Psyche? Hypochondrie? Nur durchs Übergewicht? Oder wirklich krank?

19.10.09 10:32 #1
Neues Thema erstellen
Psyche ? Hypochondrie ? Nur durchs Übergewicht ? Oder wirklich krank ?

Adlerxy ist offline
Beiträge: 724
Seit: 31.10.08
Zitat von Favole Beitrag anzeigen
schilddrüse habe ich auch mal gedacht, aber die sympome passen einfach nicht wirklich zusammen :-(
man sieht auch keine äusserlichen zeichen. auserdem geht es mir ja auch nicht jeden tag schlecht ! es gibt auch tage da fühl ich mich wieder topfit !

ps: meisten gehts mir sonntag und montags schlecht.
am wochenende wird meist viel getrunken und erst früh ins bett gegangen.

vielleicht auch ein merkmal? zu viel alk , den ich nicht mehr so wie früher vertrage?
Hallo Favole !

So dürfst du nicht denken nur weil du keine Anzeichen für Schilddrüsen krankheit hast das du das ausschließen kannst.

Ich sehe es aber anders sowohl Übergewicht wie auch psychische Störungen Ängste und auch Depressionen hängen viel mit der Schilddrüse zusammen, das solltest du bitte abklären lassen auch am besten die anderen hormone, am besten beim facharzt wie Endokrinologen.

Weißt du viele Leute haben nur ein Symptom was auf Schilddrüse hindeutet die meinen dann auch die Schilddrüse ist in Ordnung und dabei ist es gar nicht so.

Grüße Detlev

Psyche ? Hypochondrie ? Nur durchs Übergewicht ? Oder wirklich krank ?

leneken ist offline
Beiträge: 70
Seit: 01.02.09
OOops, ich hatte gelesen, du hättest die Probleme seit einem halben Jahr. Geht ja doch schon ziemlich lange, aber das muß nix heissen, bei mir ist es ähnlich und ausser einem aktiven ebv wurde nichts gefunden. Ich würde aber wie gesagt, wirklich mal die Alkohol-Abstürze am Wochenende weglassen, möglich, dass dich das immer neu reinreitet.

LG Lene

Psyche ? Hypochondrie ? Nur durchs Übergewicht ? Oder wirklich krank ?

Favole ist offline
Themenstarter Beiträge: 13
Seit: 19.10.09
huhu danke erstmal :-)

ja anfang des sommers war es ziemlich schlimm, und überm sommer wurde es allmälig besser... heute nur noch ab und zu.

und kommt immer drauf an wie ich den tag gestalte...

Psyche ? Hypochondrie ? Nur durchs Übergewicht ? Oder wirklich krank ?
Männlich Sternenstaub
Zitat von Favole Beitrag anzeigen


1.
man setzt schon ein bisschen (bzw ziemlich viel) auf die Meinung anderer.

2.
Als erstes ... bin weiblich, i 23 Jahre jung und habe ziemlich starkes Übergewicht. Ich wiege ca. 125 Kg bei einer Größe von 1,59 cm.

3.
Bei manchen schillern wohl jetzt die Alarmglocken Ja ihr habt recht, das ist wirklich krankhaftes Übergewicht.
4.
Bis letztes Jahr hat ich auch nicht wirklich viele gesundheitliche Probleme.
Seit ich mit meinem Freund zusammenbin hab ich aber von 2007 zu 2008 bzw. 2009 noch mal ca. 20 Kg zugenommen.

5.
Alles fing an als ich ein Praktikum (halbes Jahr ) im Kindergarten bei uns hatte.
Ich spürte abends wenn ich zur Ruhe kommen wollte meinen Puls. Das nervte und war wirklich nur wenn ich "zur Ruhe kam".

6.
Ich ging dann zum Doc und er schob es auf den Stress (was ich auch tat).
Wir machten einen 24h blutdruck messtag ... die werte waren aber spitze, so wie er sagte. Auch habe ich zuhause ein blutdruckmessgerät und habe nie auffallend hohe werte gehabt. Gott sei dank trotz meines gewichtes !
Aber mein Puls ist immer zwiwschen 80 und 90. das is schon en bissl hoch.

