Reden die Toten mit mir oder bin ich irre?

26.10.09 19:13 #1
Neues Thema erstellen
Reden die Toten mit mir oder bin ich irre?

TanjaBK ist offline
Beiträge: 894
Seit: 08.07.09
Befürchte, das sich die "Pferdezicke" inzwischen auf ganz anderen Wegen bewegt, die leider nicht zu ihrem Besten sind, ihr aber momentan Anerkennung und Interesse sichern. Mit solchen Erlebnissen und Gaben kann man sehr schnell in die falschen Finger geraten.

Ich denke es ist normal, und so ziemlich jeder dürfte schon mal etwas erlebt haben, was "irdisch" nicht einzuordnen war. Aber man muss damit leben, und nicht dafür.

Reden die Toten mit mir oder bin ich irre?

Hexe ist offline
Beiträge: 3.842
Seit: 13.07.07
Hallo Pferdelady,

hier haben sich eine Menge Tips für dich angesammelt.

Ich denke du musst keine Angst haben. Es gibt wirklich einige Menschen die auch schon solche Dinge gesehen/gespürt haben, und es ist nichts dämonisches oder schlimmes dabei.

Klar können einem solche Erfahrungen Angst machen, weil man alleine dasteht, keiner einen versteht und man nicht wirklich weiss wie man das einordnen soll. Du hast hier auch ein paar links und Adressen bekommen, wo du dich hinwenden kannst, einfach um mal darüber zu reden. Mit jemand, der sich damit auskennt und dich auch damit ernst nimmt.

Wie geht es dir?

liebe Grüße von hexe

Reden die Toten mit mir oder bin ich irre?

Juliette ist offline
Beiträge: 4.667
Seit: 23.04.06
Ich finde es nicht gut, wenn man einem jungen Mädchen sagt, es solle gegen etwas standhalten, wovor es Angst hat.

Meiner Meinung nach braucht Pferdezicke kompetente Hilfe und Verständnis.

Grüsse von Juliette

Reden die Toten mit mir oder bin ich irre?

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Ich freue mich jetzt auf eine Antwort von Pferdezicke.
So ein Austausch ohne Gesprächspartnerin (sie hat ja das ganze angefangen) ist irgendwie etwas leer.

Gruss,
Uta

Reden die Toten mit mir oder bin ich irre?

Spooky ist offline
Beiträge: 2.108
Seit: 13.12.06
Zitat von Miss Marple Beitrag anzeigen
Zwischen der Psychiatrie und der Erleuchtung im Wachturm gibt es viele Wurmlöcher.
Wie z.B. die schnöde psychologische Gesprächstherapie, die Normalsterblichen in Krisen weiterhilft.

Miss Marple
Oder Psychologische Beratungsstellen, Familienberatungsstellen, Erziehungsberatungsstellen, Sozialpsychiatrische Dienst usw., in allen sitzen meist keine Ärzte (außer im letzteren) und wenn doch habe sie keine Kassenzulassung und dürfen auch keine Medikamente verschreiben.

Dann gibt es zig tausende niedergelassene Psychologen, es gibt Homöopathische Ärzte mit der Zusatzausbildung Systemische Therapie. Es gibt viele Pädagogische Angebote im Rahmen der Kinder- und Jugendhilfe und noch vieles mehr.

Das alles hat aber ein großen Vorteil, es findet im Wahren leben statt und es wird von Fachleuten beurteilt die erfahrungen auf diesem gebiet haben und im Real Life einfach einschätzen können wann ärztliche Hilfe oder was anderes nötig ist.

Ob es zielführend ist ein junges Mädchen weiter zu verunsichern und ggf. in ein Spirituelles Wunder zu verwandeln halte ich auch für höchst fragwürdig.

Mein Ratschlag an Pferdezicke, suche nach der Schule mal eine Psychosoziale Beratungsstelle auf und informiere dich welche Hilfe sie dir anbieten können. Parallel dazu macht es sinn schoneinmal nach einen kinder- und Jugendpsychotherapeuten ausschau zu halten und sich auf die Warteliste setzen zu lassen Dieser darf auch keine Medikmente verschreiben.

Je nachdme was die Beratungsstelle sagt könntest du sonst nochmal in einer Kirchlichen Lebensberatungsstelle vorsprechen.

Dies Angebote sind komplett anonym und sie haben den Vorteil das dir im Wahren Leben wo du täglich deinen Kampf kämpst geholfen wird.

Alles Gute und vor allem viel Mut wünscht

Spooky

Reden die Toten mit mir oder bin ich irre?

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Es gab ja schon einen langen Thread von Pferdezicke, und auch da wurde sie oft darauf hingewiesen, daß sie sich Hilfe suchen sollte: http://www.symptome.ch/vbboard/koenn...agersucht.html
Mehr als darauf hinweisen kann man nicht, und ich finde, daß es besser ist, zuzuhören und etwas zu ihren Problemen zu sagen als wieder auf Therapeuten hinzuweisen, zu denen sie offensichtlich nicht viel Vertrauen hat.

Gruss,
Uta

Reden die Toten mit mir oder bin ich irre?

