Hilfe für Mann

21.08.09 13:27 #1
Neues Thema erstellen

clodi ist offline
Beiträge: 11
Seit: 21.08.09
hallo zusammen

Mein Mann 28Jahre jung hat ein Problem und zwar: Er hat regelmässiges Herzrasen und gestern hatte er ein Stechen in Herz gegend dieses zog bis in den Arm und in den Rücken. Danke für eure Antwort


mezzadiva ist offline
in memoriam
Beiträge: 955
Seit: 06.04.06
Hallo clodi,

war dein Mann schon bei einem Kardiologen?
Hat er das Herzrasen zu verschiedenen Zeiten oder tritt es immer an einem bestimmten Ort/zu bestimmter Zeit auf, z.B. im Büro, im Bett oder nach bestimmten Mahlzeiten?

Es kann viele Gründe geben für dieses Symptom. Elektrosmog z.B. wäre einer davon, Unverträglichkeit auf Chemikalien im Haus ein anderer, aber auch Stoffwechselstörungen kommen in Betracht (z.B. Schilddrüse).
Ist Stress z.B. durch Sorgen im Beruf auszuschließen?

Gruß
mezzadiva


Astterixx ist offline
Beiträge: 5
Seit: 12.08.09
hallo

sowas kenne ich auch, dein Mann sollte auf jeden Fall zum Arzt gehen und das abklären lassen mit EkG oder Langzeit EKG

normalerweise ist Herzrasen nix schlimmes solange da keinerlei Schmerzen oder Schwindel mit kaltem Schweiß dabei sind, is dies der Fall sofort ins KKH oder Notarzt weil dies ein Herzinfarkt sein könnte

Ansonsten wenn er Herzrasen hat ruhig bleiben, ein kaltes Glas Wasser trinken oder kräftig Husten, oder in den Bauch drücken dies sollte dafür Sorgen das sich das Herz wieder beruhigt.

Wenn er Raucher ist sollte er aufhören oder zumindest Reduzieren damit entlastet er das Herz und natürlich Stress vermeiden und bewegung tut immer gut

Hoffe das hilft dir ein wenig weiter


irnee ist offline
Beiträge: 484
Seit: 20.06.07
Ich würde bei solchen Beschwerden auch zum Kardiologen gehen.

Wenn da nichts rauskommt, dann am besten zum Schilddrüsenspezialisten (Endokrinologie oder Nuklearmedizin). Störungen der Schilddrüse können das Herz auch ziemlich zum Flattern bringen.

Viel Glück,
Irene


clodi ist offline
Themenstarter Beiträge: 11
Seit: 21.08.09
danke vielmals für die Infos (schilddrüse kenn ich mich aus ) musste sie rausnehmen :(


irnee ist offline
Beiträge: 484
Seit: 20.06.07
Oh.

Sag mal, bist Du sicher, dass Du hormonell optimal eingestellt bist? Du schreibst im anderen Thread, dass Du zu dick bist und es nicht schaffst Süßes wegzulassen... mach doch mal einen Thread zu Deinen aktuellen Schilddrüsenwerten auf, wenn Du magst. Vielleicht hat die Sache ja auch einen gewissen Anteil an Deinem Gewichtsproblem.


clodi ist offline
Themenstarter Beiträge: 11
Seit: 21.08.09
ja ich habe gerade jetzt meinen arzt angerufen (test vom 14 aug) ob meine Werte gut sind... Und er sagt mir immer meine Werte sind optimal eingestellt... nur bin ich auch immer müde am morge mag ich gar nicht aufstehen und so


irnee ist offline
Beiträge: 484
Seit: 20.06.07
ja ich habe gerade jetzt meinen arzt angerufen (test vom 14 aug) ob meine Werte gut sind... Und er sagt mir immer meine Werte sind optimal eingestellt...
Nicht die Werte sollen optimal eingestellt sein, sondern Du selbst

nur bin ich auch immer müde am morge mag ich gar nicht aufstehen und so
Das klingt tatsächlich so, als ob eine Erhöhung der Dosis noch was bringen könnte.

Wenn der Arzt meint, dass die Werte optimal sind, dann heißt das wahrscheinlich auch, dass da noch ein bisschen Spielraum nach oben ist. Der Normbereich ist ja ein weit gespannter Bereich. Rück ihm da mal auf den Pelz und schlag ihm vor, auf Deine Verantwortung die Dosis ein wenig zu erhöhen. Aber am besten besorgst Du Dir erst mal die Werte und schaust, was der Arzt da eigentlich optimal findet.

Manche Ärzte meinen leider, irgendwo in der Norm (und wenns ganz unten ist) wird schon reichen, und wenn man sich trotzdem nicht gut fühlt, hat man es eben an der Psyche oder ist zu träge.

Hilfe für Mann

Joh70 ist offline
Beiträge: 945
Seit: 08.10.06
Stechen? Kann auch Magnesiummangel sein. Selber erlebt. Evt. mit etwas Kalium kombinieren.

Das Herzrasen wiederum hat vermutlich andere Ursachen.

Hilfe für Mann

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Herzrasen kann auch mit einer Histaminintoleranz zusammen hängen:
Histamin ist ein biogenes Amin und zählt zu den Stoffen, die bei einer allergischen Reaktion freigesetzt werden. Es ist für die unangenehmen und bisweilen sogar gefährlichen Symptome verantwortlich. Die Symptome als Folge einer erhöhten Histamin-Belastung können Hautrötungen, Juckreiz und Quaddelbildung, Übelkeit bis hin zu Erbrechen, Durchfall, Magenkrämpfe, Herzrasen, Schwindel, Empfindungsstörungen der Haut, rinnende Nase, Asthma aber auch Kopfschmerzen und Migräne sein.
Deutscher Allergie- und Asthmabund e.V. - Histamin-Intoleranz

Gruss,
Uta


Optionen Suchen


Themenübersicht