Stark veränderte Darmflora, Darmpilz, allergische Schocks, etc.

10.08.09 20:00 #1
Neues Thema erstellen
stark veränderte Darmflora, Darmpilz, allergische Schocks, etc.

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo Anje,

was mir gerade auffiel: dieses Brennen deutet ja auf eine nervliche Beteiligung hin. Das kann wiederum von einem Vitamin B12-Mangel herkommen. Ist in der Richtung schon mal geschaut worden?
Hier wird gerade darüber geschrieben: http://www.symptome.ch/vbboard/oxida...tml#post345222

Gruss,
Uta

stark veränderte Darmflora, Darmpilz, allergische Schocks, etc.

Cheyenne ist offline
Beiträge: 2.011
Seit: 01.12.08
Chlostridien sind Fäulnisbakterien im Darm, die Ammoniak produzieren, dieser wiederum belastet die Leber, das macht müde und geht ins Gehirn, das macht matschig im Gehirn und richtet dort einiges an Schäden an.

Erste Hilfe für die Eigenmedikation: Ozovit ein Pulver aus der Apotheke, sowie ornithin (Aminosäure) für die Ausleitung des Ammoniak aus dem Gehirn (letzteres merkt man sofort). Die Dinger sind recht hartnäckig, gegen gängige Antibiotika resistent, im Gegenteil sie vermehren sich dadurch nur, weil der gegenspieler (Coli-Bakterien) wegfällt.

Schulmedizinisch wird Vancomycin genommen (auch ein AB) in der Regel als Zäpfchen, damit wirkt es nur lokal, denn die Moleküle sind zu groß um die Darmwand zu passieren.

Ansonsten natürlich Dickdarmbakterien zum Aufbau, das ist allerdings eine längerfristige Sache.

In jedem Fall würde ich diese Dinger sehr ernst nehmen, da sie Leber und Gehirn schädigen, auch wenn die Ärzte irritierenderweise in den Stuhlbefunden häufig nicht ernst nehmen.

Ornithin im Selbsttest, da kannst Du nix falsch machen, kann dir Aufschluss geben, in wieweit diese Bakterien für einen Teil Deiner PBs verantwortlich sind.

lg
cheyenne

stark veränderte Darmflora, Darmpilz, allergische Schocks, etc.

Antjeheilt ist offline
Themenstarter Beiträge: 71
Seit: 24.06.09
Hallo Uta, guten Tag!
Hier ein Auszug aus der letzten Blutuntersuchung vom Neurologen/Orthomolekularmedi., der mit dann auch ViSan von "seiner eigenen" Firma OrthoSan empfahl.
Blut: Mikronährstoffe außer Eisen ist alles im Keller, kleines Blutbild VMA ok,

Vitamin: Holotranscobalamin untere grenze,

Arterissklerose: Homocystein zu viel, Stufe 2b nitrosativer Stress: Nitrotyrosin zu hoch, ZNS: Dopamin zu niedrig, Noredrenalin/Adrenalin Quotient zu hoch, GABA zu hoch

Das Holodingsda ist also niedrig, unter Grenze halt.
Soll ich hier nochmal genauer untersuchen lassen?

Danke ! und liebe Grüße für den Sonntag
Antje

stark veränderte Darmflora, Darmpilz, allergische Schocks, etc.

Antjeheilt ist offline
Themenstarter Beiträge: 71
Seit: 24.06.09
nochmal für Uta:
und auch das zu hohe Homocystein deutet auf B12-Mangel hin!
Ok. Dienstag spreche ich mit der neuen Ärztin darüber
LGAntje

stark veränderte Darmflora, Darmpilz, allergische Schocks, etc.

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Ich denke, es ist auch so klar, dass Du einen Mangel an B12 hast. Da wäre es besser, Du würdest gleich mit der neuen Ärztin darüber sprechen, wie man den langsam aber sicher beheben kann.

Vitamin B12 als Stickoxid-Gegenspieler - Symptome, Ursachen von Krankheiten - Forum, Hilfe, Tipps zu Gesundheit
Ausgewählte Vitamin B12-Präparate - Symptome, Ursachen von Krankheiten - Forum, Hilfe, Tipps zu Gesundheit
Vitamin B12: Ein Mangel kann Ursache vieler Symptome sein!

Gruss,
Uta

stark veränderte Darmflora, Darmpilz, allergische Schocks, etc.

Antjeheilt ist offline
Themenstarter Beiträge: 71
Seit: 24.06.09
Hallo Chayenne!

