Keine Diagnose für Gangstörung

02.09.09 23:51 #1
Neues Thema erstellen

Albis ist offline
Beiträge: 11
Seit: 02.09.09
Hallo ihr lieben Hilfsbereiten.

Mein Name ist Albis
geb. 1929

Ich möchte hier meinen Krankheitsverlauf mitteilen.
Bis 2006 sportlich sehr aktiv,Orientierungslauf,Wandern, Lauftreff, Fitness, Faustball etc.
2004 beim Faustball Sturz mit Kopf in Sprossenwand,Rippen gebrochen und Beule am Kopf.
2005 Psoriaris an linker Hand, Brust und Gesicht Seborrhiasis.
2005 Zeckenbiss rechter Unterschenkel, 16 Tage Doxyclin.
2006 Harnentleerungsstörungen, OP TUR-Prostata (30mg) Nach OP weiterhin Harnverhalt wegen Hyperkapazitärer Blase. Wieder Dauerkatheter. Rückenschmerzen (Hexenschuss) Ende 2006 Rückenschmerzen werden weniger doch jetzt beginnt die Gangstörung.
2007 Gangstörung linkes Bein verschlechtert sich. Diverse Untersuchungen bringen kein Resultat. Das Einemal heisst es vermutlich Polyneuropathie oder Sie sind ein Rätsel für uns oder vererbte spät beginnende spastische Spinalparese (Silver Syndrom). Meine Gangstörung hat sich nun innert 1 Jahr so verschlechtert dass ich nur noch mit dem Gehwagen laufen kann.
Durch Eigeninitiative liess ich mein But Molekulargenetisch untersuchen, wo man feststellte dass keine Mutationen inden div. Genen nachweisbar sind.

Ich freue mich auf Kommentare od. Hinweise
Mit besten Grüssen Albis

Diverse gesundheitliche Beschwerden

Forgeron ist offline
Beiträge: 1.085
Seit: 11.02.07
Hallo Albis,

haben Sie sich schon bei einem Arzt oder in einer Klinik vorgestellt, die sich der ganzheitlichen Betrachtung verschrieben haben (www.Klinikverzeichnis-online.de)?

Frdl. Gruß
Kurt Schmidt

Diverse gesundheitliche Beschwerden

Albis ist offline
Themenstarter Beiträge: 11
Seit: 02.09.09
Zitat von Forgeron Beitrag anzeigen
Hallo Albis,

haben Sie sich schon bei einem Arzt oder in einer Klinik vorgestellt, die sich der ganzheitlichen Betrachtung verschrieben haben (www.Klinikverzeichnis-online.de)?

Frdl. Gruß
Kurt Schmidt
Danke Kurt für den Hinweis.
Nein, ich habe mich noch nicht bei einem derartigen Arzt oder Klinik vorgestellt,
zuerst müsste ich einen oder eine finden, welche in meiner Region (Tirol) vorhanden ist.

Frdl. Gruss
Albis

Diverse gesundheitliche Beschwerden

irnee ist offline
Beiträge: 484
Seit: 20.06.07
Hallo Albis,

bei Ganstörungen und Blasenproblemen denke ich zuerst an MS, aber das ist wahrscheinlich längst beim Neurologen ausgeschlossen...

Hast Du etwas Zeit und Geld für eine homöopathische Behandlung übrig? Also eine konstitutionelle Behandlung bei jemand, der nicht Einzelsymptome angeht, sondern das Ganze nach klassischer Homöopathie behandelt?

Homöopatisch arbeitende Heilpraktiker/innen findest Du hier:
http://www.vkhd.de
http://www.dgkh-homoeopathie.de
http://hvs.ch

Ups, ich sehe, Du bist in Tirol. Da wären dann homöopathische Ärzte eine Anlaufstelle.

Viele Grüße
Irene

Geändert von irnee (03.09.09 um 11:00 Uhr)

Diverse gesundheitliche Beschwerden

Albis ist offline
Themenstarter Beiträge: 11
Seit: 02.09.09
Hallo Irene,

an MS habe ich auch gedacht, doch das wurde in der Neurologie in Innsbruck untersucht, es hiess : Sie haben keinen Krebs, keinen Blutschwamm sondern vermutlich spät beginnende spastische Spinalparese (Silver Syndrom).
Ich danke Dir herzlich für Deine Nachricht und den Hinweis zur homöopathischen Behandlung.
Ich werde mich entsprechend umsehen was für Möglichkeiten es gibt.

