Dünndarmentzündung - Wo soll ich anfangen?

23.09.09 20:34 #1
Neues Thema erstellen
Weiblich siglinde
Seit 1999 weiß ich das ich , Homeopatisch nachgewiesen eine Dünndarmentzündung habe Zöliakie aber, nicht Medizinisch nachgewiesen.
Es heißt Weizenunverträglichkeit wegen des Eiweisbausteins darinnen, nicht Gluten.
Damit ernähre ich mich nach Mayr Milde Ableitung 2-3 nach Dr. Rauch.
Das bekam mir bis 2004 immer recht gut.
Ab und zu trete ich auch daneben. Süßes, Schokolade, und gebratenes Fleisch ( rot) habe ich trotz verbot ab und zu , zu mir genommen.
Obst wurde empfohlen: Banane, Birne , mehr nicht. Ich Ass aber bei Heißhunger ab und zu auch Apfel. Allerdings nur bestimmte Sorte, fragt nicht nach Nahmen, ich sehe und weiß, der geht, der geht nicht. (z.B. Braborn)

Bei denen am wenigsten Durchfall folgte. Ich as das auch nicht Täglich, sondern in großen Abständen. 14 Tage bis 4 Wochen. Banane war täglich, Morgens.
Mein Stuhlgang ist trotz Darmreinigungs Kur nicht normal hinzubekommen.

Weich bis durchfällig und immer kleinere Abgangsformen. SO dünn wie ein kleiner Finger( 5-7mm durchmesser, bei breiig nicht geformt)
Selten fest, dann ab und zu ca. 1,8mm Durchmesser, eher dünner oder ein Klops.
Seit kurzen ist Durchfall verstärkt Brennender Darm Kaltes gefühl und der ganze Darm tut weh. Das einzige was geht sind:
Gemüsebrühe aus Wurzeln, Fenchen, Sellerie, Groß Petersilie, Majoran, Liebstökel und Meersalz. Kartoffeln gehen noch, auch Reis und Haferflocken gekocht .
Milchprodukte esse ich Laktosefreie , wichtig.
Der Durchfall ist EIGENTLICH ab 2004 öfters aufgetreten.
Ich kann nicht sagen was es verursacht.
Diagnose jetzt neu:
Entzündungswerte über Stuhluntersuchung. "Calciprotect"
Blutbild soll (Klein / Groß) absolut ok sein.
Gesucht wird noch nach ( Vermutungen Histamin, Sorbit Fruktose Enzymmangel, überempfindlichkeit oder allergie.
) das hab ich soweit mitbekommen.

Ergebnisse erwarte ich teilweise Morgen.
Kann Krebs sein kann nicht?? heißt es. hm

Wenn ich nur Gemüsebrühe und Kartoffeln oder Haferflocken esse geht es mir ganz gut.
Auch die Darmschmerzen gehen dann zurück auch das Brennende Gefühl ging weg. Versuche ich die Normale Mayr 1 Diät geht das schon nicht das kann ich alles noch nicht wieder essen.

Bin jetzt 65 Jahre alt.
Meine Selbstmordgedanken erschrecken mich mehr und mehr.
Mein Mann sagt, kannst Du nicht still leiden , statt mit so einem Gesicht herumzulaufen?
Er will mit mir Essen gehen ,obwohl ich das gerade jetzt garnicht kann.
ER will wissen warum ich es ablehne Schweinfleisch zu essen, denn es würde ihm ja auch nicht schaden. Er sei gesund darum könne ich doch auch all das essen was er isst. Mit Fetten hab ich große Probleme. Keine Butter! Rama und kaltgeschlagenes Öl geht!

Bei Brot hab ich Marktbrot das als reines Roggenbrot bezeichnte wurde , gegessen.
Bei Knäke 100% Roggen, was ich bis dahin vertrug , seit 3 Wochen aber geht auch das nicht mehr.

Vieleicht ergeben siech bei mir für andere Anhaltspunkte für mich um den Suchvorgang nach Ursache und Wirkung zu optimieren? man wird ja betgriebsblind.

