Wo soll ich anfangen?

20.08.09 12:25 #1
Neues Thema erstellen
wo soll ich anfangen?

yuubu ist offline
Beiträge: 45
Seit: 03.09.09
Hi Alex,

Ich weiß garnicht wie oft ichs sagen soll: Das wird schon wieder. Es ist vielleicht hart wenn man gerade leidet an solche Sprüche zu glauben, aber meiner Meinung nach sehr wichtig. Viele Neurologen schieben Beschwerden auf die Psyche, weil die Psyche kaputt ist. Aber die wichtige Frage ist WARUM!? Sie ist meistens kaputt wegen den Beschwerden und nicht umgekehrt!

Lass dich nicht als Hypochonder abstempeln. Ich kenne deinen Spruch mehr als gut: Hätt ich nurn gebrochenes Bein, etwas sichtbares, würd man meine Beschwerden ernst nehmen. Aber Tinnitus, Kribbeln, Missempfindungen, Schlappheit, Schlafstörungen.. die in ihrer Gesamtheit weitaus schlimmer zu ertragen sind als ein gebrochenes Bein.. die sind für Dritte vollkommen wie Luft. Jede Kleinigkeit die einem neu oder anders am eigenen Körper auffällt stellt man unter Verdacht eine wirkliche Beschwerde oder gar Krankheit zu sein. Dieses ständige Vermuten nach Erkrankungen grenzt an hypchondrie, aber wenn man wirklich krank ist, ist dies nicht der vernünftige Schritt? Den Arzt am besten drüber schauen lassen. Aber auch hier gibts gesunde Grenzen die man nicht überschreiten sollte. Aber ich denke die meisten hier, und du auch, sind keine Hypochonder.

Hm die Frage ist wie kompetent deine Hausärztin ist. Schätzt sie dich falsch ein? Schiebt sie es auf die Psyche? Vielleicht macht sie nur den "komischen" Eindruck auf dich weil sie keine Ahnung mehr hat und dazu unfaehig ist ihre Schwäche und ihr Unwissen bloß zugeben? Ein Wechsel bringt dir Gewissheit. Zudem empfehl ich dir einen Internisten als Hausarzt zu wählen. Es ist erschreckend wie viele Allgemeinmediziner wenig Ahnung von der Inneren Medizin haben.

Die Ursachen eines Tinnitus sind multikausal und leider noch ziemlich unerforscht. Es wird dir niemand einen eindeutigen Grund bzw. eine Ursache liefern, Geschweige denn eine Therapie. Versuch mit Hoffnung nach vorn zu blicken, deiner Seele, Psyche, Geist einfach die nötige Ruhe zu verschaffen. So schwer es ist, mit Geduld wirst du auch noch an den Arzt geraten der dir wirklich hilft, wenn das selbst helfen scheitert.

Ja, es gibt Leute denen gehts schlimmer, aber das macht das eigene Leiden nicht besser. Deshalb schreibst du hier zu Recht von deinen Beschwerden. Auch im Gegensatz zu deinen Beschwerden sind meine nur geringfügig, aber wenn sie einen Belasten dann bist du hier richtig, dann darfst du mal jammern und nach Hilfe und Rat suchen.

Ich wünsche dir weiterhin alles Gute

Gruß
Andreas

wo soll ich anfangen?

dragonx1234 ist offline
Themenstarter Beiträge: 60
Seit: 20.08.09
was ich festgestellt habe ist wieviel mehr die Apotheker bescheid wissen als die allgemeinmedeziner unglaublich...
__________________
Es wird einem erst bewusst wie schön das Leben eigentlich ist wenn man Krank geworden ist.

wo soll ich anfangen?
darleen
Zitat von dragonx1234 Beitrag anzeigen
ja seid dem versinkt mein zimmer auch im chaos alles staubig und auto total dreckig, früher hab ich beides immer blitze blank gehalten, muss wohl nun damit leben, irgendwie muss ich mich aber erst damit abfinden.

