Permanente Gewichtszunahme

11.10.09 17:40 #1
Neues Thema erstellen

Manu33 ist offline
Beiträge: 5
Seit: 10.10.07
Hallo !
Also seit ungefähr 1,5 bis 2 Jahren nehme ich stänidg zu. Mittlerweile schon 13 KG !!
Ich habe seit ungefähr 5 Jahren RLS (Rest-Less-Legs-Syndrom) und nehme dafür 1 Tablette Restex täglich.
Vor zwei Jahren hatte ich mir eine Hormonspirale setzen lassen, diese allerdings nach 1,5 Jahren wieder entfernen lassen, weil ich glaubte das damit die Gewichtszunahme zusammen hänge.
Danach bekam ich plötzlich eine Schilddrüsenentzündung die behandelt wurde. Da aber das Zunehmen nicht aufhörte lies ich mich wieder untersuchen und nun wurde eine Schilddrüsenunterfunktion festgestellt.
Nach lesen im Internet war ich frohen Mutes, das durch Tabletten gegen die Unterfunktion sich auch die Gewichtsprobleme wieder geben würden. Aber Pustekuchen.
Ich esse auch nicht mehr als früher.
Kann es jetzt an den zwei Tabletten liegen, die ich täglich nehmen muß ?
Gibt es Alternativen zu den Tabletten für die Schilddrüsenunterfunktion, oder muß ich die jetzt wirklich dauerhaft nehmen?
Das RLS ist ja auch noch nicht so heilbar, sodas ich auf Dauer von den Tabletten nicht loskommen werde. Aber wo soll denn das dann noch hinführen mit meinen Kilos ?
LG Manu


Permanente Gewichtszunahme

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo Manu,

hast Du eine Schilddrüsenunterfunktion oder Hashimoto?
Ob die Tabletten nun lebenslänglich sein müssen, kann nur durch Dein Befinden und regelmäßige Blutuntersuchungen festgestellt werden.
Könntest Du bitte mal Deine letzten SD-Werte hier einstellen:
TSH, fT3, fT4, Antikörper + Ultraschall

Diabetes hast Du nicht? Denn auch dabei können Restless-Legs vorkommen. Oder auch bei Schwermetallvergiftungen bzw. Vergiftungen überhaupt, weil beide auf die Nerven gehen, also das Nervensystem schädigen können. Wie sieht es mit solchen Belastungen bei Dir aus, also z.B. mit Amalgamfüllungen, Schimmel, Formaldehyd usw.?

Restex ist ja nun kein harmloses Medikament: Restex Tabletten - Onmeda: Medizin & Gesundheit
Hilft es Dir wenigstens? Nimmst Du noch andere Medikamente dazu?

Welche Ursachen für Restless Legs sind denn ausgeschlossen worden?:

Andere Ursachen von Beschwerden an den Beinen müssen ausgeschlossen werden. Z.B.: Polyneuropathie, Wurzelreizsyndrome, Claudicatio intermittens spinalis, Engpaßsyndrome peripherer Nerven, Varikosis, Teleangiektasien, Erythromelalgie, Periphere arterielle Verschlusskrankheit, Nächtliche Wadenkrämpfe, Syndrom der schmerzhaften Wurzelfaszikulationen, Parkinson Syndrom, Akathisie (durch Neuroleptika), selten auch vorübergehende Folge einer Spinalanästhesie,. B. Frauscher, B. Högl, K. Seppi, H. Ulmer , W. Poewe Inzidenz des Restless Legs-Syndroms nach Spinalanästhesie, RLS Symptome kommen auch bei primärer Amyloidose, schlecht eingestelltem Diabetes mellitus, Urämie, chronischen Lungenerkrankungen Leukämie, und rheumatoider Arthritis gehäuft vor. Akathisien als Folge von Neuorleptikagaben sind nicht selten, häufig werden sie vom Patienten nicht zugeordnet, da er gar nicht weiß, dass ihm sein Arzt ein solches Medikament verordnet hat. Ein typisches Beispiel sind die häufig als "Aufbauspritzen" deklarierten Fluspirileninjektionen, bei empfindlichen Patienten können aber sogar Magenmedikamente wie MCP das Symptom auslösen
Das Restless legs Syndrom

Nimmst Du denn Antidepressiva?

