieles mehr.
Oft wird ja z.B. die Schilddrüse angegriffen, von der ja bekannt ist, daß bei Fehlfunktionen u.a. Angstzustände entstehen können.

Gruss,
Uta

Körperlich oder psychisch bedingt?

ChriB ist offline
Beiträge: 455
Seit: 17.01.09
@ Manno,

Zitat von Manno Beitrag anzeigen
Es wäre schön, wenn Du das Thema Amalgamvergiftung nicht ins Lächerliche ziehen würdest und an jedem und allem das Amalgam schuld sein soll.
würde ich wohl kaum tun, im eigenen Interesse. Ich habe ein Jahrzehnt mehr vegetiert als gelebt wegen Amalgam. Das heißt aber noch lange nicht, daß ich alles durch diese Brille sehe.

Zitat von Manno Beitrag anzeigen
Besonders dann nicht, wenn Du auf Personen antwortest, die kein Amalgam im Mund haben.
Deshalb habe ich auch geschrieben "nicht auszuschließen" (= ziemlich unwahrscheinlich) auf die Frage, ob es einen Zusammenhang geben könnte.
Jemand, den ich kenne hatte nie Metall im Mund und hatte doch eine folgenreiche Schwermetallbelastung. Ursache war Palladium in Spargoldkronen der Mutter während der Schwangerschaft. Erst die Entgiftung Jahre später konnte dann beiden helfen.

Viele Grüße,

ChriB

Geändert von ChriB (03.11.09 um 13:38 Uhr)

Körperlich oder psychisch bedingt?

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo Chris,

weißt Du mehr über die Palladium-Entgiftung? Ich meine: wie genau wurde die gemacht?

Grüsse,
Uta

Körperlich oder psychisch bedingt?

ChriB ist offline
Beiträge: 455
Seit: 17.01.09
Zitat von Uta Beitrag anzeigen
weißt Du mehr über die Palladium-Entgiftung? Ich meine: wie genau wurde die gemacht?
Bei der Mutter: Metallentfernung unter Schutz, Kiefer ausfräsen.
Mutter und Kind: soweit ich weiß, keine "harten" Mittel, sondern auf naturheilkundlicher Ebene (Ernährung, Bewegung, Homöopathie) über viele Jahre. Die Probleme (u.a. viele Allergien) konnten nicht völlig beseitigt aber wesentlich gebessert werden.
Ein schnelles, effektives Mittel für Palladium weiß ich nicht, würde mich auch sehr interessieren.

LG

ChriB


Optionen Suchen


Themenübersicht