verzweifelt und ratlos

24.08.09 00:37 #1
Neues Thema erstellen

maverick82nd ist offline
Beiträge: 1
Seit: 24.08.09
Hallo,

ich habe jetzt nen dutzend ärzte durch, meine beschwerden gehen einfach nicht weg, bin auf gut deutsch mit den nerven und meinem latein am ende

ich bin männlich, 27 jahre, 178cm gross und wiege 88kg (ja ich weiss, ich hab nun mal nen bauch)

alles begann vor circa 4 monaten, an diesem einen tag kam mir mein puls ungewöhnlich hoch vor. ich habe dann meinen puls am hals gemessen, und siehe da, in ruhe wars stolze 112 - dazu gesellten sich leichte schmerzen in der linken brust, also zum hausarzt.
dort angekommen wurde erstmal ein EKG in ruhe gemacht, nichts auffälliges laut arzt, am tag darauf ein belastungsekg, und da der arzt sich nicht absolut sicher war bin ich am selben tag noch zu nem kardiologen überwiesen worden, dort nochmal ein ekg und ein ultraschall vom herz, laut kardiologe alles ohne befund.
es wurd allerdings nicht besser, eher schlimmer, der schmerz ist nicht stark, aber er ist eben immer anwesend. mittlerweile hab ich schmerzen im rücken auf höhe der unteren brustwirbelsäule, ab und zu auch in der linken brust, aber was mich teilweise echt panisch werden lässt: kribbeln im linken fuss und im linken arm, manchmal auch ein brennen im linken arm, alles linksseitig irgendwie.
hab von meinem hausarzt dann auf meinen wunsch hin ne überweisung fürn radiologen bekommen, da ich halt tierisch angst vor krebs habe, wurde geröngt (thorax) und da sagte der radiologe er konnte nix finden was auf krebs hindeutet, sagte aber auch, das er das aufm röntgen erst ab 1,5cm sehen könnte.... wenig beruhigend irgendwie.
daraufhin hab ich mal angewartet ob meine symptome mit der zeit weniger werden, passiert aber nicht. jetzt habe ich ne überweisung fürn orthopäden bekommen, war dort auch schon, der hat mich gar nicht grossuntersucht, ich hab ihm nur gesagt was aus meiner sicht die beschwerden sind, und er verschrieb mit krankengymnastik der brustwirbelsäule, den ersten termin habe ich dafür am 26.08, also in 2 tagen.
aber mal ernsthaft, ich glaub nich, das das von nem bisschen gymnastik weggeht... zumal ich eh sehr viel angst habe das ich ernsthaft erkrankt bin, vermutlich auch gerade weil mir immer nur jeder arzt sagt "ohne befund", mein blut wurde auch schon 3x abgenommen, test auf entzündungszeichen (irgendwie "ck" oder so), leberwerte, was das letzte war weiss ich nich mehr.

ich bin fix und groggy und habe echt angst...

und nun hoffe ich, man hat hier vllt ein paar ideen was es sein könnte, und hoffentlich auch ein paar harmlose ideen als meine "krebs und ms" idee... wäre zumindest schön bzw etwas beruhigend.

liebe grüsse

Mav

verzweifelt und ratlos

irnee ist offline
Beiträge: 484
Seit: 20.06.07
Hallo Maverick,

alles begann vor circa 4 monaten, an diesem einen tag kam mir mein puls ungewöhnlich hoch vor. ich habe dann meinen puls am hals gemessen, und siehe da, in ruhe wars stolze 112 - dazu gesellten sich leichte schmerzen in der linken brust, also zum hausarzt.
dort angekommen wurde erstmal ein EKG in ruhe gemacht, nichts auffälliges laut arzt, am tag darauf ein belastungsekg, und da der arzt sich nicht absolut sicher war bin ich am selben tag noch zu nem kardiologen überwiesen worden, dort nochmal ein ekg und ein ultraschall vom herz, laut kardiologe alles ohne befund.
Danach wäre eigentlich eine Schilddrüsen-Untersuchung beim Spezialisten fällig gewesen.

Du warst ja beim Nuklearmediziner... hat der irgendwas untersucht in der Hinsicht?

Der hohe Ruhepuls würde zu einer Überfunktion der Schilddrüse passen, das Kribbeln speziell zu Hashimoto. Dass es linksseitig ist, muss nicht mit dem Herzen zu tun haben, es kommt öfter vor, dass man irgendwelche Beschwerden nur links oder nur rechts hat.

Es kann natürlich trotzdem was anderes sein, aber Schilddrüsenprobleme sind häufig und die Beschwerden würden passen. Mach doch ggf. nochmal einen Termin beim Nuklearmediziner. Oder such Dir einen Endokrinologen.

Hausärzte sind nicht ganz die richtige Adresse dafür, aber zumindest TSH und freie Schilddrüsenwerte kannst Du schon mal dort machen lassen, bis Du einen Termin beim Spezialisten hast. Dann weißt Du zumindest schon mal, wo Du in Sachen Unterfunktion / Überfunktion stehst.

Und nimm bitte keine jodhaltigen Nahrungsergänzungsmittel, damit gießt Du ggf. Öl ins Feuer.

Viele Grüße
Irene

Geändert von irnee (24.08.09 um 11:42 Uhr)

Weiterlesen

Optionen Suchen


Themenübersicht