Starker Juckreiz im Nasenbereich

05.09.09 00:48 #1
Neues Thema erstellen

chris78 ist offline
Beiträge: 1
Seit: 05.09.09
Hallo,

meine Name ist Chris und ich bin 24 Jahre alt. Ich leide seit etwa 8 Jahren an einer mittelschweren Akne die, nachdem ich vor 2 Jahren eine Roaccutan Behandlung abgeschlossen hatte, eigentlich schon fast ausgeheilt war. Zusätzlich zu der Akne, bzw. ein "Unter-" Symptom davon ist, dass ich sehr fettige/glänzende Haut habe.

Nun zu meinem eigentlichen Problem. Seit vergangenem Montag habe ich einen sehr starken Juckreiz auf der gesamten Nase. Es bilden sich regelmäßig kleine Pickelchen und Rötungen. Momentan studiere ich, allerdings denke ich schon darüber nach mein Studium abzubrechen / zu pausieren. Ich kann mich in keinster Weise mehr auf Texte konzentrieren oder sozial aktiv werden. Ich habe schon überlegt ob dieser Juckreiz eine Art "Burnout Syndrom" ist, da ich in letzter Zeit viel Stress ausgesetzt war. Ich habe davon gehört, dass in der Nase / Nasenspitze viele Nervenstränge zusamen kommen?

Ich hoffe irgendjemand von euch kann mir bei diesem Problem weiterhelfen, bzw. mir einen Rat geben zu welchem Arzt ich gehen könnte. Ich denke nicht, dass mir ein Hautarzt weiterhelfen kann, der mir lediglich unwirksame Salben verschreibt.

Vielen Dank im Voraus.

Mit freundlichen Grüßen,

Chris

Starker Juckreiz im Nasenbereich
Weiblich KimS
Hallo Chris,

Wenn Du viel Stress ausgesetzt warst, könnte es helfen (vorübergehend) ein Vitamin-B Komplex einzunehmen. Der Verbrauch an B-Vitamine ist bei Stress erhöht.
Besser wäre es natürlich eine ausreichende Einnahme über die normale (ausgewogene) Ernährung zu erreichen.

In Deinem Fall würde ich versuchen das Kribbeln erstmal zu ignorieren wenn es geht. Ich denke nicht das es ein Symptom von Burnout wäre.
Wenn es nicht von sich weggeht... vielleicht sollte man da überlegen ob's nicht eine allergische Reaktion auf irgendwas sein könnte.

Herzliche Grüsse,
Kim

Starker Juckreiz im Nasenbereich

Gina-NRW ist offline
Beiträge: 1.059
Seit: 15.06.08
hallo Chris

geh doch nochmal zum Hautarzt, vielleicht entwickelt sich ja eine Rosazea.

diese pdf informiert recht gut darüber: http://www.informationszentrale-haut...er/Rosacea.pdf

lg
Gina


Optionen Suchen


Themenübersicht