Wo soll ich anfangen?

20.08.09 12:25 #1
Neues Thema erstellen

dragonx1234 ist offline
Beiträge: 60
Seit: 20.08.09
Alles fing an als am Donnerstag im Getränkemarkt über 40 Paletten kamen und ich schwer heben musste, aus dem rücken heraus, am nächsten Tag hatte ich ein komisches bauchgefühl und komisches gefühl hinten am letzten knochen kurz vor dem hintern. jedenfalls war es unmöglich auf die toilette zu gehen, unter heftigstem pressen sogar, ich dachte mir dabei erst nix und ging weiter arbeiten, später hatte ich so ein "unwohlsein gefühl" im bauch, das ich sogar nicht essen wollte ersmal, nach 2-3 Tagen wachte ich auf einmal mit lauten Darmgeräuschen auf die ich früher nie im leben hatte!
-----------------------------------------------------------
Dachte mir dabei erst nichts und dachte das geht schon vorbei, nja leider nach der Hochzeit meines Bruders, wo wir auch draußen im Rasen grillen waren, Am nächsten Tag war ich nach der arbeit nach hause gekommen und habe einen "Eiersalat mit Erbsen+sahne" drin gegessen mittags, der stand schon glaube lange draußen aber schmeckte normal, am abend esste ich denn auch+spiegeleier+joghurt,
------------------------------------------------------------------------
Am nächsten Tag wachte ich total verschwitzt auf, mit kotzen, übelkeit, unwohlsein etc.... dachte mir dabei nichts erstmal, dachte alles ausgekotzt und fertig, am nächsten wurde mir auf der arbeit immer schwindelig und ich hatte erhöhte temperatur, kreislaufprobleme,später kamen schmerzen die vom rippen bereich in den bauchbereich wandernden, später kam ein komisches Rippenbrennen dazu 2 Tage lang. Später kam total
dünnflüssiger Durchfall 2 Tage lang, wie wasser, bis ärztin perentol verschrieb

(die freunding meines bruders wwar auch schlecht am nächsten TAg schlecht nach dem salat und sie trinkte magendarm tee und iberogast)

was ich nicht gemacht habe :( ich depp!

nja bei hausärztin hab ich auch vergessen zu sagen das es vom salat alles angefangen hat, die sagte nur "ich habe den verdachte sie haben sich mit samonellen angesteckt" verschrieb mir nur was gegen durchfall!

Meine Mutter meinte geh zur magenspielung, ok gemacht, wurde festgestellt:
1. um unauffällige duodenalschleimhaut
2. um eine mäßig schwere chronische und aktive H.p. Gastritis der Antrumregion und in
3. um eine mäßige schwere chronische und aktive Corpusschleimhautgastritis


Also Triple Theraphie mit 2 antibiotikas+hemmer,

Leider bekam ich davon ganz üble bauchkrämpfe usw, nachts aufgewacht, schmierstuhl, etc... einmal ging das soweit das ich nachts aufgewacht bin und mir total das herz gerast hat und ich zur notaufnahjme bin, ich sollte ja das antibiotika 2mal (früh und abends nehmeN) Später hab ich es nur
einmal Früh genommen und abends nicht mehr, und dann erst am nächsten Tag, ich glaube das war am 5 oder 6 Tag der Theraphie....

Später bekam ich ein eigenartiges kribbeln im rechten Bein, das dann am linken auch anfing, dann kribbelten die ganzen beine komplett, später kribbelten sogar die Hände und später im gesicht und kopf. + Zungenbrennen

dann wachte ich morgens auf und wollte aufstehen, ich fühlte meine beine nicht mehr, ich bin fast umgeflogen und musste mich erstmal an der Wand festhalten um nicht umzufliegen. Später kam ein eigenartiges Brennen in den Händen dazu und komisches Schmerzen in den Handfläschen, die Später abwechselnd an verschiedenen stellen auftraten.

