Innere Unruhe, Körper steht unter Strom, Tinnitus

22.08.09 12:52 #1
Neues Thema erstellen

Baske ist offline
Beiträge: 5
Seit: 22.08.09
Liebe Forumsteilnehmer,

meine Krankheitsgeschichte begann vor ca. vier Wochen. Es fing damit an, dass ich nach wenigen Stunden Schlaf mit Herzrasen und Hitzegefühl aufgewacht bin und erst nach einiger Zeit wieder einschlafen konnte, nachdem der Körper sich beruhigt hatte.

Diese Symptome verstärkten sich in den kommenden Tagen erheblich. Nicht nur, dass ich immer weniger Schlafen konnte, sondern dass sich sowohl nachts als auch tagsüber in meinem Körper ein Gefühl breit machte, als würde er unter Strom stehen. Eine Art undefinierbares Kribbeln und Vibrieren im gesamten Oberkörper.

Seit rund zwei Wochen habe ich nun diese innere Unruhe und das Stromgefühl permanent 24 Stunden am Tag und finde keine Ruhe mehr bzw. kann mich nicht mehr entspannen (Herzrasen habe ich nicht mehr). Auch nach Sport, einer heißen Badewanne oder autogenem Training kann ich den Körper nicht mehr „herunterregulieren“. Es ist so, als ob mein Körper den „ersten Gang“ eingelegt hat und nicht mehr in der Lage ist, auf „Leerlauf“ zurück zu schalten. Wenn ich dann ins Bett gehe fühle ich mich so aufgedreht, als hätte ich fünf Kannen Kaffee getrunken. Zusätzlich ist noch ein Tinitus hinzugekommen, der auch ununterbrochen pfeift.

Um nachts überhaupt etwas Schlaf zu finden, habe ich erst mit Johanneskraut und Baldrian begonnen und später Schlaftabletten (Hoggar Night) genommen. Bin dann aber nach immer kürzeren Abständen mit einem unglaublich starken Spannungsgefühl aufgewacht und konnte nicht mehr einschlafen.

Auf Anraten meiner Hausärztin habe ich die o.g. Medikamente komplett abgesetzt und sie hat mir das Antidepressivum Mareen 50 mg (Doxepinhydrochlorid) verschrieben. Hierdurch wurde die rasante Verschlechterung der Symptome aufgehalten und ich finde zumindest einige Stunden Schlaf. Die Unruhe und das Stromgefühl bleiben aber weiterhin unverändert bestehen.

Eine Untersuchung der allg. Blutwerte war ohne Befund. Eine Untersuchung der Schilddrüse ergab die folgenden Ergebnisse:

Ultraschall: ohne Befund.
TSH-basal: 0,57 (0,27-2,5)
fT3: 3,75 (2,00-4,40) Methodik ECLIA
fT4: 16,97 (9,30-17,00) Methodik ECLIA
AK gg. Thyreoperoxydase (TPO): 9,81 (<34,00) Methodik ECLIA
AK gg. TSH-Rezeptor: <8 (<9) Methodik RIA

Hier stellt sich mir die Frage, ob der am oberen Grenzbereich liegende fT4-Wert u. U. etwas mit meiner Symptomatik zu tun haben könnte.

Weiterhin wurden mir 1996 sämtliche Amalgamfüllungen ohne Schutz entfernt. Da ich über (verblendete) Goldkronen sowie über eine teilweise unverblendete Brücke verfüge, werde ich in der kommenden Woche einen Test auf Goldlegierungen machen.

Gern bin ich an Euren Tipps oder Kommentaren interessiert und halte Euch über die weiteren Entwicklungen auf dem Laufenden.

Viele Grüße aus Hamburg

Baske

Innere Unruhe, Körper steht unter Strom, Tinitus

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo Baske,

gab es denn vor mehr als 4 Wochen ein Ereignis bei Dir, das Auslöser für diese Unruhe sein könnte?

Wie sieht eigentlich Dein Blutdruck aus? Ist schon ein 24-Stunden-Blutdruckmessen gemacht worden?

Grüsse,
Uta

Innere Unruhe, Körper steht unter Strom, Tinitus

irnee ist offline
Beiträge: 484
Seit: 20.06.07
Hallo Baske,

Hier stellt sich mir die Frage, ob der am oberen Grenzbereich liegende fT4-Wert u. U. etwas mit meiner Symptomatik zu tun haben könnte.
Das ist gut möglich. Es könnte ein Hashimoto-Schub sein, dann kämen die Beschwerden womöglich nicht nur von dem hohen fT4, sondern auch von den unregelmäßigen Hormonfreisetzungen.

Lass doch bei Gelegenheit noch die TG-AK testen und nach einigen Wochen nochmal die freien Schilddrüsenwerte, in welche Richtung das Ganze geht.

Das Herzrasen könnte durch Magnesium ein bisschen gelindert werden, aber je nachdem wie hoch Dein Ruhepuls und Dein Blutdruck sind, kann es auch sein, dass Du übergangsweise Betablocker brauchst.