7.
das war mein problem nr. 1. das pulsrasen bzw... man hört einfach seinen puls sodass man nicht zur ruhe kommen kann.

8.
so, das zweite einschlagende erlebnis war bei meinen nachbarn. wir haben zusammen essen gemacht und saßen beim tisch. plötzlich wurde mir elend.
mein kreißlauf war irgendwie total im keller und ich dachte ich kipp um !
Wir mussten dann nach hause gehen, habe mich versucht abzulenken doch nix half. es war ein furchtbares gefühl, wie sterben oder wie grippe ohne erkältungssymptome. nächsten tag war es ein bissl besser aber immer noch nicht weg. dann tauchten plötzlich freunde von uns auf. und während sie da waren ging es mir plötzlich wieder besser.

9.
Solche vorfälle das es mir so schlecht wie da ging hatte ich sonst echt noch nie oder wirklich nur selten.

10.
seitdem habe ich angst das sowas wieder passiert . dann begann meine phase der "schwindelei" .. jedesmal wurde mir meistens abends schwummrig.... oder im supermarkt ( da hatte ich vorher auch ein schlechtes erlebnis des schwummrigwerdens, pudding in de beine usw.) seitdem hatte ich wieder angst das es im supermakt passiert.

11
genauso in der dusche (einmal schwummrig dort gewesen , seitdem immer angst es könnte unter der dusche passieren , was dann sogar paar mal eingetreten ist)

12.
genauso wurde mir schwummrig als wir unten im garten waren und beim kaffee trinken. jedesmal bekam ich dann wie einen "schleier" um die augen bzw. dumpfes gefühl im kopf. beim alkohol trinken genauso.

13.
oder wenn wir abends bei unseren nachbarn waren, der raum war dunkel nur kerzen und tv war an, und mir is schummrig geworden wenn ich meinen kopf zu meiner nachbarin gedreht habe um mit ihr zu reden...

14.
Ich hatte bald die ahnung das es vielleicht der nacken ist, irgendwas verrenkt , da mein nacken sowieso ziemlich verspannt ist !

15.
fragt mich nicht mehr wann, aber irgendwie wurde es dann immer besser bzw tauchten die schwindelgefühle nicht mehr auf !

16.
ich war eigentlich sehr froh bzw. bin ich es noch. aber trotzdem ist die angst da ! und ich verstehe die welt nicht mehr ! pulsrasen habe ich nicht mehr all zu oft, aber vielleicht 2-3 mal im monat.

17.
letztens ging es mir abends auch sehr schlecht, an dem tag vorher wurde ziemlich gesoffen und ich hatte einen kater. sprich mir ging es schon den ganzen tag schlecht. aber eben abends richtig mies. ich musste mich ins bett legen und bekam zitteranfälle ( wenn sich jedesmal die muskeln total verpassen ) weiss nicht ob man das schüttelfrost nennen kann? nächsten tag ging es schon bissl besser aber noch nicht ganz . seitdem nehme ich baldrian und es hat auch bis jetzt gut geholfen.

18.
tja was soll ich sagen. denkt ihr ich bin ernsthaft krank ? schilddrüse und diabetis schliesse ich aus, da einfach keine anzeichen da sind.

19.
ich weiss ja nicht aber ich glaube es ist mein lebensstil. ich hab ziemlich lange zu wenig getrunken, viel am pc gehockt (auch jetzt noch) kein sport gemacht und viel zu ungesund gegessen.

20.
denkt ihr auch das es daran liegt? meine mutter sagt " du wirst eben auch älter " weil ich ihr gesagt hab " sowas hat ich früher nie, trotz übergewicht"

21.
wenn ich sport mache, geht es mir automatisch besser.
das is doch ein gutes zeichen oder? manchmal, so wie heute da fühle ich mich trotzdem total matt , einfach nicht "klar im kopf " wisst ihr was ich meine?

