Stark veränderte Darmflora, Darmpilz, allergische Schocks, etc.

10.08.09 20:00 #1
Neues Thema erstellen
Stark veränderte Darmflora, Darmpilz, allergische Schocks, etc.
Binnie
Zitat von Antjeheilt Beitrag anzeigen
hallo Binnie..... wie leitest Du denn Amalgam aus? Ich trete da so auf der Stelle und begegne so nur Leuten und Ärzten, die daran Zweifeln, dass das "meine" Ursache ist. Obwohl ich Schwermetalle nach DMSA im Stuhl ausgeschieden habe und das schwarz auf weiß habe. *verzweifelt*
Heute Abend versuche ich mal Deine Geschichte hier zu finden....
Antje
Hallo Antje,

in meinem Profil steht eigentlich das Wesentliche zu meiner Krankengeschichte.

Ich leite gar nicht mehr aus, weil ich mittlerweile geradezu einen Horror vor Chelatbildnern habe! Ich habe ja zeitweise wahnsinnig viel DMPS bekommen und bin erst dadurch richtig krank geworden!

Meiner Meinung nach kann man Amalgam nicht von heute auf morgen ausleiten, wenngleich es sicherlich eine wesentliche Mitursache bei vielen Erkrankungen darstellt! Aber das Ausleiten dieses Supergifts braucht sicherlich Jahrzehnte, und am besten unterstützt man diesen Prozess wohl, indem man möglichst eine Rundumversorgung mit allen wichtigen Mikronährstoffen gewährleistet, sich gesund ernährt, gutes Wasser zu sich nimmt, viel Bewegung an der frischen Luft hat, und sich von allen weiteren Schadstoffquellen möglichst fern hält...

Im Mund hast Du ja hoffentlich kein Amalgam mehr ?

Viele Grüße
Binnie

Geändert von Binnie (03.11.10 um 18:54 Uhr)

Stark veränderte Darmflora, Darmpilz, allergische Schocks, etc.

Antjeheilt ist offline
Themenstarter Beiträge: 71
Seit: 24.06.09
An Jürgen,
ich kenne Brennen überall.
Aber nicht immer auf einmal überalle.
Es gibt stellenweises
oder wanderndes
oder eben die Sekrete
oder wie Sonnenbrand - hier besonders dann oberer Rücken und Dekoltee (hilfe wie schreibt man das denn *g*)
oder gerade vorne und hinten unter den unteren Rippen
oder auch nach Kohle die Rückvergiftung am Darmende und Po
oder bei rizinus am ende dann genau auch dort
oder die Gelenke
oder Arme und Beine
oder oder oder
oh je....
Nach meiner Meinung sitzen Gifte im Verdauungstrakt und das Brennen verbreitet sich von dort.
Seit dem letzten Nystatinversuch komme ich überhaupt nicht mehr klar :-(
Antje

Stark veränderte Darmflora, Darmpilz, allergische Schocks, etc.

Antjeheilt ist offline
Themenstarter Beiträge: 71
Seit: 24.06.09
Hallo Binnie,
hab im Mund fast gar nichts mehr ;-)
ich lese mal bei Dir....
Ich habe schon bei Einnahme der NEMs etc das Gefühl, dass zu viel Entgiftung bei mir angeschoben wird. Hast du schonmal Rizi probiert?
Alles Liebe,
Antje

Stark veränderte Darmflora, Darmpilz, allergische Schocks, etc.

Spiritueller ist offline
Beiträge: 308
Seit: 01.04.10
Zitat von Antjeheilt Beitrag anzeigen
An Jürgen,
ich kenne Brennen überall.
Aber nicht immer auf einmal überalle.
Es gibt stellenweises
oder wanderndes
oder eben die Sekrete
oder wie Sonnenbrand - hier besonders dann oberer Rücken und Dekoltee (hilfe wie schreibt man das denn *g*)
oder gerade vorne und hinten unter den unteren Rippen
oder auch nach Kohle die Rückvergiftung am Darmende und Po
oder bei rizinus am ende dann genau auch dort
oder die Gelenke
oder Arme und Beine
oder oder oder
oh je....
Nach meiner Meinung sitzen Gifte im Verdauungstrakt und das Brennen verbreitet sich von dort.
Seit dem letzten Nystatinversuch komme ich überhaupt nicht mehr klar :-(
Antje
...antje,

