Brauche schnelle Hilfe !

05.10.09 22:52 #1
Neues Thema erstellen

Katrin T ist offline
Beiträge: 102
Seit: 18.07.09
Hallo mein Name ist Katrin & ich bin 15 Jahre alt.
ein Artikel wird etwas länger sein,weil ich euch einige Vorinformationen geben muss,aber lest ihn euch BITTE trotzdem durch !

Also Alles fing mit einer Nieren-OP an ,als ich 8 Wochen alt war, danach war ich immer chronisch verstopft .
Als ich 14 Jahre alt war bildete sich eine Art Schleim auf dem Kot (ich weiß es ist eklig das zu lesen ,aber mir kann kein Arzt helfen & ich bin echt verzweifelt !....Außerdem denke ich ,das ihr mir am Besten helfen könnt wenn ihr alles wisst) ...meine Eltern haben sich sowieso immer Sorgen gemacht und haben mich dann zu (noch)einem Arzt geschleppt,der mir dann Macrogol ( ein Mittel,welches Wasser bindet und gezielt in den Dickdarm beförert um dort den Stuhl aufzuweichen) verschrieben hat.
Zunächst hat sich mein Leben um 180 Grad gedreht...die Verstopfung war weg!
Doch seit Januar leide ich ,dank Macrogol ,nicht mehr an Verstopfung,sondern an Durchfall !
Der Durchfall kommt immer wieder ,zunächst dachte ich ,ich hätte einfach nur immerwieder hintereinander eine Margen-Darm-Grippe ...aber ich hatte den Durchfall anfangs manchaml zwei Mal hintereinander.
Es äußert sich so : Mir geht es bis 5 min. vor dem Ausbruch gut ...doch auf ein Mal Krampft mein ganzer Bauch zusammen mir wird schlecht und ich bekomme heftigen Schüttelfrost ! Dann dauert es ca. eine halbe -eine Stunde,bis mein Darm völlig entleert ist und dann geht es mir wieder blendend !
Zum Glück wird der Abstand ,immer größer bis der Duchfall wieder kommt ,aber ich traue mich trotzdem kaum aus dem Haus(und ich bin 15!) weil es immer so plötzlich kommt und man nicht vorbereitet ist .

In letzter Zeit habe ich (klingt doof) oft Angst DARMKREBS zu haben,weil dieses Abwechseln von Durchfall & Verstopfung ,die Schleimbildung usw. ja spezifisch dafür sind !
WICHTIG: gibt es Möglichkeiten Darmkrebs auszuschließen,auch ohne Darmspiegelung ?

Achja ,ich habe auh schon viele Tests gemacht :
Lactose & Fructosetest
Blutabnahme
Stuhlprobe
Prickeltest

ich habe auch schon oft daran gedacht,ob dass vielleicht von Stress & der städigen Anst kommen kann.

Also BITTE helft mir ...

Brauche schnelle Hilfe !

Heather ist offline
Beiträge: 9.813
Seit: 25.09.07
Hallo Katrin,

Du hattest quasi schon immer Verdauungsprobleme? Wurde denn bei Dir schon einmal auf Zöliakie getestet?:
NetDoktor.at - Krankheiten - Zöliakie
Zöliakie - Onmeda: Medizin & Gesundheit

Eventuell hast Du aber auch eine andere Nahrungsmittelunverträglichkeit die Dir Probleme bereitet. Sieh Dir in unserem Wiki doch auch mal die Histaminintoleranz an.

Allerdings, eine Nebenwirkung des Macrogol kann auch Durchfall sein:
Macrogol: Nebenwirkungen - Onmeda: Medizin & Gesundheit

Hast Du in den ganzen Jahren schon einmal versucht dieses Medi wieder abzusetzen? Ernährst Du Dich denn ausgewogen so, dass die Verdauung funktionieren müsste?


Liebe Grüße .

Heather
__________________
Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit,
aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.

(Albert Einstein)

Brauche schnelle Hilfe !

Nachtjäger ist offline
in memoriam
Beiträge: 2.178
Seit: 24.03.08
Hallo Katrin,
auch ich würde auf eine Allergie tippen,wahrscheinlich eine Nahrungsmittel-Allergie oder Unverträglichkeit,die beide unterschiedliche Ursachen haben,aber in der Auswirkung gleiche Symptome produzieren.Dass die Schulmedizin da nichts gefunden hat,besagt leider garnichts.Deren Methoden sind nicht ausreichend."Naturheilkundliche" Ärzte oder Heilpraktiker können das besser.

Kannst Du den Beginn der Durchfälle und Bauchschmerzen irgendwie zeitlich dem Essen zuordnen? Und falls ja,evtl. welchen Lebensmitteln ?

Sind denn in Deiner Familie eventuell schon mal Anzeichen von Allergien aufgetreten,wie Haut-,Atemwegs- oder Darmprobleme und Heuschnupfen ? Hattest Du als Baby Milchschorf? Das wären alles Hinweise.

Und weshalb wurdest Du an der Niere operiert?wurde eine entfernt?

Wenn Du nicht weiterkommst,schicke mir eine pn,dann kann ich Dich hinsichtlich eines geeigneten Therapeuten detaillierter beraten.

Übrigens,den Gedanken an Krebs ,den schieben wir erstmal gaaaanz hintenan ! Dazu bist Du viel zu jung.Die Chance dazu wäre bestenfalls 1:1.000 000. OK ? Da brauchst Du keine Ängste zu haben !