22
Des weiteren glaube ich das bei mir eventuell eine psysische störung vorliegt. ich hatte eine nicht leichte kindheit , vater trinker und es ist viel passiert was mich geprägt hat. meine mutter hatte auch immer angststörungen , nahm medikamente und hatte auch jahrelang körperliche symptome durch die psyche. ich merke oder befürchte das ich mir das von ihr abschaue.

23.
bin auch depressiv veranlagt. mal ist es weg , aber dann erfasst mich die depression wieder (leicht)

24.
hatte jetzt vor mal eine johanniskrautkur zu machen.

25.
ich nehme mir sehr viel zu herzen, habe geldprobleme , keinen festen job und wohne noch zuhause , habe aber meine eigene wohnung.

26.
mein vater trinkt immer noch, 1x im monat oder aller 2. er ist delta - alkoholiker. macht mich vielleicht die umgebung hier noch krank?

27.
warum kann ich mich dann von hier nicht lösen?


liebe grüße
Favole.....
Liebe Favole,
ich danke dir für deine Antwort!

Ich denke, dass du dich von einigem befreihen solltest, nicht nur von einigen Pfunden von deinem Übergewicht, sondern auch von anderen Lasten, die dir nicht gut tun!

Wenn du dies schaffen kannst, dann wird dein Leben wirklich ein ganz anderes werden, eines, ohne all diese Problematik, die dich momentan am Plagen ist, die du jedoch auch irgendwie verniedlichst, also verdrängst, meiner Meinung nach, wenn es dir mal zeitweise etwas besser geht.

Also, dann fange ich mal an!

1.
Dein in Klammern gesetztes:"bzw. ziemlich viel", veranlaßt mich unweigerlich zu denken, dass du so einiges machst, was andere dir sagen!

Kann dies stimmen?

2.
Du bist 23 Jahre jung, 159 cm hoch und wiegst 125 kg.

Dieses Gewicht, dies ist eindeutig eine große Belastung, sowohl für dich, als auch für deinen Körper.

Nur mal kurz zum Vergleich:Ich bin 192 cm hoch und wiege 76 kg!

Dieses massive Übergewicht wird dir noch sehr große gesundheitliche Probleme und auch Leid bringen, wenn du dich diesem Problem nicht stellst!

Wie sieht es aus, mit Übergewicht, bei dem Rest deiner Familie und deiner ganzen Verwandschaft?

Mit Sicherheit kann ich sagen, dass du dich nicht nur körperlich, sondern auch seelisch besser fühlen wirst, wenn du einen vernünftigen Plan hast, wie du diese Problematik in den Griff bekommst.

Bitte denke auch daran, dass Körper und Seele zusammen gehören, ja!

3.
Ja, meine Alarmklocken haben heftig geleutet, als ich das gelesen habe!

4.
Seit du mit deinem Freund zusammen bist, hast du 20 kg zugenommen?

Gefällt dies deinem Freund, wenn du zunimmst?

Hat er vieleicht sogar gefallen daran?

Macht er sich Sorgen darum?

Hat dein Freund Normalgewicht oder Übergewicht?

5.
Irgendwann fängt es an...Ja!

Doch worauf führst du diese Beschwerden selbst zurück?

Auf den Körper oder auf die Seele?

Hat es in diesem Praktikum für dich eine seelische Belastung gegeben?

Konflikte in zwischenmenschlichen Beziehungen dort, oder andere?

6.
Du bist erst 23 Jahre jung, sei sehr froh darum, wenn die Werte des 25 Stunden EKGs noch in Ordnung wahren.

Wenn du es schaffst, dein Gewicht in den Griff zu bekommen, wahrscheinlich, so denke ich brauchst du dazu einen Kliniksaufenthalt, in dem du alles lernen wirst, sowohl für deinen Körper, als auch für deine Seele, was notwendig ist, um dies zu schaffen.

Dies hat ein Freund von mir auch gemacht, denn sonst, na ja, also er ist auch schon 37 Jahre alt gewesen, die Zeit hat also an ihm gearbeitet mit all dem Übergewicht viele Jahre lang!

Heute erfreut er sich allerbester Gesundheit, spielt in einer Mannschaft Fußball, macht Sport, hat Hobbys u.s.w.!

