Stark veränderte Darmflora, Darmpilz, allergische Schocks, etc.

10.08.09 20:00 #1
Neues Thema erstellen
stark veränderte Darmflora, Darmpilz, allergische Schocks, etc.

Cheyenne ist offline
Beiträge: 2.011
Seit: 01.12.08
Hallo Antje,

Du hast keine Schilddrüse mehr aber einen erniedrigten TSH Wert.... das ist auf den ersten Blick ungewöhnlich.

Du kannst auch erst einmal schon mit Heilerde anfangen, bindet nur was im Darm ist, Chlorella dagegen löst auch, das kann dann schon schwieriger werden die richtige Dosierung zu finden.

In jedem Fall sagen die Werte, die du da gerade aufgeführt hast, dass Deine Leber ein Problem hat. Was haben die Ärzte zu diesen Werten gesagt? (Möglicherweise hast du es schon erwähnt, aber ich habe nicht mehr den ganzen thread im Kopf).

Lg
Cheyenne

stark veränderte Darmflora, Darmpilz, allergische Schocks, etc.

Shelley ist offline
Beiträge: 10.454
Seit: 28.09.05
hallo antjeheilt,

ich sage es dir noch einmal:

mach clostridien, je nach gefährlichkeit und sorte die enterobacter und die borreliose weg!

hast du gewusst, dass es normal ist, wenn bei borreliose die schilddrüse kaputt geht?

okay; du kannst noch jahrelang nach jedem detail suchen und jedes symptom detailiert behandeln.
es wird dir ja dann schon besser gehen, aber ich dachte, du bist in dieses forum gekommen, weil du die ursache weg machen willst.

höre auf james!
er kennt sich wirklich aus!
und was cheyenne wegen clostridien schrieb, dass die gifte davon ins gehirn gehen stimmt auch.

mach was du willst....

viele grüsse von shelley

p.s.:
und ich bin wirklich nicht jemand, der jedem infektionen und borreliose einredet!
ich zweifle selbst oft, ob borreliose überhaupt krank macht oder nicht und finde, dass sie voll überbewertet wird.
aber bei dir sage ich es: mach die infektionen weg!
ich sage das dir, weil du nicht jeder bist.

__________________
IchDiskutierNichtMitIdioten.ErstZiehnSieMichAufIhrNiveauRab, DannSchlagen'sMichMitIhrerErfahrung.

Geändert von Shelley (28.08.09 um 00:12 Uhr)

stark veränderte Darmflora, Darmpilz, allergische Schocks, etc.

Antjeheilt ist offline
Themenstarter Beiträge: 71
Seit: 24.06.09
@ Cheyenne, Hallo!
die SD ist seit 2 Jahren raus und ich nehme L-Thyroxin. Dies senke ich jetzt ein wenig. Und in 4 Wochen wird wieder nachgeschaut. Dann auch noch mit FT3 und FT4. Die sagen noch mehr oder anderes aus.

Freitag und Samstag ging es mir total beschissen. Hat mich alles umgehauen. Ich fühle mich dann ganz schief. Die Augen- und Kopfprobleme Schwindel, Brennen, Schielen, Schleihersehen waren besonders schlimm. Übelkeit und Kopfschmerzen. Tinnitus unglaublich. Als hätte ich einen Sender im Kopf. Und schnellerer und pochender Herzschlag. Mit pulsieren im rechten Ohr.
Wenn mein Sohn sein Deo benutzt könnte ich ausrasten. Tut körperlich weh. Wenn die Putzfrau im Büro den Flur wischt (bei mir nur mit Wasser) genauso.
Der Magen war wieder ganz zu. Jetzt schmerzt er nach dem Essen. Mein Körper war verkrampft, besonders der Nacken, aber das geht bis in die Hände und Füße. Und es kribbelt und zuckt überall. Wegen des Brennen habe ich viel Wasser getrunken. Ich habe dann auch einen irren Durst. Dann hatten glaube ich meine Nieren Schwierigkeiten. Jedenfalls schwoll es unter meinen Augen total an. Naja....

Die Mittel habe ich Sa per Post bekommen. Ich traue mich nicht ran. :-(. Hatte zu viele Schocks! Geht nicht rein. Angst pur. Sch....

Und in Heilerde ist auch Aluminium drin. Da trau ich mich nicht ran, wegen evtl. Quecksilber.

