Kurze Aussetzer - Blackout

15.08.09 20:14 #1
Neues Thema erstellen

Jazzless ist offline
Beiträge: 1
Seit: 15.08.09
Hallo liebe Gemeinde,

seit ein paar Wochen habe ich immerwieder mal kurze "Aussetzer".
Diese "Aussetzer" sind wirklich nur für Wimpernschlag lang (ähnlich wie ein kurzes Zusammenzucken), plötzlich wird alles schwarz und ich verliere für kurze Zeit Orientirueng und jeden Gedanken den ich kurz zuvor noch fest im Kopf hatte.
Bis vor kurzem habe ich mir gedacht das es "irgendwann schon wieder vorbei geht". Aber seit ich diese Aussetzer nun auch schon wärend der Arbeitszeit habe und urplötzlich neben meinem Kollegen mein Werkzeug fallen lasse und es mir so vorkommt als wäre das Gespräch das wir gerade in diesem Augenblick geführt haben schon eine ganze Weile her, habe ich schon die Befürchtung das es irgendwas ernstes sein könnte.

Bis jetzt sind diese Aussetzer auch nur für diese "Wimpernschlag"-lange Zeit gewesen und nach ein paar Sekunden war ich auch wieder bei vollem Bewustsein, Sorgen mache ich mir dennoch.

Kurze Aussetzer - Blackout

irnee ist offline
Beiträge: 484
Seit: 20.06.07
Hallo,

wie läuft das genau ab? Wird Dir schwindlig und Du kippst um (also Kreislaufprobleme), oder bist Du nur geistig kurz weg?

Wenn Du den Eindruck hast, dass das nicht mit Kreislauf, niedrigen Blutdruck o.ä. im Zusammenhang steht (dabei wird einem ja auch mal schwarz vor Augen), sondern es eher Aussetzer des Gehirns sind, dann geh bitte unbedingt zum Neurologen.

Viel Glück
Irene

Kurze Aussetzer - Blackout

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Für mich kling das nach "petit mal", das zur Epilepsie gehört:

Absenzen (Petit Mal) - Kurze Bewusstseinstörung (Absenz), wobei der Patient lediglich in der Tätigkeit erstarrt und nach 5-20 Sek. wieder weitermacht, als ob nichts gewesen wäre; Augen- und Mundzuckungen, schnelle Kau- oder Schluckbewegungen. Solche Absenzen können bis zu 100 mal im Tag auftreten. Erwachsene erkranken seltener daran als Kinder
Epilepsie, Krampfleiden

Auch damit solltest Du zu einem Neurologen gehen.

Gruss,
Uta


Optionen Suchen


Themenübersicht