ich weiß nicht was ich habe, brauche dringend euren Rat!

18.08.09 22:10 #1
Neues Thema erstellen

bastinho1983 ist offline
Beiträge: 2
Seit: 18.08.09
Schoene guten Abend!
ich leide jetzt schon fast über einem halben Jahr und kein Arzt kann mmir helfen!
kurz zu mir, ich bin 25, 178cm groß und wiege so 63kg...

Alles fing so im Februar an...Ich hatte einen Autounfall,war jetzt nich sooo schlimm, bin beim abbiegen mit nem anderen zusammengestoßen...da ich nicht angeschnallt war, bin ich dann mit dem Kopf leicht gegen die Scheibe gedotzt. Hatte aber weder ne beule noch sonst irgendwelche Schmerzen. Ich kam trotzdem dann ins Krankenhaus zur Untersuchung... wurde am Kopf und an der hws geroengt und bekam ein CT, ohne Befund.
Durfte dann auch wieder nach Hause.
Nach 3 Tagen wollte ich dann wieder zur Arbeit und musste aber den Fußweg zur Sbahn Haltestelle abbrechen, weil mir irgendwie schwindelig wurde und druck auf den Ohren bekam.
Nach 2 Tagen bekam ich dann eine dicke Erkältung,allerdings ohne Fieber.
Blieb dann eine weitere Woche zu Hause.
Nächster Versuch zur Arbeit zu gehen, doch wieder bekam ich Kreislaufprobleme.
Aber diesmal anders, alles an mir wurde irgendwie zittrig.
Ich ging wieder nach Hause und legte mich wieder hin.Dann wurd es auch wieder rasch besser.
Dann bekam ich Schlafstoerungen. Ich konnte nachts einfach nichtmehr einschlafen.
Ich bekam Herzrasen und Herzstolpern. Und zweimal hat auf einmal meine linke Hand abends richtig stark angefangen zu zittern. So ca 10min. dann wars wieder vorbei.
Und ich fühlte mich den ganzen Tag so richtig schlapp.
Ich wachte morgens auf stand im Bad und ich war so erschoepft mit nem 100er puls.
Ich konnte einfach nichtmehr arbeiten.
Bin zu meinem Hausarzt gegangen, der Internist ist.
Der vermutete dass das alles nicht mit dem Autonfall zu tun hat, sondern es koennte an meiner Schilddrüse liegen.
Er nahm mir Blut ab und machte ein EKG.
beides absolut in Ordnung.
Er schob es dann auf Stress und verordnete mir ne Woche ruhe.
Die Symptome wurden aber nicht besser. Ganz im Gegenteil, ich hatte keinen appetit mehr und nahm ab.
Immer wieder die Versuche spazieren zu gehen, doch ohne Erfolg, mir wurde es schon nach 5min zittrig, bekam schweißausbrüche und war total am ende.
bin uch danach immer relativ schnell eingeschlafen.
Ich ging von mir aus nochmal zum Orthopäden.
Der machte nochma Roentgenbilder von der HWS und testete meine Reflexe.
doch auch er findet nix. Verordnete mir trotzdem Krankengymnastik. Gebracht hat es nix.
Bin dann nochmal hin und er ließ mich nochma ein CT vom Kopf und HWS machen.
wieder ohne Befund.
Danach ging ich zum Kardiologen,erklärte ihm meine Symptome und auch er vermutete die Schilddrüse... Nahm mir Blut. Auch das wieder ohne Befund.Er teste auch gleich die Eisenwerte und Entzündungswerte.
Alles bestens.
Dann lies er mich ein Langzeit EKG machen. Nix besonderes aufgefallen,
er machte ein Herzecho auch das ohne Befund.
Dann ließ er mich ein Belastungsekg machen.
Das musste ich schon bei 120watt abbrechen, 180 puls und kreislaufprobleme, aber vom Herz kommt das nicht meinte er. Denn die pumpleistung ist so, wie sie bei nem 25jährigen sein sollte.
Was koennte das denn sein? ich weiß einfach nichmehr weiter.
Was mich auch wahnsinnig macht sind meine zittrigen Hände. vor allem die zeigefinger und der kleine finger,sind ständig am zittern!
Im moment hab ich keine schlafstoerungen mehr, dafür koennte ich ununterbrochen schlafen. Ich habe keine Energie mehr.
ICH WERDE ECHT VERRÜCKT! MIR GEHT ES TOTAL SCHEIßE und keiner findet was.
Was auch seltsam ist, dass es Tage gibt wo ich garnix habe und wenn ich liege oder zu Hause bin die symptome auch nich so stark sind.
Ich fasse nochmal kurz meine Symptome zusammen.
zittrige finger, immer (komm mir vor wie ein Alkoholiker)
schwindel
morgendliche Übelkeit manchmal mit Übergeben
Klos im Hals
total erschoepft
letzte woche bin ich nachts aufgewacht und alles hat sich gedreht. hab mich sofort hingesetzt und den kopf gerade gehalten. sobald ich den kopf ein wenig nach links oder rechts neige, hat sich sofort alles gedreht. Ging im Laufe des Tages wieder weg. Der Arzt meinte eine entzündung des Gleichgewichtsorgan.
Aktueller Fall vor einer Stunde. Das ist auch der Grund warum ich jetzt hier poste.
Ich ging draußen eine Runde spazieren. Merkte schon schnell dass ich so ein flimmern vor den Augen hatte und wie ich bei jedem Schritt schwächer wurde.
Dann fingen meine Hände ganz stark an zu zittern, dann meine Beine, die wurden weich wie gummi. Ich kann mich garnichtmehr konzentrieren und werde nervoes. Ich muss mich hinsetzen aber ich bin zu nervoes dafür.
Ich nahm dann 2 Traubenzucker und es ging nach ca einer halben stunde besser. Jetzt habe ich Kopfschmerzen und bin total muede.
Was kann das sein? Eine Unterzuckerung? aber ich habe garnicht so schlecht gegessen. Zum Frühstück 2 toasts und eine Banane,mittagessen ein wiener schnitzel mit salat, nachmittags hab ich noch eine Eisschokolade zu mir genommen.
Kann mir jemand helfen?
wieso habe ich jeden Tag zittrige finger, dass mich total nervoes macht und wieso bekomm ich manchmal so Anfälle beim gehen?
wieso fühl ich mich jeden Tag so total erschoepft?
warum ist mir morgens nachm aufstehen total übel?
was ist los mit meinem Koerper?
ich trau mich garnichtmehr weit weg von meinem zu hause zu gehen, damit ich schnell reagieren kann, falls irgendwas ist.
komischerweise wird das dann zu hause auch wieder schnell besser, außer das zittern der finger und die morgendliche Übelkeit.
Bin für jeden Tip dankbar, denn ich weiß nichmehr weiter.