Er hat sich darüber hinaus auch in der Seele stark verändert und ist richtig Lebensfroh im gegensatzt zu vorher, da wahr es sehr depressiv!

7.
Meiner Meinung nach sind dies die ersten Wahrnzeichen, die dir dein Körper mitteilen will, dass du es veränderst, woran er zu leiden hat, nämlich zu allererst einmal dein Übergewicht.

Es kann natürlich auch noch etwas anderes sein, jedoch letztendlich größtwahrscheinlich bedingt durch dein Übergewicht, so denke ich!

8.
Dies wahr, so denke ich, auch wieder eine Wahrnung an dich gewesen, die dein Körper dir mit den Beschwerden singnalisiert hat!

9.
Irgendwann beginnt es, darum, so denke ich, ist es nun an der Zeit, etwas zu tun, sowohl für dich als auch für deine Seele!

10.
Auch hier wieder ein Zeichen vom Körper, etwas für dich zu tun!

Ich denke auch, die Angst ist berechtigt, denn es geht hier um dein Leben, um dein kostbahres Leben.

Es gibt nur wenige Menschen auf der Welt, die solch ein Übergewicht dauerhaft ohne Krankheiten überstehen, vieleicht nicht einmal dies?

Habe Bitte den Mut und suche dir Spezis, also Spezialisten, die Firm darin sind, dir in einem ehrlichem Gespräch Aufklährung zu geben, was dir mit diesem massivem Übergewicht in der Zeit bevorstehen wird und vor allem, um wieviel niedriger deine Lebeserwartung dadurch wird an Jahren, von der Statistik ausgehend, von den drohenden und kommenden Krankheiten ganz zu schweigen!

Nimm dich Bitte ernst, deinen Körper, deine Seele, es ist dein kostbares Leben und die Gesundheit ist durch nichts zu ersetzten!

11.
Die von mir erwähnten ersten Anzeichen?

Was denkst du, warum dir dies passiert?

12.
Beim Kafe trinken...

die ersten Anzeichen, dass dein Körper überfordert ist, mit deinem Gewicht?

Ich denke ja!

Und du?

13.
Dies kann wirklich am Nacken liegen, jedoch auch mit dem Gewicht im Zusammenhang stehen, also beides ist hier möglich!

14.
Ja, ich denke auch, dass dein Nacken ziemlich verspannt sein wird!

Auch dies ist wahrscheinlich die Ursache von deinem Übergewicht, bzw. die Halswirbel habe schon Veränderungen, die vom Übergewicht stammen können.

Dies würde ich an deiner Stelle untersuchen lassen und mir auch ein paar Massagen verschreiben lassen!

15.
Vorübergehende Besserungen sind in der Anfangszeit durchaus auch üblich, wenn die Problematik auf das Übergewicht zurückzuführen ist!

16.
Ich denke, es ist gut so, dass die Angst zurückgeblieben ist, denn so kannst du nicht vergessen, dass du massiv etwas für deine Gesundheit tun sollst!

17.
Wieder ein Alarmzeichen, so denke ich!

Also, vom Alkohol würde ich an deiner Stelle strikt die Finger lassen!

18.
Ich denke nicht, dass du ernsthaft krank bist, doch ich denke, dass du in der Zeit ernsthaft krank werden wirst, wenn du im Prinzip sogar, nicht sofort dich um deinen Körper kümmerst und auch um deine Seele, was ja zusammen gehört, sich nicht trennen läßt!

19.
Ja, mit diesem Lebensstil in deinem zahrtem Alter schon, da hast du dir sicherlich nichts gutes zugefühgt!

Solch ein Lebensstil ist auch belastend für einen Menschen ohne Übergewicht, was ja noch hinzukommt bei dir!

Es ist sehr gut, dass du so ehrlich bist, sei auch ehrlich zu dir selbst und verniedliche nichts, was sehr ernst genommen werden sollte!

Ich will dir keinerlei Angst machen, doch es ist wirklich an der Zeit, dass du beginnst, etwas für dich zu Tun!

