Dünndarmentzündung - Wo soll ich anfangen?

23.09.09 20:34 #1
Neues Thema erstellen
Wo soll ich anfangen?
Weiblich siglinde
Themenstarter
Hallo Nuith ,
ich schrib Dir danke, siglinde

Wo soll ich anfangen?
Weiblich siglinde
Themenstarter
Hallo UTA,
Danke für die Buchtips
Dein Misstrauen in allen Ehren , aber es gibt nicht nur 3 Monate Homos.
Schon von Kind an leide ich an diesem Durchfällen und Verstopfungen. Untergewicht war Norm bei mir.
Keine Belastungen waren je möglich ohne dass ich Krank wurde.
ALs ich 1999 wegen Zahnscmerzen die durch Kauen entstanden bei diesem Zahn-AKKInesiol. war wurde erstmals erkannt das ich warscheinlich eine Weizenallergie habe.( Unverträglich muss der Kinesiologe sagen.)
So eine untersuchung hätte man zu der Zeit schon im normalen Blutbild machen könen da die Symtome aber atypisch waren wurde es nicht getan.
So einfach ist das.
Dann bin ich in meiner Verzweiflung hier gelandet weil ich erst glaubte, dass es hier Ärzte gibt die sich die Anamnese der Patienetn durchlesen und dann tipps geben können wo man hingeht und was man untersuchen lassen muss.

Jetzt merke ich das Wir alle unsere Erfahrungen austauschen, aber das umsetzten ist dann doch schwer. Die Tpps sind ja alle gut aber wie gefährlich sind sie, wenn ich jeden befolgen würde.
Wenn sich die Beschwerden anderer mit meinen so decken,
dann finde ich vieleicht einen schnelleren Weg.

Die Bücher sind sicher beide gut ich habe hier einiges was beschreibt wie gesund man werden kann wen... alles ist logisch und klingt richtig. Aber was ist richtig für mich.
Meine Beschwerde passen nicht zu einer Metallvergiftung.
Ich werde meinen Weg sicher noch finden, Nuiths sind so wie meine das passt. Danke vielmals siglinde

Dünndarmentzündung - Wo soll ich anfangen?

jouhnny ist offline
Beiträge: 3
Seit: 02.10.15
Du hast einen erhöhten zölispezifischen Wert + eine Entzündung im Dünndarm , irgendwie verstehe ich das ganze nicht. Hat dein Hausarzt das Blut untersucht und der Gastro wußte über den Verdacht nicht Bescheid? Wieviele Proben aus dem Dünndarm wurden denn genommen? Wie lange ist denn die Magenspiegelung her? Man könnte nachträglich noch versuchen nach Marsh Kriterien die Biopsie zu untersuchen, wenn das Biopsat groß genug war.
Ich würde mir noch mal eine Zweitmeinung um Dünndarmentzündung bei einem anderen Gastroenterologen anhören, ob Zöliakie wirklich ausgeschlossen werden kann.

Geändert von jouhnny (03.10.15 um 23:19 Uhr)

Dünndarmentzündung - Wo soll ich anfangen?

Malve ist offline
Moderatorin
Beiträge: 22.477
Seit: 26.04.04
Hallo jouhnny,

die Themenstarterin ist nicht mehr Mitglied im Forum (und ihre Beiträge sind 6 Jahre alt); von daher wird sie Dir nicht antworten.

Liebe Grüße,
Malve


Optionen Suchen


Themenübersicht