Wann ist das endlich vorbei?

27.08.09 01:31 #1
Neues Thema erstellen
Wann ist das endlich vorbei?

julisa ist offline
Beiträge: 1.798
Seit: 20.03.09
Ich hatte Kribbeln und Stechen auch mal am ganzen Körper, schulmedizinisch war alles okay bei mir (die Ärzte schieben einen sowieso gleich in die Psychoecke).

Ich habe dann ein extra Blutbild machen lassen auch auf Vitamine, Zink, Selen etc. und die Werte waren miserabel. Habe dann selber mit Vitaminen angefangen (nach vielem Studieren von Literatur) und mich damit tatsächlich hochgepäppelt. Nach einigen Wochen haben die Symptome aufgehört. Ich bin der Meinung, das war ein starker Vitamin B Mangel, zumal ich mich damals sehr ungesund ernährt habe mit viel Zucker und Fertigprodukten, kaum Frisches.

B Komplex hochdosiert mit 50mg pro B nehme ich heute noch regelmäßig, tut meinen Nerven und meiner psychischen Konstitution fühlbar gut.

Da kannst Du auch nichts falsch machen, was zuviel ist, wird ausgeschieden.

Ich bin der Meinung, dass ganz viele Symptome in der heutigen Zeit eigentlich ein massiver Vitamin, Mineralien, Spurenelementmangel ist. Die Deutschen werden immer dicker und sind trotzdem unterernährt, also unterversorgt. Das kann die vielfältigsten körperlichen Symptome bewirken ... auch psychische, bei Depresssionen z.B. immer als erstes mal die Speicher auffüllen. Bis es im Blut sichtbar wird, ist es schon richtig schlimm. Der latente Mangel vorher ist nicht sichtbar anhand von Blutwerten.

Und die Hysterie von wegen Vitamine sind schädlich ... also wer einen Mangel hat, muß hochdosieren bis Depots wieder aufgefüllt sind. Dann reichen normale Dosen. Und es ist so vieles gesundheitsschädlicher als Vitamine einzunehmen. Jede Schokolade und jeder Kuchen ziehen die Vitamine aus dem Körper ... da braucht man sich keine Sorgen wegen Überdosierung machen.

VG
julisa

Geändert von julisa (04.11.09 um 11:44 Uhr) Grund: Korrektur

Wann ist das endlich vorbei?

jocosity ist offline
Themenstarter Beiträge: 60
Seit: 27.08.09
meine auffälligen Blutwerte und zusätzlich noch die Mineralien:

Activ. Prot. C-Resistenz: 0,67 (Norm >0,7) -
Protein S Aktivität: 61 (Norm 60 - 130)
diese Werte ergeben die Faktor-V-Genmutation (Leiden-Mutation) - also ein vererbtes Thromboserisiko

Triglyzeride: 294 (Norm < 200) +

g-Globulin: 15,4 (Norm 5,8 - 15,2) + vom Arzt nicht erwähnt und ich weiß auch nicht, was dieser Wert bedeutet

Vitamin D: 16,6 (Norm 30 - 100) - vom Arzt nicht erwähnt

Calcium: 2,46 (2,2 - 2,7)
Eisen: 56 (37 - 145)
Ferritin: 49,9 (10,2 - 265)
Natrium: 135 (135 - 145) ?
Magnesium: 0,86 (0,70 - 1,10)
Zink: 96 (70 - 150)
Kalium: 4,0 (3,5 - 5,0)
Selen: 79,8 (50-100)
B12: 487 (239 - 931)

= = = = = = =

@julisa

Bei mir waren aber alle Werte, bis eben auf Vitamin D, alle in der Norm. Jedoch kann ich in meinem Blutbild Vitamin B nicht finden. Ich lasse das noch testen.

Du meinst also, ich sollte einfach eine Vitamin Kur anfangen?

lg

bine
__________________
"...feed your head."

Wann ist das endlich vorbei?

julisa ist offline
Beiträge: 1.798
Seit: 20.03.09
Hallo bine,

Vitamine werden in der Regel ja auch eher nicht untersucht und mancher sagt auch, dass es über das Blutbild nicht möglich ist eine wirkliche Aussage zu machen.

