Piriformis-Syndrom?

26.08.09 21:08 #1
Neues Thema erstellen

Kunstengel07 ist offline
Beiträge: 5
Seit: 26.08.09
Hey....

Ich habe seit ca 2 Jahren starke Schmerzen in der Hüfte und im Rechten Bein. Wenn ich den Schmerz genau beschreiben sollte würde ich sagen. Starkes stecken tief im Becken, eher innen. Schmerzen bei außen und innenrotation des rechten Beins. Ziehendes und kribbelnder Schmerz in der gesäßregion sowie kribbeln im ganzen Bein und starkes Stechen im Knie sowie im Fußgelenk.
Der Schmerz wird bei belastung genauso schlimmer wie wenn ich liegen (Nachts)
Ich hab schon einige MRTs hinter mir . Knie, Hüfte, Wirbelsäule, war 2 Wochen in einer Klinik in der neurologischen Abteilung, wo die Nerven durchgemessen wurde usw. Ohne Ergebnis. Ein Heilpraktiker hat einen leichten Beckenschiefstand festgestellt, mehrmaliges Einrenken brachte aber keine Besserung. Ich war bei sämtlichen Ärtzen udn zum Teil wurde ich sogar beschimpft...da hieß es....was wollen sie eigentlich hier , sie haben doch garnichts, tun sie doch nicht so...verschwenden sie nicht meine Zeit...gehen sie mal zum Psychater...und und und. ....jetzt hab ich im Internet einige Beiträge zum Periformis-syndrom gelesen und sehe dort einige Parallelen zu meinen Beschwerden....nun weis ich aber nicht was ich machen soll....weis jem and ob es im Bereich Schleswig-Holstein und Hamburg Arzte gibt die sich damit auskennen? Ich habe angefangen dähnungsübungen zu amchen, aber die schmerzen werden dadurch nur schlimmer und die schmerzmittel die ich seit längerem nehme sollen aufeinmal in höheren dosen giftig sein. Bin extrem verzweifelt, kann mir jemand einen Tip geben?::


Piriformis-Syndrom?

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo Kunstengel,

warst Du schon bei einem guten Osteopathen? Die finden oft mehr Möglichkeiten zur Behandlung als Ärzte.

Verband der Osteopathen Deutschland (VOD) e.V. - Home
Osteopathie für Frauen - Google Bücher

Gruss,
Uta

Piriformis-Syndrom?

Kunstengel07 ist offline
Themenstarter Beiträge: 5
Seit: 26.08.09
hey, danke für den Tipp , ich guck mal.....war allerdings heute bei meinem Heilpraktiker und er meinte das es wirklich der Muskel ist....also das es ziemlich wahrscheinlich ist und er hat mir gesagt ich soll mich in Flensburg bei einer Klinik im Bereich Neurochirurgie vorstellen...denn er meint so wies aussieht hilft da nur noch eine Op

Piriformis-Syndrom?

Soleus ist offline
Beiträge: 316
Seit: 23.02.09
Hi Kunstgel,

die Symptome deuten tatsächlich auf eine Schwäche des birnenförmigen Muskels auf deiner rechten Seite hin. Diesen Muskel kann man mit Hilfe der Kinsiologie gezielt aufbauen und falls erforderlich die Gegenseite beruhigen, damit sich ein Gleichgewicht entwickelt. Nach der Behandlung kann man bereits eine Linderung der Beschwerden feststellen. Diese gesamte Problematik hat letztendlich zu einer Schiefstellung des Beckens geführt. Wichtig wäre eine grundlegende Behandlung, in die alle gegenwärtigen Schwachstellen einbezogen werden.
Neben der Osteopathie gibt es noch eine weitere Möglichkeit die Körperstatik zu korrigieren. Die Dornmethode, die ebenfalls sanft und schmerzfrei ist, beseitgt auf einfache Art und Weise Wirbelfehlstellungen und sonstige Deformationen der WS. Hier kannst du es dir mal anschauen:

Gruß
Soleus

Piriformis-Syndrom?

Moon68 ist offline
Beiträge: 8
Seit: 11.08.09
Hallo Kunstengel,

habe die gleichen Symptome im rechten Bein, bei mir kommt es von der Wirbelsäule, LS 4 und 5, hatte mal dort einen Bandscheibenvorfall, ist jetzt Knochen auf Knochen und tut auch ab und zu weh, insbesondere wenn der Nerv mal wieder klemmt.

Mache seit 2 Jahren die Dorn-Graulich-Therapie (eine abgewandelte Dorntherapie nach Graulich, ein Spezialist der sanften manuellen Therapie, ist nicht so ruckartig und fest wie bei Dorn) und seit 1 Jahr auch vorher Shiatsu (Lösung der Blockaden im ganzen Körper durch Drücken bestimmter Akupunturpunkte und Ströme), hat mir sehr geholfen musste das bisher jedoch privat zahlen. Vielleicht übernimmt ja auch Deine Kasse. Gute Besserung!

Piriformis-Syndrom?

Kunstengel07 ist offline
Themenstarter Beiträge: 5
Seit: 26.08.09
hi ihr lieben...das hört sich sehr interessant an , damit kann ich bestimmt was anfangen......ich kann nur sagen, dass ich grade wieder sone krampfartigen schmerzen hatte und dann hab ich mal so in die gegend gedrückt wo der muskel ungefähr sein müsste und dann hat mich fast die kraft im beinv erlassen und ich musste mich abstützen....also wenn es das nicht ist denn weis ich auch nicht.....ich weis nur dass ich vor schmerzen fast wahnsinnig werde, 6 tabletten am tag nehmen muss und wenn ich keine nehme muss ich auf krücken laufen weil mein rechtes bein so krampft das es nicht mehr zu gebrauchen ist.....ich muss schnell ne lösung finden...lange halte ich das nicht mehr aus und dabei bin ich erst 21

Piriformis-Syndrom?

Soleus ist offline
Beiträge: 316
Seit: 23.02.09
Hi Kunstengel,

bei einem Piriformisproblem kann man auch das Kinesio-Taping anwenden. Bei Sportlern wird diese Methode häufig mit erheblichem Erfolg eingesetzt. Hier wird der Ablauf des Tapens im Bereich des Piriformis vorgestellt:

Gruß
Soleus

Piriformis-Syndrom?

Kunstengel07 ist offline
Themenstarter Beiträge: 5
Seit: 26.08.09
weis jemand zufällig wie ich rausbekomme wer sowas amcht.....irgendwie hab ich das Gefühl, dass alle Ärzte die ich Frage, keine Ahnung haben. Die nehmen mir die Schmerzen nichtmal ab---wohn in hamburg

Piriformis-Syndrom?

Soleus ist offline
Beiträge: 316
Seit: 23.02.09
Hi Kunstengel,

habe da etwas in Hamburg für dich entdeckt. Die Therapeutin wendet neben dem Kinsio-Taping auch andere Therapien, z.B. Dornmethode, Ostheopathie, .. u.m. an. Hier ist der Link: www.therapeuten.de - Das Portal für ganzheitliche Behandlungsmethoden, Therapien, Anbieter und Therapeuten

Auf dieser Seite gibt es noch weitere Therapeuten in Hamburg zur Auswahl.

Gruß
Soleus

Piriformis-Syndrom?

Kunstengel07 ist offline
Themenstarter Beiträge: 5
Seit: 26.08.09
Hört sich gut an, aber klingt nach teuer...kann das ja nicht bezahlen, bin studentin


Optionen Suchen


Themenübersicht