Am Montag Abend bin ich bei der Klinghardt-HP. voller Hoffnung :-)

Am freitag war ich noch bei der HA um nochmal auf die Werte anzusprechen. LDL oder so.... ok das kontrollieren wir nochmal wegen Tumore und Krebs.... Aber ansonsten. Nein Ihre Leber ist ok. Bilirubin zu hoch da gibt es so ein Morbus blalblabla und die anderen Werte. Das kann schonmal sein, wenn...
Sie könne mir nicht mehr weiterhelfen. Das hört sich alles nach MCS usw. an. und

deshalb rät sie mir zu einem Umweltmediziner.
Kennt wer nen guten im Rhein-Main-Gebiet?

Ich hatte meine Ärztin auch noch auf die Klinik Neukirchen angesprochen, da wäre sie bereit die nötige Unterstützung zu geben. Hat jemand Erfahrung mit der dortigen Aufnahmeabwicklung? Ich rufe mal da an. Und kümmere mich parallel um alles.

Denn noch viel mehr Wochen und Wochenenden alleine in so einer Situation halte ich nicht mehr aus.

Auch dass ich jetzt nicht mal mehr meinen Haferbrei mit Wasser ohne Schmerzen vertrage. Macht mich fertig. Und immer dünner. Bin bald bei -15 kg angelangt. Gott sei Dank hatte ich diese Reserven. Und vorher gut mit Ölen auch die Gewebe aufgebaut.

Gerne würde ich morgen erfahren, was alles die Ursache für die Symptome ist. Und dann jemand fähigen finden, der mir beim Darmaufbau und der Entgiftung hilft.
Mit den vielen Ratschlägen hier so alleine bin ich total durcheinander.

Obwohl es toll ist und mich auch schon weiter gebracht hat. Aber so alleine geht es nicht. Für mich.

Aber bitte hört jetzt nich auf weiter zu schreiben :-) ohne Euch wäre ich noch völlig ahnungslos!

Also nochmals ein dickes, dickes Dankeschön!

Antje

stark veränderte Darmflora, Darmpilz, allergische Schocks, etc.

Kerstin9 ist offline
Beiträge: 2.455
Seit: 25.10.04
Hallo Antje,

das hört sich alles nicht gut an. Wird Zeit, dass du eine gute Unterstützung bekommst. Aber die HP morgen bringt dich bestimmt ein großes Stück weiter.
Ich glaube immer noch, dass deine Leber "überkocht", da können auch die Augenprobleme von kommen (in der TCM hängen Leber und Augen zusammen) und deine Milz und dein Magensystem ist auch "platt".
Wir Zeit, dass etwas Ordnung reinkommt.

Ich wünsch dir viel Glück morgen.

Mein TCM Arzt hat mir Chrysanthemen Tee empfohlen, da er die Leber kühlt. Vor allem würde ich nichts zu mir nehmen, was weitere Hitze erzeugt, wie Yogi Tees, Kaffee...

Liebe Grüße,
Kerstin
__________________
Wer keine Zeit für Gesundheit hat, benötigt später viel Zeit für seine Krankheit (Kneipp)

stark veränderte Darmflora, Darmpilz, allergische Schocks, etc.

Antjeheilt ist offline
Themenstarter Beiträge: 71
Seit: 24.06.09
Hallo Shelley!

Also ich gehe die ganzen Ursachen ja jetzt an.... Du hast ja recht! :-)

Und die SD ist bei mir schon krank, seit ich 11 Jahre alt bin. Da fing sie an zu wachsen. 1. OP mit 21 und die 2. jetzt mit 41, vor 2 Jahren. Nu issi futsch. Dass das falsch war, weiß ich jetzt auch schon. und ich habe daran gearbeitet, dass jetzt zu akzeptieren. Ich habe mich nunmal auf diesen Op-Tisch gelegt. Trotz aller inneren Warnungen.... ich dachte, die wüssten das besser als ich.
Egal. Vorbei.

Komisch ist doch, dass die Ärzte meine Diagnosen und Laborergebnisse gar nicht als Infektionen sehen. Ich war sogar schon bei dem Assistenten von Herrn Klinghardt in Wiesbaden. und der hat mein Blut auf Borrelien untersucht. Negativ. Auf meine Nachfrage, wie das denn sein kann, meine 1. HP hätte doch kinesiologisch Borrelien getestet.... und sie war es ja auch, die mich zu ihm geschickt hat, als es mir so schlecht ging und sie noch auf einem klinghardt-Seminar war, von dem er schon abgereist war.
"Ja Borrelien verstecken sich gerne" Punkt. Mehr nicht.

