Kreislaufprobleme, Erbrechen

26.10.09 22:04 #1
Neues Thema erstellen

Colorblind ist offline
Beiträge: 3
Seit: 26.10.09
Guten Abend,

ich leide seit ein paar Wochen unter andauernden Kreislaufpoblemen. Mir wird oft schwindelig, ich bekomme Gleichgewichtsprobleme und fange an zu zittern. Mir ist auch oft schlecht und ich musste mich schon mehrere Male übergeben, jedoch jedesmal nachdem ich Stunden vorher schon nichts mehr gegessen hatte.
Ich fühle mich allgemein müde und unkonzentriert.
Ich muss zugeben, dass ich in letzter Zeit nicht sonderlich gesund lebe. Ich schlafe nicht gut und esse zu wenig. Dass mir deswegen schwindelig wird, halte ich für nachvollziehbar, aber kann das Erbrechen auch damit zu tun haben? Was könnte ich dagegen unternehmen? Da mir andauernd schlecht ist, habe ich natürlich noch weniger Lust etwas zu essen.

Ich wäre für einen Rat sehr dankbar.

Viele Grüße,
Colorblind

Kreislaufprobleme, Erbrechen

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Bei einem Unterzucker (Hypoglykämie) kann es auch zu Erbrechen kommen. Für mich klingen Deine Symptome nach Hypoglykämie, auch weil Du schreibst, daß Du schon länger nichts gegessen hast, wenn es Dir so schlecht geht.

Wie sind Deine Blutzuckerwerte?

Hier wird auch darüber geschrieben:
http://www.symptome.ch/vbboard/amalg...tml#post111423

Gruss,
Uta

Kreislaufprobleme, Erbrechen

Colorblind ist offline
Themenstarter Beiträge: 3
Seit: 26.10.09
Hallo Uta,

danke für deine Antwort!
Über meine Blutzuckerwerte weiß ich nichts, die müsste ich erst bestimmen lassen.
Ist es denn möglich, dass man so oft so stark unterzuckert ist ohne Diabetiker zu sein? Ich habe gerade im Internet geschaut und festgestellt, dass viele Unterzuckerungssymptome bei mir vorhanden sind, nur habe ich sie bisher auf Stress bezogen.
Ist es möglich, dass ich durchs permanente zu wenig essen dauerhaft unterzuckert bin?

Kreislaufprobleme, Erbrechen

Colorblind ist offline
Themenstarter Beiträge: 3
Seit: 26.10.09
Ich bin jetzt heute beim Arzt gewesen. Mir wurde Blut abgenommen, und ansonsten ist festgestellt worden, dass mein Blutdruck etwas niedrig ist (90/60), ebenso meine Körpertemperatur (34,9°C) und mein Gewicht (59,4kg bei einer Größe von 1,82m).
Am Montag soll ich wegen den Ergebnissen der Blutuntersuchung wiederkommen.
Ich hoffe, dass das irgendein Ergebnis bringt. :/

Was ich merkwürdig finde: Mir geht es meistens morgens schlecht, aber im Laufe des Tages besser. Heute morgen beispielsweise ist mir wieder extrem schwimdelig gewesen und ich habe mich übergeben müssen. Jetzt fühle ich mich wiederum relativ normal, mir ist nur kalt.
Ich habe nicht dran gedacht, das beim Arzt zu erwähnen.
Könnte das denn irgendetwas bedeuten?


Optionen Suchen


Themenübersicht