Bitte dringend um Hilfe; Tinnitus, Augenflimmern, Schmerzen

20.01.07 03:43 #1
Neues Thema erstellen
Bitte um Hilfe [dringend]

Tommy1982 ist offline
Themenstarter Beiträge: 23
Seit: 19.01.07
Hier noch einige Symptome:

- Augenrauschen (engl. Visual Snow, im Deutschen auch Augenflimmern)
- Probleme mit der Verdauung, z.B. Blähungen oder Durchfall
- Muskelverspannungen oder Verkrampfungen
- Häufige Kopfschmerzen, Übermüdung und Konzentrationsschwäche
- Gereiztheit, depressive Verstimmung und Schlafstörungen
- Häufig Schmerzen in den Gelenken oder im Wirbelsäulenbereich
- Seid 10 Jahren verstopfte Nase und komischer weißer Schleim in der Nase
- Oft trockener Hals
- häufiger Harndrang (3-4 Nachts auf Toilette)
- Stimmungsschwankungen
- belegte Zunge, aber nicht immer, häufig morgens
- Augenprobleme
- Kribbeln in den Gliedern
- Abends oft kalte Hände
- seid 2 Jahren sehr oft trockene Haut im Gesicht
- häufig fluessiger Stuhlgang, aber kein Durchfall im eigentlichen Sinne
- tägliche Blähungen
- massiv aufgeblähten Bauch, weil luft nicht ganz raus geht
- seit über 10 Jahren Tinnitus
- Nervosität
- Unruhe
- Reizbarkeit
- Schlaflosigkeit
- ab und an innere Unruhe, daß ich das Gefühl hab mir kribbelt es überall im Körper (Nachts wenn ich aufwache)
- Kopfschmerzen
- oft starke Blähungen
- Schmerzen im linken Thoraxbereich
- Schmerzen in der Lebergegend
- Verschwommenes Sehen
- Kalte Finger
- Verminderte intellektuelle und körperliche Leistungsfähigkeit
- Reizbarkeit
- Müdigkeit
- ab und an Vermehrter Speichelfluß
- Mundtrockenheit
- Gedächtnisschwäche,
- Probleme zu denken
- Angstgefühle
- Durchfall,
- Völlegefühl,
- Blähbauch,
- Häufiger Harndrang
- Weicher Stuhl
- Depressionen
- Antriebsschwäche
- Konzentrationsstörungen
- Schlafstörungen,
- Niedergeschlagenheit,
- Anspannungsgefühl,
- Erschöpfungszustände

Ich werd bald verrückt wenn das so weiter geht :-(
Das kann auf jedenfall nicht alles die Psyche sein. Viele dieser Symptome hatte ich schon vor vielen vielen Jahren, vor allem Tinnitus und Augenrauschen.

Bitte um Hilfe [dringend]

ich_at_ich ist offline
Beiträge: 211
Seit: 06.10.06
Hallo!

Ja, das kann alles von einer Milchunverträglichkeit kommen. Ernähre dich jetzt midestens mal 4 Wochen absolut Milchfrei (auch Spuren) und vorsicht, die machen in Brot, Wurst etc. oft Milchpulver rein. Auch in der Anti-Baby-Pille ist Laktose (!!!).

Falls du in 4 Wochen noch Beschwerden hast, die nicht deutlich am Abklingen sind, kannst du noch weitere Untersuchungen anstellen, aber jetzt ist mal wichtig das der Unverträgliche Stoff weg ist.

Alles Gute

Bitte um Hilfe [dringend]

Tommy1982 ist offline
Themenstarter Beiträge: 23
Seit: 19.01.07
Zitat von ich_at_ich Beitrag anzeigen
Hallo!

Ja, das kann alles von einer Milchunverträglichkeit kommen. Ernähre dich jetzt midestens mal 4 Wochen absolut Milchfrei (auch Spuren) und vorsicht, die machen in Brot, Wurst etc. oft Milchpulver rein. Auch in der Anti-Baby-Pille ist Laktose (!!!).

Falls du in 4 Wochen noch Beschwerden hast, die nicht deutlich am Abklingen sind, kannst du noch weitere Untersuchungen anstellen, aber jetzt ist mal wichtig das der Unverträgliche Stoff weg ist.

Alles Gute
oki doki, danke für den Tipp!

Bitte um Hilfe [dringend]

stewie ist offline
Beiträge: 62
Seit: 07.12.06
Hallo DJ

du hast sehr viel Zeit zum Grübbeln, vielleicht auch etwas zu viel.

