Bauchschmerzen, Durchfall, Fieber

03.10.09 10:16 #1
Neues Thema erstellen

vini ist offline
Beiträge: 6
Seit: 03.10.09
Einen wunderschönen guten Morgen

Für mich ist der Morgen leider nicht so schön, weil mirs richtig dreckig geht.
Gleich mal zu meinen Symptomen :

Ich habe seit Donnerstag früh starke Kopfschmerzen und erhöhte Temperatur.
Da gings noch, Donnerstag ging ich auch noch in die Schule.
Dann kam ich nach Hause, meine Kopfschmerzen waren extrem stark.
Ich hatte davor NIE so starke Kopfschmerzen und habe davor auch noch nie eine Tablette gegen Kopfschmerzen genommen aber es tat so weh in meinem Kopf das ich meine Schwester bat mir eine Kopfschmerztablette rauszusuchen.
Ich habe dann eine Paracetamol genommen.
Gegen Abend fing der Durchfall an.
Ich habe also seit Donnerstag Abend extrem! flüssigen Durchfall und Permanent Bauchschmerzen. Außerdem hatte ich an diesem Abend 39 Fieber, was mich veranlasste eine weitere paracetamol zu nehmen.
Ich hatte in der gesamten Nacht weiter stark flüssigen Durchfall.
Freitag früh hatte ich dann immernoch Durchfall und einmal Erbrechen. Seit Freitag früh ernähre ich mich nurnoch von trockenem Weißbrot, Zwieback, trockenem Reis und Tee. Den gesamten Freitag über hatte ich weiter diesen fürchterlichen Durchfall und Bauchschmerzen. Am Vormittag stieg mein Fieber auf 39,1 -> Paracetamol.
Am Nachmittag 39,2 -> Paracetamol.
Gestern Abend 39,4 -> Paracetamol.

Gegen den Durchfall habe ich bereits mehrmals Perenterol genommen was aber keine spürbare Wirkung zeigte.

Im Moment habe ich ein bisschen erhöhte Temperatur (37,8) und immernoch starke Bauchschmerzen und flüssigen Durchfall.

Sogar wenn mein Bauch vollkommen leer ist (nach Durchfall und Erbrechen) habe ich immernoch Bauchschmerzen.

Außerdem habe ich fast permanent eine Wärmflasche am Bauch.


Noch ein paar Daten zu mir :
-16 Jahre
-wiege 52 kg
-männlich



vielen dank an alle die sich diesen langen Text durchgelesen haben, ich hoffe auf Hilfe

Bauchschmerzen,Durchfall,Fieber . . .

vini ist offline
Themenstarter Beiträge: 6
Seit: 03.10.09
niemand ne ahnung?
mir gehts immernoch so dreckig ><

Bauchschmerzen, Durchfall, Fieber

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo vini,

das klingt nach einem Magen-Darm-Infekt, den Du Dir wahrscheinlich irgendwo aufgeschnappt hast.
Oder wüßtest Du, daß Du irgendetwas Unverträgliches oder Verdorbenes gegessen hättest?

Was vielleicht auch noch helfen könnte (außer Ruhe, Tee, Zwieback und nochmal Ruhe): Kohletabletten. Die könnten evtl. Gifte im Darm binden und so dazu beitragen, den Durchfall zu bessern.

Gut, daß das Fieber weg ist und Du jetzt nur noch erhöhte Temperatur hast.

Wenn das ganze bis Montag nicht wirklich gut geworden ist, würde ich mal zum Hausarzt gehen.

Grüsse,
Uta

Bauchschmerzen, Durchfall, Fieber

vini ist offline
Themenstarter Beiträge: 6
Seit: 03.10.09
Nein, eigentlich nicht.
Habe schonmal nachgedacht, was ich gegessen habe aber da war nichts schlimmes bei.

Was mir Sorgen macht sind eben die Bauchschmerzen und der Durchfall, welche sich durch nichts bändigen lassen.

Und ich bekomme die Bauchschmerzen einfach nicht weg, das ist das Schlimmste.

Jetzt, wo das Fieber runter ist, habe ich Lopedium genommen um wenigstens nicht aller 2 Stunden ewig aufs Klo zu rennen.

Ja, Montag werde ich warscheinlich zum Arzt gehen.