da ich eine menge praktische erfahrungen (10 jahre) habe, speziell in deinem bereich, mit gänzlich anderen methoden, ladungsverschiebungen! quantenphysikalische vorgehungsweisen und und.
biete ich dir meine hilfe an.....ob.
die weitere vorgehungsweise kannst du bestimmen.......
( ich habe kein interesse mein theoretische wissen über das oben geschriebene hier auszubreiten. )
lieben gruß
jürgen

Stark veränderte Darmflora, Darmpilz, allergische Schocks, etc.

CharlyBrown ist offline
Beiträge: 21
Seit: 28.10.10
[QUOTE=Binnie;563789]Hallo Natalie, oder soll ich lieber Charly sagen,
Huhu Binnie und Antje,

Charly Brown heißt mein Pferd, wollte mich hier nicht mit Natalie anmelden :-)

Ich denke mal über den "Poschi" (lustig - nie zuvor gehört... ) kann man sich so ziemlich alle Probiotika zuführen, die man sich auch oral zuführt. Ich speziell nehme hier halt das Multidophilus von Solaray.

Was ist genau Multidophulus? Sind das Tabletten/Zäpfchen? Kannst Du das empfehlen? Habe aktuell nur Pulver, das ich in Wasser auflöschen muss - etwas schwierig....naja, ich fand "Poschi" netter als Ar..., Hintern etc. :-)

Könnt Ihr mich noch bitte aufklären über:
DMPS
NEM's

Was ist das?

Bei mir sind die Muskelschmerzen schon besser geworden.

Das Brennen habe ich auch immer noch sehr stark am Darmende im Inneren...furchtbar fühlt sich das an, als wäre alles innerlich entzündet...wenn der Inhalt dann draußen ist, geht es erstmal wieder, danach mit nachrutschender Nahrung gehts wieder los...trinke dann immer viel, das hilft ein bißchen...
Was auch hilft ist kalte Buttermilch - herrlich, fühlt sich an, als würde sie das Brennende neutralisieren.

Ich habe auch das Gefühl, dass sich Leber und Niere helfen (ist ja auch so) wenn ich das dann erstmal raus habe, renne ich mir pipimäßig einen Wolf.....
unglaublich. Da mein Urin auch manchmal ganz heiß ist und seit Monaten so ein komischer "Film" darauf ist (ist schon wieder besser geworden), gehe ich davon aus, dass ich hierüber genauso entgifte.....

Ich würde mir ja wünschen, dass die Ärzte den Stuhl mal auf Säuren und Giftstoffe (wie in meiner Theorie erwähnt, Ammoniak, Butandiol, Schwefelwasserstoff etc.) untersuchen würden - aber ich weiß nicht, ob das geht und ob die Ärzte meinen Eindrücken glauben...
Möchte auch versuchen, dass sie die Pufferkapazität des Blutes untersuchen und eine sogenannte Anionenlücke.... (Richtung Azidose)....ob das klappt?
Bin morgen im UKE.

Schlimm ist das - es geht einem echt dreckig...und die Ärzte tun das ab, weil ja das normale Blutbild okay ist.....

Liebe Grüße, Natalie

Stark veränderte Darmflora, Darmpilz, allergische Schocks, etc.

Antjeheilt ist offline
Themenstarter Beiträge: 71
Seit: 24.06.09
Hallo Binnie,
jetzt habe ich bei Dir gelesen....
und ich wollte immer mal zu Dr. M.....
Es gibt wohl keinen geraden für jeden gültigen Weg, hm, und um so schwieriger, je kranker, ist doch auch zu fühlen, was ist gut für mich und was nicht.
Das Bauchgefühl ist doch bei uns weg oder?
Lange Zeit und vielleicht auch immer noch, dachte oder denke ich, so ganz im Hinterstübchen, was hab ich nur falsch gemacht, was ist wann und warum schief gelaufen, und das Thema Strafe oder Gerechtigkeit. Aber das hilft auch alles nichts :-)
Martin dem Tiggaa rate ich immer nur und ausschließlich nach vorne zu gucken, hinter uns liegt die unabänderliche Vergangenheit, es ist Kraftverschwendung da noch lange gedanklich zu verweilen. Selber bin ich auch noch nicht so gut darin, merke ich oft ;-)

Und über Deine Seite bin ich auch über die Infusionen gestolpert, die haben mir ja arge Schwierigkeiten bereitet! Da muss ich nochmal drüber nachdenken....