Eine Darmspiegelung wurde empfohlen. Ich habe natürlich große Angst,denn eine OP die etliche Verwachsungen hinterließ ( Enddarmbereich) und eine Dauertrombose im Enddarm machen mir soviel Angst, das ich es bisher abgelehnt habe es machen zu lassen.Mir wird auch eine erklärung gegeben wie man meine Ängste abbauen kann durch: das geht so und so und davor brauchen sie keine Angst haben.

Da der erste Coloskopie-Versuch im Krankenhaus abgebrochen wurde, wegen der Behinderung durch die Verwachsungen im Unterbauch. bin ich nicht Mutiger geworden.

Die Kasse will eine Virtuelle Coloskopie 8MRT) nicht bezahlen. ( 500,-Euro) Alles was im Krankenhaus getan werden würde, würde sie zulassen, aber da muß ich ersteinmal hineinkommen können. Dann aber kann ich keine Wünsche mehr äußern? und das mit dem Essen ? wird dann sicher auch sehr schwer werden,? da ich noch nicht alle Ergebnisse habe.
Wo soll ich anfangen zu suchen?
Wer mir hier ein paar Tips für mich hat, dem Danke ich vielmals.
Ähnliche Fälle gibt es genug aber es ist sehr schwer sich hier durchzukämpfen, wenn man sich selber krank fühlt. Danke im Voraus sagt Euch , siglinde

Geändert von siglinde (24.09.09 um 12:08 Uhr) Grund: Gestraffter Text Logischeres Verstehen hoffe ich.

Wo soll ich anfangen?

Anne S. ist offline
Beiträge: 4.240
Seit: 28.03.05
Hallo siglinde,

Amalgam und andere unverträgliche Zahhmaterialien führen meist nach langen Jahren zu diversen Nahrungsmittelunverträglichkeiten oder Allergien auf lange Sicht wird auch der Darm und die Darmschleimhaut geschädigt.

Liebe Grüße
Anne S.
__________________
Den Herrn stets ernst zu nehmen, das ist Weisheit. Und alles Unrecht meiden, das ist Einsicht.

Wo soll ich anfangen?
Weiblich siglinde
Themenstarter
Hallo Anne , Du hats gut beobachtet und weißt das Amalgan
füllungne schlecht für den Körper sein können. Das stimmt auch denn nich habe deshalb schon eine Vergiftung im Köprper gehabt und schon 1998 alles bei einem sehr guten Homeopaten entfernen lassen.
Das ist es nicht. Wichtig ist nur, das egal was ich esse, es mal 3 bis 4 Tage gut geht dann aber der richtige Durchfall wiederkommt und nur Beruhigungstabletten helfen. ( Im Moment) Ich esse jetzt nur Kartoffeln Gemüsebrühe selbstgemacht aus frischen Gemüsen. Kalzgeschlagenes Öl und Laktosefreie milch. Haferflocken und Banane, Ziegenquark und wasser auch.
Fencheltee und grüner tee.
Gestern hab ich in der Stadt aus verzweiflung im Lokal nur Kartoffeln bestellt.
Das war irgendwie falsch. ( Fett Fertigware aus Glas? ?? heut ist damt der Durchfall perfekt .
Kein Zucker kein Traubenzucker . Keine Säfte kein Fertignahrung .
Meien Diät ist die Milde Ableitung von Dr. Rauch und davon nur die hälfte. weil ich schon ahne das Lactose und Fruktose doch schaden anrichten. ABER;
Wo soll ich hingegehn, welcher Arzt könnte mir helfen????????
Und wie behandelt man überhaupt eine Dünn-Dickdarm entzündung? kann man damit gesund werden oder leben?
Wie lange kann man von Kartoffeln leben? Falls keine Hilfe kommt. Danke herzlichst , siglinde

Wo soll ich anfangen?