Viele Grüße
Irene

Innere Unruhe, Körper steht unter Strom, Tinitus

Baske ist offline
Themenstarter Beiträge: 5
Seit: 22.08.09
Hallo Ute,
ich möchte nicht ausschließen, dass die Ursachen aus psychischer Natur sein können. Ich bin mit meiner Familie (spanische Frau und 2 kleine Kinder) vor drei Monaten von Spanien nach Deutschland gezogen. Natürlich war das etwas stressig. Nicht nur der Umzug an sich, sondern auch die ganzen administrativen und organisatorischen Dinge im Anschluss daran. Nicht zu vergessen auch das starke Gefühl der Verantwortung meiner Familie gegenüber, dass sie sich hier gut einleben. Die Symptome setzten genau dann ein, als ich zum ersten Mal für eineinhalb Wochen "sturmfreie Bude" hatte und richtig relaxen konnte. Vielleicht hat diese Entspannungsphase etwas ausgelöst. Zugegebenermaßen bin ich auch nicht sehr stressresistent.

Aber ich möchte natürlich erst einmal die organischen Ursachen abchecken, bevor ich mich zu einem Psychologen begebe.

Mit meinem Blutdruck hatte ich bislang keine Probleme. Habe ein normales Gewicht (75 kg bei 182 cm), ernähre mich gesund und mache rel. viel Sport. In den letzten 3 Wochen wurde ca. 5 Mal der Blutdruck gemessen und er war im normalen Bereich.


Hallo Irene,
das ist eine gute Idee, in einigen Wochen nochmal die Werte zu überprüfen (+ TG-AK). Herzrasen hatte ich nur in den ersten Tagen und mein Ruhepuls liegt bei 75-80. Hartnäckig bleibt aber das permanente Stromgefühl im Körper verbunden mit innerer Unruhe und der Unfähigkeit, den Körper zu entspannen.


Gibt es eine Möglichkeit, durch frei verkäufliche Mittel den erhöhten fT4-Wert etwas zu senken oder sollte man besser davon die Finger lassen?

Innere Unruhe, Körper steht unter Strom, Tinitus

dmps123 ist offline
Beiträge: 3.880
Seit: 05.09.08
Weiterhin wurden mir 1996 sämtliche Amalgamfüllungen ohne Schutz entfernt
Autsch :(

Das kann leicht zu einer massiven Quecksilberbelastung führen was wiederum div. Symptome und Schildrüsenprobleme nach sich ziehen kann. Oft haben Leute auch noch Amalgam unter den Kronen versteckt.

Innere Unruhe, Körper steht unter Strom, Tinitus

irnee ist offline
Beiträge: 484
Seit: 20.06.07
Gibt es eine Möglichkeit, durch frei verkäufliche Mittel den erhöhten fT4-Wert etwas zu senken oder sollte man besser davon die Finger lassen?
In der Apotheke gibt es rezeptfreie pflanzliche Schilddrüsenhemmer auf der Basis von Wolfstrapp. Deren Wirkung muss sich aber erst aufbauen, und wenn währenddessen Deine Phase mit zu hohen Hormonwerten schon wieder abklingt, hast Du am Ende womöglich zu niedrige Werte. Und die Hemmer bremsen auch den fT3-Wert.

Nachdem der Ruhepuls nicht dramatisch ist, würde ich lieber abwarten.

Innere Unruhe, Körper steht unter Strom, Tinitus

James ist offline
Moderator
Leiter WIKI
Beiträge: 5.601
Seit: 20.05.08
zum Thema Tinnitus findest Du Hinweise in unserem Wiki. Bitte nicht auf die leichte Schulter nehmen, sonst wird er durch die anderen Symptome chronisch!
__________________
Die Krise ist ein produktiver Zustand. Man muß ihr nur den Beigeschmack der Katastrophe nehmen. Max Frisch, schweizerischer Architekt und Schriftsteller

Gruß, James

Innere Unruhe, Körper steht unter Strom, Tinitus

Baske ist offline
Themenstarter Beiträge: 5
Seit: 22.08.09
Hallo James,

habe bereits seit 13 Jahren einen chronischen Tinitus und kann auch gut damit leben, nachdem seinerzeit sämtliche Therapien nicht angeschlagen haben. Jetzt ist er vermutlich durch die höhere körperliche Anspannung lauter geworden. Das belastet mich aber nicht.

Innere Unruhe, Körper steht unter Strom, Tinitus

James ist offline
Moderator
Leiter WIKI
Beiträge: 5.601
Seit: 20.05.08
...da sind wir wohl etwas zu spät gekommen......
trotzdem gut, dass Du (wie ich auch) den Tinnitus kompensieren konntest.
__________________
Die Krise ist ein produktiver Zustand. Man muß ihr nur den Beigeschmack der Katastrophe nehmen. Max Frisch, schweizerischer Architekt und Schriftsteller

Gruß, James

Innere Unruhe, Körper steht unter Strom, Tinitus

nebel ist offline
Beiträge: 285
Seit: 08.08.09
hallo,
bin mal schnell ein quereinsteiger, nur eine frage was bedeutet das
Test auf Goldlegierungen machen.

ich habe 1981 eine totale sanierung, d.h. alles amalgan raus und dann mit gold und was es so gab damals alles wie der aufgebaut.

was bedeutet den das jetzt mit den goldlegierungen und Test?


lg.
nebel


Optionen Suchen


Themenübersicht