Kopfschmerzen und später Vergesslichkeit

25.09.09 18:45 #1
Neues Thema erstellen

amy114 ist offline
Beiträge: 6
Seit: 25.09.09
hallo,

seit ca. 1-2 wochen vergesse ich ziemlich viel, ganz banale sachen, kennt sicherlich jeder von euch, aber bei mir ist das in letzter zeit irgendwie ziemlich extrem geworden. ich muss mir alles sofort aufschreiben, sonst ist es weg.
dazu kommen irgendwie noch störungen der sprache, ich kann keine sätze richtig bilden, bzw. mir fehlen wörter in den sätzen, ich wundere ich dann warum ich den satz nicht hinbekomme, weis aber nicht, das ein wort fehlt. das ist total komisch. ich muss immer ewig nachdenken, bevor ich etwas sage, damit ich mich nicht blamiere.

beim arzt war ich deswegen jetzt noch nicht, wollte vll erst mal noch warten, oder mal schauen, was andere dazu sagen. das internet konnte mir da nicht wirklich weiterhelfen, weil man ja immer nur nach "einem" symptom suchen kann.

aber vielleicht sollte ich noch erwähnen, dass ich unter depressionen leide und deswegen antidepressiva nehme (seit mehreren jahren). weil das symptom "vergesslichkeit" auch bei depressionen auftritt. allerdings hatte ich das in all den jahren noch nie so extrem gehabt wie momentan.

vor ca. eineinhalb wochen hatte ich auch extreme kopfschmerzen gehabt, und normalerweise habe ich keine kopfschmerzen, es sei denn ich habe zu wenig getrunken, und das war da nicht der fall.

wenn noch weitere fragen sind, einfach fragen, ich hoffe ich konnte mein problem einigermaßen gut schilder.

ich danke schon mal im voraus.

Vergesslichkeit

Banshee ist offline
Beiträge: 24
Seit: 15.08.09
Hallo,
das Problem könnte z.B. die Schilddrüse sein, oder auch Vitamin B12 Mangel. Macht auch beides Depressionen. Die Wortfindungsstörungen, Satzverdrehungen und plötzlich vergessen wie der Satz weiter ging, gehört da auch zu. (Leider oft sehr Peinlich.)
Leidest du vielleicht auch unter Müdigkeit, Schlappheit, Taubheitsgefühlen in den Gliedmaßen, beginnender Haarausfall, Gewichtsveränderungen? Das wären Hinweise für B12 oder Schilddrüse.
Ansonsten vielleicht Stress?
__________________
Man kann nie genug Katzen haben (von mir)

Geändert von Banshee (25.09.09 um 22:00 Uhr) Grund: Ergänzung

Vergesslichkeit

amy114 ist offline
Themenstarter Beiträge: 6
Seit: 25.09.09
ja unter müdigkeit und schlappheit leide ich auch. hab ich wohl ganz vergessen, da es für mich schon fast selbstverständlich ist, dass ich immer müde bin. ich dachte es kommt momentan eher vom arbeiten, dass ich so schlapp bin, ich gehe abends um 21 uhr ins bett, obwohl ich erst um 7 uhr aufstehen muss.

das andere ist mir noch nicht aufgefallen, wobei ich mich auch nicht jeden tag wiege.

werde vielleicht doch mal zum arzt gehen, dass die mal ne blutuntersuchung machen.


Optionen Suchen


Themenübersicht