Viele Grüsse
Albis

Diverse gesundheitliche Beschwerden

Freesie ist offline
Moderatorin
Stv. Leiterin Video
Beiträge: 1.224
Seit: 22.07.09
Hallo Albis,

ich hab mal eine Suchmaschinen für Homöopathen in Österreich (ich hoffe ich habe in Geographie richtig aufgepasst?) gesucht:

web2.cylex.de/firma-homepage/http%3A//www.homoeopathie.at-2552446.html

leider landet man nicht gleich bei der Arztsuche, um ihnen das ganze zu erleichtern hänge ich noch ein Bild an das ihnen hoffentlich weiter hilft.
Nach dem klick auf "Arztsuche" können sie die entsprechenden Daten eingeben.

Wichtig wäre jedoch sich im vornherein zu informieren, ob der betreffende Behandler klassisch Homöopathisch - wie von irnee - schon angemerkt behandelt.

LG
Brigitte
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg für Albis.jpg (194,1 KB, 3x aufgerufen)
__________________
Wir haben die Erde nicht von unseren Eltern geerbt, sondern von unseren Kindern geliehen. (indianische Weisheit)

Keine Diagnose für Gangstörung

Albis ist offline
Themenstarter Beiträge: 11
Seit: 02.09.09
Hallo Brigitte,

danke für den Link Homöopathie Ärzte Österreich. Habe schon ausgedruckt 22 Ärzte in Tirol. Muss mich nun noch informieren ob klassisch homöopathisch oder nicht.
Mit meinen bisherigen Theraphien wie Physio od. cranio sacrale od. Akupunktur TCM mit Chinesischen Kräutern hatte ich bisher nicht den geringsten Erfolg. Da es schulmedizinisch auch nichts gibt, versucht man eben.

Frdl. Grüsse

Albis

Keine Diagnose für Gangstörung

Heather ist offline
Beiträge: 9.813
Seit: 25.09.07
Hallo Albis,

mir fällt Dein Zeckenbiss auf, Du schreibst Du hättest 16 Tage Doxy genommen. Warum? Hattest Du eine Wanderröte oder gab es einen positiven Test?
Falls Du eine Borreliose hattest war die Behandlung über diese lediglich 16 Tage wahrscheinlich zu wenig.

Sie Dich doch einmal im Wiki zu diesem Thema um, auch in der Borreliose-Rubrik gibt es dazu viele interessante Infos.

Hier vorab zur Info:
Borreliose Selbsthilfe e.V. Berlin - Brandenburg ** SYMPTOME **


Liebe Grüße .

Heather
__________________
Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit,
aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.

(Albert Einstein)

Keine Diagnose für Gangstörung

Albis ist offline
Themenstarter Beiträge: 11
Seit: 02.09.09
Hallo Heather

dieser Zeckenbiss beschäftigt mich auch schon lange. Es war eine Wanderröte und positiv. Ich wurde in der Dermatologie in Zürich behandelt.
Danke für das Info: Borreliose Selbsthilfe e. V. Berlin - Brandenburg

Frdl. Grüsse

Albis

Keine Diagnose für Gangstörung

Soleus ist offline
Beiträge: 316
Seit: 23.02.09
Hi Albis,

aus deiner Chronologie kann ich entnehmen, dass dein Sturz und in Folge der Hexenschuß offensichtlich der Ursprung deiner üblen Beschwerden sind. An dieser Stelle wäre eine Kontrolle der gesamten Körperstatik angebracht, da Gangunsicherheiten oft mit Blockaden im Kreuzbein und der unteren LWS zusammen hängen. Für diese Behandlung empfehle ich dir die Dornmethode, da diese erfolgreiche Therapie sanft und schmerzfrei ausgeübt wird. Einen Dorntherapeuten in Zürich findest du hier: Dornfinder
Die Dornbehandlung kannst du dir hier anschauen:

Gruß
Soleus


Optionen Suchen


Themenübersicht