Ein langjähriger Leidensweg, Hals-, Nasen-, Ohren-, Lungen-Probleme

11.10.09 19:25 #1
Neues Thema erstellen

Patys ist offline
Beiträge: 5
Seit: 19.08.09
Ich weiß nicht wo ich anfangen soll.
Ich stelle mich erstmal vor.
Ich heiße Patryk. Bin 16 Jahre alt.
Bin ein guter bis sehr guter Schüler in der Schule (auf einem Gymnasium) (vielleicht hilft das ja) obwohl ich faul bin.
All die jahre hinweg hatte ich immer 1-2 Kilo übergewicht. Heute wohl nicht mehr.

Als ich noch klein war, hatte ich ständig Ohrenschmerzen. Mittelohrentzündungen. Ich kann mich noch erinnern wie ich nachts in den Armen meiner Mutter lag und weinte. Ich war damals 8?
Ich wurde sehr oft krank. Erkältungen, Grippe usw.

Und dann fing irgendwann an sich chronischer Schleim zu entwickeln. In der siebten (vor 3 einhalbjahren) hatte ich so oft Ohrenschmerzen und war so oft erkältet, dass ich ganze 26 Tage gefehlt habe.
Und keine Ahnung wann es angefangen hat, aber mir läuft ununterbrochen Schleim den Rachen runter.
Nachts ist meistens eine Seite meiner Nase verstopft. Unglaublich.

Und das seit MINDESTENS 3 Jahren.

Und seit dem letzten Monat spucke ich noch Schleim aus meiner Lunge mit raus! Neben dem Schleim der meinem Rachen runter läuft.
Rachen schleim: Weiß (ausräuspern, permanent)
Lungenschleim: Grün (aushusten)

Weiß jemand wie ich diesen verdammten Schleim wegbekomme=?!

Bitte ich ertrage es nicht mehr.

EIn langjähriger Leidensweg. Hals,Nasen,Ohren,Lungen Problem

Sabrina_22 ist offline
Beiträge: 42
Seit: 25.08.08
Hallo Patys,
was sagt denn dein Arzt dazu? Hast du deine Symptome schon mal beim HNO und/oder Lungenfacharzt abklären lassen?
Liebe Grüsse, Sabrina

EIn langjähriger Leidensweg. Hals-, Nasen-, Ohren-, Lungen-Problem

Oregano ist gerade online
Beiträge: 61.735
Seit: 10.01.04
Hallo Patys,

sind bei Dir schon Allergietests z.B. auf Schimmel gemacht worden?
Weißt Du, ob bei Dir im Kinderzimmer und heute evtl. immer noch unverträgliche Materialien wie Holzschutzmittel, Formaldehyd, Teppich-Eulanisierung usw. eine Rolle spielen könnten?

Verträgst Du irgendwelche Lebensmittel nicht? Hast Du Pollenallergien?
Sind Deine Zähne in Ordnung oder gibt es Füllungen, Kronen usw.?

Einen Versuch wäre es wert: täglich
1. mit Salzwasser die Nase spülen. Entweder einfach mit warmem Wasser + Salz die Nase spülen, hinten runterlaufen lassen und dann ausspucken. Oder einen entsprechenden Apparillo in der Apotheke kaufen.
2. täglich einen Kamillendampf machen

Gruss,
Uta

EIn langjähriger Leidensweg. Hals-, Nasen-, Ohren-, Lungen-Probleme

toxdog ist offline
Beiträge: 1.021
Seit: 06.05.07
Manchmal sind Milchprodukte an so was schuld. Darauf würde ich an deiner Stelle sogar zuerst tippen und Milchprodukte (Milch, Jogurt, Eiskreme ...evtl auch Käse) mal reduzieren oder 3 Wochen ganz weglassen.

mfg Thomas

EIn langjähriger Leidensweg. Hals-, Nasen-, Ohren-, Lungen-Probleme

Patys ist offline
Themenstarter Beiträge: 5
Seit: 19.08.09
Also nach vielen Behandlungen:
Allergietest: Nichts
Keine Pilze oder sonst was im Mundbereich.
Keime, die im Mund waren, wurden ebenfalls "ausgerottet" (oder so xD), die sinds auch nicht.
Nasenwand usw. sind vollkommen in Ordnung.
Meine Stimmbänder und halt diese ganzen Sachen sind immer etwas rötlich, wenn mir mein Arzt diese Untersucht hat.

Vor einem Monat war ich dann bei meinem Hausarzt deswegen. Der meinte ich solle mal keine Milch trinken. Und getan hat sich etwas in den ersten Tagen. Und irgendwie wirds nicht anders.
Achso zu den Zähnen.

Ich habe nicht so gute Zähne. Viele Füllungen. Meine Zahnärztin meint, dass ich halt sehr weiche Zähne habe, was zwar ungewöhnlich ist,was sie sich aber nicht erklären kann und ich sehr früh meine Zähne verlieren werde. Zurzeit sind sie aber gesund.