Versteh aber nicht wodurch ich den hörstur+tinnitus gekriegt habe, ich habe überhaupt nichts lautes gemacht, aber bei der vorgeschichte von mir, glaube ich langsam das es vom stress kam? irgendwie finde ich das total doof, wieso musste die natur so einen blöden tinnitus erfinden ist ja echt manchmal zum verzweifeln, in der familie stoße ich auch nur auf missverständnisse nun ; ach du hast sicher bloß kein bock zu arbeiten usw.... die wissen ja nicht wie es mir dadurch psychich geht was ich da alles durchgemacht habe, meine hausärztin ist auch total komisch zu mir seid der ganzen geschichte.

Wenigstens hält meine Mutter noch etwas zu mir ist aber auch langsam von mir generft. Morgen versuch ich mal mein zimmer erst auf vordermann zu bringen und mich irgendwie nun damit abzufinden, ehrlich gesagt muss ich sagen nun beginnt für mich ein echt beschissenes Leben,wieso konnte ich nicht einfach ein gebrochenes Bein kriegen oder so damals, statt den ganzen mist.

ich weiß das manchen Leuten schlimmeres passiert im Leben.

Und iCH wollte mich auch bei dir darleen bedanken das du mir hier Mut zuspricht und nicht aufzugeben, Wenigstens Treff ich hier auf Leute die einen verstehen.


hallo Dragon

ich hatte auch erst große Schwierigkeiten mit dem ersten Tinitus...ich konnte vorher gut hören..mit Tinitus konnte ich nicht mehr lokalisieren wo Geräusche herkamen..Alles hat sich anders angehört..in einer Menschngruppe habe ich gedacht...ich versteh nur Banhof.....konnte nicht mehr einem Gespräch folgen..hatte sämtliche Schulmedizinischen Sachen durch und dachte *Na toll* So bleibt das jetzt...U-Bahn-fahren war für mich die Hölle..die Geräusche waren unerträglich..ich war vorher so ein Mensch der über die Straße ging ohne zu schauen ob ein Auto kommt, sondern ich habe mich auf mein Gehör verlassen..und dies war nun einfach futsch...Habe viel geweint..weil ich dachte nein so kannst du nicht leben..

dann musste ich wieder Arbeiten gehen ohne eine Verbesserung...

so war ich dann abgelenkt..und nach und nach wurde es besser..bis es ganz verschwand..also was ich damit sagen will desto weniger ich mich damit beschäftigt habe, desto weniger Stress hatte ich damit..

und warum es kommt in einer Zeit wo man eigentlich keinen Stress hat...weil Streesbedingte Krakheiten immer meistens Einen dann einhohlen wenn der Körper zur Ruhe kommt..

Denn dann kann er sich vollends darauf stürzen, auf Sachen wo er gerne die Notbremse zieht...

hat man ja auch oft beim Herzinfarkt..tritt meistens in Ruhephasen auf...

und mach dir keinen Kopf wegen deinem Zimmer..shit happens..gibt wieder andere Zeiten...und mach dir auch nicht über die mangelnde Anteilnahme von Familie und Freunden Gedanken....was der Mensch nicht sehen kann, kann er sehr schlecht nachvollziehen..

da ist so ein gebrochener Arm was Anderes...

und sei getröstet, mir gehts nicht anders..mein*Leiden* sieht man auch nicht...und wird somit von Vielen auch nicht wahrgenommen, bzw. nicht nachempfunden, wie das ist..

und ich drück dir die Daumen, das es bald besser wird...

liebe grüße darleen

wo soll ich anfangen?

dragonx1234 ist offline
Themenstarter Beiträge: 60
Seit: 20.08.09
hi darleen danke für die aufmunternten worte,
wollte noch infusionen probieren wegen tinnitus, hab gelesen das innerhalb von 3monaten es noch als akut eingestufft wird, aber glaube kaum das das noch was bringen wird oder ich lasse es, mal sehen
__________________
Es wird einem erst bewusst wie schön das Leben eigentlich ist wenn man Krank geworden ist.

wo soll ich anfangen?
darleen
Hallo Dargon

gern geschehen...