Erstmal guten Erfolg,
Nachtjäger

Geändert von Nachtjäger (06.10.09 um 11:23 Uhr)

Brauche schnelle Hilfe !

irnee ist offline
Beiträge: 484
Seit: 20.06.07
Hallo Katrin,

In letzter Zeit habe ich (klingt doof) oft Angst DARMKREBS zu haben,weil dieses Abwechseln von Durchfall & Verstopfung ,die Schleimbildung usw. ja spezifisch dafür sind !
Nein, das ist eher unspezifisch und könnte auch gut Reizdarm sein.

Durchfall mit Schleim und Blut kann außerdem auf Colitis hinweisen.

Viele Grüße
Irene

Brauche schnelle Hilfe !

Katrin T ist offline
Themenstarter Beiträge: 102
Seit: 18.07.09
Ersteinmal ein Dankeschön an euch alle ...ihr habt mir jetzt schon mehr geholfen,als einer meiner 7 Ärzte !

Zu Heather
-Also ich wurde noch nie auf Zöliakie getestet.werde ich aber machen lassen !
-Ja ich habe schon öfters versucht Macrogol abzusetzten,aber dann geht es mir (noch) schlechter !
Ich habe da noch eine Überlegung zu..also ich dachte mir : Man soll Macrogol ja mit 125ml Wasser einnehmen,damit das zum Darm transporziert wir ,weil Macrogol ja wie ein Schwamm arbeitet und das Wasser aufsaugt !
Aber,was ist denn wenn man zuvor schon ein oder zwei Glas Wasser getrunken dann wird das doch auch aufgesaugt und in den Darm transportiert ...oder ?
Und dann wir der Stuhl doch viel zu sehr aufgeweicht..?!
Ich hoffe ihr versteht wie ich das meine
-Ja ich ernähre mich ausgewogen, meine Mom kocht immer was anderes jeden Tag es gibt 2 Mal in der Woche Fisch und oft Kartoffeln & Beilagen so Gemüse udn so

Zu Nachtjäger:

-Ich werde auf jeden Fall zum Heilpraktiker gehen,das hatte mein Dad eh mit mir vor !
-Ich habe sogar schon einige Zeit ein Buch geführt,wo ich aufgeschrieben habe ,was ich gegessen hab ,aber da kam nichts bei raus!
-Also mein Bruder hatte mal Heuschnupfen (wurde behandelt) & mein Vater hat culitis ulcerosa
-Also Milchschorf habe ich gehabt aber nicht so veil meinte meine Mom ...so normal
-An der Niere wurde ich wegen einer Harnleiterverengung operiert ,aber es wurde nichts entfernt...alle Nieren sind noch drin (und vollkommen gesund)


Zu irnee :
-Ich werde mcih auf Reizdarm testen lassen

Den Gedanken an Krebs habe ich begraben
Aber sollte ich trotzdem mal ne Darmspiegelung machen ...ich habe da höllische Angst vor !Habt ihr Erfahrungen oder wisst wie sowas abläuft ?

Brauche schnelle Hilfe !

Nachtjäger ist offline
in memoriam
Beiträge: 2.178
Seit: 24.03.08
Hallo,
Bruder Heuschnupfen,Vater Colitis ulcerosa und Sie selbst Milchschorf (wieviel spielt keine Rolle) - - wenn das keine Zeichen für eine Allergie ist ! Die echten Allergien (Kuhmilch,WeizenEi) werden nämlich vererbt. Also,Allergien testen und behandeln wäre aus meiner Sicht das Alletrwichtigste !
Nachtjäger

Brauche schnelle Hilfe !

Heather ist offline
Beiträge: 9.813
Seit: 25.09.07
Hallo Katrin,

zu dem Macrogol kann ich Dir leider keine genauen Auskünfte geben, vielleicht meldet sich aber noch jemand der Dir dazu mehr sagen kann .

Ein Test auf Zöliakie (auch Glutenunverträglichkeit oder Sprue genannt) wäre bestimmt sinnvoll. Hier kannst Du nachlesen wie das untersucht wird:
Diagnose - Zöliakie Treff - Forum mit Tips zu glutenfreier Ernährung
Wenn Du etwas nicht verstehst - einfach fragen. Wir versuchen dann Dir das zu erklären .

Weißt Du denn eigentlich von irgendwelchen Allergien? Oder von bestimmten Nahrungsmitteln die Dir gar nicht gut tun?


Liebe Grüße .

Heather
__________________
Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit,
aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.

(Albert Einstein)

Brauche schnelle Hilfe !

irnee ist offline
Beiträge: 484
Seit: 20.06.07
Zitat von Katrin T Beitrag anzeigen
Den Gedanken an Krebs habe ich begraben
Das ist fürs Erste die Hauptsache

Aber sollte ich trotzdem mal ne Darmspiegelung machen ...ich habe da höllische Angst vor !Habt ihr Erfahrungen oder wisst wie sowas abläuft ?
Mir steht das evtl auch bevor, ich hab mich auf den Webseiten der Gastroenterologen schon mal halbwegs informiert. Es gibt wohl eine Art Schlafspritze, sodass man das Ganze nicht wirklich mitbekommt.

Wenn Dein Vater Colitis ulcerosa hat, sollte er damit Erfahrung haben, denn da soll man regelmäßig zur Darmspiegelung, weil ja langfristig das Risiko auf Darmkrebs etwas erhöht ist.

Die Veranlagung für Autoimmunerkrankungen kann übrigens vererbt werden, in einer Familie kommen also oft mehrere vor. Muss zwar nicht sein, dass es einen trifft, aber schadet nichts, das zu wissen und dann evtl eher drauf zu kommen, wenn man tatsächlich eine hat.


Optionen Suchen


Themenübersicht