Seit 1 1/2 Jahren Halsschmerzen

29.01.07 11:48 #1
Neues Thema erstellen

DerError ist offline
Beiträge: 7
Seit: 29.01.07
Guten Tag,

ich erhoffe mir, hier viell. Hilfe zu erhalten. Dies ist mein Krankheitsbild:

Seit nun fast 1 1/2 Jahren plagen mich chronische Halsschmerzen. Sie wurden zunächst mit Verdacht auf eine bakterielle Infektion mit Antibiotika behandelt. Das hat allerdings nichts geholfen. Man hat bei mir komplette Gesundheitsuntersuchungen durchgeführt ohne Ergebnis. Dann habe ich meine Nasenscheidewand (zum 2. Mal) begradigen lassen und meine Seitenstränge lasern lassen um sie unempfindlicher gegen Bakterien machen zu lassen, meine Mandeln habe ich übrigens auch nicht mehr. Nach der Op (Okt. 06) ging es bis jetzt vor ein bis zwei Wochen soweit ganz gut, die Halsschmerzen waren fast weg. Nun sind sie wieder da, genauso stark wie vor der OP. Allergietests etc. wurden ebenfalls durchgeführt, allerdings ohne Ergebnis. Einen Raumluftbefeuchter habe ich mir auch besorgt, allerdings bringt auch eine optimale Luftfeuchtigkeit nichts.

Aufgrund der Untersuchungen die gemacht wurden, konnte man feststellen, dass die Entzündungen im Hals a-bakteriell sind. (Eine Antibiotikabehandlung hat nicht angeschlagen!)Die Linderung ist nur darauf zurückzuführen, dass die Laserung der Seitenstränge das lymphatische Gewebe vernarbt hat. Nun haben sich andere Teile der Seitenstränge wieder entzündet und führen zu den gleichen Krankheitsersch. wie vorher.
Meine Vermutung ist, dass die eingeatmete Luft durch die Nase nicht feucht genug ist und es immer wieder zu neuen Reizungen kommt.
Dagegen bzw. für eine Befeuchtung der Nase habe ich Nasenspülungen, Raumluftbefeuchtung etc. schon versucht. Leider hilft es nichts...

Was kann es noch sein?

Seit 1 1/2 Jahren Halsschmerzen

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Solange ich noch Amalgam und Gold, später Palladium, im Mund hatte, hatte ich regelnmäßig in immer kürzeren Abständen Mandelentzündungen. Die wurden auch mit Antibiotika behandelt, was aber nichts nützte. Ich wurde nur auf Penicillin allergisch dadurch.

Meine Mandeln wurden dann herausgenommen, und damit war dann erstmal Ruhe. Ich bin mir ganz sicher, daß die Mandelentzündungen von den Zahnherden und vom unverträglichen Amalgamm+Gold und Palladium +Gold, später nur Gold, kamen. In den leider viel zu spät durchgeführten LTT-Tests war das auch klar ersichtlich.

Eine andere Möglichkeit zu ständigen Entzündungen im Nasen-Rachen-Raum ist eine Reflux-Ösophagitis, also Magensäure, die in die Speiseröhre und höher gelangt.

Mit Raumbefeuchtern wäre ich sehr vorsichtig, weil die leicht zu Bakterienschleudern werden, wenn man sie nicht peinlich sauber hält und möglichst auch noch ein Antipilzmittel reinschüttet. Aber das wollte ich auch wieder nicht gerne ständig einatmen.



Gruss,
Uta

Seit 1 1/2 Jahren Halsschmerzen

DerError ist offline
Themenstarter Beiträge: 7
Seit: 29.01.07
Zahnfüllungen habe ich keine. Deswegen kann die Entzündung auch nicht daher kommen. Den Raumluftbefeuchter werde ich zurück geben, da laut Hygromter die Luftfeuchtigkeit bei mir so oder so im optimalen Bereich liegt.

Seit 1 1/2 Jahren Halsschmerzen

DerError ist offline
Themenstarter Beiträge: 7
Seit: 29.01.07
Ergänzung:

Viell. hat es ja etwas mit der Reflux-Krankheit zu tun, welche Medikamente kann man nehmen um die Säure zu neutralisieren oder den Magenpförtner nachts zu verschließen?