Vielen Dank

Bauchschmerzen, Durchfall, Fieber

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Das wird schon wieder

Gruss,
Uta

Bauchschmerzen, Durchfall, Fieber

vini ist offline
Themenstarter Beiträge: 6
Seit: 03.10.09
danke

So, heute Nacht nur drei mal Durchfall gehabt, liegt sicher am Lopedium.

Was ich aber heute früh festgestellt habe : Ich habe blutigen Stuhl :(
Nicht dunkel/blutrot aber eine leicht rötliche Färbung ist zu erkennen.
Es gibt auch keine Blutfäden.
Ich denke nicht das es an kleinen Rissen am Ende des Darms liegt, weil doch Teile des Stuhls komplett hellrot eingefärbt sind.

Muss ich mir Sorgen machen das ich eine Dickdarmentzündung habe oder ist es normal, dass der Darm nach 3 Tagen permanent Durchfall, so gereizt ist das es eben zu hellrotem Stuhl kommen kann?

Es ist wirklich nur sehr leicht hellroter Stuhl, etwas schwierig vom normalen Durchfall zu unterscheiden.

Ich bin in Sorge :S

Bauchschmerzen, Durchfall, Fieber

vini ist offline
Themenstarter Beiträge: 6
Seit: 03.10.09
puh, ich mache mir gerade große Sorgen das ich eine Colitis ulcerosa haben könnte, weil ich schon immer öfters Probleme mit meinem Magen/Darm hatte (Bauchschmerzen, Durchfall).
Weil da ja auch die Rede von einem Fulminantem Schub ist, auf welchen sogar meine Symptome zutreffen :S

Bauchschmerzen, Durchfall, Fieber

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Bevor Du Dir nun viele Sorgen machst, würde ich doch eher zum Arzt gehen. Ich kann mir gut vorstellen, daß Blut im Stuhl auch zu den Symptomen dieses Durchfalls gehören. Aber das kann man vom Forum aus nicht wirklich sagen.

Wenn Du immer wieder Magen-Darm-Probleme hast: ist denn abgeklärt, ob Du evtl. Intoleranzen hast?

Fructose-Intoleranz
Gluten-Intoleranz
Histamin-Intoleranz
Laktose-Intoleranz
Inhaltsverzeichnis ? Symptome, Ursachen von Krankheiten - Forum, Hilfe, Tipps zu Gesundheit

Gruss,
Uta

Geändert von Oregano (04.10.09 um 19:33 Uhr)

Bauchschmerzen, Durchfall, Fieber

vini ist offline
Themenstarter Beiträge: 6
Seit: 03.10.09
Naja, heut geh ich nich mehr zum Arzt, müsste ja eh in die Notaufnahme, weil Sonntag ist.
Aaaaber Morgen geh ich, ja.

Du hast bestimmt Recht, ich mache mir warscheinlich unnötig Panik.

Intoleranzen sind nicht abgeklärt, einmal wollte ich einen Test auf Laktose Intoleranz machen aber nachdem mein Arzt mir gesagt hat das bei diesem Test nur bei einem drittel (?) der Fälle auch wirklich nachgewiesen kann ob nun eine Intoleranz vorliegt hab ichs gelassen.

Vielen Dank nochmal (:

Bauchschmerzen, Durchfall, Fieber

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
FAlls Du über die Intoleranzen weiter nachdenkst:
Du könntest ja auch mal für ein paar Wochen ohne Laktose, dann ohne Gluten, dann ohne Histamin (soweit wie möglich) und ohne Fruktose (soweit möglich) leben um zu schauen, ob sich dadurch etwas verändert.

Außerdem: wenn ein Atemtest auf Laktose bzw. Fruktose positiv ist, bedeutet das doch auf jeden Fall, daß da eine Empfindlichkeit da ist. Insofern halte ich diese Atemtests auf jeden Fall für sinnvoll.
Auf Laktoseintoleranz gibt es übrigens auch einen Test auf das Blut: fehlt die Laktose, kann der Milchzucker nicht abgebaut werden, so daß er nicht abfällt sondern bleibt, und das kann man mit einem Blutzuckermessgerät feststellen.

Gruss,
Uta


Optionen Suchen


Themenübersicht