ImmunoCAP Total (Gesamt) IgE

09.02.07 18:32 #1
Neues Thema erstellen

kranker blonder ist offline
Beiträge: 85
Seit: 01.01.07
Hallo,

habe heute meinen Allergie-Befund bekommen, habe folgende Fragen:

Was bedeutet "ImmunoCAP Specific IgE 0-100"?
Was bedeutet "ImmunoCAP Total IgE"?
Was bedeutet "a-IgE"?

Noch eine wichtige Frage:
Als Ergebnis des Total IgE wird eine Konzentration von 2779,0 kU/l angegeben, was sagt mir dieser Wert?

Grüße,

blonder.

ImmunoCAP Total (Gesamt) IgE

kranker blonder ist offline
Themenstarter Beiträge: 85
Seit: 01.01.07
Mit meinem Gesamt-IgE 2779,0 kU/l liege ich der Seite http://www.ma.uni-heidelberg.de/inst/ikc/alleranf.htm zufolge wohl extrem über dem Normalwert (beim Erwachsenem < 100 kU/l).

Was bedeutet dies für mich?

Grüße,

blonder.

ImmunoCAP Total (Gesamt) IgE

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
http://www.laborgemeinschaft-hamburg...dex.php?id=258
Immunglobulin E kommt eine wichtige Funktion zu beim Schutz vor parasitären Infektionen sowie bei Allergien der Typ I Hypersensitivität, bei denen allergische Reaktionen unmittelbar nach Allergenkontakt ausgelöst werden. Hierbei kommt es zur Quervernetzung des zellmambranständigen Immunglobulins E aufgrund der Bindung des allergieauslösenden Antikörpers an sensibilisierte Mastzellen, in deren Folge die Zellen degranulieren und so Faktoren wie Histamin freigesetzt werden.



In der Regel weist das Serum eine ausgesprochen niedrige Immunglobulin-E-Konzentration von weniger als 0,001 % auf, zudem besteht eine Altersabhängigkeit: Bei der Geburt ist der Wert am niedrigsten, er steigt dann an und stabilisiert sich im Alter von fünf bis sieben Jahren..



Eine erhöhte Konzentration ist ein Indikator für

Heuschnupfen,
atopische Bronchitis sowie
Dermatitis,


wobei normale Werte hier nicht den Schluss zulassen, dass keine allergische Erkrankung vorliegt. Soll also zwischen einer atopischen und nicht atopischen Erkrankung unterschieden werden, ist das Heranziehen von anderen klinischen Befunden notwendig. Zudem kann es auch bei nicht-allergischen Krankheiten, wie z. B.

bronchopulmonale Aspergillose,
Wiskott-Aldrich-Syndrom,
Hyper-IgE-Syndrom,
IgE-Myelom sowie
parasitäre Infektionen,


zu einer erhöhten Serumkonzentration kommen
erhöht:

Atopien, z.B.: Asthma
Rhinitis allergica
atopisches Ekzem
Neurodermitis

Parasitosen
Dermatosen
rheumatoide Arthritis
EBV-Infektion
T-Zell-Defekte
Verbrennungen
IgE-Plasmozytom
http://www.laborlexikon.de/Lexikon/I...IgE_Gesamt.htm


Hast Du denn eine Ahnung, ob Du irgendwie mit Schimmelpilzen in Berührung gekommen bist? Oder ob die anderen Krankheitsbilder, die da genannt werden, schon abgeklärt sind?

Gruss,
Uta

ImmunoCAP Total (Gesamt) IgE
Anne B.
Hallo Blonder, du hast doch bestimmt einen Arzt, der die Untersuchungen machen lassen hat. Der hat doch sicher auch etwas zu diesen extremen Werten gesagt. Wäre interessant zu wissen, was.

Grüße, Anne

ImmunoCAP Total (Gesamt) IgE

kranker blonder ist offline
Themenstarter Beiträge: 85
Seit: 01.01.07
Zitat von flowerpower Beitrag anzeigen
Hallo Blonder, du hast doch bestimmt einen Arzt, der die Untersuchungen machen lassen hat. Der hat doch sicher auch etwas zu diesen extremen Werten gesagt. Wäre interessant zu wissen, was.

Grüße, Anne
Hallo Anne,
ich hatte den Arzt zwar lange gesprochen, aber in dem Gespräch ging es eher darum, welche weiteren Blutproben noch gemacht werden und wie mein aktueller Gesundheitszustand ist, bzw. was ich im Moment noch für Probleme habe. Er hat nur kurz erwähnt, dass dieser Wert erhöht sei. Er ist nicht weiter darauf eingegangen, da auch noch andere Werte fehlen.
Ich habe mir heute schon mal die forhandenen Ergebnisse geholt, da ich am Mittwoch einen weiteren Termin bei einem Hämatologen/Onkologen bzw. meines Falls habe. Das Gespräch bzg. IgE etc. habe ich erst am 20.02. bis dahin dürften die anderen Werte alle da sein. Außerdem soll ich noch an einem Ernährungstest teilnehmen, um herauszufinden, ob ich gegen irgendwelche Nahrungsmittel allergisch bin.