Danke, ich werde es probieren und dann berichten.
...und für den Dickdarm da hilft doch Mutaflor, oder? Habe ich noch im Kühli!
Lese gerade in meinen Darmergebnissen, dass die Mutaflorbakterien fehlen. Der Orthoarzt hatte mir Lactobact premium genannt. Da ist der Bakterienstamm nicht enthalten.
Das probier ich dann auch nochmal aus

(Darm: Bakterien aerob.zu wenig Escherichia coli und noch weniger Enterocôccus species, und extrem hoch ist Enterobacter species.
Bakterien anaerob: Bifido niedrig, Bacterioides untere Grenze, Lactobacillus zu niedrig und Clostridium zu hoch
Hefen Schimmelpilz: albicans etwas erhöht
PH-Wert, obere Grenze)

Viele Grüße, Antje

stark veränderte Darmflora, Darmpilz, allergische Schocks, etc.

Antjeheilt ist offline
Themenstarter Beiträge: 71
Seit: 24.06.09
Uta: Die drei Themen - danke hierfür - lese ich jetzt mal durch!

Grüße,
Antje

stark veränderte Darmflora, Darmpilz, allergische Schocks, etc.

James ist offline
Moderator
Leiter WIKI
Beiträge: 5.601
Seit: 20.05.08
Hallo Antje,

lies bitte mal in unserem Wiki Immunsystem, ESBL (Krankenhauskeim), Fehlbesiedlung im Darm, Selbstvergiftung und Säure-Basen nach. Eventuell findest Du dort Hinweise.
Ich halte die Darmsanierung für äußerst wichtig und meine, dass eine Vielzahl Deiner Probleme auf die Schieflage der Darmflora zurück zu führen ist.
__________________
Die Krise ist ein produktiver Zustand. Man muß ihr nur den Beigeschmack der Katastrophe nehmen. Max Frisch, schweizerischer Architekt und Schriftsteller

Gruß, James

stark veränderte Darmflora, Darmpilz, allergische Schocks, etc.

James ist offline
Moderator
Leiter WIKI
Beiträge: 5.601
Seit: 20.05.08
hatte noch vergessen:

Anfänglich hat Du von Clostridien berichtet. Clostridium difficile ist auch ein berüchtigter Krankenhauskeim, der sich gern nach AB-Behandlungen unangenehm bemerkbar macht. Wie sieht es damit inzwischen aus?
__________________
Die Krise ist ein produktiver Zustand. Man muß ihr nur den Beigeschmack der Katastrophe nehmen. Max Frisch, schweizerischer Architekt und Schriftsteller

Gruß, James

stark veränderte Darmflora, Darmpilz, allergische Schocks, etc.

Antjeheilt ist offline
Themenstarter Beiträge: 71
Seit: 24.06.09
Hallo James!
Die Clostridien.... ich hatte ja Anfang Juli diese Stuhluntersuchung und dazu das zu Themenbeginn eingestellte Ergebnis. Dieser Arzt riet mir dann zu Nystatin (wage ich mich noch nicht ran), Lactobact premium (nehme ich täglich seit 2 Wochen ein) und einem NEM (VioSan) seiner Firma (OrthoSan). Das nehme ich seit 1 Woche täglich.
Auf die Clostridien hat mich dann erst Shelley aufmerksam gemacht.
Deine Themen werde ich lesen.
Leider geht es mir gerade wieder zunehmend schlechter. Diese Nacht war schon so schlimm. Heute habe ich nichts ausergewöhnliches gegessen (Haferflocken, Wasser, Jaggery (ayurv. Rohrzucker), gek. Süsskartoffel mit Steinsalz, 2 magensch. Kaffee mit Jaggery, 3 Maiswaffeln ohne Salz. Gut ne? Und jetzt geht es wieder richtig ab im Körper. Alle Häute brennen und jucken, die Nase geht zu, das Herz rast, die Haut wird rot wie Sonnenbrand, der Magen geht zu, die Musulatur krampft, das Herz schmerzt, auch alle (alle!) Schleimhäute brennen und jucken sogar in den Ohren! Au scheiße, wieso jetzt wieder so ein Attacke. Hatte n och eine Maiswaffel gegessen, das NEM-Mittel den Rest geschluckt. Löse mir das immer mit Wasser auf, ohne die Kapselhülle und trinke das dann innerhalb 2 Stunden. Das lasse ich morgen mal weg. Und dann hatte ich noch 2 Zucchini für meine Kinder geerntet. Da sind so komische Haare dran und auch an den Pflanzen und bin wie so oft barfuß über die Wiese gelaufen. Das wars... ich verstehe das alles nicht mehr und bin verzweifelt und habe einfach keinen Bock mehr. Jetzt naht die Weinattacke.
Scheiße
Entschuldige.
Ziehe mich zurück. Ich kann einfach nicht mehr
Antje


Optionen Suchen


Themenübersicht