Nachtjäger ist offline
in memoriam
Beiträge: 2.178
Seit: 24.03.08
Hallo Siglinde,
wo Sie anfangen sollen,ist ganz einfach !
Erstens mal weg von der Schulmedizin,die Ihr wahres Problem ja offensichtlich erkannt hat (Nahrungsmittel-Unverträglichkeit),aber es nicht behandeln kann. Alles wegzulassen kann ja nicht die Lösung sein.Ausserdem weiss wirklich niemand,wo möglicherweise ein Hauch d e s Allergens drin ist,auf das Sie reagieren (Kuhmilch,Weizen,Ei).

Also,als erstes A l l e r g i e n mit einer Biophysikalischen Methode testen lassen. Zusätzlich eine Reihe anderer Belastungen,die allergische Symptome verschlimmern : Pilze (!),Parasiten, Schwermetalle,Impfbelastungen,Umweltgifte, Zähne (!) usw.

Wenn Sie sich über Allergien informieren möchten,wie w i r sie sehen,dann klicken Sie mal folgendes an : www.zhkplus.de | Netzwerk für qualitätsorientierte Zahnheilkunde Hier unter"Aktuelle Informationen" den Beitrag "Allergien und Unveträglichkeiten". Und hier auf das Bild klicken.

Wenn Sie es wünschen kann ich Ihnen über eine pn weiterhelfen.

Guten Erfolg,
Nachtjäger

Wo soll ich anfangen?

Anne S. ist offline
Beiträge: 4.240
Seit: 28.03.05
Hallo siglinde,

denn nich habe deshalb schon eine Vergiftung im Köprper gehabt und schon 1998 alles bei einem sehr guten Homeopaten entfernen lassen.
dieser Satz macht mich nachdenklich, weil man sich da meist täuscht, solche eine Amalgamvergiftung kann man nicht so schnell entfernen, sonst wären deine
Nahrungsmittelunverträglichkeiten auch nicht noch so schlimm.

Als ersten Diagnoseschritt solltest du vielleicht eine Kieferpnoramaaufnahme von einem guten Herdspezialisten beurteilen lassen.

Vielleicht hast Du ja schon einen ELISA Test wegen der Unverträglichkeiten gemacht, es würde vielleicht weiterhelfen, welche Nahrungsmittel Du zur Entlastung meiden solltest.

www.select181.de/select181-testverfahren

Wurde schon mal untersucht, ob Du einen löchrigen Darm hast?

Leaky Gut Syndrom - Fatale Folgen für Ihre Gesundheit

Ein Versuch wäre es, vor jeder Mahlzeit Buttersäure zu nehmen, das hat lt.
Berichten schon bei diesem Problem geholfen.
Und Du solltest vielleicht schauen, dass Du nicht unter einem Molybdänmangel leidest.

Liebe Grüße
Anne S.
__________________
Den Herrn stets ernst zu nehmen, das ist Weisheit. Und alles Unrecht meiden, das ist Einsicht.

Wo soll ich anfangen?
Weiblich siglinde
Themenstarter
Hallo Nachtjäger , hallo Anne,
Zuerst mal das mit dem " Molybdänbedarf"... Nachgelesen besagt:::
kann mit einer ausgeglichenen Ernährung gut gedeckt werden.
In der Nahrung ist Molybdän vor allem in Hülsenfrüchten, Milchprodukten, getrockneten Früchten, Backwaren, Getreide, Eiern und Innereien enthalten.
Genau diese Dinge kann ich schon seit 2000 nicht mehr essen!
Es heißt dort bei zu viel gibt es durchfall. Den hab ich aber zu viel davon kann ich garnicht haben da ichs ja nicht esse.

Es wird erneut nach Allergieen zu Sorbit und Fruktose-und Lactose gesucht.
Backwaren Unverträglichkeiten gegen die Eiweißbausteine in Mehlprodukten und Hefeunverträglichkeit sind auch da.
Nicht einfach ich weiß.
Nun noch zu Dir Nachtjäger, ja das mit den Zähnen ist absolut korrekt und da bin ich schon in Optimaler Hand. Ohne wär ich schon vor 9 Jahren abgetreten. Eine Entgiftungskur mit Nachweis auf Frei von Queksilber hab ich vor 9 Jahren gemacht, auffrischung nicht notwendig.

