Diabetes nach Nikotinentwöhnung ?

29.08.09 18:36 #1
Neues Thema erstellen

Thompson ist offline
Beiträge: 2
Seit: 29.08.09
Hallo miteinander,

ich lese schon ein Weilchen in diesem Forum über die Suchfunktion, bin aber mit meinen Symptomen noch nicht ganz im klaren.
Deshalb möchte ich euch mein Anliegen kurz vortragen:

Vor knapp 2 Jahren habe ich mich sponten dazu entschlossen, das ruchen aufzugeben. Vielmehr ist dieser Gedanke aus einer Wette entstanden.
Natürlich hat sich auch das Körpergewicht entsprechend verändert.

Seither leide ich allerdings fast täglich an Schwindel, zittrige Hände, Schweißausbrüche, Müdigkeit, Herzrasen, niedergeschlagenheit und einem Druck im Kopf.

Diese Symptome habe ich am häufigsten Vormittags vor dem essen, kurz nach der Mittagszeit und am Abend vor, bzw. nach dem essen.
Seltsamer Weise kann ich die Symptome Schwindel, zittrige Hände, Schweißausbruch und niedergeschlagenheit durch trinken oder essen übergangsweise neutralisieren. kurz danach geht´s wieder los.
Mir ist inzwischen aufgefallen, dass die Symptome durch Kaffee eine Weile später verstärkt werden. Je mehr Kaffee, desto stärker die Symptome.

Kann das Unterzucker sein?

Ich bin 32 Jahre alt, 184cm groß und wiege 104 Kilo.

Viele Grüsse, Thompson

Diabetis nach Nikotinentwöhnung ?

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Um herauszufinden, ob das Unterzucker ist, könntest Du Dir mit einem Leihgerät den Blutzucker messen, wenn Du Dich so zittrig fühlst.
Ißt Du denn viele "schnelle" Kohlehydrate wie Weißmehl, Süssigkeiten usw.?

Was auch auf Deine Symptome passen würde, wären Schilddrüsenprobleme.
Sind die Werte der SD schon mal gemacht worden, und zwar alle, einschließlich Antikörpern (3) und Ultraschall? Am besten gleich zum Endokrinologen gehen. Hausärzte machen diese Werte nicht.

Gruss,
Uta

Diabetis nach Nikotinentwöhnung ?

irnee ist offline
Beiträge: 484
Seit: 20.06.07
Hallo Thompson,

ich dachte auch eher an Schilddrüse. Nicht nur weil die Symptome gut zu beginnendem Hashimoto passen würden, sondern auch, weil ich es schon öfter mitbekommen habe, dass die Krankheit nach dem Nikotinentzug ausbrach.

Den Zigaretten würde ich trotzdem nicht nachtrauern, die Veranlagung zu der Krankheit hattest Du ggf. sowieso, und wahrscheinlich wäre sie früher oder später durch irgendwas anderes (Pille anfangen, Pille absetzen, Wechseljahre, jodreiche Nahrung...) ausgelöst worden.

Viele Grüße
Irene

Diabetis nach Nikotinentwöhnung ?

Thompson ist offline
Themenstarter Beiträge: 2
Seit: 29.08.09
Nabend,

vorserst vielen Dank für die Mühe!

Schnelle Kohlehydrate in Form von Weissmehl sind bei mir schon fast an der Tagesordnung. Süssigkeiten sehr selten, ausser ein Brot mit Marmelade morgens.

Einen Blutzucker, oder sonstige Tests habe ich noch nie gemacht.
Ich hab´s ehrlich gesagt einfach nur schleifen lassen, da ich von einer Art Selbstheilung ausgegangen bin. Manches scheint sich hald nicht von selber zu heilen.

Es wird wohl besser sein, einen Arzt aufzusuchen.

Die Tips mit der SD waren schon mal gut. Da kann ich den Arzt auch mal für ansprechen.

Vielen Dank schon mal.

Mfg. Thompson

Geändert von Thompson (30.08.09 um 03:45 Uhr)

Diabetis nach Nikotinentwöhnung ?

irnee ist offline
Beiträge: 484
Seit: 20.06.07
Hallo Thompson,

Du kannst natürlich Deinen Hausarzt drauf ansprechen, aber es kann sein, dass Du dort nicht so gründlich untersucht wirst als beim Spezialisten. Und Hashimoto erkennt man nicht immer auf Anhieb, vor allem wenn das Ganze erst vor kurzem angefangen hat.

Wenn beim Hausarzt nichts rauskommt, solltest Du Dich zum Facharzt überweisen lassen. Endokrinologen sind für Diabetes und die Schilddrüse zuständig.

Viele Grüße
Irene


Optionen Suchen


Themenübersicht