Habe auch weißen Belag auf der Zunge und (jetzt irgendwie nicht mehr) war früher beim Schlafengehen immer ein Nasenloch völlig zu.

werde das mit der nase mal machen

EIn langjähriger Leidensweg. Hals-, Nasen-, Ohren-, Lungen-Probleme

Oregano ist gerade online
Beiträge: 61.735
Seit: 10.01.04
Ich habe nicht so gute Zähne. Viele Füllungen.... Zurzeit sind sie aber gesund.
Was für Füllungen hast Du denn?
Wenn Du viele Füllungen hast, ist nie so ganz klar, ob die Zähne damit "gesund" sind, weil durch das Ausbohren ja auch die Zahnnerven irritiert werden und zum Teil kaputt gehen.
Hast Du auch wurzelbehandelte Zähne?
Wann hast Du die erste Füllung bekommen?

Wenn Du ein Panoramabild (so ein Rundum-Bild) von den Zähnen hast, könntest Du es hier mal einstellen. Vielleicht sieht der eine oder andere darauf etwas.

Grüsse,
Uta

EIn langjähriger Leidensweg. Hals-, Nasen-, Ohren-, Lungen-Probleme

Ellen48 ist offline
Beiträge: 355
Seit: 02.07.08
Hallo Patys,

interessant ..., mal schaun was mir so auffällt, was Dir evtl. helfen könnte.

Zitat von Patys Beitrag anzeigen
... Ich stelle mich erstmal vor.
Ich heiße Patryk. Bin 16 Jahre alt.
Bin ein guter bis sehr guter Schüler in der Schule (auf einem Gymnasium) (vielleicht hilft das ja) obwohl ich faul bin.
Das sind schon mal gute Voraussetzungen - jung, intelligent und ehrgeizig. Faulheit ist natürlich normal, doch die darf einen nicht an der Mund und Zahnpflege hindern. Bitte nicht sauer sein, doch Du selbst sprichst von schlechten Zähnen. Das Endresultat von schlechten Zähnen ist ein miserables Immunsystem. Das scheint Dein größtes Problem zu sein.
Mundhygiene besteht aus 2 x täglich korrektes Zähneputzen, 1x täglich alle Zahnzwischenräume mit Zahnseide bearbeiten, sowie 1x täglich die Zunge mit einem Zungenschaber bis zum Anschlag von Belägen befreien. Den Würgereiz kann man sich abtrainieren. Mit Meersalz ohne Beistoffe wie Rieselhilfe oder Jod- kein Speisesalz- spülen und gurgeln. Wie Uta schon sagte, auch Nasenspülungen sind anzuraten, da der Mund-, Nasen- und Rachenraum als eine Einheit zu betrachten sind. Die werden durch Salz gereinigt und befeuchtet.

Unbedingt 2 Liter Wasser verteil über den Tag trinken. Am besten 1/2 Teelöffel Meersalz (Bioladen oder Reformhaus) in den 2 Liter Wasser vermischen, dann wird Dein Körper endlich gut versorgt. Hier ein guter Link für einen guten Schüler - alles über Salz >>>
Verschiedene Salzarten - Bedeutung des Vollwertsalzes

Außerdem ist wegen der "weichen Zähne" anzunehmen, dass Du neben anderen Mineralienmängel (wahrscheinlich) auch einen Kalziummangel hast.
Selbst wenn Deine Ernährung ausreichend sein sollte - worüber Du noch nicht gesprochen hast - kommt Kalzium manchmal nicht in den Knochen an, wenn die Voraussetzungen nicht gegeben sind. Solltest Du Dich selten im Freien aufhalten speicherst Du zu wenig Vitamin D und Dein Körper kann nicht genügend Parathormon herstellen, damit das Kalzium im Knochen landet und nicht anstelle dessen ausgeschieden wird. Also rate ich Dir unbedingt, kaufe Dir Vigantoletten 1000 I.E. PZN-1092553 90 Tabl (Wirkstoff Colecalciferol) (ca. 6.- bis 9,- Euro) und nehme 2.000 I.E. oder 3.000 I.E. täglich mit einem Glas Wasser. Hier ein intelligenter und moderner Link über Vitamin D und das Immunsystem. Du musst Dir etwas Zeit nehmen, lesen und Du wirst (möglicherweise ein Aha -Erlebnis haben.

über mich - unabhängiger ärztlicher Projektleiter

Zitat von Patys
Als ich noch klein war, hatte ich ständig Ohrenschmerzen. Mittelohrentzündungen. Ich kann mich noch erinnern wie ich nachts in den Armen meiner Mutter lag und weinte. Ich war damals 8?
Ich wurde sehr oft krank. Erkältungen, Grippe usw.
Dass kleine Kinder schnell und oft Ohrenschmerzen haben, liegt daran, dass die Tuben zwischen Mund und Ohrgängen noch offen sind und Kinder fast alles erst mal in den Mund nehmen. Dass es bei Dir etwas länger gedauert hat ist Pech und möglicherweise eine damalige Schwäche - das muss aber mit Deinem heutigen Zustand nichts mehr zu tun haben. Jetzt bist Du erwachsen und selbst zuständig für Gegenmaßnahmen, sprich Hygiene, Ernährung und gute Durchlüftung deiner Lungen und Nasenschleimhäute mittels (anfänglich moderater) aerober sportlicher Betätigung.

