Seit 2 Jahren durch die Blasenhölle

07.08.09 18:41 #1
Neues Thema erstellen

Blumenwiese ist offline
Beiträge: 4
Seit: 07.08.09
Hallo alle miteinander,

ich bin echt am Ende, weiß nicht mehr weiter. Seit fast zwei Jahren leide ich unter immer wieder kehrenden tierisch schmerzhaften Blasenentzündungen. Seit etwa einem Jahr ist Migräne dazu gekommen und jetzt tritt beides immer gehäufter und in immer kürzeren Abständen (2 Wochen, wenn überhaupt) auf. Ich habe bereits alles durchlaufen was man urologisch tun kann. Blasenspiegelung ohne Befund, Strovac Impfung, Uro Vaxom Immunisierung. Antibiotikas natürlich ohne Ende, Cranberry, Angocin, alle möglichen pflanzlichen Mittel. Ich habe versucht, den Urin sauer, dann alkalisch zu halten, alles. Ich war bei einem Heilpraktiker mehrere Male, der immer nur an meinem Becken rumdrückt und sonst nichts. Bis vor zwei Jahren war ich völlig gesund. Dann hatte ich ein pfeiffersches Drüsenfieber, und seitdem das ausgeheilt ist werde ich die Blasenentzündungen nicht mehr los. Und seit einem Jahr noch diese schlimme Migräne. Ich will so echt nicht leben. Ich kann nicht mehr, und so kann es nicht weiter gehen, ich verliere noch meine Ausbildung wegen alledem. Kann irgendjemand mir bitte helfen?

Liebe Grüße.

Seit 2 Jahren durch die Blasenhölle

Blumenwiese ist offline
Themenstarter Beiträge: 4
Seit: 07.08.09
Also ich habe mir gerade das andere große Thema zur Blasenentzündung durchgelesen und möchte das unbedingt probieren, den Körper zu entsäuern. Es klingt wirklich alles sehr logisch und alles, was man sonst erzählt bekommt, von wegen ansäuern hilft ja nicht. Ich habe nun eine Frage noch dazu. ich habe heute eine akute Entzündung.War heute morgen gegen zehn beim Urologen, der mich weg schickte, weil keine Bakterien im Urin wären. Habe jedoch dieselben Schmerzen wie sonst auf bei einer Blasenentzündung. Ich habe zwar Antibiotika hier, möchte die aber nicht nehmen wenn es geht und meine Frage an euch ist nun: Was kann ich gegen die akute Entzündung tun? Ich habe Brennen beim Wasserlassen, es sticht und zieht zwischendurch in der Harnröhre und fühlt sich wund an. Ich würde mich gern sofort ins Auto setzen und in die dienst habende Apotheke fahren um mir etwas zu holen was mir hilft. Was kann ich nehmen? Bitte schreibt mir
Liebe Grüße,
blumenwiese.

Seit 2 Jahren durch die Blasenhölle

Angie ist offline
Beiträge: 3.390
Seit: 18.04.08
Hallo Blumenwiese,

bei einer akuten Blasenentzündung würde ich ein Präparat aus Bärentraubenblätter nehmen. (mir fällt der Name leider nicht ein)

Viel trinken! (aber das weisst du ja)
Ansonsten bei häufiger auftretenden Blasenentzündungen würde ich mal einen Test auf Chlamydien machen lassen.

Gute Besserung!

LG

Angie

Seit 2 Jahren durch die Blasenhölle

Angie ist offline
Beiträge: 3.390
Seit: 18.04.08
hi,

ich habe nochmal nachgeschaut . Arctuvan heißt das Mittel; außerdem helfen Preiselbeeren auch recht gut.

LG

Angie

Seit 2 Jahren durch die Blasenhölle

Blumenwiese ist offline
Themenstarter Beiträge: 4
Seit: 07.08.09
Hallo dankeschön erstmal! Test auf Clamydien hatte ich schon, negativ. Also es wird seit Stunden nicht großartig schlimmer aber geht auch nicht weg. Das ist die erste Blasenentzündung die ich nicht mit Antibiotika behandle. Ich dachte immer ich müsste sterben wenn ich nicht sofort was nehme aber bis jetzt hält es sich auf dem Level.
liebe grüße blumenwiese.

Seit 2 Jahren durch die Blasenhölle

Livio ist offline
Beiträge: 6
Seit: 17.07.09
Hallo

Schau mal unter Weihrauch-Kapseln und Wobenzym nach.

Gruss Livio

Seit 2 Jahren durch die Blasenhölle

fiori ist offline
Beiträge: 16
Seit: 03.10.08
Gehts schon besser ?

lg


Optionen Suchen


Themenübersicht