Handgelenk gebrochen (Folgeschäden?)

20.08.09 22:55 #1
Neues Thema erstellen

Bemol ist offline
Beiträge: 51
Seit: 26.01.09
Hallo Zusammen,

vor genau 7,5 Wochen habe ich mein rechtes Armgelenk gebrochen.
Die Diagnose lautete:

- Distale Radiusfraktur mit Einstauchung und Abkippung nach dorsal
- Abriß des proc. styloideus ulnae

Es wurde repositioniert und eingegipst.

Nach 2 Wo. wurde der erste schwere Gips mit einem leichteren ersetzt, den ich noch weitere 4 Wo getragen habe.
Natürlich wurde ich im Krankenhaus vor u. nachher geröntgt und auch bei den folgenden (bis jetzt 3) Arztbesuche. Der nächste Termin ist jetzt am Samstag.

Inzwischen gehe ich auch bei Physiotherapie und mache täglich Übungen.
Mein Handgelenk ist fast abgeschwollen und sehr gut beweglich (sagt die Physiotherapeutin)

Was mir Sorgen macht:

1)- Bei bestimmten Bewegungen habe ich stechende Schmerzen vom kleinen Finger bis fast zum Ellenbogen (Nerv?)

2)- Wenn ich mein rechtes Arm diagonal über die Brust strecke, spüre ich Schmerzen in der rechten Schulter.

3)- Tagsüber weniger aber jeden Abend habe ich Schmerzen im rechten Oberschenkel von der Hüfte bis zum Knie. Es ist ein dumpfer Schmerz. Wenn ich mich ins Bett lege, hört es auf.

4)- Am linken Bein fühle ich mein Ischias.

All diese Schmerzen (besonders Punkt 3+4) sind Folgeschäden des Sturzes ?

Hat jemand Erfahrung damit ?

Vielen Dank im Voraus

Handgelenk gebrochen (Folgeschäden?)

Heather ist offline
Beiträge: 9.813
Seit: 25.09.07
Hallo Bemol,

sorry für die späte Antwort .

Ich kann Dir dazu auch leider keine Auskunft geben, jetzt ist aber Dein Thema noch einmal hochgeholt und ich hoffe jetzt liest jemand mit der Dir weiterhelfen kann .


Liebe Grüße .

Heather
__________________
Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit,
aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.

(Albert Einstein)


Optionen Suchen


Themenübersicht