Zitat von Patys
Und dann fing irgendwann an sich chronischer Schleim zu entwickeln. In der siebten (vor 3 einhalbjahren) hatte ich so oft Ohrenschmerzen und war so oft erkältet, dass ich ganze 26 Tage gefehlt habe.
Und keine Ahnung wann es angefangen hat, aber mir läuft ununterbrochen Schleim den Rachen runter.
Nachts ist meistens eine Seite meiner Nase verstopft. Unglaublich.

Und das seit MINDESTENS 3 Jahren.
Und seit dem letzten Monat spucke ich noch Schleim aus meiner Lunge mit raus! Neben dem Schleim der meinem Rachen runter läuft.
Rachen schleim: Weiß (ausräuspern, permanent)
Lungenschleim: Grün (aushusten)

Weiß jemand wie ich diesen verdammten Schleim wegbekomme=?!

Bitte ich ertrage es nicht mehr.
Patys, selbst wenn Du alle guten Ratschläge befolgen würdest und Dir geholfen ist, ist es trotzdem Deine Verantwortung, mit den von Dir beschriebenen Beschwerden und der damit verbundenen miesen Lebensqualität 1 x zu einem Lungenfacharzt zu gehen, um mal Deine Lungenfunktion checken zu lassen.
Das ist ein harmloser Test, tut nicht weh und Du weißt dann endlich was Sache ist. Vielleicht eine Allergie oder leichtes Asthma, nichts was Dich von einem sportlichen und glücklichen Leben abhalten wird.

Mach hinne ...

Gruß von Ellen

***

Ein langjähriger Leidensweg, Hals-, Nasen-, Ohren-, Lungen-Probleme

Oregano ist gerade online
Beiträge: 61.735
Seit: 10.01.04
Hast Du eigentlich oft Antibiotika bekommen? Dann könnte es sein, daß sich bei Dir der Candida-Pilz breit gemacht hat. Bei entsprechender "nährender" Ernährung fühlt sich dieser Pilz dann wohl bei Dir, woraufhin Du Dich aber nicht wohl fühst.... .
Candida ? Symptome, Ursachen von Krankheiten - Forum, Hilfe, Tipps zu Gesundheit

Gruss,
Uta

Ein langjähriger Leidensweg, Hals-, Nasen-, Ohren-, Lungen-Probleme

Patys ist offline
Themenstarter Beiträge: 5
Seit: 19.08.09
Also meine Lungenfunktion wurde getestet: Hervorragende Werte. Dann wurde ein Allergietest gemacht und dann wurde ich wieder zum HNO-Arzt "abgeschoben". Das war beim Lungenarzt.

Zu meinen Zähnen kann ich nur sagen, dass ich mir 2 mal am Tag die Zähne putzte. Und jeden Sonntag noch diese Elmexpaste.

Ehhm es ist wohl war, dass ich jetzt keinen Sport mehr mache, dafür habe ich aber einen Nebenjob als Tankwart, der mich auf Trab hält.

Zu meiner Ernährung. Schwierig. Das was meine Mutter macht, das esse ich auch. Die Salate die sie macht, esse ich nicht, aber dafür viel Obst.

Zu Candida:
Ich bin vor 2 Monaten auf Candida in diesem Forum gestoßen.Habe gedacht, es könnte passen, habe es meinem HNO Arzt gesagt, der hat mit nem Wattestäbchen meinen Mundraum abgetastet, dies ins Labor geschickt.
Resultat: Keime (also laut seiner Meinung nichts)

Ein langjähriger Leidensweg, Hals-, Nasen-, Ohren-, Lungen-Probleme

Oregano ist gerade online
Beiträge: 61.735
Seit: 10.01.04
Resultat: Keime (also laut seiner Meinung nichts)
Nur noch einmal nachgefragt: welche Keime sollen das sein? Und war Candida tatsächlich ausgeschlossen?

Allergietest: Nichts
. Das heißt, daß bei den Allergietests bei Dir nichts herausgekommen ist. Es sagt aber nichts über mögliche Intoleranzen wie
Fruktose-, Gluten-, Histamin-, Laktose-Intoleranz.
Hast Du Dich da schon etwas mit beschäftigt?: http://www.symptome.ch/wiki/Inhaltsverzeichnis > Krankheitsbilder


Gruss,
Uta

Geändert von Oregano (13.10.09 um 14:51 Uhr)


Optionen Suchen


Themenübersicht