Seit 1 1/2 Jahren Halsschmerzen

Joh70 ist offline
Beiträge: 945
Seit: 08.10.06
Halsschmerzen? Wie fühlen die sich an? Gibt es Schwellungen? Eiter? Abszesse? Grippegefühl? Fieber?

Ein Halsdruck allgemein könnte auch eine Schilddrüsenentzündung sein (Morbus Basedow oder Hashimoto Thyreoiditis). Aber so wie Du es beschreibst (Seitenstränge) und daß Du nicht über andere typische Symptome klagst, die auf ein Schilddrüsenproblem hindeuten, glaube ich es nicht.

Evt. haben sich Keime im Kiefer eingenistest (Zahnhälse).

Eine Allergie gegen Nahrungsbestandteile, die sich durch Reaktion der Schleimhäute, Mandeln äußert wäre auch denkbar.

Seit 1 1/2 Jahren Halsschmerzen

ADo ist offline
Weiblich ADo
Beiträge: 3.084
Seit: 06.09.04
Was machst du seit anderthalb Jahren anders? Gehst du vllt regelmäßig schwimmen, hast du neue Möbel oder was auch immer?

LG
__________________
Niveau ist keine Hautcreme!

Seit 1 1/2 Jahren Halsschmerzen

DerError ist offline
Themenstarter Beiträge: 7
Seit: 29.01.07
Es fühlt sich so an, wie eine Mandelentzündung. Ich fühle mich immer richtig abgeschlagen wie bei einer Grippe. Sport ist auch nicht mehr möglich und nach ein paar Stunden Arbeit fühle ich mich wie ein alter Mann (ich bin 22!!) und bin völlig erschöpft. Auf eine Schilddrüsenentzündung wurde ich schon untersucht. Eine Unter- oder Überfunktion gibt es nicht.
Übermorgen habe ich einen Zahnarzttermin zur regelmäßigen Kontrolle. Allerdings muss ich sagen, dass ich extrem gesunde Zähne und Zahnfleisch habe und mir der Kiefer auch nicht weh tut. Meine Mandeln wurden mir auch entfernt. Meine Ernährung habe ich nicht umgestellt, ernähre mich allerdings sehr gesund und meine Blutwerte sind top. Es hat sich bei mir auch nichts wesentlich geändert. Seit einer starken Halsentzündung im Sep. 05 habe ich diese Beschwerden.

Seit 1 1/2 Jahren Halsschmerzen

ich_at_ich ist offline
Beiträge: 211
Seit: 06.10.06
Hallo!

Ich bin schon sehr oft auf den Zusammenhang zwischen Kalziummangel, kaputter Darmflora, Übersäuerung und Candida gestoßen.
Ich schätze das das eine das andere begünstigt und sich unter anderem mit Halsentzündungen äußert.

Natürliches Kalzium (z.B. Korallenkazium oder Heilerde) entsäuert, bindet Gifstoffe im Darm und führt das fehlende Kalzium mit anderen Mineralien (die warscheinlich auf fehlen) zu.

Der Hals ist ein Spiegel der Darmflora. Wie sieht es denn mit deiner Verdauung aus? Verstopft/Breistühle? Die Antibiotika haben eine ev. Candida-Infektion sicher verschlimmert.

Alles Gute

Seit 1 1/2 Jahren Halsschmerzen

DerError ist offline
Themenstarter Beiträge: 7
Seit: 29.01.07
Der Stuhlgang ist absolut in Ordung.

Seit 1 1/2 Jahren Halsschmerzen

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Die üblichen Mittel, um Magensäure zu binden, sind Protonenpumpenhemmer, wie z.B. Nexium. Wenn Du mal 4 Tage lang Nexium nehmen würdest und die Halsschmerzen wären damit weg, wäre klar, was los ist.
Aber länger würde ich das nicht machen; denn auch Protonenpumpenhemmer sind nicht ohne Nebenwirkungen.
http://www.arzt-spezial.de/frameset....gen/index.html

Gruss,
Uta


Optionen Suchen


Themenübersicht