Innere Unruhe, Körper steht unter Strom, Tinnitus

22.08.09 12:52 #1
Neues Thema erstellen
Innere Unruhe, Körper steht unter Strom, Tinitus

Paralia 1 ist offline
Beiträge: 6
Seit: 26.08.09
Hallo Baske
Hatte das Gleiche.Kam vom Stress.Was mir geholfen hat:Kein Sport denn dadurch wird man noch überdrehter., Kein Koffein ,Kein Teein ,Keine Heißen oder kalte Bäder(z.B. im See)der Körper stösst dadurch Stresshormone aus.,Unter Tags öfter die Füsse hochlegen und entspannen(nicht schlafen),Alle Tage mit Wecker aufstehen ,7 Stunden Schlaf reichen,Zum Aufwachen am Morgen produziert der Körper nämlich Stresshormone, und die verträgt man in diesem Zustand nicht.Keine negativen Gedanken und Gefühle,

Innere Unruhe, Körper steht unter Strom, Tinitus

Paralia 1 ist offline
Beiträge: 6
Seit: 26.08.09
Hallo Baske
Sieh mal im Internet unter Vegetativer Dystonie nach, das könnten deine Beschwerden sein.Gruß Paralia 1

Innere Unruhe, Körper steht unter Strom, Tinitus

Nyxia ist offline
Beiträge: 45
Seit: 05.07.09
Hallo Baske,

dein unter strom stehen und nicht runterfahren koennen und nicht schlafen koennen, sowie herzrasen kenne ich auch sehr gut !

es koennte wie bei mir am magnesiummangel liegen, im blut sehr schwer feststellbar, da auch bei werten im normbereich bereits ein erheblicher mangel in den zellen sein kann;

du koenntest magnesiumcitrat + Vitamin B6 ausprobieren ( B6 schleust das magnesium in die zelle ) oder magnesiumgluconat (wirkt bei mir besser )

Lg
Nyxia

Innere Unruhe, Körper steht unter Strom, Tinitus

hareeka ist offline
Beiträge: 211
Seit: 13.05.08
Hallo Baske, Du bist von Spanien nach Deutschland gezogen? Hast Du die Symptome erst danach bekommen? Gibt es vielleicht in der Nähe Deiner neuen Wohnung einen Mobilfunktsender? Ich habe, nachdem ein solcher ca. 700m von meinem Haus aufgestellt wurde, massive Probleme (Vibrieren im Körper, Schlafstörungen, Schweißausbrüche, Herzrasen) bekommen. Wenn man mit Schwermetall belastet ist (z.B. Amalgam) kann der Körper wie eine Antenne wirken. Gruß Hareeka

Innere Unruhe, Körper steht unter Strom, Tinitus

irnee ist offline
Beiträge: 484
Seit: 20.06.07
Sieh mal im Internet unter Vegetativer Dystonie nach, das könnten deine Beschwerden sein.
Vegetative Dystonie diagnostizieren Ärzte, wenn sie mit ihrer Standard-Diagnose nichts gefunden haben.

Innere Unruhe, Körper steht unter Strom, Tinitus

Jolli ist offline
Gesperrt
Beiträge: 31
Seit: 18.08.09
Es wäre sehr schön,wenn man hier mit dem ewigen Amalgam-Unfug aufhören könnte.

Bei Baske gehts es doch wohl am ehesten darum:

Die Symptome setzten genau dann ein, als ich zum ersten Mal für eineinhalb Wochen "sturmfreie Bude" hatte und richtig relaxen konnte. Vielleicht hat diese Entspannungsphase etwas ausgelöst. Zugegebenermaßen bin ich auch nicht sehr stressresistent

KOMMENTAR:

Ich rate zu einer Psychotherapie,die möglicherweise gar nicht mal lange zu dauern braucht.

Innere Unruhe, Körper steht unter Strom, Tinitus

hareeka ist offline
Beiträge: 211
Seit: 13.05.08
An Jolli:
Niemand hat je den Stein der Weisen gefunden. Du??? Deine Meinung zu Amalgam finde ich erschreckend und als eine "Ohrfeige" für alle Betroffenen.

Zwischen Schwarz und Weiß gibt es manch Anderes!!!! Also lass bitte eine Suche/Diskussion zu. Dafür ist meiner Meinung nach dieses Forum da.
Gruß von Hareeka

Innere Unruhe, Körper steht unter Strom, Tinitus

Adlerxy ist offline
Beiträge: 725
Seit: 31.10.08
Hallo !