20.
Was hat deine Mutter gesagt?

Man wird halt älter?

Himmel, du bist 23 Jahre alt, noch mit 50, 60, 70, 80 kann man Fit, wie ein Turnschuh sein!

21.
Ja, ich denke schon, dass ich verstehe, was du meinst!

Das es dir beim Sport sogar besser geht, dies ist ein sehr gutes Zeichen und deutet auch darauf hin, dass, auch durch dein junges Alter bedingt, alles wieder vollkommen in Ordnung zu bringen, damit du Vital und Gesund durchs Leben Wandern kannst!

22.
Ja, ich denke, es ist bei dir auch wichtig, dass du dich um dein Seelenleben kümmern solltest und es auch einen Zusammenhang mit deinem Gewicht geben wird!

Was denkst du?

Kannst du einen Zusammenhang zwischen deinem Gewicht und deiner Seele finden?

23.
Das auch leichte Depressionen auftauchen können bei dir, dies verwundert mich nicht.

Doch bin ich mir recht sicher darum, dass diese komplett verschwinden werden, wenn du erst einmal einiges für dich getan hast, für deinen Körper und deine Seele.

24.
Dies würde ich an deiner Stelle vorher erstmal noch mit einem Arzt besprechen, denk ich mir!

25.
Dies ist wirklich sehr belastend und wird für dich sicherlich nicht leicht zu tragen sein.

Währe es ein schöner Gedanke für dich, wenn du in eine gute Klinik gehen würdest, die speziell nur für Übergewichtige da ist?

Dies, so denke ich würde dich mal aus allem herausholen.

Du würdest dort sehr viel lernen über deine Seele, über die Ernährung u.s.w..

Mein ehemals übergewichtiger Bekannter, kam wie umgewandelt zurück aus solch einer Klinik und hat jetzt sein Gewicht voll unter Kontrolle, ist ein neuer Mensch geworden.

Es ist halt sehr wichtig, dass man durchhalten kann, auch die Klinik, ohne abzubrechen!

Jedoch winkt dann ein besseres und schöneres Leben, dies ist es doch wert nicht wahr?

26.
Ja, ich denke schon, dass dies für dich eine Belastung ist!

Doch denke ich auch, dass auch dafür eine Lösung gefunden wird in der Zeit und mit Planung!


27.
Weil es dir vieleicht Angst macht?

Weil du trotz Belastung dich dort irgendwie geborgen fühlst?

Was glaubst du, woran es liegen kann?


So, liebe Favole, ich hoffe, dass du mir meine Direktheit nicht für Übel nimmst, doch wahr diese ehrlich!

Es ist dein Leben und es ist sehr kostbar, verstehst du mich?

Jetzt habe ich mich auf dieses eine Posting beschränkt, weiß jedoch auch, dass du noch andere geschrieben hast!

Andere hier im Forum werden dir auch noch mit Rat und Tipps und Links helfen wollen.

Meine Aufgabe habe ich vordringlich darin gesehen, in dem, was ich dir geschrieben habe.

Herzliche Grüße Sternenstaub

Psyche? Hypochondrie? Nur durchs Übergewicht? Oder wirklich krank?

mara022 ist offline
Beiträge: 1.216
Seit: 03.09.09
Hallo Favole

Das tut mir leid und es ist überhaupt immer gern so eine Masche alles auf die Lebensweise der Patienten oder die Psyche abzuschieben wenn ein Arzt nicht mehr weiter weiß.

Ich bin 22, auch ungefähr so "klein" wie du, bin zwar eher leicht aber esse manchmal auch soviel dass ich "normalerweise" schon viel schwerer sein müsste.

Aber Gewicht hängt eben nicht nur vom Essen ab sondern auch vom eigenen Stoffwechsel oder Erkrankungen wie zum Beispiel von der Schilddrüse oder auch anderen Stoffwechselstörungen.

Und schlussendlich kommts auch nicht nur auf viel oder wenig essen sondern darauf an was man wann isst.

Wurde deine SD mal genauer abgecheckt, am besten von einem Endokrinologen?

