Wo soll ich anfangen?

20.08.09 12:25 #1
Neues Thema erstellen
wo soll ich anfangen?

dragonx1234 ist offline
Themenstarter Beiträge: 60
Seit: 20.08.09
morgen gehts in KH ins neurolgie, jedenfalls strahlt nun der magen auch noch irgenwie nach hinten in den rücken aus, hoffe mal das bald alles endet, ich will doch sehen wie mein neffe aufwächst, habe ja nun 2 stück.
__________________
Es wird einem erst bewusst wie schön das Leben eigentlich ist wenn man Krank geworden ist.

wo soll ich anfangen?
darleen
hallo Dargon

das nach hinten ausstrahlen vom Magen kenn ich auch...

Habe ja keine Magenschmerzen, sondern durch die Instabilität der Organlage
durch Muskelschwäche , strahlt es in den Rücken aus..


gehe ja auch bald in die Neuro...

drück dir die Daumen das sie dir dort helfen können...

LG darleen

Geändert von darleen (25.08.09 um 13:51 Uhr) Grund: nachtrag

wo soll ich anfangen?

dragonx1234 ist offline
Themenstarter Beiträge: 60
Seit: 20.08.09
Zitat von darleen Beitrag anzeigen
hallo Dargon

das nach hinten ausstrahlen vom Magen kenn ich auch...

Habe ja keine Magenschmerzen, sondern durch die Instabilität der Organlage
durch Muskelschwäche , strahlt es in den Rücken aus..


gehe ja auch bald in die Neuro...

drück dir die Daumen das sie dir dort helfen können...

LG darleen

nja ich bin zum teil selber schuld, hab ja verodrbenen eiersalat gegessen und danach war mir ja schlecht usw... nja bin statt gleich zum arzt am nächsten tag bloß nicht zu r schule und am nächsten tag zur arbeit, und so 2 wochen rumgelaufen, wäre ich früher zum arzt , hätte ich sicher nicht so einen lauten darm und magen sachen gekriegt, ich dachte ja da erst garnicht daran, meißtens wenn ich was verdorbenes gegessen mal hab ausversehn, hatte ich am nächsten tag erbrechen und dann wars vorbei ohne alles, aber diesmal anders :(.... nja selber schuld,



mir wird erst jetzt bewusst wie schön das leben doch eigentlich ist, und ich hab es meistens nur vor dem PC verbracht anach der arbeit mit dem spiel"world of warcraft" weil ich davon süchtig wurde, ich war letzten abends TV und so mit meinem neffen abends ganz gemützlich bei meinr schwester, da wurde mir so klar, das ich bis jetzt nur meine wertvolle Zeit verschwendet habe vor dieser scheiss metall kiste :(


hoffe das es dir auch bald besser geht, ich versuch jetzt dann mehr zeit mit meinem neffen zu verbringen, hätte ich viel früher machen sollen.
__________________
Es wird einem erst bewusst wie schön das Leben eigentlich ist wenn man Krank geworden ist.

Geändert von dragonx1234 (25.08.09 um 17:14 Uhr)

wo soll ich anfangen?
darleen
Hallo Dargon

Ja aber vieleicht war das was du gerade gebraucht hast und jetzt fängt ein neuer Lebensabschnitt an..

ich freu mich auch wieder wenn ich gesund bin und wieder andere Sachen machen kann, als im Netzt rumzusurfen...

Und mit deinem verdorbenen Essen...wer denkt denn schon an was Böses..

ich hätte auch nicht anders reagiert...

Naja, wird schon wieder Alles gut...

drück dir die Daumen..

und viel Spaß am "Leben"..mit Neffe oder anders..

LG darleen

wo soll ich anfangen?

dragonx1234 ist offline
Themenstarter Beiträge: 60
Seit: 20.08.09
war jetzt im KH, beim HNO arzt dort, wurde ein Hörsturz am rechten Ohr festgestellt, natürlich hatte ich vorher die MRT untersuchung,(da hatte ich die stöpsel nicht so richtig drin, habe auch die äzte darauf angespriochen, die meinten kann von MRT nicht sein, angeblich gehen da sogar welche ohne stöpsel rein) wodurch das Pfeiffgeräusch im rechten ohr nun total stark ist und drückt, war heute dann beim anderen HNO ARZT, der bestätigte den hörsturz, er meinte ich hätte schon am anfang kommen sollen innerhalb von 24stunden wo das pfeiffen angefangen hat, aber das nun 3 wochen her, er gab mir cortison+magenschutz, soll jetzt eine woche durchnehmen, obs davon weggeht kann er auch nicht sagen, weil so spät an ihn gewendet habe,er meinte wenn ich pech habe, muss ich damit mein ganzes leben dann klar kommen.

seid ich aus dem KH bin, schlafe ich immer noch total schlecht, und nun schwitzen meine Hände und ich waache nachts total verschwitzt auf, mit den schlafstörungen davor hätte ich ja noch leben können, aber jetzt mit dem Ohrpfeiffen und schwitzen +komische missempfindungen die ich keinem erzähle, weil ich glaube die halten mich eh schon für einen spinner.

war total gesund, und dann wird es nurn och schlimmer immer

die in der Neurologie im KH meinten alles sei normal, liquer entnahme hab ich abgelehnt war mir zu riskant.
__________________
Es wird einem erst bewusst wie schön das Leben eigentlich ist wenn man Krank geworden ist.