Also den habe ich jetzt in die Schublade: "an der Patientin kann ich kein Geld verdienen, deshalb helfe ich ihr auch nicht" gesteckt. Ich finde das unglaublich.
Er hatte mich auch schonmal, als ich ganz fertig bei ihm ankam gefragt: "Was wollen Sie denn jetzt, dass ich tue, Frau ...?" noch unglaublicher, oder? Mediziner mit Eid und Klinghardt-Therapeut.....
ok
Sorry, lange Rede :-). Solche Geschichten kennt ihr bestimmt auch alle.

zu mach was Du willst: Du weißt doch auch bestimmt, dass jeder seinen Weg geht. Ich kann doch auch nicht hier im Forum alles unkritisch hinnehmen. Ich muss doch auch eigenverantwortlich handeln. Und Meinungsfindung ist nicht immer auf die schnelle ;-)

.... und ich bin froh, dass ich immer weniger tue, was andere wollen *großeszwinkern*

Aber ich weiß, was Du meinst und Danke Dir, Shelley!

*ein Wink* in Deine Richtung und viele liebe Grüße,
Antje

stark veränderte Darmflora, Darmpilz, allergische Schocks, etc.

Cheyenne ist offline
Beiträge: 2.011
Seit: 01.12.08
Hallo Antje,

deine Geschichte hört sich tatsächlich immer mehr nach chronischen Infektionen an, zumindest was du in den letzten zwei Texten geschrieben hast.

Darauf setzen sich dann gern mal alle möglichen anderen Dinge. Grundsätzlich ist es richtig, Borrelien verstecken sich im chronischen Stadium und dann bildet der Körper meist keine Antikörper mehr. Deshalb brauchst da wirklich einen Spezialisten der die Klinik kennt. Es gibt in Offenbach einen:google mal Borreliose und Frankfurt, dann erscheint er. Keine Erfahrungen mit ihm, scheint allerdings spezialisiert zu sein. Ist ein Privatarzt.

Bevor Du zu Antibiotika greifst, lass bitte den CD 57 testen, liegt der unter 60 dürftest Du ziemlich sicher eine chronische Borre oder andere Infektion haben. Dann sind Antibiotika absolut tabu, du schiesst dir den Rest Deines Immunsystems damit ab.

Ansonsten liegen gute Erfahrungen mit ausgefeilteren Bioresonanzgeräten wie Scio vor, um zumindest mal einen Anhaltspunkt zu bekommen was los ist.

Heilerde sollte natürlich schadstofffrei sein, kann Deine Angst gut verstehen, mit den Sachen kann allerdings nichts schief gehen. Dennoch, wenn Du Dich nicht wohl fühlst damit, lasse es lieber, bis es wieder etwas ruhiger ist.

Wichtig ist auch, dass Du eine Untesuchung der Nährstoffversorgung machen lässt: entweder per Blut (Vollblut) oder anderes. Du dürftest Dich in einer Mangelsituation befinden.

Falls die Borreliose nicht weiter führt, andere Infektionen abprüfen lassen (EBV,Chlamydien).

Von Neunkirchen habe ich gutes und weniger gutes gehört, es hängt wahrscheinlich vom Fall ab. Ich bin mir nicht sicher in wieweit sich firm sind in der infektiologischen Richtung.

Ich wünsche Dir, dass Du bald einen fähigen Arzt findest, dieses in der Luft hängen muss wirklich unerträglich sein.

Alles Gute
Cheyenne

stark veränderte Darmflora, Darmpilz, allergische Schocks, etc.

Ruedi ist offline
Beiträge: 3.453
Seit: 15.06.08
Zitat von Antjeheilt Beitrag anzeigen
Ich war sogar schon bei dem Assistenten von Herrn Klinghardt in Wiesbaden. und der hat mein Blut auf Borrelien untersucht. Negativ.
Hallo Antje,

allso, wenn Du mit diesem Herr Klinghardt, Dr. Dietrich Klinghardt meinst, dann kann ich nur sagen, dass dieser Assistent in Wiessbaden mir nicht so ganz geheuer vorkommt. Ein Klinghardt assistenten, welcher nach Borrelien im Blut schaut, ist nun wirklich kein vertrauenswürdiger assistent und schon gar nicht von Klinghardt. Wenn Du mir den Name per PN geben willst, dann werde ich das am richtigen Ort melden.
Liebe Grüsse
Ruedi
__________________
Grauzone Pflegezone www.gzpz.ch

stark veränderte Darmflora, Darmpilz, allergische Schocks, etc.

