Diagnose: Nichts, aber Schmerzen sind da

30.08.09 22:57 #1
Neues Thema erstellen

Bauchi ist offline
Beiträge: 4
Seit: 30.08.09
Hallo! ICh heiße Marion und bin 19 Jahre alt, und man möchte meinen, dass man in diesem Alter eigentlich gesund und munter sein sollte, schön wärs.. ICh habe seit ca eineinhalb Jahren immer wieder enorme Brustschmerzen, d.h., wenn ich irgendwo sitze oder gehe oder stehe oder egal was tue, bekomme ich aufeinmal enorme schmerzen im brustbereich, ich kann kaum noch atmen und es fühlt sich an, als würde mir jemand ein messer in die Brust rammen. Außerdem brennt mein Brustkorb enorm, wenn ich einen dieser Anfälle habe. Ich war schon bei einigen Ärzten, habe Röntgenbilder gemacht und weiß Gott was alles noch, aber sie meinten alle ich wäre wohl verkrampft oder so. Eine Ärztin wollte mir Schmerzmittel andrehen, aber was soll ich mit Schmerzmitteln bei Anfällen, die 2 Minuten dauern und nie vorhersehbar sind? In letzter Zeit sind die Anfälle schlimmer geworden.. Ich wollte hier fragen ob jemand so etwas schon hatte und mir vielleicht weiterhelfen kann, ich bin wirklich verzweifelt :(
lg, danke, Marion


Diagnose: nichts, aber schmerzen sind da

Johanna ist offline
Beiträge: 885
Seit: 09.08.06
Hallo Marion

Hm... schwierig...
Wenn es Krämpfe sind, dann könnte vielleicht ein Magnesiummangel vorliegen?
Aber ich habe dann die Krämpfe eher in den Beinen oder Füssen, oder im Hals.

Ist es denn das Gewebe(Knochen, Muskeln...) oder kannst du es auf ein Organ lokalisieren (Lunge, Herz, ...)?

Gruss
Johanna

Diagnose: nichts, aber schmerzen sind da

Bauchi ist offline
Themenstarter Beiträge: 4
Seit: 30.08.09
Danke erst mal fürs antworten ich würde die Schmerzen auf den linken BRustkorbbereich, Rippen und Lunge lokalisieren..

Diagnose: nichts, aber Schmerzen sind da

Gleerndil ist offline
Beiträge: 3.893
Seit: 26.07.09
. . . interessant könnte doch vielleicht sein, in welchen Zusammenhängen, unter welchen Umständen diese Schmerzen auftreten. Kannst Du da irgendetwas sehen? Ich denke zum Beispiel an's Essen (vielleicht Glutamat, also Geschmacksverstärker?), wobei der zeitliche Zusammenhang nicht unbedingt unmittelbar nach dem Essen (oder auch anderem) sein müßte.

Liebe Grüße!
Gerd
__________________
Die Sinnesorgane der Engel sind unsere Edelsteine. Rudolf Steiner

Diagnose: nichts, aber Schmerzen sind da

Bauchi ist offline
Themenstarter Beiträge: 4
Seit: 30.08.09
Ich denke nicht, das es mit meiner Ernährung zu tun hat, da ich mich weitgehend gesund ernähre und die Schmerzen auch nach Ernährungsumstellung noch da waren.. Sie hängen auch nicht mit sportlichen Betätigungen zusammen..

Diagnose: nichts, aber Schmerzen sind da

Gleerndil ist offline
Beiträge: 3.893
Seit: 26.07.09
Hallo Bauchi,

also "gesund" kann ja durchaus so eine Sache sein, wenn ich genau das "Verkehrte" esse. Zum Beispiel bei Allergien und Unverträglichkeiten (was wirklich deutlich unterschieden werden muß), wobei man bei Allergien z.B. auch noch mal von "maskierten" Allergien spricht (findest Du sicher auch hier im WIKI), und dann wohl beobachtet, daß genau die Produkte, auf die der Körper eigentlich reagiert, auch noch besonders gerne gegessen werden, und dadurch für den Betroffenen gerade völlig unverdächtig erscheinen. Und weil Reaktionen durchaus Stunden oder gar Tage später auftreten können, was oft erst durch ein vorübergehendes Weglassen bestimmter Produkte deutlich wird, wenn sie dann wieder in Form einer "Provokation" gegessen werden.

Liebe Grüße!
Gerd
__________________
Die Sinnesorgane der Engel sind unsere Edelsteine. Rudolf Steiner

Diagnose: nichts, aber Schmerzen sind da

Rianj ist offline
Beiträge: 2.351
Seit: 15.06.09
Diese anfallartigen brennenden Schmerzen und das nix finden der Ärzte könnte auch auf eine Borreliose hindeuten. Du könntest dich auf Borreliose testen lassen.


Optionen Suchen


Themenübersicht