Geändert von dragonx1234 (03.09.09 um 18:53 Uhr)

wo soll ich anfangen?

dragonx1234 ist offline
Themenstarter Beiträge: 60
Seit: 20.08.09
Wenn ein ohr also schon ein Hörsturz vorlag am rechten Ohr und man dann ins MRT steigt und dort sstöpsel nicht richtig drin hatte, kann es ja nur schlimmer gekommen sein oder? ich bekam nicht mal nen bogen ioderr so wegen der aufklärung das es so laut im MRT ist, sonst wer ich da nie im Leben rein, bitte antwortet mir jemand, weis echt nimmer weiter, mein ganzes leben ist total am arsch, habe in den letzten 3 monaten über 150 tabletten hinter mir!!

42antibiotikas+hemmer
17sulpirid
20 lorazepam
70lyirca
10kortison
10magenschutz
4 vitamin b12 spritzen
1nerfen spritze



habe nujn auch total schiss wegen meeiner leber ujnd nieren, habe echt die schnauze voll von den ganzen tabletten :(
__________________
Es wird einem erst bewusst wie schön das Leben eigentlich ist wenn man Krank geworden ist.

wo soll ich anfangen?
darleen
hallo Dragon

komme auch gerade aus der Neuro..

hatte MRT-Kopf, und MRT-Oberkörper...hatte nur Kopfhöhrer auf..keine Stöpsel im Ohr...mir hat es nichts ausgemacht..aber ich habe schon von vielen gehört, das sie davon Probleme ala Brummen/Summen im Ohr zurückbehalten haben, weil ohne Stöpsel das MRT gemacht wurde...Ob es dauerhaft ist , darüber habe ich keine Info...

und da du ja schon vorher Probleme hattest..wird das natürlich kontra für dein Ohr gewesen sein...

es ..gibt ein Ginkopräparat was oft auch für Hörstürze eingesetzt wird..ich weiß jetzt nicht wie es heißt..

werde nochmal nachschauen...vieleicht wär es ja was für dich...

LG darleen

wo soll ich anfangen?
darleen
hallo Dragon

das Präparat heißt Teboin...

hat meinem Mann gut geholfen beim Hörsturz..

LG darleen

wo soll ich anfangen?

yuubu ist offline
Beiträge: 45
Seit: 03.09.09
Hi dragon,


// Bei Interesse schreib mir bitte eine PM! Würd gern intensiver mit dir über deine Beschwerden reden, da mir vieles bekannt vorkommt//

Deine Leidensgeschichte liest sich ganz schön heftig. Ich wünsche dir Alles Gute, darauf dass du bald wieder beschwerdefrei bist.

Allerdings wurde ich hellhörig als ich vom B12-Mangel gelesen hab. Ich plage mich momentan selbst mit einem rum.
Es kann gut sein, und ich hoffe es für uns beide, dass die Beschwerden durch den B12-Mangel verursacht worden sind.

Meine Magenspiegelung ergab auch eine Gastritis, aber in leichter Form und Antikörpertests und eine erneute Magenspiegelung stehen noch aus. Aber gerade für eine Gastritis ist ein B12-Mangel typisch.

Ein B12-Mangel kann auch für all deine neurlogischen Störungen verantwortlich sein, da B12 eine wichtige Komponenten in einigen Stoffwechselprozessen ist, die speziell das Neuronale System betreffen.

Wie wurde dein B12-Mangel bisher therapiert?

Und mach dir nicht zuviele Sorgen: Schwere und verspannte Beine, hab ich in leichterer Form ebenso. Genauso diese kleinen Erkältungsblässchen oder Pickelchen im Mundraum and en Schleimhäuten. Typisch für den B12-Mangel. Allerdings kommt bei mir noch eine entzündete Zunge hinzu. Mein Magen und Darm hat eine Zeit lang auch tierisch rumohrt und krach gemacht.
Ich hab ein Knacksen im Ohr, je nach "Laune" wird dies ab einem gewissem Geräuschepegel oder Ton ausgelöst.. muss noch untersucht werden. Trommelfell scheint ok laut HNO.

Schlimmer als die offensichtlichen Beschwerden waren für mich allerdings die Belastung vom Kopf her. Antriebslosigkeit, Müdigkeit, Schlappheit... man fühlt sich so als ob jemand einem die Energie stiehlt und man nur noch den tagüber mit 10% auskommen muss. Man fühlt sich richtig alt.

Ich hab nun die 2. Vitamin B12 Spritze verabreicht bekommen und meine Laune und Willenskraft sind am überschießen .. wenn auch die Zunge, Mundraum und mein Hungergefühl immer noch problematisch sind.

Aber nun genug von mir , wie gesagt meld dich. Da ich davon ausgehe dass deine Beschwerden auch primär B12 abhängig sind, würd ich gern mal mit einem "Leidensgenossen" intensiv reden.

Gruß Andreas

Geändert von yuubu (09.09.09 um 15:07 Uhr)

wo soll ich anfangen?

dragonx1234 ist offline
Themenstarter Beiträge: 60
Seit: 20.08.09
Zitat von darleen Beitrag anzeigen
hallo Dragon

das Präparat heißt Teboin...

hat meinem Mann gut geholfen beim Hörsturz..

LG darleen
Meinst du das würde was bringen nach 4 wochen hörsturz? ich meine habe ja nun kortison bekommen, hätte natürlich was pflanzliches lieber gehabt, im KH wollten die mir nur Trental geben, wegen hörztsturz, das schmeisste es erstmal weg, weil keiiner gesagt hatte wozu die tabletten sind, bis später die ärzten meinte "für durchblutung auch in den ohren, aber da wars glaube ich schon zu spät etwas"
der andere HNO arzt meinte das gab man von 25 Jahren trental für durchblutungsstörungen in den beiden


aber ein versuch wärs ja danach nochmal wert vielleicht, spreche den HNO nochmal drauf an.
__________________
Es wird einem erst bewusst wie schön das Leben eigentlich ist wenn man Krank geworden ist.

Geändert von dragonx1234 (09.09.09 um 19:51 Uhr)


Optionen Suchen


Themenübersicht