Magen-Darm sowie Schwindelanfälle

05.10.09 15:47 #1
Neues Thema erstellen

D4k ist offline
D4k
Beiträge: 11
Seit: 17.08.09
Hallo alle zusammen,

ich werde mein problem mal kurz beschreiben.

Habe seit gut 4-Wochen immer mal Durchfall,Magenschmerzen,Übelkeit.
Aber seit letzten 4-Tagen ist es extrem schlimm mit dem Durchfall (Durchfall ist meist Hellbraun und Flüssig)

Renne am tag 4-5x auf's WC. Dazu kommt noch das ich mich wenn ich laufe mir schwindlig wird. Abend's und früh's habe ich dann dazu Extreme Magenschmerzen in form von Druck im Untern teil des Magen's.

Wenn ich mal was Esse, wird mir dannach oft seh schlecht und ich fühle mich lasch,kraftlos.

War auch beim Arzt, Stuhlgang-Proben wahren in ordnung. Mrt Termin steht auch an aber erst in 3wochen. Deswegen suche ich hier hilfe was es den sein könnte bzw. Was mir helfen kann?

Danke

Magen-Darm sowie Schwindelanfälle

Katrin T ist offline
Beiträge: 102
Seit: 18.07.09
Hallo

Also ich habe auch Durfall und Übelkeit nahc dem Essen,aber bei mir ist der Durchfall nicht täglich sondern anfangs ( ich habe das jetzt ein Jahr un ich bin gerade mal 15 Jahre alt !) jede Woche und jetzt also ca ein Jahr später ...nur noch einmal im Monat ...
hast du denn während dest Durfalls auch Schmerzen ud Schüttelfrost (wie bei mir )
& findet so eine völlig Darmentleerung statt ?

Ansonsten versuch mal Paspertintropfen,die haben mir sehr gut geholfen vor allem bei der Übelkeit und das beruhigt auch .

Magen-Darm sowie Schwindelanfälle

Freesie ist offline
Moderatorin
Stv. Leiterin Video
Beiträge: 1.224
Seit: 22.07.09
Hallo D4k,

wie siehts denn mit deiner Ernährung aus?? Was trinkst und isst du denn so?

Hab Morbus Crohn (bin aber seit Jahren beschwerdefrei)

Morbus Crohn ? Wikipedia

und weiss, dass wenn der Darm Probleme macht oft die Ernährung schuld ist. Daneben könnten auch Medikamente eine Ursache für deine Probleme sein. Hast du vor 4 Wochen irgend was nehmen müssen oder wurdest du evtl. geimpft?

LG
Brigitte
__________________
Wir haben die Erde nicht von unseren Eltern geerbt, sondern von unseren Kindern geliehen. (indianische Weisheit)

Magen-Darm sowie Schwindelanfälle

D4k ist offline
D4k
Themenstarter Beiträge: 11
Seit: 17.08.09
Danke erstmal für die antworten.

@Katrin T : Schütelfrost ist eher selten kommt aber auch vor. Und eine völlige entleerung ist es nicht, da ich öfters nach 10min nochmal muss.

@Nuith : Esse zur Zeit wenig, da ich oft nach dem Essen starke schmerzen habe. Meistens was leichtes, Zwieback,Suppe.. aber an was anders trau ich mich zur Zeit nicht ran

Magen-Darm sowie Schwindelanfälle

Freesie ist offline
Moderatorin
Stv. Leiterin Video
Beiträge: 1.224
Seit: 22.07.09
Hallo D4k,

schon klar, dass du im Moment das Essen auf ein Minimum reduzierst, aber davor?? Denn wenn der Darm erst mal (wahrscheinlich) entzündet ist, bekommst du das so leicht ohne Hilfe nicht wieder weg. Die Schwindelanfälle dürfen dich nicht wundern, du bist total unterversorgt mit fast allem wenn du nur Zwieback und Suppe zu dir nimmst. Für den Körper ist das eine enorme Belastung wenn der Darm nicht in Ordnung ist, auch daher kann der Schwindel kommen. Natürlich kann ich verstehen, wenn du dich nix anderes essen traust, aber das kann ja kein Dauerzustand sein.

Ich hab in Laufe meiner MC-Karriere festgestellt, dass vieles an den Nahrungsmitteln hängt. Einen guten Teil meiner beschwerdefreiheit schreibe ich aber auch der klass. Homöopathie zu, die eben die Selbstheilungskräfte wieder mobilisiert hat. So vertrage ich heute einiges wieder, was bei mir lange Zeit zu Problemen geführt hat. Das sind aber nicht gerade die gesündesten Sachen (wie z. B. Chips). Allerdings bin ich beim stöbern hier im Forum darauf gekommen, wenn ich auch in Zukunft beschwerdefrei leben will und noch etwas gesünder werden will als ich es jetzt bin, sollte ich aus meiner Ernährung solche Sachen wie Chips und andere leckere Süßigkeiten rigoros streichen.

Auf meinem Profil hab ich in kurzform meine Geschichte geschrieben.

http://www.symptome.ch/vbboard/members/17708.html

Also nicht den Kopf hängen lassen. In der Regel ist der Körper sehr wohl in der Lage Unpässlichkeiten selbst zu regulieren. Im Moment klappt das aber bei dir - aus welchen Gründen auch immer - eben nicht. Und da kann dir die klassische Homöopathie eben weiter helfen. Natürlich ersetzt das nicht den Gang zum Arzt um evtl. gewebliche Veränderungen am Darm auszuschließen.

LG
Brigitte
__________________
Wir haben die Erde nicht von unseren Eltern geerbt, sondern von unseren Kindern geliehen. (indianische Weisheit)


Optionen Suchen


Themenübersicht