TanjaBK ist offline
Beiträge: 894
Seit: 08.07.09
Liebe Pferdeliebhaberin,
auch wenn ich mir nicht sicher bin, ob du hier noch ab und zu reinschaust.... Ich habe deinen letzten Thread, den Uta erwähnte gelesen.

Dabei fiel mir etwas ein, was mir vor vielen Jahren sehr zugesetzt hatte mit dem Abnehmen. Ich bin einmal ohnmächtig geworden, man hat nie herausgefunden warum. Ich weiß nur, das mein Spiegelbild immer weiter weg, wie ins Jenseits, gegangen ist, dann wurde es dunkel.

Ein zweites Mal wurde mir schwindelig und ich hatte sehr unwirklich anmutende Gefühle, und auch meine Wahrnehmung war, wie man mir später sagte, nicht mehr objektiv. Der Krankenwagen wurde gerufen, und man stellte bei mir einen Blutzuckerwert von 35 fest.

Wenn man unterzuckert ist, z. B. durch zu schnelles Abnehmen, können sich auch solche unwirklichen und unheimlichen Wahrnehmungen einstellen.

Es folgten danach gute zwei Jahre in denen ich unter Agoraphobie litt. Sobald ich in einem großen Kaufhaus die Rolltreppen hinunter sah, und alles war groß und weit, hatte ich plötzlich Angst es könnte mir etwas passieren. Ich glaube heute, das die Panikattacken mit dem Blutzucker zu tun hatten.

Vielleicht, wenn du immer noch so wenig ißt und trinkst, wie in dem einen Thread geschildert, könnte auch dein Blutzuckerspiegel mit im Spiel sein.

Wäre schön, von dir zu hören!
LG
Tanja

Geändert von TanjaBK (30.10.09 um 16:08 Uhr)

Reden die Toten mit mir oder bin ich irre?

Meersittich ist offline
Beiträge: 57
Seit: 08.12.10
Hallo Nachtjäger! Ich selbst habe mal in einem Haus kurz gewohnt, wo ich schon ein komisches Gefühl hatte, als ich nur zum "Vorstellungsgespräch " kam und die Wendeltreppe hinaufsah. Na ja, jedenfalls ging des öfteren Türen in der Wohnung auf, obwohl es kein Wind, oder dergleichen gab.In meiner 1. Nacht, drückte sich neben mir die Matratze runter u früh erwachte ich mal, weil einfach meine Stereoanlage anging. Später erfuhr ich, das da eine alte Frau gestorben war u wohl noch einige Zeit da lag. Warum auch immer, sie war noch da!!

Reden die Toten mit mir oder bin ich irre?

Angelika2604 ist offline
Beiträge: 75
Seit: 29.10.09
Hallo an Euch! Das ist ein interessantes Thema was ihr da begonnen habt. Auch ich (zwar ein ängslicher Mensch,aber doch eher in Beziehung auf Menschenansammlungen usw.) bin mit meinem Freund in eine neue Wohnung gezogen(im gleichen Haus,nur eben viel größer). Seit wir dort wohnen habe ich oft tagsüber ,und immer nachts ein komisches Gefühl. Wenn mein Freund Nachtschicht hat habe ich regelrecht Angst allein in der Wohnung zu bleiben.....so etwas hatte ich vorher nie. Ich habe hier oben viele Nachbarn,bin also nicht allein oder so. Aber dieses mulmige Gefühl lässt mich nicht zur Ruhe kommen. Auch ich spüre oft das mich jemand berührt, meist streicht mir jemand über den Arm,Bein oder dem Kopf. Obwohl mein Freund in der Wohnung ist bekomme ich mächtig schiss......und das mit 50.
Auf Nachfragen bei Nachbarn habe ich erfahren das hier eine alte Dame gewohnt hat die leider verstorben ist. Wir wohnten vorher viel weiter unten,haben davon gar nichts mitbekommen.
Ich höre auch seltsame Geräusche,meine Kinder meinten schon ich solle mal zum Psychiater......naja....
Ich fühle mich sonst hier wahnsinnig wohl,ich liebe diese Wohnung. Wenn ich einen an der "Birne" hätte dann wäre dieses Phänomen nicht schlagartig mit unseren Umzug aufgetreten.........
Ständig verschwinden auch Dinge die wir ablegten...aber nach ein paar min. sind sie genau da wo wir sie vorher hingelegt haben,obwohl wir da vorher zu zweit nachgeschaut haben...

Reden die Toten mit mir oder bin ich irre?

ADo ist offline
Weiblich ADo
Beiträge: 3.083
Seit: 06.09.04
Hallo Angelika,

du könntest Gott/ das Universum/ deinen Schutzengel/ ...
darum bitten alle Wesenheiten, die nicht in dieses Haus gehören ins Licht zu führen

Mein Mann war auch noch eine Weile nach seinem Tod hier, ist aber dann von alleine weitergezogen.
Da sind aber auch einige Sachen vorher passiert. Wir hatten abgemacht, dass der, der zuerst geht versucht sich mitzuteilen.
Er hat echt einige krasse Vorstellungen für uns gegeben
__________________
Niveau ist keine Hautcreme!


Optionen Suchen


Themenübersicht