Reden die Toten mit mir oder bin ich irre?

26.10.09 19:13 #1
Neues Thema erstellen

pferdezicke ist offline
Beiträge: 40
Seit: 25.09.09
Hallo ich weiß nicht an wenn ich mich noch wenden soll, seit 3 Wochen höre ich immer Stimmen rufen, Schritte nachts in meinem Zimmer und wenn ich licht an mache ist da überhaupt nix.
Gestern ist mir ein Alptraum passiert: Gestern gegen 18:00Uhr hat jemand ganz deutlich meinen Namen gerufen! Erst dachte ich es sei meine Oma, doch die war es nicht. Dann noch mal es ging 20 mal so. Dann war Ruhe dann fing mein TV an zu spinnen meine Nachttisch lampe war am Flackern und ich hörte jemanden rufen:"Hilf mir! So bitte hilf mir doch!" Ich bekam einerseits so sau viel Angst aber anderseits fühlte ich mich geborgen. Sicher verstanden. Jetzt ist heute was in der Schule passiert was ich keinen sagen will, in meinen Heft stand plötzlich HILFE! ganz rot udn zitrrig und als ich wieder hin sah war es weg, jetzt glaube ich ich drehe am Rad, A in eine Klappse gehe ich nicht, B ich will wissen was das ist. Es ist schlimm und ich kann sei neustem raten besser denken was andere denken ich fühle ihre gedanken das macht mir panische Angst bitte helft mir.!!

Reden die Toten mit mir oder bin ich irre?

Tobi09 ist offline
Beiträge: 2.401
Seit: 23.01.07
Kann es vielleicht sein dass du etwas zu viele Horrorfilme gesehen hast? Was du schilderst könnte glatt die Filmbeschreibung eines solchen Streifens sein.
__________________
Gruß Tobi

Reden die Toten mit mir oder bin ich irre?

Hexe ist offline
Beiträge: 3.842
Seit: 13.07.07
Hallo Du,

das klingt wirklich ein wenig gruselig.
Wie hat denn das angefangen? Einfach so?
Oder hast du davor irgendetwas erlebt?

liebe grüße von hexe

PS: ich freu mich dass du wieder mal hier bist.

Reden die Toten mit mir oder bin ich irre?
Männlich Sternenstaub
Hallo Pferdezicke,
wie alt bist du denn?

Seit wann hast du solche Erlebnisse?

Gibt es eine Vorgeschichte?

Deine Eltern, Verwandschaft u.s.w.?

Herzliche Grüße Sternenstaub

Reden die Toten mit mir oder bin ich irre?

Shelley ist offline
Beiträge: 10.454
Seit: 28.09.05
hallo pferdezicke,

in deinem fall würde ich am abend vor dem schlafen eine kerze anzünden.
dazu würde ich beten.
wahrscheinlich das "vater unser".
des weiteren würde ich danach aus dem johannes evangelium den anfang vorlesen.
danach vielleicht niochmals beten.
die kerze würde ich in der nacht anlassen.
wobei das auch gefährlich sein kann wegen brandgefahr.
deswegen würde ich vielleicht brennbare nachtlichtlein nehmen.
die kann man kaufen.
da steckt ein kleiner docht in einem silberigen plättchen.
dieses plättchen setzt man in eine flüssigkeit.
war es öl?
dann zündet man den docht an und das lichtlein schwimmt in der nacht.
ein elektrisches licht würde ich nicht nehmen.
des weiteren würde ich während dem beten und dem lesen vom johannes evangelium (du kannst auch weiter lesen als nur den anfang) ganz fest an die kürzlich verstorbenen seelen, welche dich um hilfe bitten, denken.
wenn es wirklich kürzlich verstorbene seelen sind, welche mühe haben in der anfangszeit in den himmeln, dann werden die stimmen verschwinden, sobald sie alleine ohne deine hilfe klar kommen.
du wirst auch nicht mehr hören, wie sie durch dein zimmer wandeln.

viele liebe grüsse von shelley
__________________
IchDiskutierNichtMitIdioten.ErstZiehnSieMichAufIhrNiveauRab, DannSchlagen'sMichMitIhrerErfahrung.

Reden die Toten mit mir oder bin ich irre?

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo Pferdezicke,

einfach mal angenommen, Du bist der Empfänger irgendwelcher Botschaften aus einer anderen Ebene: dann versucht jemand, bei Dir Hilfe zu finden, und zwar ganz schön massiv.
Ich habe mal gehört, daß man in solchen Fällen erst einmal akzeptieren soll, daß es da etwas gibt, was man absolut nicht nachvollziehen kann (aber davon gibt es ja vieles auf der Welt). Dann soll man mit diesem "Etwas" innerlich reden, vielleicht noch ein Kreuz aufstellen als Schutz und fragen, was das "Etwas" denn möchte. Auch fragen, ob es sich nicht vertan hat im Ort, wo es jetzt ist und ob es nicht lieber in eine andere Ebene gehen möchte, in die es eigentlich gehört. Es hätte sich verlaufen.