also zum hausarzt, diese überwies mich sofort zum neurologen,
dieser messte die nerfen und meinte alles sei normal und schloss PNP aus,
er veranlasste einen bluttest, dabei wurde ein VItamin B12 mangel festgestellt dadurch ist das Kribbeln weggegangen, allerdings wenn ich die beine nicht bewege fühlen sie sich wie kurz vom einschlafen an.

er verscrhieb mir ; SUlpirid-ct 200mg(nehme ich auch nicht mehr)
lyrica 25mg, später lyrica 50mg
Lorazepam 1mg (nehme ich nicht mehr, weils süchtig machen kann)

Schilddrüsse wurde auch untersucht, alles ok,

Bluttest wird noch auf Bakterien/Viren getestet die auch solche probleme machen können sagte er mir, und auf weitere B-Vitamine mangel.
------------------------------------------------------------------
Darmspiegelung wurde auch gemacht ohne befund!


Ich habe nun laute darmgeräusche+viebrieren so in der art, was ziemlich in der früh, beim essen oder am abend auftritt.
Manchmal ist mir kalt obwohl draußen 30°C sind

Beine fühlen sich wie kurz vom einschlafen an (brummen)

komische schmerzen die ich nicht erklären kann( neuropathische?)die
die mal am arm sind, und dann mal am bein etc..

Muskelzukungen am ganzen körper fast... meisten aber beim liegen.

Immense Schlafstörungen seid 2 Wochen, Wache nachts immer 2-3 mal auf.

Komischer gelber belag auf zunge und meine mundschleimhaut hat komische pickel.

Aufstoßen oder sowas ist dazugekommen, +magengeräusche...

mein rechtes ohr pfeifft nun auch andauernd.

bin 2 monat krank geschrieben.,, noch in ausbildung, das mir ein zuviel schwer heben und eiersalat so zum verhängins werden könnte


Kann man durch schwer heben sich was am Darm oder Magen machen? früher hab ich mein Magen geschweige mein Darm gespürt oder gehört, nur ab und zu mal ganz ganz leise, das belastet mich sehr und das andere zeug auch... ich weiß nicht mehr weiter, ich hoffe bloß das sie im blut den auslöser finden und ich nicht wieder als "psychomatisch" abgestempelt werde, was ich 3 mal in der notaufnahme als "psychomatisch" abgestempelt wurde.

Ich hoffe sehr das es nur ein Vitamin B mangel ist, ansonsten dreh ich noch durch, mein bruder hat ein kind bekommen, ich freue mich für ihn, aber im krankenhaus konnte ich keine freude dafür bringen, ich sass nur total deprimiert da in der ecke..
ich weiß auch nicht wozu mir der neurloge "sulpird-ct 200mg " gegeben hat?

ich habe echt angst, ich habe in den 2 monaten über 100 Tabletten schon hinter mir, ich bin erst 23 Jahre alt.

Ist viel text und etwas durcheinander, aber so bin ich selber gerade :(

Geändert von dragonx1234 (20.08.09 um 12:31 Uhr)

wo soll ich anfangen?
darleen
Hallo Dargon

Wurde denn mal dein Rücken angeschaut nach dem schweren Heben?

Kann durchaus passiert sein, das du eine Vorwölbung der Bandscheiben haben könntest..was auf die Nervenbahnen drücken könnte...

LG darleen

wo soll ich anfangen?

dragonx1234 ist offline
Themenstarter Beiträge: 60
Seit: 20.08.09
Zitat von darleen Beitrag anzeigen
Hallo Dargon

Wurde denn mal dein Rücken angeschaut nach dem schweren Heben?

Kann durchaus passiert sein, das du eine Vorwölbung der Bandscheiben haben könntest..was auf die Nervenbahnen drücken könnte...

