Psyche? Hypochondrie? Nur durchs Übergewicht? Oder wirklich krank?

19.10.09 10:32 #1
Neues Thema erstellen
Psyche? Hypochondrie? Nur durchs Übergewicht? Oder wirklich krank?

Malve ist offline
Moderatorin
Beiträge: 22.477
Seit: 26.04.04
Hallo Favole,

eine Schilddrüsenuntersuchung ist sehr einfach - dazu sollte man möglichst den Facharzt (Endokrinologe/Nuklearmediziner) aufsuchen.

Du bekommst Blut abgenommen, und die folgenden Laborwerte sollten bestimmt werden:
TSH, fT3, fT4; Antikörper TPO-AK, Tg-AK, TRAK (bitte darauf achten, dass ALLE diese Werte getestet werden!).
Ausserdem wird eine Ultraschalluntersuchung der Schilddrüse gemacht.

Das alles ist wirklich kein Problem, tut nicht weh und geht auch schnell.

Liebe Grüsse,
uma

Psyche? Hypochondrie? Nur durchs Übergewicht? Oder wirklich krank?

mara022 ist offline
Beiträge: 1.216
Seit: 03.09.09
Hallo Favole

Die Untersuchung der Schilddrüse tut normal nicht weh, er tastet sie ab,dann untersucht er das Blut und macht eine Szintografie von der SD wenn es ein guter Arzt/Endokrinologe ist.

Viel Glück
Mara

Psyche? Hypochondrie? Nur durchs Übergewicht? Oder wirklich krank?

Malve ist offline
Moderatorin
Beiträge: 22.477
Seit: 26.04.04
Ein Szintigramm ist nicht unbedingt erforderlich - das hängt von bestimmten Fragestellungen ab, die sich im Laufe der Untersuchung ergeben können.
Eine Ultraschalluntersuchung ist auf jeden Fall nötig.

Liebe Grüsse,
uma

Psyche? Hypochondrie? Nur durchs Übergewicht? Oder wirklich krank?

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo Favole,

wie sieht es denn mit einer Ernährungsberatung aus für Dich? Ich glaube, die übernehmen auch die Kassen.
Ansonsten finde ich Sternenstaubs Vorschlag, in eine Klinik für die Ernährungsumstellung zu gehen, gut. Hast Du darüber schon mal nachgedacht?
Klinik Roseneck // Top-Medizin im Krankenhaus, ? Essstörungen, Angst- und Zwangserkrankungen, Borderline-Persönlichkeitsstörungen, Posttraumatischen Belastungsstörungen, Depressionen | Schön Kliniken

Grüsse,
Uta

Psyche? Hypochondrie? Nur durchs Übergewicht? Oder wirklich krank?

Favole ist offline
Themenstarter Beiträge: 13
Seit: 19.10.09
Hallo ihr lieben,

sorry das ich mich nicht mehr gemeldet habe und gehe gerne später auf eure Antworten ein. Aber vorerst muss ich mal meine Sorgen loswerden :-(

Gestern ist es wieder passiert :
Letzte woche ging es mir eigentlich sehr gut. zum wochenende dann ab und zu unwohlsein. das problem mit meinen augen ist ziemlich belastend. sie fühlen sich eben so müde an und trocken. reagieren empfindlich auf licht. freitag abend im supermarkt war es ziemlich schlimm, aber mit einem male ging das auch wieder weg.
samstag früh wieder augenempfindlichkeit , starke müdigkeit auf den augen und ein bisschen gleichgewichtsstörungen bzw. ein leichter schwindel. danach ging es mir aber wieder super.
gestern wollten wir mit freunden abends essen... und da ist es dann passiert.
wir mussten vorher 5 min von parktplatz laufen, sind vorher durch die stadt geirrt weil kein parkplatz gefunden wurde. das hat mich irgendwie schon total fertig gemacht.
bin dann schon mit pulsklopfen rein ins restaurant. kurz vorm bestellen merkte ich leichtes unwohlsein, verspannungen im kopf nacken bereich. (Hatte schon den ganzen tag spannungskopfschmerzen, nicht mal minzöl half) dann fing es an das die hitze von unten aufstieg, auch mein gesicht war heiß . kribbeln in den füßen. bis hin zur angst der ohnmacht. ich hatte auch plötzlich keinen hunger mehr, und wollte einfach nur raus weil ich jeden moment dachte ich kipp um.
An der frischen luft ging es langsam wieder. meiin freund war mit und redetet mir gut zu. mein puls raste zwar und ich hatte wahrnehmungsstörungen ( man denkt man ist in einer anderen welt bzw. alles ist fremd) sind dann wieder rein und es wurde ein kleines bisschen besser. trotzdem wollte ich nur noch nach hause. sind dann auch gegangen... obwohl es mir sehr leid tat den abend zu sprengen :-( auf dem weg zum parktplatz hatte ich rückenverspannungen, sowie schulterschmerzen.
Zuhause ging es mir langsam besser, habe gleich 3 baldrian genommen. Meine mutter hat gesagt es war eine panikattacke (sie hat selber auch so einen leidensweg).
habe immer meinen blutdruck gemessen und mich hingelegt. bin dann auch ne stunde engeschlafen und danach hab ich mich total zerredert gefühlt ... da war es 12 uhr nachts.wusste nicht wie ich liegen sollte, hatte einen flauen magen und wieder diese spannungskopfschmerzen und schulter / rückenverspannungen. brauchte sehr lange um einzuschlafen (habe noch eine baldrian genommen ) auch das pulsrasen wurde mit der zeit besser , habe auch gemerkt das ich total empfindlich auf lärm und stress reagiert habe. Heute morgen fühle ich mich gerädert zwar, müde im kopf aber dieses allgemein kranke gefühl oder schlimme gefühl ist weg.
habe mir eigentlich geschworen heute zum arzt zu gehen und meine geschichte zu erzählen... mal sehen was sie sagt.
was denkt ihr?

