Harnleiterentzündung

17.10.09 18:17 #1
Neues Thema erstellen

loeckchen1 ist offline
Beiträge: 26
Seit: 08.08.09
ich habe harnleiter entzündung nehme Ciprofloxacin Actavis 500 antibiotika
wer kann mir weiter helfen ??????????????

Harnleiterentzündung

James ist offline
Moderator
Leiter WIKI
Beiträge: 5.601
Seit: 20.05.08
Hallo loeckchen1,

ist denn schon bekannt welcher Keim die Entzündung auslöste?
__________________
Die Krise ist ein produktiver Zustand. Man muß ihr nur den Beigeschmack der Katastrophe nehmen. Max Frisch, schweizerischer Architekt und Schriftsteller

Gruß, James

Harnleiterentzündung

loeckchen1 ist offline
Themenstarter Beiträge: 26
Seit: 08.08.09
nein leider nicht !!!!!!
er hat nur urin proben genommen und geschaut ob er einen infekt findet
die werte waren zu hoch !
mehr weiss ich leider nicht !

Harnleiterentzündung

loeckchen1 ist offline
Themenstarter Beiträge: 26
Seit: 08.08.09
ich weiss nur das der urinstinkt und aussieht wie wenn ich erbrechen musste !!!!!!!!
sowas hatte ich noch nie !!!!!!!!!!!!!!!!!!
komische sache !!!!
kann mir jemand weiter helfen ????????????????????????????

da ich antibiotika nehme und viel kamillentee trinke weiss ich mir keinen rat mehr !!

Harnleiterentzündung

James ist offline
Moderator
Leiter WIKI
Beiträge: 5.601
Seit: 20.05.08
Hallo loeckchen,
bitte nicht selbst die Antibiotikatherapie unterbrechen! Schau doch eventuell mal in unserem Wiki Antibiotika zur Info nach. Ich hoffe, dass sich einige User bei Dir melden, denn das Thema ist leider nicht selten.
__________________
Die Krise ist ein produktiver Zustand. Man muß ihr nur den Beigeschmack der Katastrophe nehmen. Max Frisch, schweizerischer Architekt und Schriftsteller

Gruß, James

Harnleiterentzündung

Nachtjäger ist offline
in memoriam
Beiträge: 2.178
Seit: 24.03.08
Hallo Loeckchen1,
leider werden Antibiotika von den Ärzten i m m e r nach "Schema F" verschrieben. Oft wirken sie daher garnicht im speziellen Fall.Der Arzt kann natürlich umständlich und zeitaufwendig ein Antibiotik-Diagramm machen,wo die vorhandenen Bakterien langsam in einem Nährboden wachsen müssen.Aber bis das Ergebnis vorliegt,muss der Patient oft unnötig leiden.

Sehr viel schneller kann ein Arzt oder HP mit einer naturheilkundlichen Methode,z.B. Bioresonanz oder Biotensor,in Minutenschnelle die Wirksamkeit eines infrage kommenden A. feststellen.Vorraussetzung ist aber,dass er mehrere A.'s zur Auswahl in seiner Praxis hat.Dass Sie jemand finden,der wie ich es manchmal tue,mit Ihnen zur nächsten Apotheke geht und dort mit dem Biotensor austestet,ist wohl ziemlich unwahrscheinlich.

Auf diese Weise kann ein Therapeut aber auch die D o s i s austesten,die gebraucht wird.Auch hier verlassen sich die Ärzte auf die Angaben der Pharma-Industrie.Deren Angaben sind oft zu hoch,die wollen natürlich verdienen !

Guten Erfolg !
Nachtjäger

Harnleiterentzündung

loeckchen1 ist offline
Themenstarter Beiträge: 26
Seit: 08.08.09
danke für den tip
leider sind die ärzte keine heiler !
aber ich denke und hoffe das ich alles im griff habe und der
harninfekt solangsam weg geht
ich hoffe das der infekt nicht länger bleiben wird !
hoffnung habe ich auch wenn ich antibiotika nehmen muss was nicht so einfach ist für mich !
ich hoffe auch das die antibiotika keine nebenwirkungen haben !!!¨

was ja auch häufig vorkommt wie ich gehört habe leider !!!!

Weiterlesen

Optionen Suchen


Themenübersicht