ich weiß nicht was ich habe, brauche dringend euren Rat!

Malve ist offline
Moderatorin
Beiträge: 22.476
Seit: 26.04.04
Hallo bastinho1983,

zuerst einmal heissen wir Dich herzlich willkommen in unserem Forum.

Könntest Du Deine Schilddrüsenwerte einmal hier einstellen? Wurde auch ein Ultraschall gemacht - wie ist sieht der Befund aus?

Gab es, bevor die Probleme begonnen haben, noch andere Ereignisse (ausser der Erkältung)?

Wurde genau untersucht, ob Deine Zuckerwerte in Ordnung sind?

Liebe Grüsse,
uma

ich weiß nicht was ich habe, brauche dringend euren Rat!

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Mich würde zusätzlich interessieren, ob auch ein MRT von der Halswirbelsäule und evtl. vom Kopf gemacht wurde?

Ich denke bei Deinen Beschwerden an ein Schleudertrauma, auch wenn der Ortopäde nichts findet.
Symptome Schleudertrauma

Oft erst zeitverzögert nach einigen Stunden oder sogar wenigen Tagen zeigen sich schmerzhafte Muskelverspannungen der Hals- und Nackenmuskulatur sowie Kopfschmerzen, die vor allem im Hinterkopf auftreten. Auch das Drehen des Kopfes bereitet Schmerzen. Häufig entsteht das Gefühl, als ob der Hals den Kopf nicht mehr tragen könnte.
Diese Beschwerden verschwinden bei einem leichten Schleudertrauma nach wenigen Tagen oder Wochen. Weitere Symptome, die hinzukommen können, sind:
Schwindel,
Übelkeit, Schwitzen, Zittern,
Sehstörungen,
Ohrgeräusche (Tinnitus),
Schluckbeschwerden,
Schlafstörungen,
Taubheitsgefühle, im Bereich des Gesichts, der Arme und Schultern.
Treten Bewusstlosigkeit, Gedächtnisschwund sowie Übelkeit und/oder Erbrechen auf, muss sofort ein Arzt konsultiert werden.
Symptome Schleudertrauma

http://www.craniotherapie.ch/Schleudertrauma.pdf
http://www.craniotherapie.ch/b_beglinger.html
http://www.neuro24.de/show_glossar.php?id=768