Ähnliche Situationen werden u.a. beschrieben in
Bücher von Amazon
ISBN: 3924161062
.

Falls Du hier nur testen möchtest, wie das Forum reagiert, dann hast Du Dir ein spannendes Thema ausgesucht .

Gruss,
Uta

Reden die Toten mit mir oder bin ich irre?
Männlich Sternenstaub
Zitat von Shelley Beitrag anzeigen
hallo pferdezicke,

in deinem fall würde ich am abend vor dem schlafen eine kerze anzünden.
dazu würde ich beten.
wahrscheinlich das "vater unser".
des weiteren würde ich danach aus dem johannes evangelium den anfang vorlesen.
danach vielleicht niochmals beten.
die kerze würde ich in der nacht anlassen.
wobei das auch gefährlich sein kann wegen brandgefahr.
deswegen würde ich vielleicht brennbare nachtlichtlein nehmen.
die kann man kaufen.
da steckt ein kleiner docht in einem silberigen plättchen.
dieses plättchen setzt man in eine flüssigkeit.
war es öl?
dann zündet man den docht an und das lichtlein schwimmt in der nacht.
ein elektrisches licht würde ich nicht nehmen.
des weiteren würde ich während dem beten und dem lesen vom johannes evangelium (du kannst auch weiter lesen als nur den anfang) ganz fest an die kürzlich verstorbenen seelen, welche dich um hilfe bitten, denken.
wenn es wirklich kürzlich verstorbene seelen sind, welche mühe haben in der anfangszeit in den himmeln, dann werden die stimmen verschwinden, sobald sie alleine ohne deine hilfe klar kommen.
du wirst auch nicht mehr hören, wie sie durch dein zimmer wandeln.

viele liebe grüsse von shelley
Liebe Shelley,
ich hoffe, es geht dir noch gut, denn solche Sätze zu schreiben, für vieleicht ein dreizehn Jahre altes Mädchen, dies ist ja wohl etwas konfus nicht wahr?

Herzliche Grüße Sternenstaub

Reden die Toten mit mir oder bin ich irre?
Männlich Sternenstaub
Hallo Pferdezicke,
jetzt bin ich es noch einmal, um ein paar Fragen abzuklähren!

Noch einmal, wie alt bist du?

Hat dir jemand Angst mit irgendwelchen Geschichten gemacht?

Hast du eine sehr große Fantasy?

Ist jemand in der letzten Zeit verstorben, der dir wichtig gewesen ist?

Warst du in einer Gruppe, die sich mit sochen Übersinnlichen Dingen beschäftigt, bzw. diesen Dingen nachzugehen versucht?

Hast du mal mit sachen herumgespielt, wie zum Beispiel Kontakt aufnehmen mit verstorbenen?

An was glaubst du?

Bist du Religiös?

Hast du mit einem Familienangehörigen darüber gesprochen?

Mit jemand anderem, über diese Geschehnisse?

Ist es urplötzlich alles geschehen?

Gehen deine Gedanken mit dir durch und du kannst dir gut vorstellen, was nicht ist, so, als ob es ist?

Fühlst du dich einsam?

Hast du viele oder einige Freunde?

Hast du Ängste?

Vor was hast du Ängste?

Herzliche Grüße Sternenstaub

Reden die Toten mit mir oder bin ich irre?

Susi forte ist offline
Beiträge: 356
Seit: 17.10.09
Hallo Pferdezicke !

Wenn du das ernst meinst, was du schreibst, hab ich auch eine Idee, was es sein könnte.

Allerdings habe ich eigentlich einen neueren Weg gefunden, ein anderes Verständnis von Krankheiten.
Gerade durch dieses Forum hier.
Mit Seelenwanderungen kenne ich mich jetzt nicht so aus.

Ich habe aber Erfahrungen gemacht, die sich auch nicht erklären ließen, ich schließe also ein Leben nach dem Tod nicht aus.

Ich verurteile dich auch bestimmt nicht.

Aus psychiatrischer Sicht klingt das für mich nach einer multiplen Persönlichkeitsstörung oder einer Schizophrenie (da streitet man sich in Fachkreisen ja noch drum, obs dasselbe ist...).

Aber das soll dir keine Angst einjagen, alles hat Ursachen, die man angehen kann.
Ich habe sogar eine Bekannte, die betroffen ist.
Also keine Panik.

Vielleicht hast du noch andere auch gesundheitliche Probleme, wo man ansetzen kann ?

Lg

Reden die Toten mit mir oder bin ich irre?

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Pferdezicke hat geschrieben, daß sie 16 ist...
http://www.symptome.ch/vbboard/koenn...tml#post362236

Gruss,
Uta


Optionen Suchen


Themenübersicht