Ich an deiner Stelle würde es vielleicht mal mit Sport versuchen. Oder hast du die Möglichkeit jemanden eine Arbeit abzunehmen resp. zu helfen. Körperliche Anstrengung ist toll wenn man dann richtig schön Müde ist und abends sehr gut schlafen kann. Gut auch für die Psyche, dass man etwas gutes getan hat.

Einen langen Spaziergang in der freien Natur, im Wald zB.
Medidation ist auch ganz gut. Höre in dich hinein, deine innere Stimme sagt dir was du brauchst.

Wichtig zu wissen:

Wir haben alles in uns selber um uns zu helfen und zu heilen.

Das Geheimnis liegt in der Gesamtheit und nicht im Detail.
Leider hat das unsere konventionelle Medizin noch nicht geschnallt.

Unser Körper besteht nicht nur aus dem Physischen. Es gibt auch noch den mentale-, emotionale- und spirituelle Körper. Falls du hier Defizite hast, oder diese Teile vernachlässigst, kann der physische Körper Symptome zeigen. Dann sind die Symptome grundsätzlich nicht so wichtig. Jeder Mensch reagiert auch anderst. Wichtig ist das etwas nicht stimmt und du in dich hinein hören solltest. Deine innere Stimme weiss was du brauchst, besser als noch so mancher Medizinmann mit ihren Geräten und Analysen.
Wenn du dich dann wieder gesund fühlst und mental erstark bist, wirst du bessere Chancen haben einen für dich geeigneter Job zu finden.

Denk ma dadrüber nach. Ich habe selber schon einige Erfahrungen gemacht.

Ich wünsche dir den Mut und die Kraft einen neuen Weg zu gehen.

Liebe Grüsse stewie

Bitte um Hilfe [dringend]

Tommy1982 ist offline
Themenstarter Beiträge: 23
Seit: 19.01.07
Zitat von stewie Beitrag anzeigen
Hallo DJ

du hast sehr viel Zeit zum Grübbeln, vielleicht auch etwas zu viel.

Ich an deiner Stelle würde es vielleicht mal mit Sport versuchen. Oder hast du die Möglichkeit jemanden eine Arbeit abzunehmen resp. zu helfen. Körperliche Anstrengung ist toll wenn man dann richtig schön Müde ist und abends sehr gut schlafen kann. Gut auch für die Psyche, dass man etwas gutes getan hat.

Einen langen Spaziergang in der freien Natur, im Wald zB.
Medidation ist auch ganz gut. Höre in dich hinein, deine innere Stimme sagt dir was du brauchst.

Wichtig zu wissen:

Wir haben alles in uns selber um uns zu helfen und zu heilen.

Das Geheimnis liegt in der Gesamtheit und nicht im Detail.
Leider hat das unsere konventionelle Medizin noch nicht geschnallt.

Unser Körper besteht nicht nur aus dem Physischen. Es gibt auch noch den mentale-, emotionale- und spirituelle Körper. Falls du hier Defizite hast, oder diese Teile vernachlässigst, kann der physische Körper Symptome zeigen. Dann sind die Symptome grundsätzlich nicht so wichtig. Jeder Mensch reagiert auch anderst. Wichtig ist das etwas nicht stimmt und du in dich hinein hören solltest. Deine innere Stimme weiss was du brauchst, besser als noch so mancher Medizinmann mit ihren Geräten und Analysen.
Wenn du dich dann wieder gesund fühlst und mental erstark bist, wirst du bessere Chancen haben einen für dich geeigneter Job zu finden.

Denk ma dadrüber nach. Ich habe selber schon einige Erfahrungen gemacht.

Ich wünsche dir den Mut und die Kraft einen neuen Weg zu gehen.

Liebe Grüsse stewie
danke für die Tipps, habe ich schon alles probiert. Es hilft kaum.

Bitte dringend um Hilfe

Anne S. ist offline
Beiträge: 4.240
Seit: 28.03.05
Hallo Dj,

kannst du die Zähne von vornherein ausschließen?

Auch wenn du kein Problem mit Amalgam hast, können Zahnherde verschiedener Art solche Probleme machen.
Haust du wurzelgefüllte Zähne, Brücken oder überkronte Zähne? Auch gegen andere Zahnfüllstoffe (Kunststoff oder Keramik) kann man allergisch reagieren.

Eigentlich kann nur eine Ausschlußdiagnostik helfen.
Die Symptome können natürlich auch von Nahrungsunverträglichkeiten kommen.
Sie auch mal in die Rubrik KPU/HPU.
Vielleicht hilf auch ein Besuch beim Endokrinologen. Stoffwechselkrankheiten verursachen auch sehr viele Symptome.