Bei Stress könnte auch Nebennierenschwäche oder Adrenal fatigue sein das dann zuwenig Cortisol produziert wird. Aber zuviel Cortisol kann auch Stress machen. Bei zuviel cortisol kann dann eventuell magnesium helfen was Cortisol etwas reduziert.

grüße detlev

Innere Unruhe, Körper steht unter Strom, Tinitus

Baske ist offline
Themenstarter Beiträge: 5
Seit: 22.08.09
Erst einmal möchte ich mich für die zahlreichen Beiträge und Tipps bedanken.

Seit rund zwei Wochen nehme ich nun das Medikament Mareen 50 mg (Doxepinhydrochlorid, eine Viertel Tablette) und die Symptome sind spürbar besser geworden. Ich schlafe wieder besser und die Unruhe und das Stromgefühl sind nicht mehr so stark. Noch immer wache ich nachts durch eine starke Anspannung und Hitzgefühl auf, dieses ist aber nicht mehr so heftig wie vorher. Auch der Tinnitus ist wieder ruhiger geworden, aber leider noch nicht so "leise" wie vorher.

Meine Schilddrüse ist scheinbar OK und ein Lymphozytentransformationstest Metalle (u.a. Gold, Quecksilber und Palladium) hat auch keinen Hinweis auf eine zelluläre Sensibilisierung ergeben (ist dieser Test überhaupt aussagekräftig?). Ich vermute (und auch die Ärzte), dass die Ursache wirklich psychosomatischer Natur ist. Letzte Woche bin ich daher zu einer Psychologin gegangen und man wird sehen, was die Sitzungen in den nächsten Wochen und Monaten bringen werden. Auf jeden Fall gehe ich optimistisch an die Sache heran.

Zu den Kommentaren:
- "Vegetativer Dystonie" trifft die Sache ganz gut, obwohl das natürlich ein sehr weiter Begriff ist und sich damit zahlreiche organische Ursachen auch "erschlagen" lassen.
- Der nächste Mobilfunksender ist ca. einen Kilometer entfernt, daher als Ursache vermutlich eher nicht.
- Kann durch den LT-Test eine Metallallergie ausgeschlossen werden?

In jedem Fall halte ich Euch weiterhin auf dem Laufenden.

Viele Grüße

Baske

Innere Unruhe, Körper steht unter Strom, Tinitus

Gleerndil ist gerade online
Beiträge: 3.894
Seit: 26.07.09
Hallo Baske!

(Das heißt, ihr habt in Nordspanien, Baskenland gelebt?)

Was mir gerade beim Lesen auffällt:
Umzug von Spanien nach Hamburg. Also wahrscheinlich in irgendeiner Form renovierte Wohnung/Haus? Neue Bodenbeläge? Neue Möbel? Das wären mögliche Ausdünstungen von Farben, Teppichen, Spanplatten etc.
Wie sieht's aus mit eigenem Schnurlos-Telefon, WLAN o.ä. in der Wohnung?
Oder Hochspannungsleitung, Transformatorenstation in der Nähe?

Dann eineinhalb Wochen allein in der Wohnung. Warst Du in der Zeit auch wirklich mehr IN der Wohnung? Vorher vieleicht mit Anmelden etc. viel unterwegs, oder auch beruflich, und dann vielleicht mehr IN dieser neuen (renovierten?) Wohnung?

Ansonsten, da ich zur Zeit gerade ein "Vitamin-D-setup" nach Dr. von Helden (vitamindelta.de) durchführe, fällt mir noch ein:
Von Spanien nach Hamburg heißt nicht nur ganz anderes Klima, sondern vor allem sicher weniger Sonne (siehe Vitamin D). Dr. von Helden beschreibt, daß ganz viele seiner Patienten einen viel zu niedrigen Vitmin-D-Spiegel haben.

Ja, und dann nimm vielleicht ein, zwei oder noch mehr der, auch von anderen, beschriebenen möglichen Ursachen zusammen, und Dein ganz persönliches Fass ist voll und fängt an überzulaufen, möglicherweise.
(In der Naturheilkunde oder auch Umweltmedizin spricht man vom "Fassmodell". Kurz gesagt: Schadstoffe, Belastungen, persönliche Schwachstellen REIN, Beschwerden/Krankheiten laufen über, also RAUS.)


Liebe Grüße!
von Gerd
__________________
Die Sinnesorgane der Engel sind unsere Edelsteine. Rudolf Steiner


Optionen Suchen


Themenübersicht