Einen schönen Abend,
Antje

Stark veränderte Darmflora, Darmpilz, allergische Schocks, etc.

Antjeheilt ist offline
Themenstarter Beiträge: 71
Seit: 24.06.09
Hallo Natalie,
wie ist es Dir in der Klinik ergangen?

NEMs sind Nahrungsergänzungsmittel
und
DMPS ist ein Chelatbildner, da musst Du mal hier in den Threads lesen oder googeln.
Ich kann jetzt nicht genau genug erklären, wie diese dem Körper helfen Schwermetalle zu entgiften.

Hast Du denn schonmal drüber nachgedacht, ob Du irgendwie Gifte in Dir gespeichert haben könntest, die sich manchmal lösen und dann eben z.B dem Verdauungstrakt stark zusetzen?

Du beschriebst ja soeben, dass es dort brennt, wo der Stuhl sitzt im Dickdarm.....
Das kenne ich auch sehr gut.

"Da mein Urin auch manchmal ganz heiß ist und seit Monaten so ein komischer "Film" darauf ist "
Da habe ich noch nie drauf geachtet..... auf die Oberfläche meine ich, mal probieren.
(Früher habe ich den mal getrunken!) Das mache ich jetzt besser nicht *lächel*

Du hast geschrieben, dass Du seid 14 Jahren krank bist. Weißt Du noch wie es anfing? Hast Du sonst chronische Geschichten oder so?

Bis bald und liebe Grüße,
Antje

Stark veränderte Darmflora, Darmpilz, allergische Schocks, etc.

CharlyBrown ist offline
Beiträge: 21
Seit: 28.10.10
Hallo Antje,

Danke der Nachfrage, der Arzt im UKE hat sich echt Zeit gelassen, damit hatte ich nicht gerechnet, Hut ab (bin aber auch privat versichert aufgrund von Selbständigkeit), da geben sie sich ja grundsätzlich mehr Mühe...leider...dürfte eigentlich nicht so sein.

Es war sehr interessant!
Also die hatten Folgendes untersucht:
Darmspiegelung (mal wieder...) - nichts
2 Atemtests: einer war grenzwertig positiv (komisch, fühlt sich heftig an und unr grenzwertiges Ergebnis)
4 Stuhlproben: 3x Elastase (Bauschspeicheldrüseninsuffizienz, schon seit diesen 14 Jahren, konnte mir bis gestern keiner erklären, warum)
1x spezielle, seltene Erkrankungen (fragt mich nicht, war alles negativ).
Die Bauchspecheldrüse und der Atemtest sprechen für eine Dünndarmfehlbesiedelung.
- also Overgrowth - Bestätigung meiner und Euer Theorien!
Interessant fand ich auch, dass es passt, dass sich so auf Kohlehydrate und Zucker reagiere - auch typisch für Dünndarmfehlbesiedelung und dass man Wasser in den Darm zieht (das habe ich auch).
Dazu passt auch die Pankreasinsuffizienz (alles macht Sinn, nach 14 Jahren, prima...).
Die Bauchspeicheldrüse produziert Vakuolen (oder so ähnlich), kleine Kügelchen, in denen die Verdauungsenzyme enthalten sind. Die Bauchsp.dr. gibt die Kügelchen dann in den Dünndarm ab, wo sie durch Proteine (ich glaube, er hat Proteine gesagt) gespalten werden und die Enzyme setzen sich frei.
Wenn eine DDFB vorliegt, funktioniert das nicht, die Enzyme werden nicht freigesetzt - zusätzliche Erschwernis, da die für die Verdauung und Spaltung der Nahrung wichtig sind. Echt super....man man man.....
Wir kommen der Sache näher, nicht schlecht.
Der Arzt hat mir jetzt ein spezielles Antibiotikum verschrieben "Rifaximin", das gibt es noch nicht lange in Deutschland, das macht wie eine Art "Reset" alle Bakterien im Darm platt, danach soll man mit Mutaflor wieder anfangen, aufzubauen.
Bin mir aktuell noch nicht sicher, ob ich das wirklich nehmen soll oder ob ich versuche, das über die Nahrung hinzubekommen, weil ja schon eine Besserung (natürlich noch schwankend und nicht weg) eingetreten ist. habe Angst, dass das Zeug die Klebsiellen nicht mit platt macht - und dann hab ich ein Problem......
Ich gehe nochmal in mich. Habe den Arzt auch auf Fructosye und Lactose angesprochen - es ist doch so (Ihr hattet Recht), dass JEDER Zucker von den Bakterien genutzt wird.
Also brauche ich ein anderes Basenpräparat und darf doch kein Obst essen.
Gestern Morgen hatte ich auf die Schnelle unterwegs eine Banane gegessen, das kam nicht so gut. Werde auf jeden Fall "süßes" Obst weglassen wie Weintrauben, Ananas und Bananen. Saures Obst, hoffe ich, geht noch...
Ich esse ja eh nur noch Sauermilchprodukte, Obst, Gemüse und Fisch....ganz großes Kino....