Deshalb würde ich auch nicht zu einer der üblichen Physiotherapien gehen sondern - s. 2 .Link - eher zu einem OsteopathIn bzw. zu einem Cranio-Sacral-TherapeutIn mit viel Erfahrung und langer Ausbildung (beim Telefonieren fragen!).

Verband der Osteopathen Deutschland (VOD) e.V. - Home

Gruss,
Uta

Geändert von Oregano (19.08.09 um 07:30 Uhr)

ich weiß nicht was ich habe, brauche dringend euren Rat!

bastinho1983 ist offline
Themenstarter Beiträge: 2
Seit: 18.08.09
Guten Morgen!
Erst einmal danke für eure schnelle Antworten!
Die genauen Werte meiner Schilddrüse weiß ich leider nich!Die hat mir keiner der beiden Ärzte gegeben! Der Internist hatte damals auch ein Ultraschall gemacht!Er meinte es sei alles okay!
Blutzuckerwerte wurden noch nie getestet!weiß nicht ob die das automatisch mit untersucht haben,als mir Blut abgenommen wurde! Meine Oma ist Diabetikerin und ich hatte 2x so aus Spaß abends nach dem Abendessen Zucker gemessen,da lag der Wert so bei 106!
Und mein blutdruck liegt immer so zwischen 110/120 zu 65/75! Nur jetzt zum Beispiel nach dem aufstehen wo es mir wieder einmal total übel ist lag er bei 140/92! und ich habe einen Druck auf der Brust,aber nur bei bestimmten Bewegungen!und mein Nacken ist auch immer total verspannt!
Aber es wurden 2cts gemacht! Im Krankenhaus und beim Arzt! Die im Krankenhaus meinten sie könnten ein Schleudertrauma erkennen,dass aber alt sei,also nicht vom aktuellen Unfall! Beim Arzt aber wurde dann garnixmehr festgestellt!auch irgendwie komisch!
Ein Mrt wurde nicht gemacht!
Könnte das vllt auch mit meinen Zähnen zusammenhängen? Hatte vor 2jahren ne Wurzelbehandlung bekommen und irgendwie sieht der Zahn komisch aus!dann habe ich noch alle 4 waisheitszähne und noch 2amalganfüllungen!
Aber deswegen Fall ich ja nicht in unterzucker,wenn ich mal 10min spazieren gehe!und fühl mich total schwach!
Ach ja gegen das zittern hatte mir der eine Arzt Magnesium Kalium Tabletten gegeben!die nahm ich 2wochen!aber viel besser ist es nicht geworden!

Liebe Grüße

ich weiß nicht was ich habe, brauche dringend euren Rat!

irnee ist offline
Beiträge: 484
Seit: 20.06.07
ie genauen Werte meiner Schilddrüse weiß ich leider nich!Die hat mir keiner der beiden Ärzte gegeben! Der Internist hatte damals auch ein Ultraschall gemacht!Er meinte es sei alles okay!
Die Werte und Befunde kriegt man normalerweise nur, wenn man danach fragt. Das kannst Du ja nachholen und die Werte hier reinstellen, wenn Du magst.

Viele Grüße
Irene

ich weiß nicht was ich habe, brauche dringend euren Rat!

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Ich glaube eher nicht, daß Du mit dem Blutzucker Probleme hast. Wenn Du Dir die Symptome des Schleudertraumas anschaust, siehst Du ja, daß auch Zittern, übelkeit usw. dazu gehören.

Ich würde auf einem MRT bestehen.
Vor allem aber würde ich mir einen Osteopathen suchen, damit der sich Deine Wirbelsäule mal anschaut. Das frühere Schleudertrauma trägt zu meinem Verdacht erst recht bei.

Gruss,
Uta


Optionen Suchen


Themenübersicht