Gruss,
Uta

Permanente Gewichtszunahme

Manu33 ist offline
Themenstarter Beiträge: 5
Seit: 10.10.07
Hallo Uta,
erstmal vielen Dank für die Antwort.
Also bei mir ist das RLS scheinbar vererbt, was anderes kommt nicht in Frage. Aber meine Eltern haben es nicht, es muß dann bei den Großeltern gelegen haben ,die leider nicht mehr leben.
Ob ich Diabetes habe, wäre sicher schon bei meinen Blutuntersuchungen durch den Hausarzt festgestellt worden.
Ich habe eine Schilddrüsenunterfunktion, die gewünschten Werte weiß ich gar nicht. Die kann ich wohl evt. mal bei beiner Hausärztin erfragen ?!
Ich weiß das Restex kein harmloses Medikament ist, weil ja die Wirkstoffe ansonsten bei Parkinson oder Epileptikern angewendet werden.
Aber ohne dieses Medikament geht es leider gar nicht. Und da bin ich noch ganz gut dran bis jetzt. Denn im RLS-Forum berichten viele Leidensgenossen, das sie verschiedene Medikamente ausprobieren, immer wieder die Dosis erhöhen müssen, oder mehrere Sachen gleichzeitig nehmen .Antidepressiva nehme ich nicht.
Ich kann mich blöderweise nicht mehr genau erinnern, ob ich es schon vor der Geburt meines Sohnes 2003 hatte. Denn ich hatte eine Teilnarkose beim Kaiserschnitt, aber das nennt sich glaub ich nicht Spinalanästhesie sondern Peridualanästhesie. Ob das eine Ursache für das RLS war weiß ich nicht.
Aber das mit der Schilddrüse schiebe ich auf meine Hormonspirale, ich hab schon viel darüber gelesen und mich sehr geärgert im Nachhinein, das ich sie hatte. Nach 1,5 Jahren hab ich sie ja deshalb wieder entfernen lassen. Schon während der Zeit ging das mit dem zunehmen los.
Amalgamfüllungen hab ich noch ein, zwei. Sollte ich die mir mal auswechseln lassen ?
Ich wollte schon immer mal eine Körperentgiftung machen lassen. Aber während dessen darf man ja glaub ich auch keine Medikamente zu sich nehmen. Und ich kann ja leider nicht ohne das Restex.
So das war erstmal viel von mir. Vielleicht hilft es etwas weiter.
Liebe Grüße Manuela

Permanente Gewichtszunahme

Manu33 ist offline
Themenstarter Beiträge: 5
Seit: 10.10.07
Zitat von Uta Beitrag anzeigen
Hallo Manu,

hast Du eine Schilddrüsenunterfunktion oder Hashimoto?
Ob die Tabletten nun lebenslänglich sein müssen, kann nur durch Dein Befinden und regelmäßige Blutuntersuchungen festgestellt werden.
Könntest Du bitte mal Deine letzten SD-Werte hier einstellen:
TSH, fT3, fT4, Antikörper + Ultraschall

Diabetes hast Du nicht? Denn auch dabei können Restless-Legs vorkommen. Oder auch bei Schwermetallvergiftungen bzw. Vergiftungen überhaupt, weil beide auf die Nerven gehen, also das Nervensystem schädigen können. Wie sieht es mit solchen Belastungen bei Dir aus, also z.B. mit Amalgamfüllungen, Schimmel, Formaldehyd usw.?

Restex ist ja nun kein harmloses Medikament: Restex Tabletten - Onmeda: Medizin & Gesundheit
Hilft es Dir wenigstens? Nimmst Du noch andere Medikamente dazu?

Welche Ursachen für Restless Legs sind denn ausgeschlossen worden?:

Das Restless legs Syndrom

Nimmst Du denn Antidepressiva?

Gruss,
Uta
AW: Permanente Gewichtszunahme

--------------------------------------------------------------------------------
Hallo Uta,
erstmal vielen Dank für die Antwort.
Also bei mir ist das RLS scheinbar vererbt, was anderes kommt nicht in Frage. Aber meine Eltern haben es nicht, es muß dann bei den Großeltern gelegen haben ,die leider nicht mehr leben.
Ob ich Diabetes habe, wäre sicher schon bei meinen Blutuntersuchungen durch den Hausarzt festgestellt worden.
Ich habe eine Schilddrüsenunterfunktion, die gewünschten Werte weiß ich gar nicht. Die kann ich wohl evt. mal bei beiner Hausärztin erfragen ?!
Ich weiß das Restex kein harmloses Medikament ist, weil ja die Wirkstoffe ansonsten bei Parkinson oder Epileptikern angewendet werden.
Aber ohne dieses Medikament geht es leider gar nicht. Und da bin ich noch ganz gut dran bis jetzt. Denn im RLS-Forum berichten viele Leidensgenossen, das sie verschiedene Medikamente ausprobieren, immer wieder die Dosis erhöhen müssen, oder mehrere Sachen gleichzeitig nehmen .Antidepressiva nehme ich nicht.
Ich kann mich blöderweise nicht mehr genau erinnern, ob ich es schon vor der Geburt meines Sohnes 2003 hatte. Denn ich hatte eine Teilnarkose beim Kaiserschnitt, aber das nennt sich glaub ich nicht Spinalanästhesie sondern Peridualanästhesie. Ob das eine Ursache für das RLS war weiß ich nicht.
Aber das mit der Schilddrüse schiebe ich auf meine Hormonspirale, ich hab schon viel darüber gelesen und mich sehr geärgert im Nachhinein, das ich sie hatte. Nach 1,5 Jahren hab ich sie ja deshalb wieder entfernen lassen. Schon während der Zeit ging das mit dem zunehmen los.
Amalgamfüllungen hab ich noch ein, zwei. Sollte ich die mir mal auswechseln lassen ?
Ich wollte schon immer mal eine Körperentgiftung machen lassen. Aber während dessen darf man ja glaub ich auch keine Medikamente zu sich nehmen. Und ich kann ja leider nicht ohne das Restex.
So das war erstmal viel von mir. Vielleicht hilft es etwas weiter.
Liebe Grüße Manuela


Optionen Suchen


Themenübersicht