Schmerzen in den Beinen - wie vorgehen

18.09.09 22:44 #1
Neues Thema erstellen

Suesieq ist offline
Beiträge: 2
Seit: 18.09.09
Hallo ich bin Suesieq
kenne mich mit solchen Seiten nicht aus, kam auch nicht mit dem mich
vorstellen zurecht, aber ein neues Thema konnte ich erstellen darum komme
ich gleich auf das Thema wegen dem ich hier gelandet bin.

Ich bin gegen 50 und hatte die letzten Jahre immer leichte Beinschmerzen im Sommer. Dagegen nahm ich Antistax und das hat mir wunderbar geholfen, als
es nicht mehr so heiss war setzte ich die Tabletten immer ab. Dieses Jahr war das vor ca. 2 Wochen. Nun hatte ich heute solche schmerzen in den beinen wie noch nie. Das beunruigt mich sehr, da mir schon gesagt wurde ich sei trombosen gefärdet. Nun war ich heute im Turnen und danach war der Schmerz weg. Jetzt lige ich auf dem Sofa und schaue fernsehen und es beginnt wieder. Ein dumpfer Schmerz von den Zehen bis und mit Taille. Danach auch etwas Kribbeln in den Füssen. Eine Ferse tut mir seit zwei Tagen weh und die andere Wade tut mir schon seit einigen Wochen plötzlich weh. Ich nehme Magnesium. Ich habe eine Veränderung des untersten Bandscheibenknorpels und Verschleissbedingte Veränderung der Wirbelsäule. Dies hab ich vor einem Jahr von einem Spezialisten gesagt bekommen. Ich machte ein halbes Jahr eine Terapie die aber gar nichts brachte. Nun gehe ich ins Turnen um meine Muskulatur zu stärken und ich habe ein gutes Gefühl dabei. Bis auf heute. Ich bin in dieser Beziehung auch ein Angsthase, befürchte gleich das schlimmste. Soll ich einfach wieder Antistax nehmen oder weiss jemand wie ich vorgehen soll.

Danke für eine Antwort
Suesieq

Schmerzen in den Beinen
macpilzi
Hi Suesieq,

kannst du die Schmerzen etwas näher beschreiben.

hatte auch ständig Schmerzen in den Beinen. kann ich leider auch schwer beschreiben. es waren eher Muskelschmerzen, die sehr sehr unangenehm und schmerzhaft waren. hatte sie ein paar Mal im Monat. wenn ich dann Abends geschlafen habe, waren sie am nächsten Morgen fast immer wieder weg.

durch konsequente Nahrungsumstellung und Meidung von Zucker, Süsstoffen, Glutamat, Konservierungsstoffen, Farbstoffen, Fluor, Fertigessen, Getreide,...
sind diese Beschwerden bestimmt seit über einem halben Jahr komplett verschwunden. zudem hatte ich auch immer Kreuzschmerzen, die auch weg sind. einen Versuch wärs wert. dauert allerdings ne Weile bis sich der Körper von dem ganzen chemischen Zeugs regeneriert hat.

Gruß

MP

Schmerzen in den Beinen

Suesieq ist offline
Themenstarter Beiträge: 2
Seit: 18.09.09
Hallo macpilzi
Danke für die freundliche Antwort. Ich habe heute erfahren das es ein überreizter Nerv sein könnte. Heute morgen beim Frühstück tat es so weh, dass ich mich hinlegen musste. Ja auch bei mir sind die Schmerzen beim Liegen und stehen, Bewegen am abklingen. Auf jeden Fall bin ich froh sind es nicht die Venen sondern eben vermutlich ein Muskel oder eine Sene die auf irgendwas reagiert. Der Schmerz ist wie nach einem Krampf.

Freundliche Grüsse
Suesieq


Optionen Suchen


Themenübersicht