Ich kann dir nachfühlen, wie man sich bei all diesen Symptomen fühlt.
Vor allem wenn man dann im Umfeld nur Kopfschütteln erntet und sich keiner vorstellen kann, dass ein einzelner Mensch soviele Beschwerden haben kann.
Es gibt kaum eines deiner Symptome, das ich nicht auch hatte.
Bei mir war allerdings das Amalgam schuld.
Heute sind von den vielen Beschwerden die ich hatte, nur noch wenige zurückgeblieben, deshalb kann ich wirklich aus eigener Erfahrung sagen, welche Beschwerden Amalgam hervorrufen kann.

Liebe Grüße
Anne S.

Bitte dringend um Hilfe

Lynx ist offline
Beiträge: 156
Seit: 17.12.05
Hi DJ,

ich hab mich selber lange mit ähnlichen Symptomen und Psychodiagnosen herumgeschlagen. Auch wenn du keinen Zeckenbisss erinnerst: such Dir einen kompetenten Arzt (hier im Forum oder über Borrelioseforen) und laß Dich in einem Referenzlabor untersuchen: LTT und Westernblott sind wichtig. Borrelien werden evt. auch durch andere Insekten übertragen. Man weiß es noch nicht so genau.
Häufig Schmerzen in den Gelenken oder im Wirbelsäulenbereich
sind Leitsymptome bei Borreliose und
- Augenrauschen, Augenprobleme, seit über 10 Jahren Tinnitus, Verschwommenes Sehen
und die ganzen Psycho-Neuro-Symptome könnten auf eine Neuro-Borreliose hindeuten. Weitere Infos findest du unter: http://www.borreliose-berlin.de/

Bitte dringend um Hilfe

Tommy1982 ist offline
Themenstarter Beiträge: 23
Seit: 19.01.07
Ich war vorhin bei meiner neuen Ärztin. Super, sie hat mich auch nicht weiter gebracht und ich fühle mich miss verstanden. Sie schob meine Symptome auf die Psyche usw.
Ich werd mir wieder einen anderen Arzt suchen müssen. :-/

Bitte dringend um Hilfe

Gaby ist offline
Beiträge: 651
Seit: 14.05.05
Hallo Dj Crone
Deine Leiden waren bis vor kurzer Zeit auch die meinen.
Trotz Amalgamentfernung und Ausleitung fühlte ich mich nicht wirklich besser.
Eine wirkliche Besserung meiner Beschwerden trat erst ein, als ich die SCD-Diät einhielt.
Meine Zahnärztin empfahl mir, einmal eine glutenfreie Diät zu probieren.
Diese half mir nur bedingt, da ich viele Lebensmittel der Diät auch nicht vertrage, aber, seit ich die SCD-Diät mit meinen ganz individuellen Verträglichkeiten kombiniere, geht es mir sehr viel besser.
Weder glutenhaltige Nahrungsmittel noch Milchprodukte bekommen mir.
Bei Vermeidung derselben geht es mir sehr viel besser.
Vermeide ich ebenfalls die Kohlenhydrate, dann fühle ich mich wirklich gesund.
Das ist nicht ganz einfach, weil man eine sehr eingeschränkte Diät einhalten muß, aber es zahlt sich aus.

Liebe Grüße
Gaby

Bitte dringend um Hilfe

Tommy1982 ist offline
Themenstarter Beiträge: 23
Seit: 19.01.07
Zitat von Gaby Beitrag anzeigen
Hallo Dj Crone
Deine Leiden waren bis vor kurzer Zeit auch die meinen.
Trotz Amalgamentfernung und Ausleitung fühlte ich mich nicht wirklich besser.
Eine wirkliche Besserung meiner Beschwerden trat erst ein, als ich die SCD-Diät einhielt.
Meine Zahnärztin empfahl mir, einmal eine glutenfreie Diät zu probieren.
Diese half mir nur bedingt, da ich viele Lebensmittel der Diät auch nicht vertrage, aber, seit ich die SCD-Diät mit meinen ganz individuellen Verträglichkeiten kombiniere, geht es mir sehr viel besser.
Weder glutenhaltige Nahrungsmittel noch Milchprodukte bekommen mir.
Bei Vermeidung derselben geht es mir sehr viel besser.
Vermeide ich ebenfalls die Kohlenhydrate, dann fühle ich mich wirklich gesund.
Das ist nicht ganz einfach, weil man eine sehr eingeschränkte Diät einhalten muß, aber es zahlt sich aus.

Liebe Grüße
Gaby
Hi Gaby! Danke für den Tipp, ich werds mal ausprobieren :-) Probieren schadet nicht ;-)
Liebe Grüße zurück!


Optionen Suchen


Themenübersicht