Bei mir war deutlich ein Mangel zu sehen und nach einem halben Jahr war alles schön aufgefüllt und mein Befinden wesentlich besser, vor allem nervlich. Also gibt es da ganz klar einen Zusammenhang.

Auch Dein Zink und Selen ist zu niedrig.

Vit B Komplex gibt es z.B. relativ günstig bei herbafit, heißt forte. Ich habe viel im Internet gesucht, um Produkte zu finden, die günstig sind und keine überflüssigen Füllstoffe enthalten. Da hat der eine Anbieter ein gutes x Produkt, aber dafür passt das y nicht usw. Der Markt ist riesig. Und so habe ich überall verstreut meine Bezugsadressen.

Orthomol hat auch gute Zusammensetzungen, wobei mich da immer das Jod stört, das hat in einem NEM nichts zu suchen, meiner Meinung nach. Für ein Multiprodukt sind 50 Euro monatlich eigentlich normal.

Schau immer, dass Du am besten Kapseln findest mit dem Reinstoff. Tabletten enthalten immer x Zusatzstoffe, die oft Unverträglichkeiten bewirken, die mit dem eigentlichen Stoff nichts zu tun haben. Leider ist eigentlich alles aus der Apotheke in dieser Art hergestellt. So, dass ich NEM nur über das Internet beziehe, aber möglichst von deutschen Anbietern, auch wenn sie über Holland verkaufen ... geht halt nicht anders.

Viel Erfolg,
VG
julisa

Bzgl. Deinem Thromboserisiko sollten die Triglyceride vom Wert runter. Keinen Alkohol, wenig Zucker, keine Süßstoffe, wenig einfache Kohlenhydrate, viel frisches Gemüse mit gutem Eiweiß kombinieren und frische Öle verwenden, nicht erhitzen, keine Fertigprodukte. Halt gesunde Ernährung und ausreichend Bewegung. :-)

Geändert von julisa (05.11.09 um 14:00 Uhr)

Wann ist das endlich vorbei?

jocosity ist offline
Themenstarter Beiträge: 60
Seit: 27.08.09
Hallo

Habe das mit den Vitaminen ausprobiert (ca. 4 Wochen), habe inzwischen extrem schlechte Haut. Kann auch sein, dass das von der kalten Jahreszeit kommt. Aber ich kann mich nicht daran erinnern (außer in der Pubertät), dass ich irgendwann so schlechte Haut hatte. Sehr oft entzündliche Pickel, und das nicht nur im Gesicht, sondern auch am Rücken (an dem ich sonst nie Pickel habe). Kann es sein, dass die Vitamine den "Dreck" von innen hinauspressen? Sorry, weiß nicht, wie ich mich da anders formulieren soll


War vor kurzem bei einem neuen Orthopäden. Er sagte zu mir, anhand der alten Röntgenbilder, kann es sein, dass ich einen Bandscheibenvorfall an der HWS habe. Und wenn das so sein sollte, was keiner hofft, wird das sehr peinlich für alle Ärzte, die mich bisher behandelt haben und denen ich auch von meinen Nackenverspannungen erzählt habe.

Am 15. Januar habe ich einen MRT Termin.

Bis dahin - danke an alle. Schöne Feiertage wünsche ich, und ebenfalls frohe und besinnliche Weihnachten und kommt gut ins Jahr 2010 rüber

lg

Bine
__________________
"...feed your head."

Wann ist das endlich vorbei?

jocosity ist offline
Themenstarter Beiträge: 60
Seit: 27.08.09
Jetzt schaut euch mal meine Wirbelsäule an.... War heute im MRT.
Das sieht meiner Meinung nach fast nach einer völligen Fehlbildung aus. Auf den Röntgenbildern sah das nicht ganz so extrem aus, allerdings sind diese schon 1 1/2 Jahre alt.



Was seht ihr auf dem Bild... könnt ihr mir etwas dazu sagen?
Wäre es möglich, dass diese Fehlstellung die Urursache von meinen Symptomen ist? Würde nur gerne wissen wollen, ob ihr denkt, dass sowas überhaupt möglich ist.

lg

bine
__________________
"...feed your head."

Wann ist das endlich vorbei?

