Starke Nackenschmerzen bis Taubheitsgefühl in den Fingern

01.10.09 18:48 #1
Neues Thema erstellen

Bia1203 ist offline
Beiträge: 2
Seit: 01.10.09
röntgen1.jpg

röntgen2.jpg

Hallo!
Ich hoffe mir kann vielleicht einer helfen. Ich habe seit ca. 2 Wochen einen stechenden Schmerz im Nackenbereich der in die linke Schulter zieht und dann den ganzen Arm hinunter. Es ist jetzt sogar schon soweit, dass ich Drehbewegungen des Kopfes nur noch unter Schmerzen ausführen kann. Ich war nun schon beim Arzt. Er hat bisher auf eine Muskelblockierung getippt und mir Tabletten, sowie Krankengymnastik und Fango verschrieben. Die Tabletten haben wir nun schon mehrmals gewechselt, da nix anschlägt. Ich hatte jetzt auch schon 2 Termine bei meiner Physiotherapeutin. Diese denkt jedoch, dass es evtl. ein Bandscheibenvorfall sein könnte, was allerdings in meinem Alter (21) noch nicht der Fall sein sollte. Auf jeden Fall hat sie nur versucht die Muskeln zu entspannen und mehr nicht. Das Fango hat auch eher negative Auswirkungen gehabt. Beim ersten Mal intensivierte die Wärme meine Schmerzen, so dass mir richtig übel wurde. Da lag die Moorpackung auf Schulter und Nacken. Beim 2. Termin hatte sie die Packung nur auf die Schulter gelegt, jedoch ist dann meine Hand eingeschlafen. Sobald ich sitze, wird der Schmerz stärker und schlafen kann ich auch nur noch in gewissen Positionen. Nun war ich nochmal beim Arzt. Er hat mir wieder andere Tabletten verschrieben, darunter auch Cortison, und er hat mich zum Röntgen geschickt. Hab leider bisher noch kein Befund :( Ich hänge die Röntgenaufnahmen als Anhang dran. Ich hoffe mir kann irgendwer helfen, weil so langsam werden die Schmerzen unerträglich :(


Geändert von Bia1203 (01.10.09 um 18:56 Uhr)

Starke Nackenschmerzen bis Taubheitsgefühl in den Fingern

wolf3004 ist offline
Beiträge: 41
Seit: 30.09.09
Es ist schwierig dir einen Rat zu geben, der die Probleme löst. Erst Mal muß die Ursache erkannt werden und das ist bislang offensichtlich noch nicht geshehen, sonst hätten die Maßnahmen schon Erfolg gezeigt. Die weitere Untersuchung durch Spezialisten ist angeraten. Die Aufnahmen der Halswirbelsäule sind noch nicht ausgewertet. Sollte die Auswertung keine schlüssige Diagnose zulassen solltest du einen Orthopäden und ggf. auch einen Neurologen oder gar einen Neurochirurgen konsultieren. Die Anfertigung eines CT oder eines NMR kann dabei hilfreich sein.

Starke Nackenschmerzen bis Taubheitsgefühl in den Fingern

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Ist mit NMR ein MRT = Kernspinaufnahme gemeint?

Gruss,
Uta

Starke Nackenschmerzen bis Taubheitsgefühl in den Fingern

wolf3004 ist offline
Beiträge: 41
Seit: 30.09.09
Zitat von Uta Beitrag anzeigen
Ist mit NMR ein MRT = Kernspinaufnahme gemeint?

Gruss,
Uta
ja, ist es! Ein NMR ist immer noch besser als ein CT, schon wegen der Strahlenbelastung. NMR ist aber unangenehm und deshalb "gewöhnungsbedürftig".
Gruss Wolf

Starke Nackenschmerzen bis Taubheitsgefühl in den Fingern

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Ein bißchen "off topic":

Es gibt von Joachim E. Behrendt die "Urtöne" - das sind Klangbilder, die er zu den Planeten zusammengestellt hat:
Berendt: Urtöne 3 Planetentöne, Saturn, Uranus, Neptun - eBay, New Age, Special Interest, CDs, Musik. (Eindtijd 26-aug-09 13:55:22 CEST)

Wenn man sich die ein paarmal angehört hat - am besten im Meditationszustand - ist das MRT nur eine Fortsetzung davon und läßt sich spielend überstehen .

Gruss,
Uta

Starke Nackenschmerzen bis Taubheitsgefühl in den Fingern

toxdog ist offline
Beiträge: 1.021
Seit: 06.05.07
Hallo Bia1203
Nebenbefund: Sehe ich rechts einen super schiefen Weisheitszahn ?

au Backe Thomas

Starke Nackenschmerzen bis Taubheitsgefühl in den Fingern

zebrafell ist offline
Beiträge: 145
Seit: 17.07.08
hallo Bia1203
auf deiner ersten aufnahme sieht man eine verkrümmung deiner wirbelsäule, vermutlich eine skoliose, sowie eine höhere schulter.

was sein oder nicht sein sollte (bandscheibenvorfall) wäre auch in deinen eher "jungen" jahren durchaus möglich.

ob krankengymnastik, kommt immer drauf an was darunter fällt, in deinem fall wirklich das beste ist. ich würde eher eine feine manuelle therapie vorziehen. (holistic pulsing oder osteopathie)
gleichzeitig würde ich den, von mir angenommenen, beckenschiefstand korrigieren lassen.

mit dem ausgleich/korrektur deiner statik und der manuellen therapie sollten sich auch deine verspannungen im schulter-/nackenbereich sowie in den übrigen rückenpartien entspannen. der stechende schmerz im nacken würde sich vermutlich so auch auflösen.

schöne grüsse, zebrafell

Starke Nackenschmerzen bis Taubheitsgefühl in den Fingern

Bia1203 ist offline
Themenstarter Beiträge: 2
Seit: 01.10.09
Danke für die vielen hilfreichen Tipps. Mal sehen wie die Behandlung weiter geht.

@toxdog: das mit dem weisheitszahn hab ich auch schon gesehen. Bisher hat er sich jedoch unauffällig verhalten, also bisher hab ich noch nix von dem gemerkt. Und ich hoffe das bleibt auch so


Optionen Suchen


Themenübersicht