help

28.08.09 08:36 #1
Neues Thema erstellen

lovech ist offline
Beiträge: 4
Seit: 03.06.09
Guten Tag zusammen,

vielleicht könnt Ihr mir helfen.

Seit langer Zeit plagt mich Durchfall, müdigkeit, ab und zu erbrechen, Blähungen und die Tatsache das ich trotz gesunder ernährung etc. nicht abnehmen kann.

Ich war bereits bei diversen ärzten. Diese können jedoch aus meinen Symptomen keine vernünftige Diagnose stellen.
Was sie bisher herausgefunden haben:

-Mein Magen entleert sich schlecht und ist bei der spiegelung randvoll mit Magensäure.
-Einige Verdauungsenzyme scheinen zu fehlen im Blut
-Ich habe einen B12 mangel


Meine Symptome sind:
-kann keine grossen Portionen essen (sonst erbreche ich oder fühle mich
mindestens 1 stunde so als müsste ich)
-habe Blähungen nach dem essen
-kann am Morgen nichts essen (übelkeit)
-spätestens 1 Stunde nach dem essen kommt es wieder unten raus in form von Durchfall, meistens
-fühle mich müde und die kleinste anstregung ist mir zu anstrengend=)
-ständiges aufstossen
-vertrage null alkohol, 1 bier= erbrechen

Ich bin erst 18 Jahre alt und mein Vater ist mit 50 an einem Darmverschluss und überzuckerung gestorben,
ich möchte gerne etwas älter werden...

vielleicht kann mir jemand von euch helfen?
Freundliche Grüsse

Christina



IngVollm ist offline
Beiträge: 61
Seit: 07.06.08
Hallo Christina,

hast Du mal einen Test auf eine mögliche Infektion mit dem
Bakterium "Helicobacter pylori" machen lassen? Ein einfacher
Atemtest genügt schon. Deine sämtlichen Sypmtome könnten auf
auf dieses Bakterium zurückgeführt werden, welches sich gern
in die Magenschleimhaut einnistet.

Helicobacter pylori ? Wikipedia

LG
Inge


Petri ist offline
Beiträge: 5.315
Seit: 27.10.07
Guten morgen Christina

hattest Du mal eine Darmspiegelung?
Hatte deine Vater vorher auch solche Probleme wie Du sie beschreibst?

Könnte sein, daß Du evtl eine oder mehrere Intoleranzen hast. Ich würde dir empfehlen ein Ernährungs-Tagebuch zu führen um so den problematischen Nahrungsmitteln auf die Spur zu kommen. Als erstes würde ich sämtliche Milchprodukte aus meinem Ernährungsplan streichen,.

Zu Intoleranzen kannst einiges im WIKI hier im Forum nachlesen:
(ganz rechts unter "Krankheitsbehandlung")

Hauptseite - Symptome, Ursachen von Krankheiten - Forum, Hilfe, Tipps zu Gesundheit


Heather ist offline
Beiträge: 9.813
Seit: 25.09.07
Hallo Christina,

schau Dir doch mal im Wiki die verschiedenen Nahrungsmittelunverträglichkeiten, wie z.B. die Histaminintoleranz, Lactoseintoleranz, etc. an.
Ich könnte mir gut vorstellen, dass Du dort fündig wirst.

Eventuell hast Du auch Candida, dazu gibt es im Wiki ebenfalls Infos. Vorab kannst Du das mal versuchen:
Candida Diagnose | Candida-Info.de


Liebe Grüße .

Heather
__________________
Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit,
aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.

(Albert Einstein)


irnee ist offline
Beiträge: 484
Seit: 20.06.07
Hallo Christina,

Durchfall nach dem Essen - gibt es da Zusammenhänge mit der Art der Lebensmittel? Hast Du evtl Laktoseintoleranz oder Fruktosemalabsorption?

Das morgendliche Erbrechen erinnert mich an einen Freund, der das auch hatte, bevor er drauf kam, dass er HPU hat und folglich Zink und B-Vitamine braucht.

Wegen der Müdigkeit könntest Du mal zum Schilddrüsenspezialisten gehen und Deine Werte hier reinstellen.

Es könnte sogar alles drei sein - Hashimoto und Nahrungsintoleranzen und HPU kommen jedenfalls gern gemeinsam vor.

Viele Grüße
Irene


lovech ist offline
Themenstarter Beiträge: 4
Seit: 03.06.09
hatte noch keine Darmspiegelung weil ich angst davor habe..
Der arzt hat schon einige Lebensmittel getestet, einmal weizenprodukte und lactose, lactose hat ganz leicht angegeben aber ist nicht dafür verantwortlich meint der Arzt.

Habe ein Ernährungstagebuch geführt aber das war nur wenig aufschlussreich.
Ein Schockoladengipfel z.b. fördert den Durchfall finde ich.


Optionen Suchen


Themenübersicht