seit 7 Jahren Schnupfen- keiner weiß warum

11.09.09 13:55 #1
Neues Thema erstellen
Weiblich lisa95
ich bin jetzt 14 und hab seit ca. 7 jahren schnupfen: immer verstopfte nase, aber wenn ich meine nase putze kommt kaum was raus. ich war schon bei 2 heilpraktikern, unzähligen hno ärzten, fachärzten, allergie zentrum, keiner konne mir weiter helfen. am ende haben die, wenn denen nichts mehr eingefallen ist nur gesagt, ich soll mich operieren lassen. ich hätte, wenn ich das hätte machen lassen, die mandeln raus, gefenstert, und so viel dass ich es nicht mehr weiss. ich wurd auch schon in so ner röhre geröngt oder was da gemacht wird, aber da konnten die aber auch nichts feststellen... was soll ich machen?


seit 7 Jahren Schnupfen- keiner weiß warum

Joachim ist offline
Beiträge: 1.944
Seit: 14.04.08
Hallo Lisa,

Zitat von lisa95 Beitrag anzeigen
ich bin jetzt 14 und hab seit ca. 7 jahren schnupfen: immer verstopfte nase, aber wenn ich meine nase putze kommt kaum was raus. ich war schon bei 2 heilpraktikern, unzähligen hno ärzten, fachärzten, allergie zentrum, keiner konne mir weiter helfen.
Etwa ein Drittel aller Kinder sind sog. lymphatische Kinder. Diese Kinder reagieren mit solchen Symptomen und einer erhöhten Infektanfälligkeit auf das tierische Eiweiß in der Ernährung. Versuche mal, für zwei Wochen das tierische Eiweiß strikt zu meiden. Dazu gehören: Fleisch, Fisch, Wurst, Käse, Quark, Eier, Joghurt und Milch.

Butter, Sahne, Sauerrahm, Schmand, Creme fraiche können weiter gegessen werden, weil sie aufgrund des hohen Fettanteils und der geringen verzehrten Menge nur sehr wenig tierisches Eiweiß liefern.

Auch gemieden werden sollten pflanzliche Eiweißpräparate (wie bspw. Tofu, Seitan, Sojaprodukte)

Du kannst (und solltest) die Ernährung auch noch weiter verbessern, aber das Meiden des tierischen Eiweißes ist erst einmal das wichtigste. Der Frischkostanteil (Gemüse, Salate, Obst) spielt bspw. auch eine Rolle.

Nach zwei Wochen weißt du dann, ob das tierische Eiweiß bei dir eine Rolle spielt und kannst überlegen, was du weiter machen möchtest.

am ende haben die, wenn denen nichts mehr eingefallen ist nur gesagt, ich soll mich operieren lassen. ich hätte, wenn ich das hätte machen lassen, die mandeln raus, gefenstert, und so viel dass ich es nicht mehr weiss.
Ich finde es prima, daß du dich da nicht gleich hast überreden lassen. Operationen machen nur Sinn, wenn bspw. die Nasenscheidewand extrem verkrümmt ist. Bei dir ist aber offenbar ja ein Dauerschnupfen das Problem. Mandeln zu entfernen ist eigentlich immer der falsche Weg, weil entzündete Mandeln nur ein Symptom sind - sie können nichts dafür, sie zeigen sozusagen nur an, daß der Körper krank ist. Sie zu entfernen ändert dann nichts an der Krankheit, sondern man entfernt nur das Signal, das einem der Körper gibt.
__________________
Liebe Grüße, Joachim. (Alles, was ich schreibe, ist meine persönliche Meinung.)

seit 7 Jahren Schnupfen- keiner weiß warum

Sonora ist offline
Beiträge: 2.950
Seit: 10.09.08
Hallo Lisa!

Bei mir war eine Fructoseintoleranz der Übeltäter. Fast 20 Jahre ist keiner darauf gekommen. Du musst nur einen einfachen Atemtest machen. Vorher bekommst du was zu trinken und dann musst du alle 20 Minute wo hineinpusten. Danach weißt du, ob du auch so etwas hast. Es können auch anderen Intoleranzen Schuld sein, z.B. Histamin. Dazu findest du viel hier im Forum.

Liebe Grüße
Sonora

seit 7 Jahren Schnupfen- keiner weiß warum
Weiblich lisa95
Themenstarter
danke das mit dem eiweiss werd ich mal probieren das mit dem pusten und so hatte ich schon gemacht, da kam aber auch nichts raus. trotzdem danke

seit 7 Jahren Schnupfen- keiner weiß warum

frankf ist offline
Beiträge: 91
Seit: 20.08.08
Du musst aufpassen, daß sich aus deinem Schnupfen keine Sinusitis entwickelt!
Um die verstopfte Nase frei zu bekommen kann ich dir eine Emser Nasendusche empfehlen, die bekommst du in der Apotheke.
Zum spülen gibt es auch deutlich günstigeres künstliches Emser Salz.