Die Schwindelgefühle kamen wahrscheinlich von der Unterzuckerung, wenn du 2-3 Tage nichts mehr gegessen hast, die habe ich oft schon nach 5 Stunden....

Mir tut es leid dass du dich so oft krank fühlst,kenne zwar die Ursachen für dein Gewicht und die Symptome nicht aber ich würde mal bei der Schilddrüse und dem Zuckerstoffwechsel ansetzten,

und wegen der Ernährung, eine Bekannte von mir schreibt gerade ein Buch davon, ich kann sie ja mal fragen ob sie dir Tipps geben kann,anscheinend ist sie schon fast fertig damit.

Viel Glück,
Mara :-)

Psyche? Hypochondrie? Nur durchs Übergewicht? Oder wirklich krank?

Favole ist offline
Themenstarter Beiträge: 13
Seit: 19.10.09
hallo ihr lieben :-)

danke für deinen so langen beitrag sternenstaub, bist ja echt ne liebe und hilfst wohl gerne und von herzen ! :-)
es ist eigenartig. gestern nachmittag ging es mir wieder en bissl doof (kopfschmerzen) aber abends war ich topfit.
also ich weiss nicht. ich hab immer das gefühl wenn es mir mal schlecht geht und auch das schwummrige ist wenn ich lange vorm pc gesessen habe, ich werde dann müde und unkonzentriert und ich merke es auch speziell an den augen. sie sind so hmm, trocken? überarbeitet. genau. das ist das richtige wort.
vielleicht hänge ich wirklich einfach zu viel am pc. heute gehts mir auch super. bin zwar müde aber das is ja normal.
also ich:
1.) habe gestern ne johanniskrautkur begonnen
2. nehme mir vor jeden tag hometrainer zu gehen
3. mind. ne halbe stunde an die frische luft
4. 2 l wasser am tag
5. ernährung gesünder gestalten, mehr obst und gemüse

es gab ja zeiten da hab ich nie obst und gemüse gegessen nur semmeln, weißbrot, wurst , butter, käse, nudeln

und ich bin ne regeölmäßige kaffeetrinkerin (2-3 tassen am tag). vielleicht ist mein körper auch nur "vergiftet" ? das er nicht mehr mit den schadstoffen klarkommt, zu wenig sauerstoff, wenig wasser, wenig vitamine.

oder ich versuche mal den kaffee wegzulassen, da wird mein körper vielleicht auch ruhiger? bei starken kaffee merke ich zum beispiel das es mir mies geht.
PS: damals bei meiner nachbarin wo es mir schlecht abends ging , haben wir bei ihr vorher auch kaffee getrunken. sie macht sehr starken.

will ja wirklich nix schönreden, aber sage lieber alle vermutungen oder so. manchmal ist "die wahre ursache" direkt vor der nase :-)

liebe grüße

Psyche? Hypochondrie? Nur durchs Übergewicht? Oder wirklich krank?

Favole ist offline
Themenstarter Beiträge: 13
Seit: 19.10.09
hallo mara :-)
danke auch dir für deinen lieben beitrag :-)
das mit deiner bekannten ist ne super idee :-)
obwohl ich die "theorie" des abnehmens zur genüge kenne , nur mit der umsetzung hapert es :-)
vielleicht werde ich wirklich mal die schilddrüse untersuchen lassen, wie geht sowas? tut das weh?
aber ich denke es wirklich nicht .. hab auch nicht auffällige gewichtszunahme oder abnahme. wenn dann hat das bei mir mit ernährung und sport zu tun! (das abnehmen und zunehmen :-) ) das ich meinen puls höre ist auch echt sehr sehr selten geworden. und sonst ... es ist ja wirklich nur noch dieses "nicht ganz klar in kopf und augen - gefühl " was manchmal da ist . und das ist meistens nach zuviel stunden am pc.

liebe grüße

Psyche? Hypochondrie? Nur durchs Übergewicht? Oder wirklich krank?
Männlich Sternenstaub
Liebe Favole,
ich habe gestern immer wieder an dich denken müssen, mir Gedanken gemacht und auch heute früh wieder.