Antjeheilt ist offline
Themenstarter Beiträge: 71
Seit: 24.06.09
ja, genau den meine ich und ja, er assistiert wohl bei den Seminaren.

Aber ihn gleich melden? Darüber muss ich noch nachdenken.... aber er hat tatsächlich genau so gehandelt und gesprochen. Und ich musste tatsächlich nachfragen, als er sagte Borreliose negativ. Die Antwort kannte ich eigentlich schon, durch die Information aus dem Netz. Aber ein uninformierter Patient hätte eben nur diese Antwort bekommen.

Als sein Problem kann ich mir vorstellen: Ich war die Patientin einer anderen HP. Also zum Geldverdienen nicht geeignet..... Vielleicht war das auch seine Zwickmühle.
Die Art und Weise finde ich nicht ok.

Melden? Oder ihn einmal darauf persönlich ansprechen. Die Möglichkeit hätte ich ja auch noch....

Ich denke drüber nach!

Antje mit qualmendem Hirn :-)

stark veränderte Darmflora, Darmpilz, allergische Schocks, etc.

Shelley ist offline
Beiträge: 10.454
Seit: 28.09.05
mcs soll auch von borreliose kommen...

wobei ich wie gesatg nicht so an borreliose glaube.

aber trotzdem...

__________________
IchDiskutierNichtMitIdioten.ErstZiehnSieMichAufIhrNiveauRab, DannSchlagen'sMichMitIhrerErfahrung.

stark veränderte Darmflora, Darmpilz, allergische Schocks, etc.

Antjeheilt ist offline
Themenstarter Beiträge: 71
Seit: 24.06.09
Hallo Cheyenne,
jetzt hast Du mir wieder so viele Infos gegeben!
ja Infektionen, dass glaube ich auch. Und an Antibiotika wage ich mich jetzt eh nicht ran.
Dann schon eher Deine guten Hinweise! :-)
Da sage einer, was er will. Der müsste mich schon gehörig überzeugen. Dann verkrümeln sich die Borrelien doch noch mehr, oder? Was ist denn der CD57? Muss ich mal suchen....

Nährstoffversorgnung, Mangel:
folgende Untersuchung war schon gemacht: kopiere ich in die nächste Antwort, ist in meinem 1. Text drin.

Also im Moment ziehe ich die Klinik nur in Betracht, wenn mein Thema Darmaufbau und Entgiftung im Vordergrund steht. Denn auf Antibiotika habe ich keine Lust. Das macht mich bestimmt noch fertiger.

Meine Abwehr *dreimalaufholzklopfen* war bisher immer ganz gut! Habe nie Infekte, auch den meines Sohnes letzte Woche, heftiger Durchfall mit Fieber, hat ihn echt umgehauen, habe ich nicht abbekommen.

Ich bin die letzten 2,5 Jahr täglich 30-40km Rad gefahren, da ich kein Auto hatte. Bis zum letzten Herbst ging es mir ganz gut damit, d.h. ich hatte schon mal gedacht, "au Frau, Du wirst alt!". Also ich war auch schon mal kaputt. Aber dachte halt auch, dasds ist normal: Arbeit, 2 Kinder, alles ohne Auto erledigen, da ist man schonmal müde. Habe ja auch noch die 1jährige Ausbildung abends gemacht und so.... Da hatten ja schon die Reaktionen auf die scharfen Gewürze, Yogitees und so begonnen.
Also irgendwas älteres schlummert da. Und dann immer bis an die Grenzen und drüberweg gehen, war bestimmt nicht gut.

Ich hoffe echt auf Morgen, besonders auf die Ursachenfindung.

Der Arzt in Offenbach ist bestimmt zu teuer für mich :-(. Aber im Hinterkopf habe ich ihn jetzt.

Ich denke aber auch, dass die MCS und Müdigkeit und evtl. Elektrosensib. jetzt hinzukommen, weil ich so angeschlagen bin.

Kennst Du das Buch von Dr. Mutter: Gesund statt chronisch krank ? Unglaubliches Werk!
Bin jetzt halb durch. manchmal lese ich schielend :-)

Ich berichte weiter! Danke schön für Alles!


Optionen Suchen


Themenübersicht