LG darleen


ich errinnere mich das mir mal 2 mal so ein abbartiger schmerz von unten bis ganz nach oben entlang der wirbelsäule beim aufstehen hochgejagt ist, das war aber vor 3 wochen oder so..
ich will nicht soviele tabletten weiterhin trinken müssen, ich musste früher vielleicht eine schmerztablette in 3 monaten nehmen.


wie kann man das anschauen lassen? röngten oder muss ich ein MRT verlangen?
habe nächste woche termin beim orthopäde
__________________
Es wird einem erst bewusst wie schön das Leben eigentlich ist wenn man Krank geworden ist.

Geändert von dragonx1234 (20.08.09 um 13:01 Uhr)

wo soll ich anfangen?
darleen
hallo Dragon

Ja beim Orthopäden bist du richtig..

schilder das dort , und dann werden sie dich zum MRT schicken schätz ich mal..

drück dir die Daumen das es sich nicht bewahrheitet..


LG darleen

wo soll ich anfangen?

dragonx1234 ist offline
Themenstarter Beiträge: 60
Seit: 20.08.09
Zitat von darleen Beitrag anzeigen
hallo Dragon

Ja beim Orthopäden bist du richtig..

schilder das dort , und dann werden sie dich zum MRT schicken schätz ich mal..

drück dir die Daumen das es sich nicht bewahrheitet..


LG darleen
hoffe ich auch das alles okay ist, hoffe aber auch das wegen meinen anderen problemen es nur an einem B-Vitamin mangel liegt.
__________________
Es wird einem erst bewusst wie schön das Leben eigentlich ist wenn man Krank geworden ist.

wo soll ich anfangen?
darleen
hallo Dragon

hast ja schon Verbessung gespürt durch Vita.B 12..

warte mal ab, was das MRT sagt..vieleicht ist beides zusammen zufällig aufgetreten..

LG darleen

wo soll ich anfangen?

dragonx1234 ist offline
Themenstarter Beiträge: 60
Seit: 20.08.09
Zitat von darleen Beitrag anzeigen
hallo Dragon

hast ja schon Verbessung gespürt durch Vita.B 12..

warte mal ab, was das MRT sagt..vieleicht ist beides zusammen zufällig aufgetreten..

LG darleen
aber das kribbeln hat nach einiger zeit bei der antibiotika einnahme angefangen, könnte aber sein das beides zusammenhängt,
__________________
Es wird einem erst bewusst wie schön das Leben eigentlich ist wenn man Krank geworden ist.

wo soll ich anfangen?
darleen
Hallo Dragon

wünsch dir das du Nichts an den Bandscheiben hast und nur dein Vita B. 12 -mangel die Symptome ausgelöst haben..

LG darleen

wo soll ich anfangen?

dragonx1234 ist offline
Themenstarter Beiträge: 60
Seit: 20.08.09
hoffe ich auch, will das es wie früher wird.
__________________
Es wird einem erst bewusst wie schön das Leben eigentlich ist wenn man Krank geworden ist.

wo soll ich anfangen?

Gina-NRW ist offline
Beiträge: 1.059
Seit: 15.06.08
mein Tip ist:

suche übers Internet jemanden, der die Dorn-Methode anbietet.

nur kurz erklärt, es gibt einen direkten Zusammenhang zwischen den
Organen usw und der Wirbelsäule. wenn also die Wirbel simpel gesagt
nicht ganz richtig stehen, dann wirkt sich das auf die Organe aus.

bei der Dorn-Methode (sie heißt so, weil ihr Erfinder Dorn heißt)
behandelt man die Fehlstellungen der Wirbel und zwar nur mit
den Händen, ohne irgendwelche Geräte. tut nicht weh.

ich hänge ein Schaubild mit an, da kannst du den Zusammenhang
Wirbel - Organe sehen. ist eine pdf.

weil die Frage meistens kommt: man muß das selbst bezahlen, aber
allzu teuer ist es nicht, und normalerweise muß man nur ein zwei mal hin.

LG
Gina
Angehängte Dateien
Dateityp: pdf Dorn-Breuss-WS.pdf (1,10 MB, 18x aufgerufen)


Optionen Suchen


Themenübersicht