Wie denkst du denn darüber, in eine Klinik zu gehen?

Ich habe jetzt einmal einen Link für dich von einer Klinik, dort findest du auch viele Informationen:

www.lindberg.ch/default.asp?V_ITEM_ID=20344

In einer Klinik wird alles untersucht, auch Stoffwechselstörungen u.s.w.

Es gibt viele Kliniken und wichtig ist, dir eine gute Klinik auszusuchen aus dem ganzem Angebot, wenn du bereit bist, dies zu wollen!

In diesem Link, wirst du nachlesen können, welche Unterstüzung du in einer Klinik erhältst, also Körper, Seele u.s.w.!

Ich selbst kann mir leider nicht vorstellen, wie du es alleine ohne die massive Hilfe einer Klinik schaffen könntest.

Es ist dein kostbahres Leben und je eher du handelst, um so besser wird es für dich sein, denke ich!

Ich würde mich sehr freuen, wenn du wieder Anworten würdest auf die Postings.

Herzliche Grüße Sternenstaub

Geändert von Sternenstaub (20.10.09 um 09:41 Uhr)

Psyche? Hypochondrie? Nur durchs Übergewicht? Oder wirklich krank?
Männlich Sternenstaub
Liebe Favole,
ich freue mich sehr darüber, dass du mir geantwortet hast!

Ich mache mir wirklich viele Gedanken um dich!

Also, ich will noch einmal zur Sprache bringen, dass ich eine Klinik für dich als dringlich wahrnehme.

Ich denke, dass alles was du dort erlebst, dort lernst, für dich das Rüstzeug sein wird, dass du wirklich brauchst, um dann alleine alles wieder zu meistern!

Deine jetztige Planung ist sehr gut, doch ob dies ausreicht?

Was ist, wenn deine sensible Seele mit massiven Problemen konfrontiert wird?

Kannst du dann deinen Plan noch aufrecht erhalten, was du jetzt ändern willst?

In einer guten Klinik, mit einem längerem Aufenthalt, bekommst du meiner meinung nach das richtige Rüstzeug, was du meiner Meinung nach ganz dringlichst benötigst!

Dies schreibe ich dir, weil ich es ganz tief in mir fühlen und wahrnehmen kann!

Wenn dem nicht so währe, würde ich dir all dies nicht schreiben, ganz bestimmt nicht!

Bitte, liebe Favole, denke einmal ganz ernsthaft darüber nach!

Ich bin mir ganz sicher, dass du nach einem längerem Klinikaufenthalt, in dem die Seele und der Körper gleichermassen berücksichtigt werden, genauso denkst und du sehr froh darüber sein wirst, dass du in eine gute Klinik gegangen bist.

Hier noch ein Link, es ist zwar eine Klinik für Kinder, doch auch recht informativ:

Kurkliniken.de - Einfach gesund werden! Kurklinik Rehaklinik Klinik Kur Reha

Und bleibe bitte hier im Forum, wir schaffen das schon noch alles gemeinsam, ja!

Ich muss jetzt außer Haus, weil ich etwas zu erledigen habe, deshalb kann ich dann erst später wieder Antworten!

Herzliche Grüße Sternenstaub

Geändert von Sternenstaub (20.10.09 um 10:05 Uhr)

Psyche? Hypochondrie? Nur durchs Übergewicht? Oder wirklich krank?
Männlich Sternenstaub
Liebe Favole,
ich bin sehr besorgt darum, dass du es wahrscheinlich, so denke ich, nicht alleine schaffen kannst!

Es gibt so viele Kliniken, du wirst, wenn du in eine gehen willst, dich dafür entscheiden kannst, dann auch gewiss die Richtige für dich finden!

Hier noch einmal ein wichtiger Link für dich, so denke ich:

Reha-Klinik Reinhardsquelle /Adipositas-Zentrum (internistisch-psychosomatische Fachklinik)

Bitte liebe Favole, denke ganz in Ruhe über alles nach, ja!

Herzliche Grüße Sternenstaub


Optionen Suchen


Themenübersicht