Da ich auf Nahrungsmittel verzichte, die das wieder aufbauen könnten.
Aber es ist gut das Du es erwähnst, denn es ist unglaublich was das im Köper anrichtet und das die Ärzte immer wieder behaupten, das könne der Körper allein wieder ausscheiden.

Gott sei dank sind die letzten Blutergebnisse über , Leber , Bauchspeicheldrüse, Niere und Schirlddrüse alle absolut noch OK.
Nur der Darm eben nicht.

Mein Calciprotect gehalt liegt bei 192 das soll sehr hoch sein.
Also Entzündung im Darm aber wodurch?

Dazu müsste ich nun nur wissen :
Kann ein Nahrungsmittel-Allergologe hierbei überhaupt helfen.?

Ist das Krankenhaus besser.?
UND:
Wo finde ich und wie heißen Homeophaten oder Fachärzte,
die sich damit auskennen. ?

Der Link von Anne, tut mir leid aber ich wüßte nicht wohin ich damit gehen soll und werd das macht. Das Zahlt die Kasse sicher nicht?
Mir ist eine Dr. Mayr Darmreinigungskur bestens, mit Baseninfusionen die den Körper schnell entlastetund aufbaut, bekannt, aber mit Sauerkraut und Rohkost, nein das ist etwas für eine gesunden entschlackungs Darmkur.

Meine Zähne sind OK. Kein AMALGAN!! Allergenfreies Porzellanfüllweiß und es hält nun schon 8 Jahre, ohne Zahnentzündungen. Mit Goldfüllung für die großen Blomben 2 Sstück, das ist alles was ich im Mund habe.

Aber wirklich, danke für solche Infos, die sind immer wichtig.

Mit meiner jetzigen Noternährung: Basenbrühe (= Abgekochtes Gemüse : Wurzeln, Brokolie, Fenchel, Sellerie, Kartoffel, liebstöckel Majoran und Meersalz) habe ich 1 1/2 Liter Trinkbare Vitamine und Mineralien.
Kartoffeln geht nochmals als MittagsMus. Minus L Milch und Butermilch .
Und zu allen Mahlzeiten 3 Esslöffel Kaltgeschlagenes ÖL.
Butter und andere Fette gehen garnicht. Wasserdurchfall!
Haferbrei gekocht tut sehr gut. (Morgens)
Abendes esse ich Kartoffelsuppe mit Gemüsestückchen
der Selben Mittags-Art.
Nichts Blähendes,keine Hülsenfrüchte.
Außer Banane geht auch kein annderes Obst.!

Bis zur Darmspiegellung kann ich das dann wohl durchhalten.
Damit ist nun auch mein Bauchbrenne zurückgegangen.
Ich habe Myrrekapseln Instent verschrieben bekommen, die auch entzündungshemmend auf den Darm wirken, 3 mal 3 Pillen.
Der Stuhl ist zwar immer wieder noch zu weich und durchfällig
aber nicht mehr wässrig. Also eine kleine Besserung.
Hunger habe ich nur Abends! ?
Vorerst herzlichsten Dank für Eure Anteilnahme und Eure wichtigen Ratschläge. siglinde

Wo soll ich anfangen?

Nachtjäger ist offline
in memoriam
Beiträge: 2.178
Seit: 24.03.08
Hallo Sieglinde,

kann nur meinen Vorschlag wiederholen und : weg von der Schulmedizin !!!
Bsten Gruss,
Nachtjäger

Wo soll ich anfangen?
Weiblich siglinde
Themenstarter
Hallo Nachtjäger,
ich hab es nun gefunden das Bioresonaz Testen für allergiker.
Hab mal alles in Ruhe durchgelesen.
( könnte ja sein das ich dann noch gegen meinen eigenen Mann allergisch bin? ) Spaß beiseite.
Eines bleibt mir sehr unklar.
Bei Darmentzündung kann es passieren, dass man gegen fast alles allergisch reagiert, weil der Stoffwechsel im Dünndarm u.s.w nicht korrekt funktioniert.