Zitrone ist offline
Beiträge: 1.026
Seit: 12.10.09
Mein Chiropraktiker meinte, dass es positiv sei, wenn die HSW eine schoene Rundung nach vorn aufzeigt. Ansonsten: ich bin kein Experte. Bist du in Chiroprak.Behandlung? Ich glaube, dass die Wirbelsaeule als Ursache Von Problemen ueberbewertet wird. LG, Zitrone (mit Skoliose, Bandscheibenvorfall, Hueftdisplasie etc, die selbst bei Einstellung der Wirbelsaeule und langer teurer Behandlung ueberhaupt keinen Unterschied gesundheitlich bemerkt).

Wann ist das endlich vorbei?

jocosity ist offline
Themenstarter Beiträge: 60
Seit: 27.08.09
Ja ich bin in chiropraktischer Behandlung. Nur dauert es immer so lange, bis ich wieder hin kann, da die Wartezeiten so lang sind...

Mal sehen, was mein Arzt dazu sagt.
Ich hoffe schon fast, dass ich etwas an der wirbelsäule habe, damit ich den Grund für alles kenne. So in dieser ungewissheit und dem ständigen Kampf - das ist kein Leben für mich mehr, sondern nur noch ertragen.
__________________
"...feed your head."

Wann ist das endlich vorbei?

Zitrone ist offline
Beiträge: 1.026
Seit: 12.10.09
Mir faellt noch ein, dass dir Yoga gut tun wuerde (fuer die Wirbelsaeule und sonstiges). Ausserdem koenntest du mal die Rizinusgeschichte probieren und schauen, was sich tut/passiert.

Wann ist das endlich vorbei?

jocosity ist offline
Themenstarter Beiträge: 60
Seit: 27.08.09
Yoga habe ich schon ausprobiert, tat mir echt gut, aber die Symptome gingen nicht weg

Welche Rizinusgeschichte meinst du? Mit Rizinusöl? Einnehmen oder einreiben?


Ich war nun am 26.01.2010 noch einmal beim Orthopäde und er sah sich die MRT Bilder von der HWS an.

Er sagte, anhand der mrt bilder meiner halswirbelsäule, dass ich anscheinend mal eine Entzündung entlang der Wirbelsäule hatte. Wegen der extremen Fehlstellung könnten nerven geklemmt sein sowie blutbahnen. Teilweise besteht an wenigen Stellen etwas zu wenig Raum für die Nervenbahnen, die bei einer anderen Haltung, als liegen, geklemmt werden könnten. Aber wegen der Entzündung: das müssen restbakterien von einem heftigen infekt sein, die meine hws immer wieder angreifen. er möchte, dass ich jetzt 4-6 wochen intensives muskeltrainig mit geräten mache für die hws, damit man schauen kann, ob der muskel entzündet ist oder nicht. danach möchte er eine 2-wöchige antibiotikatherapie machen gegen die entzündung.

Klingt das alles einleuchtend? Bin mir da echt nicht sicher.

Was meint ihr dazu?
__________________
"...feed your head."

Wann ist das endlich vorbei?

FraXa ist offline
Beiträge: 12
Seit: 27.09.10
Sehr interessanter Thread.
Jacosity, ich kann auf jeden Fall mit dir mitfühlen. Ich habe ähnliche (aber doch auch unterschiedliche) Symptome. Gleich mit dir habe ich die Unfähigkeit der Ärzte, aber auch das Kribbeln/Beißen. Mein Magen macht mir auch zu schaffen. Es ist sehr schwierig alleine damit zu recht zu kommen und die psychische Komponente darf man nicht unterschätzen, aber diese ist sicher nicht die Ursache...
Für die Ärzte ist es natürlich eine angenehme Erklärung. Sie selber wissen nicht was es ist, also kommen wohl nur psychische Gründe in Betracht. Schade, aber so ist es im heutigen Gesundheitswesen.

Bevor ich jetzt viel mehr schreibe, wäre es super von dir wieder was zu hören.
Wie geht es dir? Konntest du deine Symptome in den Griff bekommen, oder vllt. sogar die Ursache dafür finden? Lass ein Lebenszeichen von dir hören

Bis dahin alles Gute.

Weiterlesen

Optionen Suchen


Themenübersicht