Mach bitte die Infusionen...

Sonst machst du dir wieder die Vorwürfe, wie bei deinen Tablettenabsetzen...

Schaden kann es auf keinen Fall....

liebe grüße darleen

wo soll ich anfangen?

dragonx1234 ist offline
Themenstarter Beiträge: 60
Seit: 20.08.09
Zitat von darleen Beitrag anzeigen
Hallo Dargon

gern geschehen...

Mach bitte die Infusionen...

Sonst machst du dir wieder die Vorwürfe, wie bei deinen Tablettenabsetzen...

Schaden kann es auf keinen Fall....

liebe grüße darleen
hab etwas angst davor wegen den nebenwirkungen, hab gelesen das manche davon nen mega juckreiz bekommen haben, und in der aok meinten die die zahlen das, der hno meint die krankenkasse zahlt das nimmer, beim aok care telefon meinte der hno das würde nix mehr bringen, hmmm steh ich wieder ganz schon blöd da, nja vegetiere eh nur noch vor mich hin, keine lust auf garnichts mehr
__________________
Es wird einem erst bewusst wie schön das Leben eigentlich ist wenn man Krank geworden ist.

wo soll ich anfangen?
darleen
Hallo Dragon

das ist ja ein Hin und her, mit den Infos...

würde trotzdem nochmal nachfragen, ob es noch was bringt bei deinem HNO..

Nebenwirkungen, gut musst ja nicht Alles mitnehmen..

würd dir so gern helfen, aber weis nicht wie...außer das du noch so schöne Sachen im Leben erleben wirst..um die es sich lohnt zu kämpfen...

Verlier bitte nicht den Mut

liebe grüße darleen

wo soll ich anfangen?

dragonx1234 ist offline
Themenstarter Beiträge: 60
Seit: 20.08.09
die freundin meines bruders hat auch diesen salat gegessen und ihr war am nächsten tag auch schlecht, die trank dann magen darmtee und iberogast, und später gings ihr wieder normal, mir gings total schlecht, ich versteh einfach nicht warum ich nicht zum arzt bin, einfach wieter auf arbeit und dort war mir ja auch miserabel, bin dann erst nach 2 woche zum arzt, ich hätte das ja alles verhindern können, vielleicht hätte ich gar keine antibiotika gebraucht.

das macht mich noch ganz verrückt im kopf, mein leben das fängt doch erst an, wollte ausbildung fertig machen und dann eigene wohnung aber nja,
__________________
Es wird einem erst bewusst wie schön das Leben eigentlich ist wenn man Krank geworden ist.

Geändert von dragonx1234 (27.09.09 um 17:21 Uhr)

wo soll ich anfangen?
darleen
Hallo Dragon

mit hätte kommst du nicht weiter..

du solltest einfach nicht aufgeben...

und das dich das Verückt macht im Kopf kann ich verstehn, weil es ja die große Unbekannte ist...

und dein Leben wird trotzdem weitergehen, auch wenn der Tinitus nicht mehr weggehen sollte..

Viele Menschen leben damit..und das wirst du auch schaffen, ganz sicher...

liebe grüße darleen

wo soll ich anfangen?

dragonx1234 ist offline
Themenstarter Beiträge: 60
Seit: 20.08.09
ja leider muss ich nun damit leben so schwer mir das auch fallen mag, aber irgendwie habe ich nun angst wie es weitergehen soll, da ja damals alles ok war und so gut, jetzt kann ich keine einzige nacht mehr durchschlafen wache immer auf, habe ständig das dämmliche pfeiffen im kopf,


aber schön das es menschen hier gibt die einem zuhören, und aufmuntern, ich glaube in der familie macht sich meine mutter große sorgen schon, weil sie mich eigentlich so kennt, das ich am wochende mit dem auto bischen rumfahre und sonst immer computer spiele, was ich zurzeit garnicht mehr tue, habe auch gar keine motivation dazu mehr.
__________________
Es wird einem erst bewusst wie schön das Leben eigentlich ist wenn man Krank geworden ist.


Optionen Suchen


Themenübersicht