Daher kann ich das so nicht ganz glauben.
Die drei Doktoren hab ich notiert und werde mal eine Anfrage machen.
Würde mir so etwas vielleicht eine Darmspiegelung ersparen?
Das wäre dann noch zu überlegen.
Danke für diese Infos , Sieglinde.

Wo soll ich anfangen?

Nachtjäger ist offline
in memoriam
Beiträge: 2.178
Seit: 24.03.08
Hallo Sieglinde,
das sehen Sie so nicht richtig.
1.)Der Darm reagiert deshalb mit Entzündung,weil er infolge der Allergie stark in Mitleidenschaft gezogen wurde.Und jedesmal,wenn Sie das auslösende Allergen zu sich nehmen,auch wenn's nur ein"Hauch" ist,wird Ihr Darm reagieren. Und so ein Hauch ist praktisch von jedem der 3 Haupt-Allergene (Kuhmilch,Weizen,Ei) in fast j e d e m Lebensmittel drin ! Es ist leider tatsächlich so.Und deshalb kann man Rückfälle auch so gut wie nie ganz vermeiden.
2.) Eine Darmspiegelung erübrigt sich.Sind die Allergien im Griff,erholt sich auch der Darm.

Man muss nur durch Test feststellen, w o r a u f Sie allergisch reagieren. Kuhmilch,Weizen oder Ei sind die "echten",vererbten Allergene.Viele andere Unverträglichkeiten sind zweitrangig und verschwinden sehr oft schon,wenn man die Haupt-Allergene beseitigt hat.

Nachtjäger

Wo soll ich anfangen?

andy020882 ist offline
Beiträge: 17
Seit: 24.09.09
hmmmm ich hab das jetzt mal alles so überflogen. allergieen kommen ja nicht von irgendwoher. meiner meinung nach sind irgendwann halt so viele faktoren zusammen, dass der körper nimmer zurecht kommt und überreagiert. wichtig ist es den darm zu sanieren, da der größte teil des immunsystems im darm ist - also sich direkt auf allergie auswirkt, weil das ja ne überreaktion vom immunsystem ist. ich zu meinem teil habe sämtliche allergien die bei mir gefunden wurden allein durch ein paar leichte sachen in den griff bekommen und esse alles was mit spaß macht.

an deiner stelle würde ich nochmals entgiften mit chorella und korianderkraut. man bekommt sehr gutes bei bärbel drexel und vorallem korianderessenz viele nehmen ja nur chlorella vergessen aber dass damit die gifte aus der gehirngegend und im fettgewebe kaum zu lösen sind. das geht mit korianderkraut. beide zusammen schmeißen dann schonmal ordentlich müll ausm körper raus. zudem würde ich dir empfehlen weihrauchharz zu nehmen. man muss aber die menge an bosweliasäure beachten hier gibt es ein gutes produkt bs85 von dr med michalzik. dieses produkt hat 85% bosweliasäure. normale produkte liegen immer um 40% und die was man im supermarkt bekommt von unter 10. ich selbst hatte nach vielen antibiotikas über monate nur mehr meinen darm kaputt gemacht. durchfall beim husten.......
weihrauchharz hoch konzentriert hilft bei vielen entzündungen, sei es im darm oder aber auch sogar bei rheuma. chlorella hat ja auch viele aminosäuren welche durchaus sehr nützlich sind. zudem würde ich dir coralcare empfehlen, weil wer viel flüssigen stuhlgang hat, der braucht mineralien. und wirst sehen dass der bauch bald ruhiger wird. zudem solltest du noch colibakterien nehmendas stärkt den darm nachmals. bei fragen einfach schreiben. mfg


Optionen Suchen


Themenübersicht