Was meint Ihr dazu? Soll ich das Antibiotikum nehmen?

Es gibt in Hamburg übrigens wohl noch so ein Spezialinstitut für Reizdarmproblematiken, wo sie wohl auch viel forschen. Da würde mich der Arzt auch noch hinschicken....aber Reizdarm ist immer so ein großer "Pott", in den man der Einfachheit halber reingeworfen wird.

Zu meinen "Vergiftungserscheinungen" hat er nix gesagt, das könnte so heftig nicht sein...dann würde man das am Blut und an den Leberwerten sehen...na super...habe ihn - mutigerweise, hihi - auf das Gewebe im Körper angesprochen - das könnte man nicht untersuchen.....

Er hat auch eingeräumt, dass sie bei Darmgeschichten noch viel forschen und nicht alles geklärt ist.....das kennt man ja schon...dann sollen sie mal Gas geben :-)

Bis bald, liebe Grüße, Natalie

Stark veränderte Darmflora, Darmpilz, allergische Schocks, etc.

Antjeheilt ist offline
Themenstarter Beiträge: 71
Seit: 24.06.09
Liebe Natalie,

ich rate von Antibiotika ab, aber das kann auch ganz falsch sein. Es ist mein Bauchgefühl, das sagt, Finger weg von dem Zeug. Alles platt machen.... hat er ausdrücklich gesagt, dass dann auch die Klebdinger ;-) vernichtet sind?
Und wenn dann danach wieder die falschen Bakterien, die eigentlich in den Dickdarm gehören, im Dünndarm landen? Ist die Fehlbesiedlung wieder da..... warum ist die denn überhaupt entstanden? Und bekommst Du diese Ursache mit dem Antibiotika weg?

Das mit dem Wasser...... wenn ich mit Rizi den Darm reinige kommt eine irre Menge Wasser heraus, ich dachte schon mal woher ist das denn alles....

Im Moment weiß ich nicht, ob ich nicht mit dem Rizinus zu viel im Darm zerstöre....

Hier versammeln sich die ratlosen ;-)

Was ist denn, wenn wir Enzyme zuführen? Regazym plus......

Ein anderes Basenmittel.... welches nimmst Du jetzt? ist es zuckerhaltig?

Hast Du schonmal Deine ganze Geschichte (14 Jahre) Revue passieren lassen?

einen schönen Tag wünscht Antje

Stark veränderte Darmflora, Darmpilz, allergische Schocks, etc.

gabrieli ist offline
Beiträge: 43
Seit: 06.03.07
Hallo an Euch: Gibt es Euch noch? Mein Sohn (fast 15) ist genau daran erkrankt, keiner hilft, sind total verzweifelt. Habt Ihr etwas gefunden, das heilt? Lieben Gruß


Optionen Suchen


Themenübersicht