hier mal meine blutdruckwerte:
nach dem nachhausekommen: 156/86 Puls 108
abstand von ca. 30 min:
168/81 Puls 98
115/94 Puls 100
155/75 Puls 98
155/ 79 Puls 95
heute morgen 5:46 :
142/79 Puls 88
dann 6:13 uhr:
147/60 Puls 79


Liebe Grüße und danke fürs zuhören ...
dani

Psyche? Hypochondrie? Nur durchs Übergewicht? Oder wirklich krank?

norbe ist offline
Beiträge: 69
Seit: 20.10.09
Hallo Dani

das hört sich ähnlich an wie bei mir. Solche Attacken hatte/habe ich auch. Komischerweise hatte meine Mutter auch genau dasselbe.
Ich glaube schon, dass das Angstattacken sind, zumal ich es in letzter Zeit gut schaffe, sie im Kein zuersticken, wenn ich merke, es fängt an, aufwärts Richtung Kopf zu spannen und heiss werden. Dann versuche ich mich abzulenken, mir zu sagen, das kann gar nicht sein, das ist nur psychisch.
Hilft meistens, anfangs war ich da aber auch sehr hilflos.
Und seit ich progressive Muskelentspannung mache, finde ich, ist es auch besser. Kann ich nur empfehlen, ist eine einfache Art, eine gute Entspannung zu erreichen. Probier´s doch mal aus, kann nur helfen

Psyche? Hypochondrie? Nur durchs Übergewicht? Oder wirklich krank?

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo Favole,

weißt Du eigentlich, ob Du manchmal im Unterzucker (Hypoglykämie) bist?

Allg. Symptome:
Übelkeit, Schwindel-, Kollaps-Zustände, evtl. Gewichtszunahme

Adrenerge Symptome:
Schwitzen, Zittern, Herzklopfen, Tachycardie, Unruhe, Nervosität, Hungergefühl, Aggressivität

Neuroglucopenische Symptome:
Wesensveränderungen, Bewußtseins-, Konzentrations-, Seh-, Sprach-, Gedächtnisstörungen, Müdigkeit, Verlangsamung, Krampfanfälle, Doppelbilder,
Lähmungen (Paresen), Bewußtlosigkeit
www.uni-duesseldorf.de/MedFak/insulinoma/mainpage/hypoglykaemie_symptome.htm

Du könntest in solchen Situationen ja mal den Blutzucker messen. Die Geräte kann man sich soviel ich weiß in der Apotheke ausleihen.

Gruss,
Uta

Psyche? Hypochondrie? Nur durchs Übergewicht? Oder wirklich krank?

Favole ist offline
Themenstarter Beiträge: 13
Seit: 19.10.09
hallo ihr lieben

wollte nur bescheid geben das ich heute beim arzt war und nächsten dienstag zur blutabnahme gehe. da ist ja erstmal der erste schritt getan. obwohl ich totale angst davor habe :-(

aber ich will wieder mein altes leben zurück :-( das, wo ich keine angst hatte irgendwo hinzugehen und das mir wieder schummrig wird oder ich so eine panikattacke habe :-(
Bin doch erst 23 ...

Uta, ich denke nicht das es unterzucker ist, habe davor kuchen gegessen da war zucker drin.... danke aber für eure antworten.

liebe grüße

Psyche? Hypochondrie? Nur durchs Übergewicht? Oder wirklich krank?

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Wieviel Zeit war seit dem Kuchen und der "Attacke" vergangen?

Gruss,
Uta

Psyche? Hypochondrie? Nur durchs Übergewicht? Oder wirklich krank?

Favole ist offline
Themenstarter Beiträge: 13
Seit: 19.10.09
huhu uta :-)

kuchen haben wir ca. halb 4 gegessen , abends um 7 gings los mit der attacke.
aber ich schliesse den unterzucker aus, da ich sowieso wenig süßes esse und sowas dann auch nicht passiert :-)

liebe grüße


Optionen Suchen


Themenübersicht