LG Frank

seit 7 Jahren Schnupfen- keiner weiß warum

Sonora ist offline
Beiträge: 2.950
Seit: 10.09.08
...und überhaupt, Lisa: Erstmal willkommen bei uns!!!

Schön, dass du zu uns gefunden hast!

Liebe Grüße
Sonora

seit 7 Jahren Schnupfen- keiner weiß warum
Weiblich lisa95
Themenstarter
danke hab auch schon im internet gegooglet zu den tipps und werde das ergebnis mal ausdrucken und dem kinderrzt zeigen, vielleicht weiss der ja was dazu. und das mit dem eiweiss mach ich auch noch

seit 7 Jahren Schnupfen- keiner weiß warum

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Außer der Fruktose-Intoleranz gibt es noch andere, die auch für eine ständig laufende oder verschnupfte Nase verantwortlich sein können:

Gluten-, Histamin-, Laktose-Intoleranz:
Hauptseite - Symptome, Ursachen von Krankheiten - Forum, Hilfe, Tipps zu Gesundheit

Gab es mit 7 Jahren irgendein Ereignis wie
- Umzug, Renovierung, neue Möbel/Teppiche/Farben etc., Impfung, Krankheit, Zeckenbiß ....?

Gruss,
Uta

seit 7 Jahren Schnupfen- keiner weiß warum

Freesie ist offline
Moderatorin
Stv. Leiterin Video
Beiträge: 1.224
Seit: 22.07.09
Hallo Lisa,

wenn dein Kinderarzt dir die letzten 7 Jahren bzgl. des Schnupfens nicht helfen konnte, dann wird er wohl auch jetzt nicht viel mehr machen können als dich wieder zu einem weiteren Spezialisten zu überweisen.

Vielleicht magst du mal über einen Arztwechsel nachdenken? An deiner Stelle würde ich mir dann einen klassisch Homöopathisch arbeitenden suchen. Das sind Ärzte, die Medizin studiert haben und sich dann aber einer anderen, sehr sanften, Behandlungsform zugewendet haben. Das hat den Vorteil, dass sie das medizinische Wissen, wie z. B. dein Kinderarzt haben, aber versuchen dich erst mal ohne Chemie, wieder gesund zu bekommen.

Noch sind deine Beschwerden eher gering und du bist vermutlich auch noch nicht so sehr durch schulmedizinische Medis belastet wie das bei älteren Menschen der Fall sein dürfte. Ich denke deshalb, dass dir die klassische Homöopathie sehr gut helfen könnte.

Ich stelle dir ein paar Links ein, damit du schon mal schauen kannst, ob es einen solchen Arzt in deiner Nähe gibt. Falls du noch Fragen hast, dann gerne her damit.

LG
Brigitte


Hahnemann Gesellschaft

www.vkhd.de/index.php?option=com_vkhd&Itemid=184

Von Vithoulkas ausgebildete Homopathen

Leider verlinkt diese Seite nicht direkt zur Arztsuche,
Internationales Homopathie-Portal
klicke erst auf die deutsche Flagge, dann auf den ersten erscheinenden Link und anschließend in der linken Leiste auf "Arzt- und Apothekensuche".
__________________
Wir haben die Erde nicht von unseren Eltern geerbt, sondern von unseren Kindern geliehen. (indianische Weisheit)

seit 7 Jahren Schnupfen- keiner weiß warum

Nachtjäger ist offline
in memoriam
Beiträge: 2.178
Seit: 24.03.08
Hallo Lisa,
da liegt mit ziemlicherSicherheit eine A l l e r g i e bei Dir vor !
Selbst wenn die Schulmedizin das verneint,würde ich deren Testen sehr skeptisch gegenüber sein.Die "Götter in Weiss" haben gerade auch auf dem Gebiet der Allergien und Unverträglichkeiten leider absolut weiterhin nur "menschliche" Züge !! Ich weiss,wovon ich rede,war schliesslich 43 Jahre selber einer von denen.

Echte Allergien gegen Kuhmilch,Weizen und Ei werden vererbt.War da mal was in Deiner Familie (Haut,Atemwege,Darm ) ? Oder hattest Du als Baby mal Milchschorf? Das wären Hinweise. Allergien können jahrelang"maskiert" bleiben und kommen dann irgendwann durch einen geeigneten Auslöser akut raus.Solche Auslöser sind sehr oft Virus-Infektionen.Vielleicht können sich Deine Eltern erinnern,dass Du vor 7 Jahren mal eine Erkältung,Grippe oder Impfung (immer Viren drin) gehabt hast ?

Sinnvoll wäre jetzt ein Test durch einen Arzt oder HP,der mit einer Biophysikalischen Methode arbeitet (Bioresonanz,Kinesiologie,EAV,Vega o.ä.)
Übrigens,Allergien treten häufig n u r in den Nasennebenhöhlen mit den von Dir beschriebenen Symptomen auf.

Falls Du nicht weiter kommst,könnte ich Dich über eine pn weiter beraten.

Guten Erfolg,
Nachtjäger


Optionen Suchen


Themenübersicht