Grüße,

blonder.

ImmunoCAP Total (Gesamt) IgE

kranker blonder ist offline
Themenstarter Beiträge: 85
Seit: 01.01.07
Zitat von Uta Beitrag anzeigen
http://www.laborgemeinschaft-hamburg...dex.php?id=258



http://www.laborlexikon.de/Lexikon/I...IgE_Gesamt.htm


Hast Du denn eine Ahnung, ob Du irgendwie mit Schimmelpilzen in Berührung gekommen bist? Oder ob die anderen Krankheitsbilder, die da genannt werden, schon abgeklärt sind?

Gruss,
Uta
Hallo Ute,

an Schimmelpilze hatte ich auch schon gedacht, obwohl bei mir in der Wohnung keine zu sehen sind, da ich überall an den Wänden Glasfasertapete habe:
"Glasfaser erlaubt der Wand natürlich zu atmen. Aufgrund ihres mineralischen Ursprungs erzeugt Glasfaser keine elektrostatischen Belastungen. Das Material birgt ein geringeres Risiko an allergischen Reaktionen, da es keine Staubmilden, Bakterien und keinen Schimmel anzieht. Zu diesen Qualitätsmerkmalen kommt noch hinzu, dass Glasfaser pflegeleicht und hygienisch ist. Das macht sie ideal für die Anwendung sowohl im Gesundheitsgewerbe als auch in Büro- und Wohngebäuden."

Habe mir aber trotzdem schon einen Selbsttest besorgt und vorgestern in meiner Wohnung durchgeführt. Das Ergebnis kann man nächste Woche aus den gebildeten Kulturen ablesen.

Heuschnupfen hatte ich früher sehr stark, aber nachdem ich jahrelang Hismanal genommen hatte, war es irgendwann weg. In den letzten 10 Jahren hatte ich überhaupt kein Problem mehr mit Heuschnupfen, genauser seit 30.09.1992 (habe gerade in meinen kompletten Krankenverlauf nachgesehen, damals hatte ich auch gleichzeitig ein allergisches Ekzem, wo keine Ahnung).
Dermatosen:
Wie in http://www.symptome.ch/vbboard/koennte-problem/5473-muedigkeit-ausschlag-juckreiz-kopf-brust-gelenkschmerzen-etc.html
beschrieben hatte ich im Feb. 2005 einen Ausschlag auf der Brust dann auf dem Kopf und zwischendurch einen am After. Den Ausschlag auf dem Kopf habe ich immer noch etwas stärker, auf der Brust sieht es schon viel besser aus, nur noch etwas gerötet und vereinzent tauchen noch diese Pickelchen auf.
Astma und Neurodermitis leide ich nicht drunter.

Aspergillose? Kann man das irgendwie im Blut nachweisen? Wurde ich auf jedenfall noch nicht getestet.
Wiskott-Aldrich-Syndrom, Hyper-IgE-Syndrom, IgE-Myelom,
gibt es da noch andere Blutwerte (müssen diese erhöht/ernidrigt sein) die auf diese Symptome schließen?

Parasitosen:
Ich habe schon mehrfach eine Stuhl bzw. eine Urinprobe abgegeben, bis jetzt ohne Befund.

rheumatoide Arthritis:
Habe keine Schmerzen in den kleinen Finger- oder Zehengelenken, aber in der rechten Schulter.

EBV-Infektion:
8-14. Juni 2006
Monokleose Schnelltest negativ neg.
EBV IgG-Antikörper (ELISA) *26.7 (<7)
EBV IgM-Antikörper (ELISA) <4.0 (<9)
Epstein-Barr-Virus Immunoblot (IgG):
Ergebnis: Referenzbereich:
Antikörper gegen EBNA-1 pos. ++ neg.
VCA r-p18 pos. ++ neg.
VCA r-p23 (p) (+) neg.
EA p138 neg. - neg.
EA p54 pos. + neg.
19.10.06
EBV Epstein-Barr-Virus
EBV IgG-Antikörper (ELISA) *21.5 (<7)
EBV IgM-Antikörper (ELISA) <4 (<9)

T-Zell-Defekte:
wie stellt man die fest?

Verbrennungen:
keine

IgE-Plasmozytom:
was ist das?

Grüße,

blonder.

ImmunoCAP Total (Gesamt) IgE

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo,
ich könnte mir jetzt diese Sachen auch nur aus dem INternet heraussuchen. Aber ich glaube, Deine Ärzte können das viel schneller und besser. Ich würde die mal fragen .

Grüsse,
Uta

ImmunoCAP Total (Gesamt) IgE

Mettin ist offline
Beiträge: 7
Seit: 01.02.12
Hallo
Habe teilweise gleiche symptome.
Hast du villeicht noch darmbeschwerden
wie durchfall.
Wie sieht es mit pikmentstörung aus und mit grauen haaren.


Gruss
Metin


Optionen Suchen


Themenübersicht